Warum "sirrt" meine Uhr?

Diskutiere Warum "sirrt" meine Uhr? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, bitte entschuldigt den wenig aussagekräftigen Thread-Titel, aber ich habe zu wenig technische Fachkenntnisse, um mein Anliegen...
N

NurUhr

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2010
Beiträge
64
Ort
Rheinland
Hallo zusammen,

bitte entschuldigt den wenig aussagekräftigen Thread-Titel, aber ich habe zu wenig technische Fachkenntnisse, um mein Anliegen prägnanter zu umschreiben. Ich wundere mich über folgendes Phänomen und wäre für eine Erklärung sehr dankbar:

Wenn ich meine mechanische Uhr (ETA 2834-2 und Glasboden) mit der Rückseite, also dem Glasboden, flach auf eine Tischplatte oder einen Schrank ablege, ist ein regelmäßiges "Sirren" zu hören. Halte ich die Uhr ans Ohr, höre ich nur das normale "Ticken". Woher kommt dieses hochfrequente Sirren, wenn die Uhr auf einem Resonanzkörper(?) abgelegt ist?

Über die Suchfunktion bin ich nicht fündig geworden, was aber mit meinem Unvermögen, die richtigen Suchbegriffe zu verwenden, zusammenhängen mag.

Besten Dank,
NurUhr
 
Zuletzt bearbeitet:
Rostfrei

Rostfrei

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.781
Ort
Jena & Dresden
Das 2834 schwingt mit 28800 Halbschwingungen pro Stunde, also mit einer Frequenz f von 4Hz, bzw. einer Periodendauer von T=0,25s. Ein hochfrequentes (? 100Hz?, 1kHz?) Sirren kann also nicht von der Uhr kommen.
was passiert, wenn Du mal die Tischplatte, oder den Schrank wechselst?

Bei z.B. Stimmgabeluhren kann man tatsächlich ein Sirren hören, diese schwingen aber mit z.B. 300Hz.
 
N

NurUhr

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2010
Beiträge
64
Ort
Rheinland
Ob das Sirren tatsächlich "hochfrequent" ist, weiß ich als Laie natürlich nicht. Es hört sich so ähnlich wie eine Mücke an. Ich weiß, das ist als Beschreibung auch nicht viel besser.

Nach meiner bisherigen Versuchsreihe klingt das durch "Uhrauflegen" verursachte Sirren unseres Esstisches, des Badezimmerhängeschranks (Uhr auf Schrank-Oberseite aufgelegt) und der beiden Nachttisch-Konsolen neben dem Bett alles irgendwie gleich :confused: Ebenso beim Ablegen auf dem Badewannen-Rand (der Rest meiner Familie runzelt inzwischen schon die Stirn angesichts meiner Tests...)

Der Thread-Titel hätte wohl eher lauten müssen: Warum lässt die Uhr meine Einrichtungsgegenstände sirren :D
 
Rostfrei

Rostfrei

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.781
Ort
Jena & Dresden
Und Du bist Dir auch sicher, dass sich nach dem 'Auflegen' der Rotor nicht mehr bewegt?!
 
N

NurUhr

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2010
Beiträge
64
Ort
Rheinland
Ganz sicher - mein Nachttisch sirrt die ganze Nacht, wenn die Uhr unmittelbar drauf liegt. Also kommt ein Tuch dazwischen, dann ist Ruhe ;-)
 
Uhrologe Klaus

Uhrologe Klaus

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
15.482
Der Tisch dient als Resonanzkörper. Deswegen kannst Du das Sirren so deutlich hören.
 
el_relojero

el_relojero

Dabei seit
04.11.2010
Beiträge
452
Ort
Spanien_und_Schweiz
... mein Nachttisch sirrt die ganze Nacht ...
Meine Antwort ist eine theoretisch mögliche, keine in der Praxis erprobte:
Als möglicher Weise für das "Sirren" verantwortliche Struktur in einer mechanischen Uhr kommt mir die Spirale der Unruh in den Sinn. Es reicht aus, wenn die Unruh eine winzige Unwuchtigkeit hat (für die Funktion belanglos), um die Spirale in ein hochfrequente Oberschwingung zu versetzen. Diese Oberschwingung entsteht nicht in der Rotationsebene der Unruh, sondern senkrecht dazu. Ein hochfrequenter "Höhenschlag" der Spirale, sozusagen. Da das Trägheitsmoment der Spirale in dieser Ebene sehr klein ist, könnte die Frequenz der Oberschwingung hoch genug sein, um ein hörbares "Sirren" zu erzeugen, speziell bei Verstärkung durch einen Resonanzkörper.
Wie gesagt, das ist Theorie, aber sie könnte stimmen ...
 
SpeedCat

SpeedCat

Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
3.070
Ort
Düsseldorfer Umland
Nur mal angedacht:

Könnte es sein, daß das Sirren gar kein Sirren ist sondern einfach die Resonsnz des Tickens? Je nach Uhr und je nach Werk kann das Ticken einen metallichen Klang haben, der natürlich dann auch nicht mit jedem Ticken abrupt endet sondern minimal weiterklingt. Wenn man gute Ohren hat bzw. die Uhr genau diesen Klang gut an ihre Unterlage weitergibt, könnte man das durchaus hören. UND mit einem Sirren verwechseln.

