Was ist das für eine Uhr?

Diskutiere Was ist das für eine Uhr? im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich habe eine Frage zu einem Erbstück. Könnt ihr mir sagen, was das für eine Uhr ist? Auf der Rückseite sind die Ziffern 1405/17 eingeprägt...
O

oese

Themenstarter
Dabei seit
07.03.2010
Beiträge
11
Hallo, ich habe eine Frage zu einem Erbstück. Könnt ihr mir sagen, was das für eine Uhr ist? Auf der Rückseite sind die Ziffern 1405/17 eingeprägt sowie ein 585er Gold-Stempel. Sie muss aus den 80er Jahren stammen, soweit wir wissen.
Danke!

20191124_104502.jpg
 
mausiele

mausiele

Dabei seit
27.04.2012
Beiträge
1.103
Ort
Nördliches Niedersachsen
Mein erster laienhafter Eindruck ist, Gold ja, aber wohl eher "Autobahngold".
Zu einer 585er-Golduhr passt meiner Meinung nach nicht das sehr einfach bedruckte Zifferblatt.
Wenn du mehr Informationen von den Spezialisten bekommen möchtest, solltest du noch ein Foto von der Rückseite und ein Foto vom Uhrwerk zeigen.
Gruß, Hans
 
O

oese

Themenstarter
Dabei seit
07.03.2010
Beiträge
11
Hier die Rückseite. Ausser der persönlichen Widmung, dem Gold-Stempel und der Bezeichnung 1405/17 sehe ich da nichts

20191124_130037.jpg
 

Anhänge

pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.120
Hallo, bei Mikrolisk gibt es einen Hinweis auf C verschnörkelt

Mikrolisk - The horological trade mark index

Der Bodendeckel ist wohl aufgedrückt. Wenn man den abhebelt, kann man auf das Werk sehen. Läuft die Uhr noch mit einer neuen Batterie?
Ist es eine Herrenuhr mit 18er Band?

Grüsse Christoph
 
O

oese

Themenstarter
Dabei seit
07.03.2010
Beiträge
11
Hi,

ja, es ist wohl eine Herrenuhr, 18er Band stimmt. Öffnen möchte ich sie nicht, weil ich das noch nie gemacht habe und nichts beschädigen möchte. Die Uhr läuft momentan auch nicht mehr. Wir werden die Batterie tauschen lassen und dann mal weiter sehen. Meine Frau hat sie von ihrem verstorbenen Vater bekommen, insofern hat sie auch ideellen Wert. Trotzdem wüssten wir natürlich schon gerne, was für eine Uhr wir da haben. Laut damaliger Auskunft soll sie einen ungefähren Wert von 1.000.- DM gehabt haben. Durch den link klicke ich mich dann mal in Ruhe durch, sind ja 49 Seiten...

Vielen Dank für eure Hilfe!
Torsten
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.194
Ort
Oberhessen
Den Wert kann man durch Wiegen ermitteln.

Ist halt ein Geschenk für verdiente Mitarbeiter nach 25 Jahre Firmenzugehörigkeit, eine Auftragsarbeit. Solche Sachen gab es in den 80ern noch, heute gilt man eher als geistig unbeweglich, wenn man so lange bei einer Firma ist. Leider.
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.120
Hallo nochmals, wenn Du den Link anklickst, bist Du schon bei "C", das Resultat, was ich meine ist Aubry Freres SA.
In den 80ern wurden eben verstärkt Quartzuhren als Geschenke für lange Firmenzugehörigkeit ua verschenkt.
Die Uhr ist gut tragbar, wird wahrscheinlich einen Durchmesser von ca 34 - 66 mm haben. Wenn Du eine Batterie einsetzen lässt, kannst Du das Werk photographieren.
Grüsse Christoph
 
O

oese

Themenstarter
Dabei seit
07.03.2010
Beiträge
11
Ich werde das Werk dann fotografieren und das Foto hier noch einmal einstellen. Meine Frau sagte mir gerade, dass sie vermutlich weiß, von welchem Juwelier die Uhr damals stammt - dann gehen wir da mal hin und lassen die Batterie wechseln. Vielleicht können sie dort ja noch etwas zur Uhr sagen.
 
Thema:

Was ist das für eine Uhr?

Oben