Was verdient ein Uhrmacher in einer Manufaktur?

Diskutiere Was verdient ein Uhrmacher in einer Manufaktur? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Leute, mich würde mal interessieren was ein Uhrmacher z.B. bei Rolex oder Glashütte verdient??? Hab schon im Internet geschaut aber da...
C

corsafreak2001

Themenstarter
Dabei seit
25.08.2008
Beiträge
1.272
Hallo Leute,

mich würde mal interessieren was ein Uhrmacher z.B. bei Rolex oder Glashütte verdient???

Hab schon im Internet geschaut aber da finde ich nichts....

Gruss corsafeak2001
 
O

oldnicos

Gesperrt
Dabei seit
06.12.2007
Beiträge
1.364
Moin,

corsafreak2001 schrieb:
Hallo Leute,

mich würde mal interessieren was ein Uhrmacher z.B. bei Rolex oder Glashütte verdient???

Hab schon im Internet geschaut aber da finde ich nichts....

Gruss corsafeak2001
nun, um es mit einigermaßen ehrlichen Worten kurz zu formulieren:
"Seit wann bekommen Sklaven Geld für ihre Arbeit?"

Ansonsten schaust Du mal hier:
http://www.sueddeutsche.de/app/jobkarriere/gehaltstest/index.html?action=detail&detail=gehalt&id=243&searchAction=abisz&dynt=Feinwerkmechaniker/in

Viele Grüße Nico
 
G

Grannis

Dabei seit
23.10.2007
Beiträge
1.066
Ort
Darmstadt
naja als pta hast du nen tariflohn von 1650 eu brutto....und als pta in einem nahmhaften Pharmazieunternehmen kannst du da locker nen multiplikator 2 bis 3 als einstiegsgehalt setzen. soviel zu tarif
 
C

Carlo

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
1.357
Ort
Nürnberg Middle Franconia
Falls die Gehälter der Chefetage in den Durchschnitt mit einbezogen sind, sagt der Durchschnitt von 5600 Euro allerdings wenig über das Einkommen des Uhrmachers.
Und die 5600 sind sicherlich das Bruttogehalt.

Aber insgesamt denke ich schon, dass die Uhrmacher, speziell
die Topleute, sowohl bei Glashütte, Rolex oder Breitling ganz ordentlich verdienen.

Gruß Carlo
 
B

Bernhard

Dabei seit
29.11.2006
Beiträge
153
Carlo schrieb:
Falls die Gehälter der Chefetage in den Durchschnitt mit einbezogen sind
Da es in dem Artikel um Uhrmacher geht, gehe ich davon aus, dass sich diese Angabe auch nur auf Uhrmacher bezieht.

Für Schweizer Verhältnisse und Lebenshaltungskosten ist das übrigens keineswegs ein Luxus-Gehalt (pardon: Salär): Der durchschnittliche "Fachspezialist", was immer das genau sein mag, in der Metallindustrie verdient gut 2000 Franken im Monat mehr. Und eine Kassiererin bei Aldi kommt auch schon auf ca. 4000 Franken im Monat. Die braucht sie aber auch, wenn sie nicht nur bei ihrem Arbeitgeber einkaufen möchte...

Gruss
Bernhard
 
N

naturelle

Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
53
Grannis schrieb:
naja als pta hast du nen tariflohn von 1650 eu brutto....und als pta in einem nahmhaften Pharmazieunternehmen kannst du da locker nen multiplikator 2 bis 3 als einstiegsgehalt setzen. soviel zu tarif
ROTFL. Ein Einstiegsgehalt von 4950 Euro fü eine PTA? Wohl kaum...
 
C

Carlo

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
1.357
Ort
Nürnberg Middle Franconia
Aber Durchschnitte sagen wenig aus. Beim durchschnittlichen Gehalt eines Autpmechaniker gibt es den Topmechaniker bei Porsche genauso wie den Schrauber in der Hinterhofwerkstatt.

Es gibt in der Schweiz den Durchschnittsuhrmacher in einer kleinen Einschalerfirma wie Grovana genauso wie den Topspezialisten bei Patek Philippe. Und es gibt viele die dazwischen liegen. Aus dem Durchschnitt von 5600 Franken
brutto läßt sich kaum ermitteln,was der Einzelne Netto verdient.

