Watchesandart in Köln

Diskutiere Watchesandart in Köln im Werbeforum Forum im Bereich Marktplatz; Hi Boris, die LF ist ein Traum und das grüne Blatt sieht stark aus. Dennoch finde ich das helle Blatt passender zu dieser Uhr. 30 Stück sind ja...
Pro One

Pro One

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
5.287
Ort
do bin i dahoam
Hi Boris,

die LF ist ein Traum und das grüne Blatt sieht stark aus. Dennoch finde ich das helle Blatt passender zu dieser Uhr. 30 Stück sind ja nicht gerade wenig für eine LE und diesen Hersteller, der meines Wissens so um die 170-180 Uhren/Jahr herstellt. Mich würde mal interessieren in welcher Stückzahl die Opaline abgesetzt wird, die ja auch anläßlich des 10-jährigen Jubiläums von LF lanciert wurde. Das werden wir allerdings wohl nie erfahren.
 
redsubmariner

redsubmariner

Themenstarter
Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.792
Die Opaline hat ein attraktiveres Zifferblatt. Durch die farblichen roten Akzente assoziiert das Blatt sogar mit den Blättern alter Day Dates, womit Leute was anfangen können.
 
redsubmariner

redsubmariner

Themenstarter
Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.792
Die Reef von Formex dauert noch bis Ende Januar. Ich mach jetzt mal ein Video von der Essence.

Langsam kehrt Ruhe ein. Da hab ich Zeit für was anderes.

Hier noch ein Video von meinem letzten Besuch bei Laurent Ferrier:

 
redsubmariner

redsubmariner

Themenstarter
Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.792
Eine ganz besondere Uhr. Das Hauptzifferblatt besteht aus Körperteilen des Skarabäus Käfers. Der T-Rex besteht aus fossilen Teilen eines echten T-Rex.

 
redsubmariner

redsubmariner

Themenstarter
Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.792
Schönen Sonntag.

 
redsubmariner

redsubmariner

Themenstarter
Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.792
Marco Lang ist seit geraumer Zeit dabei seine eigene Uhr zu entwickeln. Heute war es soweit. Die "Zweigesicht" hat Zeitanzeigen auf beiden Seiten. Seht es einfach an.
 

Anhänge

redsubmariner

redsubmariner

Themenstarter
Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.792
Das Jahr 2020 geht zuende. Für sehr viele Menschen war es alles andere als ein gutes Jahr. Das ist traurig und hoffentlich ändert sich das in 2021.

Für mich war es ein sehr gutes Jahr. Ich habe unfassbar interessante Menschen kennengelernt.

IMG_7970.JPG
Der Mensch, der mich am meisten beeindruckt hat, war da ich ja ein grosser Uhrenliebhaber bin, Daniel Roth. Seines Zeichens der Uhrmacher, der Breguet einst wiederbelebt hat, so wie wir Breguet heute unter der Swatch Group kennen, der danach die Marke seines eigenen Namens gegründet hat, die heute weiterlebt unter Bulgari, und schliesslich seinen ganz kleinen aber extrem feinen "Jean Daniel Nicolas" zwei Minuten Tourbillon entwickelt hat. Dieser wird seit ca. 2000 in einer jährlichen Stückzahl von 2 bis 3 Uhren gebaut.

Ich habe einen Tag lang mit ihm verbracht im vergangenen Sommer. Ein ganz tolles Erlebnis, und seine Uhren sind ein Traum.

Ich wünsche Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und bleibt gesund. Bis bald.
 
redsubmariner

redsubmariner

Themenstarter
Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.792
Im vergangenen Jahr habe ich erstmalig eine wundervolle Moritz Grossmann Uhr individuell für einen Kunden entwickelt in Zusammenarbeit mit Kari Voutilainen. Es war eine äusserst interessante und lehrreiche Erfahrung für mich und wir haben grossen Spass daran gehabt.

Das Zifferblatt der Moritz Grossmann Hamatic stammt von Kari Voutilainen. Die Uhr trägt das Hamatic "Automatikwerk". Das ist eine Hammerautomatik, wie es sie in keiner anderen Armbanduhr derzeit gibt. Das Basisdesign basiert auf alten Taschenuhren von Perrelet und Breguet. Es wurde für die Armbanduhr jedoch komplett überarbeitet, und in der ersten Prototypenversion hat es auch noch nicht funktioniert und musste nochmal überarbeitet werden. Insgesamt hat das Werk ca. 3 Jahre Entwickelungsarbeit verschlungen.

