Kaufberatung Was klassisches mit sportlichem Einschlag soll her......"Sportdresser" gesucht

Diskutiere Was klassisches mit sportlichem Einschlag soll her......"Sportdresser" gesucht im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, ich mache es kurz und möchte Eure Meinung hören. Mein Uhrenbestand besteht derzeit aus folgenden Modellen: Rolex Submariner...

Welche Uhr würdet Ihr an meiner Stelle in meine Sammlung aufnehmen?

  • Junghans Meister Driver Chronoscope

    Stimmen: 21 44,7%
  • Nomos Club Campus 38 Nacht

    Stimmen: 22 46,8%
  • Stowa Antea Back to Bauhaus 390 Limited Edition

    Stimmen: 4 8,5%

  • Umfrageteilnehmer
    47
  • Umfrage geschlossen .

grammeld

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
4.534
Hallo zusammen,

ich mache es kurz und möchte Eure Meinung hören.

Mein Uhrenbestand besteht derzeit aus folgenden Modellen:

Rolex Submariner 114060
Tudor Black Bay Chronograph an Stahlband
Omega Speedmaster Professional
Sinn 103 st sa
Stowa Marine Klassik 40 Automatik
Stowa Flieger Klassik 40 White
Fortis Marinemaster Day/Date
Fortis Official Cosmonauts Day/Date
Fortis Aviatis Aeromaster Dawn Chronograph
Fortis Aviatis Aeromaster PC-7 Team Day/Date
Seiko King Turtle STO4
Tissot Seastar 1000 Powermatic 80

Genug Diver, Flieger und Uhren, die im Allgemeinen in Verbindung zu Weltraum/Fliegerei/Technik und "Abenteuer" stehen, sind also vorhanden und stehen auch sicherlich in meinem Fokus.

In der Vergangenheit hatte ich bereits eine Nomos Club und eine Nomos Tangente, die mich jedes mal verlassen mussten, weil sie mir einfach zu "filigran" erschienen. Es zog mich immer wieder dann zu Uhren der o.a. Machart.
Auch ein Junghans Max Bill Chronograph war bereits in meinem Besitz und ging dann wieder.

Grundsätzlich gefallen mir jedoch Uhren, die ein gewisses "eleganteres" Auftreten am Handgelenk haben und ich will das Thema wieder aufgreifen.

Ich habe mir ein Budget bis 1500 EUR gesetzt, welches ich auch nicht überschreiten möchte!

Folgende drei Uhren bereiten mir nun etwas Kopfzerbrechen und ich möchte an diesem Wochenende eine Entscheidung treffen und die Bestellung aufgeben;-)

1. Junghans Meister Driver Chronoscope

2. Für ihn — NOMOS Glashütte

3. Antea back to bauhaus 390 Limitiert Silber | Uhrenmanufaktur seit 1927

Meine Gedanken sind folgende:

zu 1. Gefällt mir zu 100% vom Design und ist Vintage/Retro pur und der Preis ist mehr als hot:super:. Junghans würde meine Uhrenansammlung angenehm ergänzen. Negativ bzw. Kopfzerbrechen bereitet mir das Sicralan Acrylglas und das rote Lederarmband finde ich "mutig", wenngleich aber auch stimmig. Man kann es austauschen und ein neues Band in schwarz könnte ich bei Junghans ja direkt zusätzlich bestellen. Größe finde ich mit 41 mm perfekt.

zu 2. Tangente war mir zu "bieder" und zu filigran damals (38er). Meine Club war damals eine der ersten in 40 (meine ich). Die 38er Club Campus müsste eigentlich passen (alleine schon wegen der Gehäuseform und den langen Hörnern. Die Club gefällt mir und was soll man schon negatives zu Nomos und Glashütte sagen.

zu 3. Stowa Uhren gefallen mir sehr! Was Herr Schauer tut und wie er es tut, gefällt mir auch sehr:super: Meine zwei Stowa Uhren begeistern mich und ich trage sie sehr gerne. Die Antea Back to Bauhaus 390 LE finde ich optisch deutlich ansprechender als das klasische Bauhausdesign, denn die Uhr kommt dadurch mit Pfiff und einer flotten Wirkung rüber. ZB aus Silber, ETA Auto in TOP, alles gute Zutaten. Mit der Größe von 39 mm derzeit im Größentrend voll drin. Das Gehäuse von Stowa etwas robuster und massiver als das einer Nomos Tangente. Stowa hat derzeit die 5% Aktion und ich würde etwas "Gutes tun" und das sympathische Unternehmen unterstützen.

Mein HGU beträgt ca. 18,5 bis 19 cm und die Auflagefläche so ca. 5-5,5 cm.

Nun, was denkt Ihr?

Freue mich auf Eure Meinungen...……………...

