Was für eine Kamera benutzt ihr ?

Diskutiere Was für eine Kamera benutzt ihr ? im Small Talk Forum im Bereich Community; So wirklich günstig finde ich mft Objektive auch nicht. Da kann man definitiv viel investieren, wenn man will. Apfel gegen Birne? ;-)
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
8.422
Ort
Marburg
MFT ist schon günstiger als Fuji. Ob es günstig ist, ist Ansichtssache. Habe das jedenfalls vor einem Jahr mal recherchiert als ich eine neue Kamera gekauft habe. Lumix (MFT wie Olympus) hat deutlich günstiger abgeschnitten.
 
MROH

MROH

Forenleitung
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
10.700
Da kann man definitiv viel investieren, wenn man will.
Das kann man bei jedem System. Du kannst auch für Deine Pentax ein smc 70-200 F2.8 für 2k kaufen, wenn Du es drauf anlegst, aber Du kannst auch ein 70-200 F2.8 von Tamron für 600 bekommen.

Lichtstarke MFT Objektive kosten natürlich mehr, als Kit-Linsen. Das Kit-Tele 40-150 bei der OMD-10 kostet 150 Euro, das billige XC 50-230 von Fuji kostet 350 Euro.
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
8.422
Ort
Marburg
Das Makro von Lumix kostet zB 280, das von Fuji um die 400. Das läppert sich.
 
MROH

MROH

Forenleitung
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
10.700
Welches Makro? Das 60er? Das liegt neu bei ca. 600
400 gebraucht. ;-)
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
8.422
Ort
Marburg
Ok, hatte ich falsch im Kopf. Sorry. Macht es natürlich noch deutlicher.
 
Mapkyc

Mapkyc

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
3.904
Ort
Texas
Meine Pentax K-50 kaufte ich als Double Zoom kit zuzüglich 35 mm Festbrennweite für insgesamt ca. 720 Euro.

Ich hätte durchaus gern mft gekauft, aber das war mit vergleichbaren Objektiven deutlich teurer. Ich glaub ungefähr 500 Euro teurer.
 
MROH

MROH

Forenleitung
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
10.700
Du musst aber auch die Konfigurationen vergleichen. Eine vergleichbare Olympus wäre heute die OM-D 10 MK II und die ist mit Doppel Kit bei 600 und ein 25er von Panasonic gibt es auch für 150.

Bei Fujifilm wirst Du für was ähnliches bereits bei ca. 2.000 liegen. Das ist schon ein deutlicher Unterschied, wie ich finde.
 
MROH

MROH

Forenleitung
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
10.700
Das bedeutet nicht, dass Deine K-50 keine tolle Kamera ist. Denn ich kenne sonst keinen Hersteller, der seine Kameras in diesem Segment mit Staub- und Wetterschutz ausstattet. Da war Pentax vor einigen Jahren ganz vorne.
 
Mapkyc

Mapkyc

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
3.904
Ort
Texas
Ich bin mit der Pentax auch nicht unglücklich, nach ca. 2,5 Jahren Praxis damit. Für meine Ansprüche kann sie mehr, als genug. Das mit der Abdichtung ist mir bekannt, jedoch bemerkte ich, das ich extrem wenig bei Regenwetter knipste. Mit einer Nikon D 3500 wäre ich wohl auch glücklich, obwohl ich die nicht selber kenne. Oder eine vergleichbare Canon eben.

Ich glaube nicht, daß ich die K 50 je verkaufen werde. Die wird alt bei mir. ;-)

Sie ist relativ groß, ja. Verglichen mit Spiegellosen. Aber sie läßt sich eben auch gut in die Hand nehmen und mir gefällt der Spiegelschlag.
 
BKKDangerous

BKKDangerous

Dabei seit
16.07.2016
Beiträge
418
Die reinen Vergleiche der Kamera-Bodies bringt eh relativ wenig (im Einsteigersegment) - viel mehr bringt da eine schöne Festbrennweite und dass man sich mit der Materie beschäftigt.

Mein Aha-Erlebnis war ein 50/1,8 an meiner damaligen K-7. Dazu die Automatikprogramme weggelassen, im A-Modus fotografiert und gestaunt...;)
 
MROH

MROH

Forenleitung
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
10.700
Ja, das smc 50/1.8 ist im PLV ganz weit vorne. Das muss ich auch sagen.