Wenn es tatsächlich ein kontinuierliches, permanent gleichstarkes hohes summgeräusch ist, mach die Uhr auf und lass die Insekten raus. ;)
 
N

NurUhr

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2010
Beiträge
64
Ort
Rheinland
Ob das Mücken-Sirren eigenlich ein Konzert nachklingender Resonanz-Ticker ist, werde ich heute abend mal überprüfen, wenn die Kinder schlafen und Ruhe im Haus ist.

Die Theorie von el_relojero klingt auch plausibel, wobei ich das als Nicht-Naturwissenschafler vermutlich über alle halbwegs nachvollziehbar begründeten Theorien sagen könnte. :-)

Ich frage mich allerdings, ob meine Uhr, die ich hier schon einmal vorgestellt habe, die Einzige ist, die ein derartiges Phänomen zeigt.

Da ich das Sirren bei der Ablage auf unterschiedlichen Möbeln (Resonanzkörpern) hören kann, gehe ich davon aus, dass es nicht an materialtechnischen Besonderheiten unseres Esstisches, Nachttisches oder Badewannenrandes liegt.

Desweiteren kann ich individuelle Faktoren (z.B. "doofe Ohren") ausschließen, da auch andere Familienmitglieder das Sirren hören und zwar einschließlich meiner mit -mir nicht blutsverwandten- Ehefrau, so dass auch ein sich auf die Hör- und Einsichtsfähigkeit auswirkender genetischer Defekt innerhalb unserer Familie als Ursache unwahrscheinlich erscheint. :D
 
Jonny

Jonny

Dabei seit
22.03.2009
Beiträge
4.032
Ort
Minga Oida!
Ich denke es liegt eher in den Genen der Uhr ;-)
Egal wo ich meine Uhren ablege, ich höre nix...außer bei meiner Doxa.
Da überträgt sich das Ticken auf diverse Gegenstände wie bei dir, ist aber kein reines Ticken, auch kein Sirren, man braucht einige Zeit bis man drauf kommt dass das eine Uhr sein könnte. Ich tippe mal auf eine besonders harte Aufhängung (ev. ein Metall Werkhaltering) oder eine andere Eigenart des Gehäuses.
 
Rostfrei

Rostfrei

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.781
Ort
Jena & Dresden
vielleicht streift ja der Sekundenzeiger am Glas und durch die Tischresonanzverstärkung hört sich dieses Kratzen wie 'sirren' an ;-)
 
derbulle

derbulle

Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
165
Ort
Nordhessen
Das ist ja mal 'ne interessante Frage...


Ich habe gerade einige Uhren an alle möglichen Einrichungsgegenstände gehalten. (Mit Glas und Boden)

Ergebniss: Keine Sirrt... nur das ticken wird etwas lauter.
Ich habe allerdings keine mit dem angegebenen Werk, was aber wohl keine Rolle spielt.

Ist schon möglich, das irgentwas schleift. Wenn's weiter nicht stört und die Uhr normal läuft, dann ist es halt so.
Sonst: Den Uhrmacher nachsehen lassen ob ein Fehler vorliegt - Außer jemand hat hier noch eine vernünftige Erklärung.
 
N

NurUhr

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2010
Beiträge
64
Ort
Rheinland
So, nachdem jetzt Ruhe im Haus eingekehrt ist, bin ich nochmals mit dem Ohr in die Uhr hineingekrochen. Das Geräusch klingt metallisch, als ob man mit hoher Schlagzahl leicht auf eine Stimmgabel schlägt. Ich weiß, die Beschreibung ist immer noch dürftig, aber für eine Aufzeichnung mit Mikro ist das Geräusch zu schwach (jedenfalls mit meinem Equipment).

Der Hinweis auf einen am Glas schleifenden Sekundenzeiger hat mich zu folgender These geführt: Ich glaube, das Geräusch kommt tatsächlich vom Sekundenzeiger, aber nicht vom Schleifen am Glas, sondern er prellt bzw. "pingt". Der Sekundenzeiger schleicht ja nicht durchgängig, sondern "ruckelt" impulsweise vor sich hin.

Könnte es nicht sein, dass das dürre, lange Metallding (vulgo Sekundenzeiger) durch die minimalen, aber doch vorhandenen Zwischenstopps anfängt, wie der Ast einer Stimmgabel zu schwingen? :confused:

Dadurch entsteht dann ein metallisch klirrendes Geräusch, das sich bei der Ablage der Uhr auf einem Resonanzkörper verstärkt. So jedenfalls meine Theorie, die auch erklären könnte, warum andere Uhren nicht sirren, weil die Kräfte auf/innerhalb des Sekundenzeigers bei jeder Uhr anders wirken. Vielleicht weil jeder Sekundenzeiger anders ist (innere Spannungen im Metall?) oder weil die Zeiger unterschiedlich stark aufgesetzt werden...