Es wird weitere Einzelstücke mit Moritz Grossmann geben, aber dieses Mal gemeinsam mit Jochen Benzinger und in einem anderen Fall basiert das Zifferblatt auf einem speziellen Lack eines bekannten deutschen Autoherstellers. Details werde ich hier sicher mal erzählen, wenn diese Uhren fertig sind.

Die Prozesse solcher Einzelstücke bis zur Fertigungsreife dauern Wochen und Monate. In der Zwischenzeit müssen alle beteiligten Parteien viel zusammenarbeiten und zusehen, den Wunsch und den Traum des Kunden zu erfüllen. Für mich bedeutet das auch so manch lange Nacht, in der ich gemeinsam mit dem Kunden schaue, was er sich vorstellt, und dann muss ich schauen, was können die Hersteller machen. Vieles geht, aber nicht alles. Oft ist das ein langes hin und her zwischen Traum und Wirklichkeit.

Mancher fragt sich, warum die Kunden nicht selber direkt zu dem Hersteller gehen? Erstens, die Hersteller sind oft gar nicht so vernetzt. Zweitens, die Arbeit mit dem Kunden ist extrem zeitaufwändig. Drittens, ich bin selber sehr kreativ, künstlerisch und habe viele Ideen. Diese Ideen helfen den Kunden dann ein Konzept zu erarbeiten, welches ich dann in einem Projekt mit diversen Herstellern bespreche, bis ich weiss, wohin die Reise geht.

Hier ist noch ein Foto von der Moritz Grossmann Benu mit Guilloche Blatt von Kari Voutilainen. Zudem habe ich noch etwas ganz interessantes für den Kunden gemacht: Und zwar habe ich eine Firma in Zürich kennengelernt, die sogenannte digitale Zertifikate erstellt. Für diese Uhr hat der Kunde ein digitales Zertifikat, dass er jederzeit einsehen kann und wo alle Informationen zur Uhr über eine Blockchain gespeichert sind begleitet mit allen notwendigen Fotos. Sollte er das Papierzertifikat verlieren, ist das nicht tragisch, er kann es geradewegs wieder ausdrucken. Fotos der Uhr sind auch hinterlegt, damit man auch in 20 Jahren noch nachweisen kann, ob diese Uhr wirklich so original ist.

20200817_113647.jpg
 
MartlRS

MartlRS

Dabei seit
28.08.2011
Beiträge
4.790
Ort
Roth in Middlfrange
Im vergangenen Jahr habe ich erstmalig eine wundervolle Moritz Grossmann Uhr individuell für einen Kunden entwickelt in Zusammenarbeit mit Kari Voutilainen. Es war eine äusserst interessante und lehrreiche Erfahrung für mich und wir haben grossen Spass daran gehabt.

Das Zifferblatt der Moritz Grossmann Hamatic stammt von Kari Voutilainen. Die Uhr trägt das Hamatic "Automatikwerk". Das ist eine Hammerautomatik, wie es sie in keiner anderen Armbanduhr derzeit gibt. Das Basisdesign basiert auf alten Taschenuhren von Perrelet und Breguet. Es wurde für die Armbanduhr jedoch komplett überarbeitet, und in der ersten Prototypenversion hat es auch noch nicht funktioniert und musste nochmal überarbeitet werden. Insgesamt hat das Werk ca. 3 Jahre Entwickelungsarbeit verschlungen.

Es wird weitere Einzelstücke mit Moritz Grossmann geben, aber dieses Mal gemeinsam mit Jochen Benzinger und in einem anderen Fall basiert das Zifferblatt auf einem speziellen Lack eines bekannten deutschen Autoherstellers. Details werde ich hier sicher mal erzählen, wenn diese Uhren fertig sind.

Die Prozesse solcher Einzelstücke bis zur Fertigungsreife dauern Wochen und Monate. In der Zwischenzeit müssen alle beteiligten Parteien viel zusammenarbeiten und zusehen, den Wunsch und den Traum des Kunden zu erfüllen. Für mich bedeutet das auch so manch lange Nacht, in der ich gemeinsam mit dem Kunden schaue, was er sich vorstellt, und dann muss ich schauen, was können die Hersteller machen. Vieles geht, aber nicht alles. Oft ist das ein langes hin und her zwischen Traum und Wirklichkeit.

