Welche Komplikationen schätzt Ihr, was ist überflüssige Spielerei?

Diskutiere Welche Komplikationen schätzt Ihr, was ist überflüssige Spielerei? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, auch wenn ich weiß, dass das morgendliche Aufziehen für viele eine wahre Freude ist, trage ich fast ausschließlich Automatik...

Sprezzatura

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2020
Beiträge
30
Hallo zusammen,

auch wenn ich weiß, dass das morgendliche Aufziehen für viele eine wahre Freude ist, trage ich fast ausschließlich Automatik. Gangreserveanzeige finde ich klasse, gleiches gilt für Chronografen. Überflüssige Spielerei sind für mich ewiger Kalender, Terminkalender und Schlagwerk.

Wie haltet Ihr es mit den Zusatzfunktionen mechanischer Uhrwerke? Was lässt Eure Herzen höher schlagen und worauf verzichtet Ihr nur allzu gerne?
 

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
5.172
Überflüssig ist für mich alles außer:
Datum, Wochentag, kleine Sekunde, Gangreserve, Mondphase, vorausgesetzt, die vorgenannten sind gut umgesetzt und eine Taucherlünette ist auch zu haben.
 

Sprezzatura

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2020
Beiträge
30
Witzig, Wecker-Armbanduhren sind mir bislang noch gar nicht „über den Weg gelaufen“. Habe gerade mal gegoogelt und bin sofort über einige interessante Modelle gestolpert.
 

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
16.626
Ort
Mittelhessen
Komplikatonen mag ich sehr und habe inzwischen auch das Eine oder Andere in der Sammlung: Datum, Zeigerdatum, Tag und Datum, Großdatum, Vollkalender, Jahreskalender, GMT/zweite Zeitzone in verschiedensten Formen, Mondphase, Gangreserveanzeige, Chronograph, Armbandwecker, retrograde Anzeigen.

Verzichten werde ich auf einen Ewigen Kalender. Reizen würde mich das zwar, aber bei der Vielzahl meiner Uhren ergibt es wenig Sinn, sich einen Ewigen zu kaufen und den dann nur 2-3 Wochen im Jahr zu tragen. Entweder hätte ich dann sehr viel Arbeit, den Kalender jedesmal einzustellen oder aber die Uhr müßte 49 Wochen im Jahr sinnlos ihre Runden auf einem Uhrenbeweger drehen, nur um dann alle 5 Jahre nach effektiv vielleicht 4 Monaten Tragezeit teuer revidiert zu werden.
 

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
14.276
Ort
Spinalonga
Tag und Nachtanzeige für den Grafen von Monte ....

LG, Christo, ähmm Carlo ;-) sorry.
Minuten Rep. und Schlagwerke finde ich gut.
Chronograph ist fast schon bei mir ein Muss,
Datum muss nicht und ein permaneter Sekundenzeiger ist Pflicht.
 

railz

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
47
3 Zeiger und Datum ist bei all meinen Uhren Pflicht. GMT, chronographen, Tag+Datum, Gangreserve finde ich gut, den Rest nicht zwingend schlecht aber wird es in meiner Sammlung wohl in absehbarer Zeit nicht geben.
 

ausserirdischesindgesund

Dabei seit
11.06.2019
Beiträge
430
Ort
Linz, Österreich
Prinzipiell fände ich fast alle Komplikationen sinnvoll, sogar obskure wie Zeitgleichung, Tageslänge oder die Positionen von Planeten. Was ich für mich persönlich sinnlos finde sind Sachen wie islamische Gebetszeiten oder sowas, oder Kalendersysteme von Kulturen mit denen ich nix am Hut hab.

Weil aber mechanisch realisierte Komplikationen teuer und empfindlich sind, vor allem ein analoges Zifferblatt leicht überladen, habe ich außer bei meiner Casio keine Komplikationen die über das Datum hinausgehen. Und ich wünsche mir eigentlich mit einer einzigen Ausnahme auch keine. Nicht auf einer Armbanduhr die ich regelmäßig trage. Oder nur auf einer Digitaluhr, eventuell.

Die Ausnahme ist die Mondphase, eine vom praktischen Nutzwert für mich völlig sinnlose Komplikation. Aber sie sieht dekorativ aus, und wirkt irgendwie beruhigend finde ich. Dafür würde ich sogar die dann unvermeidliche Datumsanzeige mit Monat akzeptieren.
 

AlexanderEX2

Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
485
Sekunde, Minute und Stunde. Das reicht mir.
GMT an meiner EX2 interessiert mich nicht. Habe ich noch nie gestellt. Datumslupe erzeugt für meine Augen genau das Gegenteil.
Datum an meiner SMP300 kann ich auch nicht lesen.
Datum für mich also auch unwichtig.
 
G

Gast37985

Gast
Jede Form des mechanischen Exhibitionismus wie Löcher im ZB finde ich unnötig. Glasböden sind gerade noch tolerierbar.
Tourbillions halte ich für dekadent… außer in Taschenuhren :D
 

6tiwon

Dabei seit
20.11.2020
Beiträge
417
Ort
Homburg / Saarland
Stunde Sekunde und Minute. Den Rest kann ich mir im Handy anschauen.
Mit zuvielen Zahlen und Totalisatoren und noch mehr Zahlen auf dem ZB wird mir ganz schummrig.
 

navitimer11

Dabei seit
15.06.2008
Beiträge
2.199
Ort
NRW
Ich sehe das Thema der Komplikationen immer im kompletten Kontext mit der Uhr. Es gibt welche, die mir nur als Zwei- oder Dreizeigervarianten gefallen (z.B. Nomos, bei anderen wiederum finde ich bestimmte Komplikationen herstellerspezifisch hübsch. Gangreserve und Mondphase z.B. besonders bei Breguet, Chronographen bei Breitling etc...
 
Thema:

Welche Komplikationen schätzt Ihr, was ist überflüssige Spielerei?

Welche Komplikationen schätzt Ihr, was ist überflüssige Spielerei? - Ähnliche Themen

Habring² - the Watch Making Couple - Ein Besuch in der Manufaktur: Innovative Uhrenmarken haben es mir schon seit langem angetan. Manche der ganz großen Brands sind ja eher sparsam mit neuen Werken und In-House...
[Erledigt] Omega Speedmaster Professional Chronograph 42mm Moonwatch, neuwertig: Lieber Uhrenfan, zum Verkauf steht meine Originale "Moonwatch", In der Ausführung, in der sie tatsächlich auch auf dem Mond war Stahl mit...
Vielseitig, hübsch, präzise: Longines Conquest V.H.P. GMT (L3.718.4.96.6): Eigentlich sollte es ja eine Automatik werden. Aber wie man so schön sagt: Die Wege des Herrn sind unergründlich. Und das gilt umso mehr für...
Patek Philippe Annual Calendar Ref-5205G-001: Hallo und guten Abend liebe Uhrenliebhaber und "Uhrennarrische"! Meine letzte Uhrenvorstellung ist fast 3,5 Jahre her, wofür es mehrere Gründe...
Eiscafé oder Nudelgericht? Nein, Uhr! Meine Titoni Heritage Two-Tone und eine kleine Firmengeschichte: Titoni - das klingt eher nach der italienischen Eisdiele bei mir um die Ecke, oder nach einer Pasta-Spezialität auf der Speisekarte meines...
Oben