Gruß Carlo
 
Kaliber 66

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
3.876
Ort
United Kingdom
In Glashütte werden gehaltsmässig eher moderate Brötchen gebacken. Kommt jetzt auch drauf an, bei welcher Firma. In dieser Region Arbeit zu haben, ist schon fast ein Gehalt.
 
C

corsafreak2001

Themenstarter
Dabei seit
25.08.2008
Beiträge
1.272
also kann man nun davon ausgehen das solch ein uhrmacher um die 3500 euro brutto bekommt????
 
M

mat00teo

Gast
Kann man ganz gewiss nicht. Es wird sein wie in vielen Branchen-> breite Spanne. Und grad in Fachbereichen wo es auf Können besonders ankommt, sind die Unterschiede besonders groß.

Es gibt Ingenieure, die gehen mit 2 T€ brutto heim, genauso gibt es welche mit > 10 T€. Ein Uhrmacher, der sich hier um Reklamationen von Fernost-Rückläufern kümmert, wird ein vollkommen anderes Gehalt haben als einer, der bei A. Lange & Söhne Uhren reguliert.
 
C

Carlo

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
1.357
Ort
Nürnberg Middle Franconia
Ich denke auch,dass die Leute,die hochspezialisierte Tätigkeiten bei der Fertigung von 50000 Euro-Uhren vornehmen, wohl nicht mit 3500 brutto nach Hause gehen,
weil dann andere Manufakturen die Leute mit Kusshand nehmen.
Die Zusammenbauer bei Riedenschild wären sicher froh mit 3500 brutto.
Gerade bei solchen Tätigkeiten ist das Gehaltsgefüge sehr breit. Es gibt auch viele Autolackierer, aber der beste war seinerzeit der Herr Maurer, und dementsprechend teuer war er. Von daher schließe ich mich dem Vorposter an. Der Durchschnitt sagt wenig bis nichts.

Gruß Carlo
 
Mickymouse

Mickymouse

Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
Servus,

was ein Uhrmacher in einer guten renomierten Firma verdient kann ich nicht sagen, weil ich keinen persönlich kenne, somit nicht nachfragen kann.

Zu bedenken geben möchte ich jedoch:
a) die Größe under Umsatz einer Firma sagt nicht unbeding über das Einkommensnivo der Angestellten aus (Chefs NICHT einbezogen). Aufgrund von "organisatorsichen Straffungen" und "Gewinnoptimierungen" wird gerne gerade bei Gehältern gespart.

b) Gerade kleinere Firmen brauchen in den Schlüsselpositionen Leute die besonders gut sind. zahlen dann ggf deutlich mehr als renomierte Firmen.

--> Somit KANN es gut sein dass eine mittelständischer Betrieb mehr zahlt als eine High-End Bude ;-)
Zumindest sind das persönliche Erfahrungswerte (nicht als Uhrmacher).

Durschnittsgehalt:
Damit lässt sich nicht viel Aussagen. Bei Tarifangestellten sollte das Mindesttarifgehalt angeschaut werden. Dann auf einen 40std Vertrag hochrechnen. Einige ATZ kommen dazu und eine Steigerung von 2.5 - 3.5% pro Jahr. Evtl noch eine außerbetriebliche Rente und gut ist. Dazu super gute Überstundenreglung und Arbeitsicherheit. Da scheiden sich die großen Firmen von den Kleinen.
 
F

fussel

Dabei seit
18.08.2008
Beiträge
22
Wie schon gesagt, das Durchschnittsgehalt sagt garnichts aus wenn es nur um die Uhrenindustrie geht. Der Mittelwert dient nicht dazu die Gehälter innerhalb dieser Berufsgruppe zu beschreiben sondern dazu es in Beziehung zu anderen Berufsgruppen zu setzen. Nur dann macht es (statistisch) Sinn, diesen Wert zu berechnen.

lg
 
hunter68

hunter68

Dabei seit
22.04.2008
Beiträge
165
Ort
München
aus dem Artikel der Sueddeutschen:
http://www.sueddeutsche.de/jobkarriere/berufstudium/artikel/192/1191/

"Berufsanfänger steigen mit rund 2500 Mark ein. Meister erhalten ein Einstiegsgehalt von rund 4500 Mark."

