Wasserschaden...

Diskutiere Wasserschaden... im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hab da ein Problem! Besitze ein Erbstück von meinem Großvater das mir sehr am Herzen liegt und zwar eine Tissot Seastar schätze aus den 70ern...

Dmx82

Themenstarter
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
2.188
Ort
Wien, Favoriten
Hab da ein Problem! Besitze ein Erbstück von meinem Großvater das mir sehr am Herzen liegt und zwar eine Tissot Seastar schätze aus den 70ern!
(Leider kein Foto zur Hand :oops: )
Materiell ist die Uhr zwar so gut wie nichts wert, für mich persönlich fast unbezahlbar. Problem: Als ich sie letzte Woche begutachtet und geöffnet hab (möchte Sie zu gern aus ihrem Dornröschenschlaf erwecken) wurde mir klar warum mein Großvater sie die letzten Jahre nicht mehr trug: Defekt Wassereinbruch! :shock: :cry: HEUL!!! :wand:
Liegt jetzt beim Uhrmacher der mich in spätestens 1 woche mit einem Anruf (wahrscheinlich) schockieren wird!
Meine Frage: Wer hat Erfahrung mit nem Wassereinbruch, was kann eine Reperatur einer solchen Uhr kosten (das sie in jedem Fall deren Wert überschreitet ist mir schon klar, aber auf was muss ich mich da gefasst machen so ungefähr schlimmstenfalls?) :oops:
Die Uhr liegt mir wirklich sehr am Herzen, weiss nicht ob ihr mich da versteht...
Schockiert mich ruhig, wenn ihrs nicht tut, tuts der Uhrmacher...
 

HolgerS

Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.349
Ort
OWL
Tach Dmx82,

Preise in Bezug auf die Reparatur (wenn sie möglich ist) kann ich auch nicht nennen, aber: Falls das Werk nicht zu reparieren ist, wäre es vermutlich das einfachste, eine Uhr mit dem gleichen Kaliber in der E-Bucht möglichst günstig zu schiessen (vielleicht irgendwas in schlechtem optischen Zustand oder so) und dann den Uhrmacher das Werk in die Uhr vom Großvater "transplantieren" zu lassen.

Dass diese Uhr für dich etwas besonderes ist, ist verständlich. Und ich finde es gut, daß du die Uhr wieder reaktivieren willst. :super:
 

Caffrey

Dabei seit
26.03.2007
Beiträge
475
Ort
Im badischen Exil
Hi dmx, beim Wasserschaden muss einiges gewechselt werden (das weiss ich aus eigener, leidvoller Erfahrung), da Rost so ziemlich das schlimmste ist, was einer Uhr passieren kann. Manche Teile dürften jedoch rostfrei sein, oder?

Halte uns auf dem Laufenden, ja??!!

Caff
 

Dmx82

Themenstarter
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
2.188
Ort
Wien, Favoriten
Danke für eure Tipps und aufmunternden Worte! Hänge ja wirklich an der Uhr! Das schönste für mich wäre sie nach der "Wiedererweckung" tragen zu können (mit neuem Band, mein Großvater ließ sich aus Gewichtsgründen so ein seltsam dünnes Metallband dranmachen, ihr wisst schon, die Sorte wo sich die haare am arm so schön verfangen und ziepen...;-))

aber reden wir nicht über ungelegte Eier...

@Caffrey: Was ich sehen konnte war das ein paar Schrauben bösen Rostansatz hatten :cry: , aber die meisten Teile (zumindest die die ich nach dem Öffnen sehen konnte) waren rostfrei, jetzt lebt in mir natürlich die Hoffnung...

Ärgere mich das ich vor dem Gang zum Uhrmacher kein Foto geschossen hab' aber sobald ich sie wiederhab (werde wahrscheinlich bei mehreren Stellen nachfragen) stell ich welche ein, aber Warnung, is echt kein schöner Anblick ein Automatikwerk so sehen zu müssen...

würde mich an der Stelle interessieren was da für ein Werk drin tickt, (jajaja schande über mich :oops: ), weiss da vielleicht wer was...?
Für sonstige Tipps bin ich natürlich auch sehr dankbar!

lg Chris
 

Dmx82

Themenstarter
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
2.188
Ort
Wien, Favoriten
Naja, die Uhr ist trocken, und Schimmel hab ich keinen entdeckt, (oder seh ich den nicht?) Das Ziffernblatt hat (bis auf flecken innen am Glas) nix!
 

Dmx82

Themenstarter
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
2.188
Ort
Wien, Favoriten
Nur weiter so, muntert mich auf...! :wink:
Nee, danke für die ehrlichen Antworten, aber ganz so schlimm wirds ja doch nicht sein...? :shock: :fresse:
 

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Lass man realsistisch bleiben: Wasser hat ein paar gaaanz fiese Eigenschaften, die Uhren garnicht mögen und schon garnicht, wenn es sich fünf Jahre lang in der Uhr bequem gemacht hat! Da gibt es nur eins: ein erfahrener Uhrmacher!
 

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.618
Ort
Wien Floridsdorf
Ich stell's mal so rein - damit's halt auch nicht vergessen wird:

Dmx82 schrieb:
...mich heute Uhrmacher Nummer 3 (von 7) angerufen hat und mir gesagt hat das er (als einziger auf meiner bisherigen Suche!) genügend Ersatzteile in seinen diversen Geheimverstecken hat um meine 74er Wasserschaden-Tissot wiederzubeleben!

HURRRRRRRRRRRRRRRAAAAAAAA!!!!!!!!!!!! :D :super:

:-D :-D Freu mich wie ein Schneehase! :-D :-D
Cool - ich freu' mich mit Dir, lieber Freund!

Du hältst uns diesbezüglich ja eh am Laufenden - oder?

Wienerischen Gruß,
Richard
 
Thema:

Wasserschaden...

Wasserschaden... - Ähnliche Themen

Eine Jahresuhr "GB" wiederbelebt: So, da wollte ich doch auch mal eine GB-Jahresuhr zerlegen und wenn möglich auch wieder zusammensetzen. Man ahnt es schon: Es ist gelungen...
ARSAMATIC Erbstück: Einen wunderschönen guten Abend werte Damen und Herren. Es ist noch nicht allzu lange her, da habe ich in einem Thread behauptet es gebe in...
Ein echt irrer Typ mit seiner echt irren Uhr – Tudor Black Bay Chronograph: Warum nur? Warum nur habe ich es schon wieder getan? Gemeinsam mit dem höhnisch lachenden Teufelchen auf meiner Schulter die Vernunft besiegt...
Meine neue alte Day Date 18038: Hallo liebe Forianer, Ich wollte meine kleine Schönheit mal vorstellen. Ich hoffe die Art und Weise der Vorstellung ist ok, da es meine erste ist...
"Forward Ever, Backward Never" - echt?? (eine horologisch-psychologische Abhandlung): Morsche! Ich lese ja oft hier die Vorstellungen und denke immer "ich hab nix besonderes zum vorstellen", aber vielleicht kann man das hier auch...
Oben