Der Vergleich der Bodies ist mE nicht zu vernachlässigen. Klar, was ich kann, kann ich auch mit jedem Body. Aber der Body ist für mich ein integraler Bestandteil meiner Fotografie. Den muss ich in der Hand halten, mit dem muss ich mich wohl fühlen.
Das war mein Problem mit der Olympus. Gute Fotos waren kein Problem. Aber ich habe mich mit der Kamera einfach nicht wohlgefühlt, obwohl alle Knöpfe und Schalter schön angeordnet waren und die Bilder auch ordentlich waren.
Wenn ich mit meinen Fujis (und ganz selten noch mit meiner K-5 und dem 50/1.8 im Studio :) ) fotografiere, ist das ganz was anderes. Mit denen fotografiere ich gerne, die nehme ich gerne in die Hand.
 
febrika3

febrika3

Dabei seit
28.01.2010
Beiträge
2.350
Ort
mitten im Pott
So, jetzt ist es passiert, auch ich hätte gerne mal wieder was kleines, nachdem ich in den letzten Jahren immer gesagt habe, entweder richtig (mind. Canon 5Dxx) oder Handy. Der letzte Ausflug in diese Richtung war vor Jahren eine Canon G16, wenig benutzt, da mit bescheidener Bildqualität versehen. Jetzt könnte ich natürlich testen, testen, testen, ich brauche aber leider immer einige Wochen, damit ich sagen kann, ob es passt. Dazu habe ich weder Lust noch Zeit, Ich muss dann also in der Praxis testen :D

Meine Anforderungen in der Reihenfolge:

  • möglichst klein
  • möglichst beste Bildqaulität
  • möglichst bester AF
  • Sucher
  • möglichst kleinster Blendenwert

In meinem Kopf sollte der Chip so groß wie möglich sein, damit es mit der Qualität passt. Den 2/3" Chip der Canon G16 finde ich echt mies, sobald das Licht nur etwas schlechter wird. Der Preis der Kamera ist ersteinmal nicht so wichtig, wird ja beruflich genutzt ;)

2654966

Bisher in der Auswahl:

Die Königin der Größe, Sony DSC-RX100 VII
  • sehr klein
  • Phasen UND Kontrast AF
- 1 Zoll Sensor, immerhin doppelt so groß wie ein 2/3" Sensor, ist der aber gut, reicht das?

Olympus OMD 10 MarkIII
  • nette Größe und Optik
  • tolle Haptik
  • guter Preis
+/- Four-Third Chip, immerhin doppelt so groß gegenüber 1", ist das Ergebnis damit deutlich besser, als mit der Sony?
- nur Kontrast AF, ob das OK ist?

APS-C Kameras und Systemkameras mit KB Chip reizen mich nicht so, die sind mir schon wieder zu groß. Da kann ich dann direkt diese beiden nehmen:

Sony7III
  • Chip in KB Größe
  • toller AF
  • neues System, wer weiß…?
+/- erstaunlich klein für die Leistung, dennoch schon wieder ziemlich groß

Canon R
  • Chip in KB Größe
  • endlich spiegellos ich bleibe im System
  • alle bisherigen Objektive nutzbar
- so groß, dass ich dann direkt auch fast die 5D nehmen kann :D

Ganz unschlüssig bin ich mir bei einer Panasonic Lumix. Eventuell hat einer noch eine Idee zu einer ganz kleinen Luxuskamera mit möglichst großem Sensor, Preis (fast) egal?
 
a-way-of-life

a-way-of-life

Dabei seit
06.06.2011
Beiträge
636
Ort
Wo die Ruhr in den Rhein mündet
Die reinen Vergleiche der Kamera-Bodies bringt eh relativ wenig (im Einsteigersegment) - viel mehr bringt da eine schöne Festbrennweite und dass man sich mit der Materie beschäftigt.

Mein Aha-Erlebnis war ein 50/1,8 an meiner damaligen K-7. Dazu die Automatikprogramme weggelassen, im A-Modus fotografiert und gestaunt...
;)
So fotografiere ich auch am liebsten. Zeitautomatik oder Blendenautomatik. Da ich früher ein wahrer Nikon-Jünger war, auch fast immer im Mittenmodus die Belichtung gemessen. Aber der Body ist nicht zu vernachlässigen, da ja im heutigen Digitalzeitalter der Sensor schon eine große Rolle spielt. Ach war das früher schön, alle Bodies, ob teuer oder billig auf B gestellt und den Auslöser gedrückt gehalten. Siehe da, alle hatten ein großes Loch :D . Heute entscheidet der Sensor halt mit, wie gut das Bild wird. Eine Topoptik an einem Gurkensensor bringt da auch nicht immer was. Schwierige Entscheidung, jetzt ist auch noch die Sony 7 im Spiel, da Vollformatsensor :roll:.
 
BKKDangerous

BKKDangerous

Dabei seit
16.07.2016
Beiträge
418
Ja, das smc 50/1.8 ist im PLV ganz weit vorne. Das muss ich auch sagen.

Der Vergleich der Bodies ist mE nicht zu vernachlässigen. Klar, was ich kann, kann ich auch mit jedem Body. Aber der Body ist für mich ein integraler Bestandteil meiner Fotografie. Den muss ich in der Hand halten, mit dem muss ich mich wohl fühlen.
Das war mein Problem mit der Olympus. Gute Fotos waren kein Problem. Aber ich habe mich mit der Kamera einfach nicht wohlgefühlt, obwohl alle Knöpfe und Schalter schön angeordnet waren und die Bilder auch ordentlich waren.
Wenn ich mit meinen Fujis (und ganz selten noch mit meiner K-5 und dem 50/1.8 im Studio :) ) fotografiere, ist das ganz was anderes. Mit denen fotografiere ich gerne, die nehme ich gerne in die Hand.
Mir ging es nicht um die Haptik. Das war noch bezogen auf Mapkyc wegen seiner "ollen" K-40.