Das war 2001 zu DM-Zeiten. Heute, denke ich, kann man das 1:1 in Euro nehmen, wenn man den Mangel an Uhrmachern berücksichtigt.
Dazu kommt noch, dass ich einen Uhrmachermeister bei renomierten Uhrenherstellern wie Rolex, Omega etc. mit einem Ingenieur in anderen Industriezweigen gleichsetzen würde.
Wenn man dann noch den "Schweizbonus" hinzurechnet, würde ich schätzen, dass ein Meister mit Berufserfahrung bei z.B. Rolex mit 6.000,- Euro brutto nach hause geht....ist natürlich reine Spekulation ;-)
 
B

Bernhard

Dabei seit
29.11.2006
Beiträge
153
hunter68 schrieb:
Das war 2001 zu DM-Zeiten. Heute, denke ich, kann man das 1:1 in Euro nehmen, wenn man den Mangel an Uhrmachern berücksichtigt.
Ich gehöre auch zu einer Berufsgruppe, bei der angeblich viele tausend Leute fehlen. Trotzdem ist es mir noch nicht gelungen, einen Arbeitgeber zu finden, der auch nur annähernd bereit wäre, mir mein DM-Gehalt von 2001 heute in Euro zu zahlen... Ob das den Uhrmachern anders geht?
 
G

Grannis

Dabei seit
23.10.2007
Beiträge
1.066
Ort
Darmstadt
naturelle schrieb:
Grannis schrieb:
naja als pta hast du nen tariflohn von 1650 eu brutto....und als pta in einem nahmhaften Pharmazieunternehmen kannst du da locker nen multiplikator 2 bis 3 als einstiegsgehalt setzen. soviel zu tarif
ROTFL. Ein Einstiegsgehalt von 4950 Euro fü eine PTA? Wohl kaum...
ok ich korrigiere multiplikator 2 bis 2.5
um näher ins Detail zu gehen müßte ich (pta in einem Pharmazieunternehmen) gegen die ein oder andere Passage meines Arbeitsvertrages verstoßen. Und das würd ich ungern tun.
Aber ich kann sagen dass die niedrigste Gehaltsstufe (Gartenpleger, Putzfrauen, Chemikanten mit Hauptschulabschluss...) des Haustarifs meines Arbeitgebers bei einem Einstiegsgehalt von 2350 brutto beginnt.
 
Mickymouse

Mickymouse

Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
nich im Ernst.. bei Dir steht drin Du darfst nicht sagen was Du verdienst.. gegenüber Dritter die nicht mal wissen bei welchem Betrieb Du arbeitest?
 
Thema:

Was verdient ein Uhrmacher in einer Manufaktur?

Was verdient ein Uhrmacher in einer Manufaktur? - Ähnliche Themen

  • Kleine und meine erste Vorstellung einer Invicta weil sie es verdient hat!

    Kleine und meine erste Vorstellung einer Invicta weil sie es verdient hat!: Hallo, Bin schon eine Weile hier im Forum und begeistert für die viele Info und Unterhaltung hier im Forum:super: Da ich aber Euch noch nie eine...
  • Wer verdient hier sein Geld in der Immobilienbranche?

    Wer verdient hier sein Geld in der Immobilienbranche?: Hallo, mich würde mal interessieren, wer hier sein Geld in der Immobilienbranche macht, zum Beispiel als Makler, Bauunternehmer, Hausverwalter...
  • SEIKO Marine Master SBDX001 - sie hat es verdient

    SEIKO Marine Master SBDX001 - sie hat es verdient: Hallo zusammen, erst wollte ich es euch (und mir) ersparen, jetzt stelle ich sie doch vor: die gefühlt 123-te Marine Master! Der Grund steht im...
  • Sie hats verdient vorgestellt zu werden: Omega Aqua Terra 231.10.42.21.06.001

    Sie hats verdient vorgestellt zu werden: Omega Aqua Terra 231.10.42.21.06.001: Hab mir gedacht wenn das Wetter nun wieder kälter ist, und ich meine Wochenenden nicht mehr am/im Wasser verbingen kann, stelle ich doch wieder...
  • Eine kleine Sinn zum Start des verdienten Urlaubs......

    Eine kleine Sinn zum Start des verdienten Urlaubs......: Hallo, nach fast 11 Monaten ohne großen Urlaub, habe ich heute einen Stadtbummel gemacht und es zog mich wie fast immer zu meinem "Sinn-Händler"...
  • Ähnliche Themen

    Oben