(Quellen: www.altherr.de www.nomos-glashuette.com www.stowa.de)

Gruß
Dirk
 

BergsteigerLeo

Dabei seit
17.05.2020
Beiträge
522
Nomos würde für mich an deiner Stelle ausscheiden, da sie von der Art zu sehr von deinem eigentlichen Stil weg ist; zudem hat dir diese Machart schonmal nicht gefallen, das wird jetzt - auch wenn es etwas eleganter sein soll - vermutlich wieder so sein.
Stowa läuft auch Gefahr, in diese Richtung zu gehen, wenngleich sie pfiffiger ist. Dennoch: Sympathie für die Marke ist eigenlich kein Entscheidungskriterium...
Bleibt die Junghans, zu der ich dir - wenn es denn unter diesen drei entschieden werden soll - raten würde. Passt in deinen Stil und gefällt dir zu 100%. Das Band, da hast du Recht, ist nicht so gelungen, aber ich kann mir viele Leder-, Canvas- oder Durchzugsbänder vorstellen, die super passen würden.
 

grammeld

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
4.534
Okay.....über 200 Threadbetrachter.........einer, der antwortet........und keiner der abstimmt😳

Sind die zur Auswahl stehenden Uhren denn soooo „schlimm“?
 

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
5.109
2 und 3 finde ich angesichts Deiner Worte zu bieder. 1 ist hübsch. Angesichts Deiner Sammlung kam mir der Gedanke, dass sie mir zu groß ist und vielleicht eine quantitative Reduktion mit qualitativer Aufwertung in Betracht kommt, also die Überlegung, 1-3 Uhren zu verkaufen und dann eine richtig elegante Uhr kaufen, eine JLC, Zenith (elegant sportlich) Rolex OP etc..
 

grammeld

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
4.534
@CFG

Danke👍 Also bereits zwei Stimmen für die Junghans. Reduktion kommt nicht in Betracht, da ich die Auswahl mag und mich das eher nicht belastet. Hatte schon einmal reduziert und dann wieder zügig aufgerüstet. Ich wechsele auch oft.

Die Junghans finde ich auch sehr schön, jedoch macht mir das sicralan Plexi Gedanken, da es nicht polierter ist, wie z.B. das der Speedmaster.
 

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
5.109
Mit Plexi kenne ich mich nicht aus, erhebliche Kratzer reduzieren sicherlich die Eleganz.
 

Ulmer-Schwabe

Dabei seit
28.11.2014
Beiträge
1.597
Ort
Im schönen Schwabenland
Es ist schwer für mich abzustimmen, da du einen sportlichen Dresser suchst! Was ist das? Ein Chrono? Ich finde aber keinen Chrono, den ich gleichzeitig als Dresser einstufen kann. (Für das werde ich jetzt wohl geschimpft, aber nicht mal eine Speedy ist für mich als Dresser geeignet). Und Bauhaus Stil ist für mich nicht sportlich, sorry. Deswegen auch keine Abstimmung meinerseits.
 

easeoflife

Dabei seit
22.07.2018
Beiträge
502
Mir gefällt von allen NOMOS Modellen die Club am besten. Von deiner Auswahl ist sie auch in meinen Augen die dressigste Uhr.
 

grammeld

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
4.534
@Ulmer-Schwabe

Ich wusste nicht, wie ich den Uhrenstil beschreiben bzw. benennen soll.

Es soll halt keine typische Toolwatch sein, kein Diver und kein Flieger. Darum geht es mir in erster Linie.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ulmer-Schwabe

Dabei seit
28.11.2014
Beiträge
1.597
Ort
Im schönen Schwabenland
Sportlicher Dresser ist halt so ein Ding. Übertrieben kurz gesagt, im Anzug sport treiben. :hmm: , oder Golfer Style. Sonst kann ich das mit nichts assoziieren.
 

AlexHD

Dabei seit
16.07.2012
Beiträge
209
Aus meiner Sicht ist hier die Omega Seamaster AT prädestiniert. Sie passt aber nicht in den Budgetrahmen und hat mit Bauhaus nichts zu tun. Wenn es einen sportlichen Dresser gibt, muss ein passenderer als die AT noch gefunden werden.
 

Anhänge

  • 52E7896D-5323-4F0B-AF4C-58184818A202.jpeg
    52E7896D-5323-4F0B-AF4C-58184818A202.jpeg
    283,7 KB · Aufrufe: 10
  • 761EFB36-4884-44EA-9B84-A7ECDE27B16C.jpeg
    761EFB36-4884-44EA-9B84-A7ECDE27B16C.jpeg
    347,7 KB · Aufrufe: 10

Bodega

Dabei seit
21.07.2013
Beiträge
2.721
Ort
hier
Ich habe auch für die Junghans gestimmt.
Die Sportlichste der drei Uhren wie ich finde und trotzdem noch Dressig.
 

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
5.649
Es ist schwer für mich abzustimmen, da du einen sportlichen Dresser suchst!
Geht mir genauso; Bauhaus ist nett, aber Sport?
Ich würde eher zu etwas wie Certina DS-1 greifen, sportlich, sehr dressig - passt. Auch eine Mido Multifort Chronometer wäre vielleicht etwas. Evtl. würde auch LC oder LHC passen. Das ist meine Sicht dazu, sehen viele wiederum anders.
 