Ganz klar: man sucht sich eine Cam, mit der man gerne arbeitet. Mir persönlich liegen die Vollformat-Bodies von Nikon besser in der Hand als die "kleinen" vierstelligen Serien. So blöd wie es klingen mag, aber ich renne lieber mit D750 den ganzen Tag rum als mit einer kleinen Kamera, wo ich dann Krämpfe bekomme beim Anpacken des kleinen Bodies.
 
MROH

MROH

Forenleitung
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
10.700
Olympus OMD 10 MarkIII
  • nette Größe und Optik
  • tolle Haptik
  • guter Preis
+/- Four-Third Chip, immerhin doppelt so groß gegenüber 1", ist das Ergebnis damit deutlich besser, als mit der Sony?
- nur Kontrast AF, ob das OK ist?
Ich hatte kurz die Mark II, die ich besser fand, als die Mark III. Ich fand die Haptik jedoch nicht so toll, aber das ist ja recht subjektiv. Klein ist sie allemal und der AF ist für Kontrast recht flott und trifft oft genug. Obs für Sport reicht, da habe ich meine Zweifel.

ventuell hat einer noch eine Idee zu einer ganz kleinen Luxuskamera mit möglichst großem Sensor, Preis (fast) egal?
Da bleibt doch nur Leica CL übrig, oder? ;-)

Eine ziemlich kleine APS-C Kamera wäre die Fuji X-E3 bzw deren Nachfolger, so es den geben wird.
Die kompakten Objektive haben zwar nur F2, aber sie sind schnell, treffsicher, Kontrast- und Phasendetektion.
Aber eben kein Luxus.
 
febrika3

febrika3

Dabei seit
28.01.2010
Beiträge
2.350
Ort
mitten im Pott
Nikon ist doch schwarz/gelb, ist raus :D;)
Im ernst: Wenn, dann kommt als Spiegellose Sony oder Canon. Sony vor allem, weil die das größere System bieten. Canon, weil ich im System bleiben würde.
 
MROH

MROH

Forenleitung
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
10.700
als mit einer kleinen Kamera, wo ich dann Krämpfe bekomme beim Anpacken des kleinen Bodies.
Mir geht es da anders. Ich nutze meine X-T2 ausschließlich ohne Batteriegriff, damit sie kleiner und leichter wird. Da habe ich lieber die Taschen voller Akkus. Nur bei dem 90er wünschte ich mir manchmal ein Gegengewicht. ;-)
 
febrika3

febrika3

Dabei seit
28.01.2010
Beiträge
2.350
Ort
mitten im Pott



Da bleibt doch nur Leica CL übrig, oder? ;-)

Eine ziemlich kleine APS-C Kamera wäre die Fuji X-E3 …
Leica hat nur Kontrast AF, dann für den Preis. Ich brauche keinen roten Punkt. Ich habe besseres :D:-P

Dann schon eher Fuji, die ist aber wieder so groß, zumindest die, die ich in der Hand hatte. Außerdem finde ich, dass sie sich eher nach grobem Maschinenbau anfühlen. Das wäre aber zweitrangig, wenn der Rest super passen würde. Am besten gefällt mir an der Fuji APS-C. Von Sony gibt es da doch auch was, oder? Ja, bin gerade auf die Rx1RII gestoßen, die finde ich viel spannender. Auch nicht größer und KB Vollformatsensor. Die MUSS ich mir mal näher anschauen…
 
Thema:

Was für eine Kamera benutzt ihr ?

Was für eine Kamera benutzt ihr ? - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Sinn Ersatzglied für Stahlband 103 / 104

    [Verkauf] Sinn Ersatzglied für Stahlband 103 / 104: Verkauf von privat ohne Garantie und Gewährleistung. Verkaufe ein original Sinn Ersatzglied für das Stahlband der Modelle 103 / 104 inkl...
  • [Suche] Rubber B oder Everest für Tudor Black Bay

    [Suche] Rubber B oder Everest für Tudor Black Bay: Suche ein Gummi/Kautschuk Band für eine Black Bay Heritage (nicht BB58).
  • [Suche] Federhaus für Zenith cal. 2532

    [Suche] Federhaus für Zenith cal. 2532: Ich bin auf der Suche nach einem kompletten Federhaus für eine Zenith aus den 60er Jahren. Cal. 2532. wer was hat bitte PN senden. Danke!!!
  • [Reserviert] Seiko SRP401J2 - defekt - für Bastler

    [Reserviert] Seiko SRP401J2 - defekt - für Bastler: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine defekte Seiko SRP401J2. Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
  • [Verkauf] Rolex Insert Inlay für GMT 1675 oder 16750

    [Verkauf] Rolex Insert Inlay für GMT 1675 oder 16750: Rolex Insert Inlay für GMT 1675 oder 16750 in super Erhaltungszustand. Das Rot ist gleichmäßig leicht gefaded und sattes Blau - Blueback. Mein...
  • Ähnliche Themen

    Oben