Uhrenbestimmung Weiß jemand etwas über so eine Uhr?

Diskutiere Weiß jemand etwas über so eine Uhr? im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Auf ihr steht "Domino Präzision". Sie hat zwei rückseitige Schutzdecken ("Edelstahl / Rostfrei"), ist recht flach und geht sehr genau mit langer...
akrisios

akrisios

Themenstarter
Dabei seit
20.07.2009
Beiträge
258
Auf ihr steht "Domino Präzision". Sie hat zwei rückseitige Schutzdecken ("Edelstahl / Rostfrei"), ist recht flach und geht sehr genau mit langer Gangreserve. Das Werk ist ganz schön mit Sonnenschliff und Streifenschliffen versehen. Ich war ganz überrascht als ich sie öffnete das das Werk wenigstens so verziert war. Ist es eine Military-Uhr?

Weiß jemand etwas über Firma, Werk, Baujahr? Ich tippe so auf deutscher Hersteller zwischen 1914-1940. Oder später?

Eine Info (egal welche) fänd ich klasse! :super:
 

Anhänge

detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
829
Hallo !
Die Ziffern sind nicht übermalt vielmehr ist es die Leuchtfarbe die an einigen Stellen schon abgegangen ist.
Mfg.Detlef!
 
H

holger 57

Gesperrt
Dabei seit
15.01.2010
Beiträge
1.286
Ort
Harz
Hallo,
ich bin Detlefs Meinung.
Das ZB ist original - die Leuchtfarbe der Zahlen ist gealtert.
Den Zeigern fehlt leider die Leuchtmasse.
Die Marke Domino wurde von der Firma
Societe d'Horlogerie de Bassecourt
verwendet.
Eine militärische Verwendung der Uhr ist nicht unwahrscheinlich.
Sind auf der Aussenseite des Rückdeckels irgendwelche Gravuren zu erkennen?
Das Werk ist mit 16Steinen (davon mindestens 4 in gepreßten Chatons) als obere Mittelklasse anzusehen.
Ich vermute hergestellt in der Schweiz in den 30-er Jahren des vorigen Jahrhunderts.
Gruß Holger
 
akrisios

akrisios

Themenstarter
Dabei seit
20.07.2009
Beiträge
258
Super! Danke an alle. Wieder mal hat sich gezeigt das ihr echte Uhrendetektive seid. :super:
 
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
864
Ort
Oly 1972
Eine militärische Verwendung würde ich eher ausschließen,dafür ist die Uhr zu flach.
Ich Tippe eher auf eine Frackuhr aus den 40-iger Jahren des letzen Jahrhunderts.
Der Bügel am Pendant ist typisch für eine Frackuhr.
 
H

holger 57

Gesperrt
Dabei seit
15.01.2010
Beiträge
1.286
Ort
Harz
Sind auf der Aussenseite des Rückdeckels irgendwelche Gravuren zu erkennen?
 
akrisios

akrisios

Themenstarter
Dabei seit
20.07.2009
Beiträge
258
Nein, keine Gravuren. Auf beiden Deckeln. Wahrscheinlich nur eine zeitgenössische Uhr im Military-Look für den, bereits ja erwähnten, Frack. Freue mich trotzdem über die Uhr da sie "irgendwie" eine besondere Ausstrahlung hat wie kaum eine meiner (guten) Uhren. Obwohl (oder gerade weil?) das Blatt schon "lange gelebt" wirkt. Zumal ich sie für wenig Piaster (ca. EUR 35,--) aus der Bucht gefischt habe ohne das Werk zu sehen und überrascht über das kleine Schatzkästchen fürs Auge nach der Auster-Öffnung war.
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.583
Ort
Eurasburg
Hallo,

eine sehr schöne Uhr, herzlichen Glückwunsch.
Was die Herkunft angeht, würde ich eher auf Schmid-Schlenker aus Schwenningen tippen, die den Namen Domino auch benutzt haben. Dafür spricht das fehlende "Swiss Made" auf dem Zifferblatt und das deutsche Wort Präzision, das eine Firma aus dem französischsprachigen Teil der Schweiz wohl kaum benutzt hätte.

Gruß
Badener
 
Rata

Rata

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo, akrisios,

eine sehr schöne Taschenuhr, die würde mir auch gefallen, ich wünsche dir viel Freude an dem hübschen Teil:klatsch:! Und ich teile Badeners Einschätzung über die Herkunft der Domino, vom Alter her denke ich, dass sie, wie meine Stowa hier https://uhrforum.de/stowa-taschen-oder-frackuhr-aus-den-1940ern-oder-1950ern-t83155 aus den Dreißigern des letzten Jahrhunderts stammt. (Den Fehler mit der Altersangabe in meinem Thread-Titel würde ich gerne richtig stellen, weiß aber nicht wie es geht.. doch innen ist mein Irrtum berichtigt..)

