Uhrenbestimmung Was ist das für eine Uhr? Armband+Taschenuhr

Diskutiere Was ist das für eine Uhr? Armband+Taschenuhr im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hi uhrenfreunde Kann mir jemand was zu dieser uhr sagen? Hat sie so in dem Zustand überhaupt noch wert? Wie alt wird sie sein und was kann man...
Wotan18m

Wotan18m

Themenstarter
Dabei seit
11.03.2017
Beiträge
54
Hi uhrenfreunde
Kann mir jemand was zu dieser uhr sagen? Hat sie so in dem Zustand überhaupt noch wert? Wie alt wird sie sein und was kann man sonst darüber sagen?
Im Deckel steht unten die Zahl 45 in der Mitte ein Stempel den man nicht erkennt, oben im ovalen Kreis 0.900 und seitlich sind zahlen eingraviert im Deckel links von dem in der Mitte nicht erkennbaren Stempel 11495 mit nem ?Kreuz? Dahinter oder kleinem t? Und darunter 6505T...
Das in der Mitte sieht mir aus wie ein Tier.. evtl Löwe oder Bär? Und auf dem Armband steht drauf „SIKRA ALPACCA“
 

Anhänge

B

bilewaz

Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.494
Eine interessantes Stück Zeitgeschichte. Diesen Halter für eine Taschenuhr, um diese dann als Armbanduhr zu tragen, finde ich schon sehr originell. Ob es wirklich fest gehalten hat? Darum bestimmt auch die Sicherungskette. Das Uhrgehäuse ist jedenfalls aus Silber.
Schade sind die Zeiger abgebrochen. Das könnte man für kleines Geld, jedoch wieder in Ordnung bringen.

Grüsse, Gerd
 
schnitzelfritz

schnitzelfritz

Dabei seit
10.03.2007
Beiträge
61
Ort
NRW
Ein schreitender Löwe ist eine englische Silber Punze:

Die englische Silbermarkierung besteht seit dem 16. Jahrhundert in der Regel aus vier, zeitweise auch fünf sauber nebeneinandergesetzten Einzelpunzen (Hallmark):[3] der Stadtmarke (z. B. in London der gekrönte Löwenkopf, leopards head), der Jahresbuchstabe (jährlich wechselnd in Typographie und Schildform), das Meisterzeichen und ein Feingehaltszeichen (es unterscheidet zwei Sterling-Standards: der lion passant, ein von der Seite gesehener schreitender Löwe, kennzeichnet 925/1000; die Britannia, eine neben ihrem Schild sitzende allegorische Frauengestalt, verweist auf den new Sterling-Feingehalt von 958/1000). Von 1784 bis 1890 kam noch ein fünfter, als Quittung dienender Gebührenstempel mit dem Profilkopf des jeweiligen Herrschers hinzu




Alpaca ist auch ein Material und zwar Neusilber:

Neusilber ist die Bezeichnung für eine Kupfer-Nickel-Zink-Legierung mit hoher Korrosionsbeständigkeit, Festigkeit und silberähnlichem Aussehen. Neusilber wird insbesondere für Tafelgeräte (Essbesteck, Servicebesteck und Korpusware), Musikinstrumente (Querflöte, Trompete, Oboe), Beschläge und Schmuck verwendet.
Für Neusilber gibt es auch die Bezeichnungen Alpaka/Alpacca (geschütztes Warenzeichen) ursprünglich von der Berndorfer Metallwarenfabrik, Argentan, Minargent, die französischen Bezeichnungen Cuivre blanc und Maillechort sowie die aus dem Chinesischen stammende Bezeichnung Packfong. Auch die Bezeichnung Hotelsilber wird verwendet. Im Spanischen ist Neusilber auch als plata alemana und im Englischen als German Silver (beides deutsches Silber) bekannt. Galvanisch versilbertes Neusilber wird als Chinasilber oder Alsenid[1] bezeichnet
 
Wotan18m

Wotan18m

Themenstarter
Dabei seit
11.03.2017
Beiträge
54
Wow danke das schon schonmal interessante Infos :)
Also halten tut sie super fest in dem Armband.
Laufen tut sie nicht mehr.. man kann sie aufziehen glaube ich aber dann dreht sie nach kurzer Zeit einmal ganz schnell und dann war es das.. evtl klemmt was oder so..
Ob es wirkliches aufziehen ist was man an der krone machen kann kann ich nicht sagen.. fühlt sich auf jeden Fall komisch an.. rechts rum geht garnicht und links rum fühlt sich komisch an..

Wozu ist der kleine Knopf oben neben der Krone? Zeiger stellen scheint auch nicht zu gehen..
Kann jemand zeitlich mehr eingrenzen oder hat evtl mehr Infos zu dem Modell?
 
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.584
Zum Zeigerstellen, Knopf gedrückt halten und Krone drehen.
 
Wotan18m

Wotan18m

Themenstarter
Dabei seit
11.03.2017
Beiträge
54
Tatsache so geht das danke :) wieder ein Schritt weiter..
 
TS70

TS70

Dabei seit
05.09.2015
Beiträge
1.913
Ort
NRW
Das Band ist auf jeden Fall deutlich interessanter als die eigentliche Uhr. Bei der handelt es sich um eine typische Damen-TU aus der Zeit um 1900.
 
Wotan18m

Wotan18m

Themenstarter
Dabei seit
11.03.2017
Beiträge
54
Ok ich schätze aber das die beiden Teile immer zusammen gehört haben und das band nicht später dazu kam oder was meint ihr?
Ich überlege ob ich sie verkaufen soll (wenn ja wo?) oder ob ich sie restaurieren lassen soll wenn’s erschwinglich ist..
 
B

bilewaz

Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.494
Das finde ich eine recht seltene Kombination von Taschenuhr und Armbanduhr. Ich würde die Uhr instand stellen lassen und behalten.

Grüsse, Gerd
 
TS70

TS70

Dabei seit
05.09.2015
Beiträge
1.913
Ort
NRW
Ok ich schätze aber das die beiden Teile immer zusammen gehört haben und das band nicht später dazu kam oder was meint ihr?
Später oder früher ist schwer zu sagen, auf jeden Fall ist die TU unabhängig vom Band, und ich würde vermuten, daß das Band später nachgekauft wurde.

Da das Werk ja anscheinend nicht mehr richtig funktioniert, wird eine Reparatur wohl mehr kosten, als man für die Uhr bekommen würde.
 
Thema:

Was ist das für eine Uhr? Armband+Taschenuhr

Oben