Uhrenbestimmung Was für eine ist das?

Diskutiere Was für eine ist das? im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Ich habe eine Uhr gefunden, nur ist die Frage... Welche ist das? Welche Marke? Wie alt? Diese Uhr ist anscheinend von meinem Uropa der im...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

MaximilianPhilipp

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
18.11.2020
Beiträge
9
Ich habe eine Uhr gefunden, nur ist die Frage...
Welche ist das? Welche Marke? Wie alt?

Diese Uhr ist anscheinend von meinem Uropa der im 2.Weltkrieg ein Soldat war.
Es wäre nett wenn mir jemand eine Antwort geben würde
Mfg. Maximilian Philipp
 

Anhänge

M

MaximilianPhilipp

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
18.11.2020
Beiträge
9
Okay 😁 Danke dir
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.106
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Das ist eine Taschenuhr nach dem Roskopf Prinzip. Den Hersteller kann ich Dir leider nicht benennen. Diese Prunk Reliefs kamen um 1900 auf und hatten ihre Hochzeit bis ca.1915. Die Hülle ist eine sogenannte Bergmannskapsel. Sie gehört nicht ursprünglich zur Uhr wie die Übergehäuse der englischen Uhren stammt aber aus etwas späterer Zeit. Er soll vor Schmutz, Staub und Beschädigung schützen. Leider sind die Zelluloidglaeser oft heute zerstört oder eben trüb und grün.
Grüße Ruebe
 
andi2

andi2

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
1.203
Das Werk hat eine Cylinderhemmung mit normalem Räderwerk (zentrales Minutenrad, Zeigerreibung auf Minutenrohr; kein Roskopf-Prinzip). Bei solchen Werken, die es ganz ähnlich aussehend von verschiedenen Herstellern gab, kann man den Hersteller nur schwer bestimmen, ich erkenne es nicht. Es fehlt einer der zwei Zifferblattfüsse und auch die zugehörige Zifferblattschraube.
Den fehlenden Sekundenzeiger könnte man ersetzen, aber die erheblichen Schäden des Zifferblattes wären nur schwer zu "flicken", sodass es wieder gut aussieht. Läuft die Uhr denn noch?
Gruss Andi
 
andi2

andi2

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
1.203
Die Roskopf-Uhren im engeren Sinne hatten eine Stiftanker-Hemmung. Als wichtigstes Konstruktionsmerkmal würde ich aber ein vereinfachtes Räderwerk betrachten: Um das Federhaus über die Werksmitte vergrössern zu können, gibt es kein zentrales Rad (Minutenrad) und die Zeigerreibung liegt zwischen dem Federhaus und dem Doppeltrieb auf dessen Vorderseite, das die Zeiger antreibt. Es gab später auch Steinankerwerke, die nach diesem Prinzip konstruiert sind, z.B. einige Werke von MST
Hier mal ein Beispiel: http://mirius.co.uk/Calibre.htm?185,MST
Vielleicht gab es das auch mit Cylinderhemmung, hab ich aber noch nie gesehen bisher.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MaximilianPhilipp

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
18.11.2020
Beiträge
9
Das Werk hat eine Cylinderhemmung mit normalem Räderwerk (zentrales Minutenrad, Zeigerreibung auf Minutenrohr; kein Roskopf-Prinzip). Bei solchen Werken, die es ganz ähnlich aussehend von verschiedenen Herstellern gab, kann man den Hersteller nur schwer bestimmen, ich erkenne es nicht. Es fehlt einer der zwei Zifferblattfüsse und auch die zugehörige Zifferblattschraube.
Den fehlenden Sekundenzeiger könnte man ersetzen, aber die erheblichen Schäden des Zifferblattes wären nur schwer zu "flicken", sodass es wieder gut aussieht. Läuft die Uhr denn noch?
Gruss Andi
Nein leider nicht sie hatte mal kurz funktioniert als ich sue gefunden hatte aber sie lässt sich nicht mehr aufziehen
 
M

MaximilianPhilipp

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
18.11.2020
Beiträge
9
Aber jetzt mal eine frage....
Was ist das für eine Gravur? Kann das jemand entziffern?
 