Oder bei uns lief zu viel von Uri Geller im Fernsehen und die Uhr hat eine Überdosis Mystik abbekommen :D Jedenfalls läuft die Uhr sehr genau und zuverlässig, weshalb ich erst einmal davon Abstand nehme, sie als Gewährleistungsfall zurückzuschicken.
 
Aeternitas

Aeternitas

Gesperrt
Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.604
...also ich freue mich immer, wenn meine verwurstelten Uhren nach der Behandlung sirren...(?)...dann weiß ich, dass alles optimal läuft und die Unruhe eine satte Amplitude hat.
 
von_Schneider

von_Schneider

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
74
Meine Automatiks sirren auch, wenn abgelegt. Ein helles "Flirren", unterbrochen von so etwas wie einem sehr subtilen Glockenklang als Zwischenton. Sind alle mit ETA-Werken bestückt.
 
SpeedCat

SpeedCat

Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
3.070
Ort
Düsseldorfer Umland
Das Geräusch klingt metallisch, als ob man mit hoher Schlagzahl leicht auf eine Stimmgabel schlägt.
Meinst Du ungefähr so, wie sich die Hemmung eines Uhrwerkes anhören könnte, wenn ein Rubin auf ein Metallzahnrad schlägt? :D Dann ist es doch genau was ich meine. Am lautesten macht dieses Geräusch bei mir übrigens meine GMT-Master II. Andere Lexe folgen dichtauf, danach ein Fernostwerk in einem Kemmner Diver und dann kommt erst die akustische ETA-Liga.
 
N

NurUhr

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2010
Beiträge
64
Ort
Rheinland
Meinst Du ungefähr so, wie sich die Hemmung eines Uhrwerkes anhören könnte, wenn ein Rubin auf ein Metallzahnrad schlägt?
Das könnte durchaus sein :klatsch: Die Beschreibung von "von_Schneider" trifft es auch ganz gut:

Ein helles "Flirren", unterbrochen von so etwas wie einem sehr subtilen Glockenklang als Zwischenton.
Also scheint es durchaus normal zu sein, dass mechanische Uhren nicht nur im engeren Sinne ticken, sondern machen eher singen... oder sirren... oder flirren... :super:

Bei dieser Gelegenheit: Das Forum ist echt klasse!
 
Thema:

Warum "sirrt" meine Uhr?

Warum "sirrt" meine Uhr? - Ähnliche Themen

  • Warum die Ewigkeit in 80 Jahren endet – Glashütte Original Senator „Ewiger Kalender“

    Warum die Ewigkeit in 80 Jahren endet – Glashütte Original Senator „Ewiger Kalender“: Werte Uhrenliebhaber & Liebhaberinnen, die Lesedauer dieser Vorstellung beträgt ca. 20 min und ist damit doch etwas ausführlicher geworden als es...
  • Rolex Armband - Jubilee oder Standard und warum?

    Rolex Armband - Jubilee oder Standard und warum?: Liebe Freunde Ich habe nun fast alle Probleme überwunden und auch meine Frau steht jetzt hinter meinem neuen Projekt 🤭, einer DATEJUST 41...
  • Warum so wenige Uhren mit Tag/Nacht Anzeige?

    Warum so wenige Uhren mit Tag/Nacht Anzeige?: Hallo Neulich habe ich mir eine Swatch mit halb offenem Zifferblatt angeschaut. Dabei ist mir ein Rad aufgefallen. Dieses Rad macht in 24h eine...
  • Thread aus Uhrencafe gelöscht - Warum?

    Thread aus Uhrencafe gelöscht - Warum?: Ich hatte heute im Uhrencafe einen Thread erstellt, indem es laut einer Pressemitteilung/Polizeibericht um eine Frau ging, die in München bei zwei...
  • Ähnliche Themen
  • Warum die Ewigkeit in 80 Jahren endet – Glashütte Original Senator „Ewiger Kalender“

    Warum die Ewigkeit in 80 Jahren endet – Glashütte Original Senator „Ewiger Kalender“: Werte Uhrenliebhaber & Liebhaberinnen, die Lesedauer dieser Vorstellung beträgt ca. 20 min und ist damit doch etwas ausführlicher geworden als es...
  • Rolex Armband - Jubilee oder Standard und warum?

    Rolex Armband - Jubilee oder Standard und warum?: Liebe Freunde Ich habe nun fast alle Probleme überwunden und auch meine Frau steht jetzt hinter meinem neuen Projekt 🤭, einer DATEJUST 41...
  • Warum so wenige Uhren mit Tag/Nacht Anzeige?

    Warum so wenige Uhren mit Tag/Nacht Anzeige?: Hallo Neulich habe ich mir eine Swatch mit halb offenem Zifferblatt angeschaut. Dabei ist mir ein Rad aufgefallen. Dieses Rad macht in 24h eine...
  • Thread aus Uhrencafe gelöscht - Warum?

    Thread aus Uhrencafe gelöscht - Warum?: Ich hatte heute im Uhrencafe einen Thread erstellt, indem es laut einer Pressemitteilung/Polizeibericht um eine Frau ging, die in München bei zwei...
  • Oben