Welche Batterien für Quartzer?

Diskutiere Welche Batterien für Quartzer? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich habe neben meinem automatischen Uhren auch noch ein paar Quartzer in der Box, Frauchen hat nur Quartzer (ok sind auch nur zwei :) ) und die...

Pedal2Metal

Themenstarter
Dabei seit
08.10.2019
Beiträge
180
Ich habe neben meinem automatischen Uhren auch noch ein paar Quartzer in der Box, Frauchen hat nur Quartzer (ok sind auch nur zwei :) ) und die Kinder haben irgendwelche günstigen Kinderuhren mit Quartz Werk.
Jetzt ist eine Batterie meiner Liebsten und die eines Kindes leer.
Da es mittlerweile viele Uhren geworden sind und mein Stamm Konzi die Preise erhöht hat, möchte ich selber wechseln. Sas sind so die gängigsten Batterien, die ich mir hinlegen sollte?
 

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.818
Ort
Niedersachsen
(...)
Sas sind so die gängigsten Batterien, die ich mir hinlegen sollte?

Es gibt Uhrenbatterien un diversen Größen, und auch die benötigte Spannung kann sich unterscheiden. Ich habe sieben Quarzuhren mit unterschiedlichen Werken, und jedes Werk braucht seine "eigene" Batterie. Es ist eher ein Zufall, wenn zwei unterschiedliche Werke die gleiche Batterie haben.
Hier einige Beispiele für Uhrenbatterien:
SR936SW
SR927W
SR920SW
SR916SW

Wenn Du das Werk (genaue Bezeichnung) kennst, kannst Du im Internet herausfinden, welche Batterie das Werk braucht.

Gruß, Bert
 

Pedal2Metal

Themenstarter
Dabei seit
08.10.2019
Beiträge
180
Danke für deine Antwort! Okay dann versuche ich erstmal rauszubekommen welche Batterien ich brauche. Dann macht es ja keinen Sinn sich einen „Grundstock“an Batterien zuzulegen, bzw. nur wenn ich weis welche ich brauche.
 

Pajiji

Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
735
Meide unbedingt die Marke "Camelion", damit habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht.
Da ich nur hochwertige Quarzuhren besitze, benötige ich oft neue Batterien. Mein Stamm-Uhren-Mann verwendet "Renata", sind glaube ich aus CH. Er nimmt nur 5-6 € für den Wechsel und ist auch sonst recht genial (in AB).

Pajiji
 

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.818
Ort
Niedersachsen
Dann macht es ja keinen Sinn sich einen „Grundstock“an Batterien zuzulegen, bzw. nur wenn ich weis welche ich brauche.

Nein, das macht keinen Sinn, es sei denn die Uhren benötigen die gleiche Batterie. Achte unbedingt auf die Bezeichnung der Uhren-Batterie (meine Batterien beginnen mit den Buchstaben "SR..."), denn andere Knopfzellen können auslaufen, und das bedeutet für die Uhr Totalschaden.

Renata ist natürlich die erste Wahl, aber wenn sie bei Deinem Händler nicht vorrätig ist, kannst Du zu einer anderen bewährten Marke greifen. Neben Renata habe ich gute Erfahrungen mit Sony, Varta und Mexell. Kauf keine No-Name-Batterien.

Gruß, Bert
 

Michi-G

Dabei seit
14.05.2012
Beiträge
1.143
Sehe ich genauso.
Ich nutze meistens Maxell, Sony oder Varta.
Auf keinen Fall diese Zellen, die in verschiedenen Typenzusammenstellungen auf einem Blister für 1-2€ verkauft werden.
Die sind selbst den Preis nicht wert.
Selbst wenn sie nur kurz halten ist es schon ärgerlich, aber die Wahrscheinlichkeit, daß sie auslaufen ist einfach viel zu groß.

Hilfreich ist noch das hier: https://www.google.com/url?sa=t&sou...Vaw06q562kce_umXIwEli4bTk&cshid=1581192218368
 

Steffen.B.

Dabei seit
19.08.2019
Beiträge
65
Ort
Sachsen-Anhalt
Sofern die alte Batterie noch in der Uhr ist, genügt meißt ein Blick darauf. In den allermeißten Fällen ist dort die Batteriegröße eingeprägt.
Standard sind die SR Nummerierungen. Viele Batterie-Hersteller benutzen jedoch eigene Nummerierungen. Online finden sich genug Vergleichstabellen, um die passende Batterie zu finden.

Es macht wirklich keinen Sinn sich Batterien auf Vorrat zu legen. Dafür gibt es einfach zu viele verschiedene Größen. Die meißten Uhrenbatterien versorgen die Uhr für ca. 2 Jahre. In den etwas besseren CASIO Uhren sind sehr oft 10-Jahres Batterien eingesetzt.
Definitiv Finger weg von den Billig-Batterien ! Die halten nicht lang und beschädigen die Uhren durch auslaufen. In Quarzuhren werden üblicherweise Silberoxid- oder Lithium- Batterien eingesetzt, beide laufen nicht aus. In Solar-Uhren kommen Lithium-Ionen-Akkumulatoren zum Einsatz.

Ich persönlich bevorzuge VARTA oder RENATA, das sind zuverlässige Markenprodukte und kosten auch nicht die Welt.
VARTA verwendet eigene Batterie-Bezeichnungen. Die SR920SW nennt sich bei VARTA bspw. V371. Bei SONY stehen oftmals beide Bezeichnungen auf der Verpackung drauf, also SR920SW und 371. Die Vergleichstabellen sind da wirklich hilfreich. ;-)
 
Thema:

Welche Batterien für Quartzer?

Welche Batterien für Quartzer? - Ähnliche Themen

[Erledigt] Dugena Damen Dresswatch, Quartz, Golden, 2009: Ich Verkaufe eine schöne Elegante Dugena Quartz Uhr. Box + Ersatzglieder. Die Uhr ist kaum getragen und hat keinen Abrieb aber ein paar...
Kaufberatung Brauch glaube was neues... mech. Sportuhr bis 1900€: Moin Liebe Mitglieder des Uhrforum, ich bin mal wieder auf der Suche nach Inspiration für was neues :) Ich habe jetzt die letzten 3 Monate mit...
[Erledigt] Swiss Military Submariner Classic Quartz, plus einen Festina Quartzer als Zugabe: Ein paar Schubladenfunde dürfen gehen Hier ein Swiss Military Submariner Classic Quartzer ca. 10 Jahre alt, Gebrauchsspuren, aber keine tiefen...
[Erledigt] Certina Quartz Vintage: Hallöle alle miteinander, es sind zu viele Uhren im Kasten, deshalb kommt hier diese schöne Certina Quartz Vintage zum Verkauf. Dies ist ein...
[Erledigt] Cartier Tank Quartz Full Set aus 1988 (925 Silber vergoldet, 18kt tri-color & römisch Blatt): Hallo liebes Forum, ich habe mich entschlossen ein Trio aus meiner zu selten getragenen Cartier Sammlung anzubieten um mir von diesem Erlös eine...
Oben