Anhänge

M

MaximilianPhilipp

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
18.11.2020
Beiträge
9
Das ist eine Taschenuhr nach dem Roskopf Prinzip. Den Hersteller kann ich Dir leider nicht benennen. Diese Prunk Reliefs kamen um 1900 auf und hatten ihre Hochzeit bis ca.1915. Die Hülle ist eine sogenannte Bergmannskapsel. Sie gehört nicht ursprünglich zur Uhr wie die Übergehäuse der englischen Uhren stammt aber aus etwas späterer Zeit. Er soll vor Schmutz, Staub und Beschädigung schützen. Leider sind die Zelluloidglaeser oft heute zerstört oder eben trüb und grün.
Grüße Ruebe
Da drin steht was mit Deposé Argentan
 
M

MaximilianPhilipp

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
18.11.2020
Beiträge
9
Die Roskopf-Uhren im engeren Sinne hatten eine Stiftanker-Hemmung. Als wichtigstes Konstruktionsmerkmal würde ich aber ein vereinfachtes Räderwerk betrachten: Um das Federhaus über die Werksmitte vergrössern zu können, gibt es kein zentrales Rad (Minutenrad) und die Zeigerreibung liegt zwischen dem Federhaus und dem Doppeltrieb auf dessen Vorderseite, das die Zeiger antreibt. Es gab später auch Steinankerwerke, die nach diesem Prinzip konstruiert sind, z.B. einige Werke von MST
Hier mal ein Beispiel: http://mirius.co.uk/Calibre.htm?185,MST
Vielleicht gab es das auch mit Cylinderhemmung, hab ich aber noch nie gesehen bisher.
Was wäre so eine Uhr wert?
 
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
399
Bitte Forenregeln lesen. Wertanfragen sind unerwünscht und führen zum Schließen des Threads.
 
andi2

andi2

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
1.203
Ich sag es mal so: Als Familienstück hat sie wohl evtl. eine gewisse persönliche Wertschätzung. Ich würde nicht dazu raten, in diese Uhr noch zu investieren, um sie wieder herzurichten, dazu ist der Gesamtzustand zu bescheiden (in der Gegend, wo ich herkomme sagt man "Aus einem Apfelbutzen kann man keinen Apfel mehr machen"). Ein Verkauf der Uhr wird sich wohl auch kaum lohnen...
Argentan ist eine Nickellegierung, man sagt auch Neusilber oder Hotelsilber dazu - das ist kein Edelmetall.
Die grossen Schnörkelbuchstaben innen im Rückendeckel sind eine nachträglich angebrachte Gravur mit den Initialen des Besitzers.
 
DonSteffen

DonSteffen

Forenleitung
Dabei seit
20.10.2008
Beiträge
4.791
Ort
Sauerland
Forenregel 2.5, Wertermittlungen sind untersagt. Thread geschlossen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Was für eine ist das?

Was für eine ist das? - Ähnliche Themen

  • Olivgrüne Lünette/Bezel für G-Shock GW-M5610 gesucht

    Olivgrüne Lünette/Bezel für G-Shock GW-M5610 gesucht: Hi Leute, bin auf der Suche nach einer olivgrünen Lünette für die G-Shock GW-M5610. Leider ist die Vorhandene von einer DW-5600 nicht kompatibel...
  • [Suche] Krone für Breitling Sprint Referenz 2010

    [Suche] Krone für Breitling Sprint Referenz 2010: Hallo, ich suche eine original Krone für meine Breitling Sprint Referenz 2010 (Valjoux 7733). Gerne neu oder gebraucht in gutem Zustand...
  • Welches Fett für eine Großuhr-Spindelhemmung

    Welches Fett für eine Großuhr-Spindelhemmung: Hallo Kollegen, ich restauriere gerade für einen Kunden eine Bracket Clock von ca. 1790 mit Spindelhemmung. Da es sich um einen Kundenauftrag...
  • [Suche] Stahlband für Sinn 903

    [Suche] Stahlband für Sinn 903: Hallo, würde mich über ein Angebot freuen. Einfach PN, Danke. Felix
  • Ähnliche Themen
  • Olivgrüne Lünette/Bezel für G-Shock GW-M5610 gesucht

    Olivgrüne Lünette/Bezel für G-Shock GW-M5610 gesucht: Hi Leute, bin auf der Suche nach einer olivgrünen Lünette für die G-Shock GW-M5610. Leider ist die Vorhandene von einer DW-5600 nicht kompatibel...
  • [Suche] Krone für Breitling Sprint Referenz 2010

    [Suche] Krone für Breitling Sprint Referenz 2010: Hallo, ich suche eine original Krone für meine Breitling Sprint Referenz 2010 (Valjoux 7733). Gerne neu oder gebraucht in gutem Zustand...
  • Welches Fett für eine Großuhr-Spindelhemmung

    Welches Fett für eine Großuhr-Spindelhemmung: Hallo Kollegen, ich restauriere gerade für einen Kunden eine Bracket Clock von ca. 1790 mit Spindelhemmung. Da es sich um einen Kundenauftrag...
  • [Suche] Stahlband für Sinn 903

    [Suche] Stahlband für Sinn 903: Hallo, würde mich über ein Angebot freuen. Einfach PN, Danke. Felix
  • Oben