Zeitmaschinist

Dabei seit
08.04.2019
Beiträge
945
Ort
Großraum Bremen
Moin.
Von den genannten gefällt mir auch die Junghans sehr. Sie würde in der Tat Deinen Bestand sinnvoll ergänzen. Über das, vermeintlich, empfindliche Glas würde ich mir nicht allzu viele Gedanken machen. Notfalls muss es irgendwann getauscht werden. Aber das wird bei Junghans wohl kein Vermögen kosten.

Um Dir allerdings die Entscheidung ein wenig zu erschweren (eventuell), möchte ich noch eine weitere Uhr ins Spiel bringen, die viele Uhrenfreunde gar nicht auf dem Schirm haben.
Die Tudor Heritage Ranger, Ref. 79910. Die Uhr für jede Gelegenheit und mit 41mm genau in Deiner Wunschgröße. Hervorragende Verarbeitungsqualität, überdurchschnittlich gute Ablesbarkeit tags wie nachts, authentischer Retrolook (allerdings auch mit entsprechender Geschichte dahinter), ein Schuss Tooligkeit (seltsames Wort), Schlichtheit, Coolness.
Die gewünschte Eleganz schwingt allerdings nur so im Subtext mit. Aber mit 'nem dunkebraunen oder schwarzen Kroko kann man da nachhelfen. Gebraucht dürfte die Ranger auch noch im Budget liegen. Nur mal so als Tipp... :-)
20200620_111844.jpg
 

Gran2rismo

Dabei seit
13.07.2016
Beiträge
458
Mein Favorit ist die Junghans - eigenständig, guter Deal und der Hersteller fehlt noch in Deiner Sammlung. Ein schickes Cordovan-Band ist auch noch im Budget und ggf. auch noch der eine oder andere Glastausch, wenn es denn wirklich sein muss.

Die Nomos hatte ich auch schon oft im Blick, war mir aber letztlich immer zu unentschieden. "Sportdresser" ist natürlich immer eine Gratwanderung, aber die Club Campus schwankt auch noch zwischen Damen- und Herrenuhr: Das wirklich tolle, sehr markante Zifferblatt passt einfach nicht zu dem rundlichen, glänzenden Gehäuse. "Sportdresser" plus unisex ist mir zu viel crossover.

Die Stowa wäre von der Gestaltung her einfach nicht meins. Aber aus Deiner Beschreibung entnehme ich die größte Sympathie, weil dir auch der Hintergrund, also die Stowa-Story, gut gefällt. Ein völlig legitimer Kaufgrund, wie ich finde.

Mein Favorit in dem Segment wäre übrigens die TAG Heuer Carrera Calibre 5. Gebraucht durchaus im Budget (Foto von TH geliehen)

3123550
 

rvboelken

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
7.776
Ort
Münsterland
Ich könnte jetzt flugs für die Junghans abstimmen weil ich den Ticker am schönsten finde. Aber iwie sehe ich bei keinen der zur Auswahl stehenden Uhren eine wirkliche Ergänzung Deiner bisherigen... Die Sportlichkeit des Junghanschronos wird von der Tudor aufgefangen, die Nomosse in ihrer Art durch die Stowas.

Klingt alles etwas nach 'Suchtdruck' (nicht bös gemeint). Wenn Du ihm nachgeben möchtest nimm die Junghans, da kannst Du bei Kaufgelüsten im Fall der Fälle einfach in ein neues Glas investieren...;-)

Viel Spaß trotzdem bei einer Entscheidungsfindung und ggf. Vorfreude auf eine neue Uhr!

Grüße, RvB.
 

jc51

Dabei seit
28.10.2009
Beiträge
788
Ort
Espelkamp
Obwohl ich grosser STOWA Fan bin, würde ich hier für die Junghans stimmen.
Ich finde, mit dem roten Band sieht sie sehr gut aus.
 
Thema:

Was klassisches mit sportlichem Einschlag soll her......"Sportdresser" gesucht

Was klassisches mit sportlichem Einschlag soll her......"Sportdresser" gesucht - Ähnliche Themen

Kaufberatung Schlichter deutscher Dresser gesucht: Hallo zusammen, da ich nun einen runden Geburtstag hatte, hat mein Finanzminister eingewilligt dass ich mir eine neue Uhr anschaffen darf. Ich...
Kaufberatung Schlichter Dresser gesucht: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einen schlichten und minimalistischen Uhr zum Anzug und für die Arbeit. Mir würden z.B. gefallen vom...
Tangente aus Glashütte statt Frust mit der Gartenhütte: Nomos Referenz 164: Ich weiß: hinsichtlich einer Nomos Tangente gibt es sicherlich schon eine ganze Reihe User-Kollegen, welche genau diese Uhr hier schon einmal...
Kaufberatung Day-Date-Chronograph mit 20atm – Empfehlung gesucht: Liebes Forum, ich möchte mich mit einer Beratungsfrage hinsichtlich einer neuen Uhr an euch wenden und habe hoffentlich die Anfrage sauber und...
Kaufberatung Dresser/Allrouder um die 300 EUR: Guten Abend zusammen. Nach ein paar Tagen stillen mitlesens hab ich mich nun angemeldet. Eines vorweg, ich bin absoluter Anfänger bei...
Oben