Mancher fragt sich, warum die Kunden nicht selber direkt zu dem Hersteller gehen? Erstens, die Hersteller sind oft gar nicht so vernetzt. Zweitens, die Arbeit mit dem Kunden ist extrem zeitaufwändig. Drittens, ich bin selber sehr kreativ, künstlerisch und habe viele Ideen. Diese Ideen helfen den Kunden dann ein Konzept zu erarbeiten, welches ich dann in einem Projekt mit diversen Herstellern bespreche, bis ich weiss, wohin die Reise geht.

Hier ist noch ein Foto von der Moritz Grossmann Benu mit Guilloche Blatt von Kari Voutilainen. Zudem habe ich noch etwas ganz interessantes für den Kunden gemacht: Und zwar habe ich eine Firma in Zürich kennengelernt, die sogenannte digitale Zertifikate erstellt. Für diese Uhr hat der Kunde ein digitales Zertifikat, dass er jederzeit einsehen kann und wo alle Informationen zur Uhr über eine Blockchain gespeichert sind begleitet mit allen notwendigen Fotos. Sollte er das Papierzertifikat verlieren, ist das nicht tragisch, er kann es geradewegs wieder ausdrucken. Fotos der Uhr sind auch hinterlegt, damit man auch in 20 Jahren noch nachweisen kann, ob diese Uhr wirklich so original ist.

Anhang anzeigen 3444640
Und sie war/ist mega gelungen!
 
redsubmariner

redsubmariner

Themenstarter
Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.792
Omega Speedmaster Referenz 175.0084 Automatik Chronograph. Stahlband.

Gerne Kontakt per pn.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Watchesandart in Köln

Watchesandart in Köln - Ähnliche Themen

  • Rolex 15210 - Service Köln, trotzdem läuft die Uhr schwer an

    Rolex 15210 - Service Köln, trotzdem läuft die Uhr schwer an: Hallo Zusammen, meine 15210 war dieses Jahr im Mai bei Rolex in Köln. Dort wurde sie komplett revidiert und das Zifferblatt von Silber zu Blau...
  • Treffen in der Region Köln/Bonn/Düsseldorf

    Treffen in der Region Köln/Bonn/Düsseldorf: Liebe Freunde des UhrForum, aktuell denke ich trifft und die Coronakrise alle und das Hobby das wir gemeinsam teilen, bieten vielen ein gewisses...
  • Lederschneider in Köln zur Kürzung von Lederjackenärmel?

    Lederschneider in Köln zur Kürzung von Lederjackenärmel?: Hallo Forianer, ich erhielt heute eine Pferdelederjacke bei welcher die Ärmel zu lang sind. Eine Rücksendung zur Änderung und die Sendung wieder...
  • Erfahrungen mit Altherr Köln?

    Erfahrungen mit Altherr Köln?: Hallo Zusammen, man liest im Forum relativ wenig zum Juwelier Altherr aus Köln. Hat das einen Grund? Wie sind eure Erfahrungen mit dem Juwelier...
  • Ähnliche Themen
  • Rolex 15210 - Service Köln, trotzdem läuft die Uhr schwer an

    Rolex 15210 - Service Köln, trotzdem läuft die Uhr schwer an: Hallo Zusammen, meine 15210 war dieses Jahr im Mai bei Rolex in Köln. Dort wurde sie komplett revidiert und das Zifferblatt von Silber zu Blau...
  • Treffen in der Region Köln/Bonn/Düsseldorf

    Treffen in der Region Köln/Bonn/Düsseldorf: Liebe Freunde des UhrForum, aktuell denke ich trifft und die Coronakrise alle und das Hobby das wir gemeinsam teilen, bieten vielen ein gewisses...
  • Lederschneider in Köln zur Kürzung von Lederjackenärmel?

    Lederschneider in Köln zur Kürzung von Lederjackenärmel?: Hallo Forianer, ich erhielt heute eine Pferdelederjacke bei welcher die Ärmel zu lang sind. Eine Rücksendung zur Änderung und die Sendung wieder...
  • Erfahrungen mit Altherr Köln?

    Erfahrungen mit Altherr Köln?: Hallo Zusammen, man liest im Forum relativ wenig zum Juwelier Altherr aus Köln. Hat das einen Grund? Wie sind eure Erfahrungen mit dem Juwelier...
  • Oben