Die Leuchtmasse in den Zeigern zu ersetzen wird nicht leicht sein, da du dabei kaum den Ton der Ziffern treffen wirst:???:. Aber vielleicht kann ein Spezialist ja beides neu auftragen, ohne dabei den Charme, den die alte Dame hat, zu zerstören.

Glückwunsch zu der schönen Uhr und danke fürs Zeigen:-)!

Viele Grüße, Otto
 
Zuletzt bearbeitet:
H

holger 57

Gesperrt
Dabei seit
15.01.2010
Beiträge
1.286
Ort
Harz
Hallo Rata und Badener,
ich habe auch im Lexikon der ...
nachgesehen. Schmid-Schlenker hat aber nur Großuhren hergestellt.
Gruß Holger
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.583
Ort
Eurasburg
Hallo Holger,

laut Lexikon der Deutschen Uhrenindustrie schon. Aber es gab wohl mehrere Großuhrenhersteller, die (in kleineren Stückzahlen) auch Taschenuhren hergestellt oder herstellen haben lassen, vielleicht auch nur als Werbematerial.
Ob es wirklich Schmid-Schlenker war, sei dahingestellt, es spricht aber m. E. einiges für eine deutsche Herkunft.

Gruß
Badener


Gruß
Badener
 
akrisios

akrisios

Themenstarter
Dabei seit
20.07.2009
Beiträge
258
Also ich denke fast auch das es eine Deutsche ist. Denn auf der Innenseite der Rückdeckels steht "Edelstahl" & "rostfrei". Alerdings scheint die Werksherkunft mit der 432-Angabe bei Ranfft klar geklärt durch Phenix/F zu sein. Das wäre ja mal eine erfreulich frühe uhrgewordene Völkerverständigung der "Erbfeinde" :klatsch:
 
H

holger 57

Gesperrt
Dabei seit
15.01.2010
Beiträge
1.286
Ort
Harz
Hallo Badener,
auf Seite 556 lese ich
Domina und nicht Domino
Produkte: Tischuhren, Penduletten, Pendulen, Jahresuhren und Wohnraumuhren mit zahlreichen eigenen Werken.

Ich bleibe also bei meiner Meinung, daß es sich um eine Schweizer Taschenuhr handelt, die ohne weiteres militärisch verwendet worden sein kann.

Gruß Holger
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.583
Ort
Eurasburg
Ich weiß, dass da Domina steht, aber im Index steht Domino. Die Frage, wo jetzt der Fehler liegt, wird wohl offen bleiben...
 
Thema:

Weiß jemand etwas über so eine Uhr?

Weiß jemand etwas über so eine Uhr? - Ähnliche Themen

  • Weiß jemand wie dieser Stift hier heißt?

    Weiß jemand wie dieser Stift hier heißt?: Ahoi Uhrenfreunde Ich hätte da eine Frage und würde gerne wissen wie denn dieser kleine Stift für Verschlüsse bei Edelstahlarmbändern heisst. Also...
  • IPhone müllt sich zu. Ursache (3fach Dateien) gefunden. Aber wieso!? Weiss jemand Rat?

    IPhone müllt sich zu. Ursache (3fach Dateien) gefunden. Aber wieso!? Weiss jemand Rat?: Hi, ich habe eine IPhone SE mit 32 GB Speicher. Ständig kommt die Meldung, dass der freie Speicher unter 100 MB liegt und ich mein Telefon...
  • Weiß jemand etwas über diese IWC?

    Weiß jemand etwas über diese IWC?: Hallo IWC- Freunde, kann mir jemand etwas zu dieser Uhr sagen, die ohne Box und Papiere aus dem Nachlass meines Vaters stammt? Sie hat ein...
  • Armbanduhr auf „Schein“ – Mai 1948 - weiß jemand etwas zu der Uhr?

    Armbanduhr auf „Schein“ – Mai 1948 - weiß jemand etwas zu der Uhr?: Kürzlich konnte ich ein zeitgeschichtlich äußerst interessantes Kuriosum erwerben, nämlich ein „Bezugsrecht für eine Uhr“ ausgestellt am 15...
  • NY0040-09EE - Weiß jemand die Glasstärke / - dicke?

    NY0040-09EE - Weiß jemand die Glasstärke / - dicke?: Ich möchte meiner Citizen Promaster NY0040 ein neues Glas, diesmal Saphir, schenken. Kennt jemand hier die Stärke / Dicke des Glases? Das...
  • Ähnliche Themen

    Oben