Warum seid ihr Wanduhren-Fans?

Diskutiere Warum seid ihr Wanduhren-Fans? im Sonstige Uhren Forum im Bereich Sonstige Uhren; Liebe Forumsmitglieder, ich bin Journalistin und schreibe für die Financial Times Deutschland einen Text über Wanduhren - war ganz begeistert...
#1
A

Anne Kunze

Guest
Liebe Forumsmitglieder,

ich bin Journalistin und schreibe für die Financial Times Deutschland einen Text über Wanduhren - war ganz begeistert, was es da alles gibt... Jedenfalls hat das Thema mein Interesse geweckt und mich würde für meinen Text besonders interessieren, wie und warum ihr (Wand)Uhrenfans geworden seid? Ich freue mich auf eure Antworten! Danke für die Hilfe!

Anne Kunze
 
#2
Mikrolisk

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.335
Ort
NRW / Deutschland
Für Wanduhren könntest Du auch im Großuhren-Forum nachfragen:
http://www.dg-chrono.de/
(dort auf Forum klicken)

Ich kann "leider" nur mit einer starken Neigung zu Taschenuhren dienen (vielleicht als nächstes Thema???)

Andreas
 
#3
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Hallo Anne,

mit geht es ähnlich: Ich mag zwar irgendwie alle Uhren, aber ein ausgesprochenes Faible habe ich nur für Armband-/Taschen- und Stopuhren.

Gruß, eastwest
 
#4
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Ich denke mal, hier herrscht überwiegend der Reiz an der Mikro-Mechanik vor, auch wenn eine schöne Wand-/Tisch-Uhr natürlich ihren Reiz hat, aber wir sind hier hauptsächlich Leder-, Gummi und Metallfreaks mit einem ausgeprägten Hang zu haptischen Erlebnissen! :P
 
#5
U
Dabei seit
03.02.2006
Beiträge
408
Ort
Würselen bei Aachen
Hallo Frau Kunze,

Ich bin Uhrmachermeister und ich habe die größte Wanduhren und Standuhren Verkaufausstellung der Welt in meinem Uhrenfachgeschäft untergebracht.
Einen kleinen Einblick erhalten Sie unter www.uhren-kriescher.de

Wenn Sir mehr über Wanduhren und Wanduhrenfans wissen möchten, können Sie mich gerne kontaktieren.

Tel. 02405/83610
Mail. info@uhren-kriescher.de

Mit freundlichen Grüßen

U. Kriescher
 
#6
A

Anne Kunze

Guest
Aber trotzde, vielen Dank! Und Armbanduhren werden dann bestimmt das nächste Thema :-D
 
#8
Mikrolisk

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.335
Ort
NRW / Deutschland
Wobei Armbanduhren zu alltäglich sind. Taschenuhren sind doch eher interessant!

(sowas mußte doch jetzt von mir kommen...)


Andreas :-)
 
#9
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Dann kann ja auch ein Fünfteiler daraus werden:

Wanduhren
Standuhren
Tischuhren
Taschenuhren
Armbanduhren

Bonusedition:

Von der Sanduhr zur Kirchturmuhr!

:P
 
#12
Mikrolisk

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.335
Ort
NRW / Deutschland
Genauer:

Die ersten Berichte von mechanischen Räderuhren, die in Kirchen genutzt wurden ("Kirchturmuhr"), stammen aus der Zeit um 1280. Die älteste Abbildung einer Sanduhr auf einem Gemälde stammt von etwa 1340.

Zudem haben beide "Uhren" eine vollkommen unterschiedliche Geschichte aufzuweisen: Kirchturmuhren hatten ganz am Anfang den Zweck, den Mönchen innerhalb eines Klosters die Gebetsstunden anzuzeigen, anfangs rein akkustisch, ohne Zifferblatt. Jenes kam schnell hinzu und fand auch schnell seinen Weg in die städtischen Kirchen, dann in städtische Einrichtungen (Rathaus...), wobei hier ein regelrechter Wettstreit losging, wer denn die größte, prächtigste Uhr besitzt. Damalige Schmiede erhielten oft den Auftrag, eine Uhr zu bauen, die noch prächtiger ist als die von [hier die nächste größere Stadt eintragen]. Wie auch immer, diese Uhren wurden allein dazu bestimmt, Zeitpunkte festzulegen.

Die Sanduhr fand ihren Platz auch an vielen Orten, z.B. in der Kirche, um Gottesdienste auf eine erträgliche Länge zu begrenzen (damit Kinder nicht einschlafen und Alte der Messe auch folgen können). Sanduhren (wie auch Wasseruhren) hatten hier jedoch einzig die Aufgabe, Ereignisse in der Länge zu messen oder zu begrenzen.

Dieser Unterschied der Messung von Zeitpunkten und Zeiträumen war strikt getrennt und löste sich erst etwa im 18.-19. Jahrhundert, als die Menschen auch Uhren zur Messung von Zeiträumen nutzten. Erst da verbinden sich beide Linien der Entwicklung. Davor waren das zwei vollkommen verschiedene Paar Schuhe.


Andreas
 
#13
Mikrolisk

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.335
Ort
NRW / Deutschland
Kleiner Nachtrag: Zeitlängen wurden damals auch oft im Vergleich mit anderen Ereignissen oder bekannten Zeiträumen verglichen:
Etwas dauerte solange wie drei Vaterunser, eine kleine Messe, eine Meile (ja, auch Meilen waren damals ein Zeitmaß; das war die Dauer, wie lange ein normaler Mann für eine Wegmeile zu Fuß brauchte. Liest man hier und da in Verbindung, wie lange die Arbeits- und Werkglocken läuten sollten, bis die Arbeit offiziell begann.)...
 
Thema:

Warum seid ihr Wanduhren-Fans?

Warum seid ihr Wanduhren-Fans? - Ähnliche Themen

  • Warum Audemars Piguet plötzlich so begehrt/begrenzt?

    Warum Audemars Piguet plötzlich so begehrt/begrenzt?: Ich erinnere mich noch daran, als ich dabei war meine erste richtige Uhr auszuwählen. Ein Prozess der eine Ewigkeit dauerte. Dabei habe ich mir...
  • Warum Uhr kaufen und dann wieder verkaufen?

    Warum Uhr kaufen und dann wieder verkaufen?: Hallo liebe Uhrengemeinde, ich habe mal eine Frage, die mich schon länger interessiert. Mir ist aufgefallen, dass sich manche Uhren kaufen, die...
  • Warum haben Bronze-Uhren einen Stahlboden?

    Warum haben Bronze-Uhren einen Stahlboden?: Hi. Ich habe mich das schon öfters gefragt. Ist es wegen Rost o.Ä.? Thx, hubert
  • Atikel: Warum klassische Armbanduhren als Geldanlage so attraktiv sind

    Atikel: Warum klassische Armbanduhren als Geldanlage so attraktiv sind: Eben auf Spiegel Online entdeckt: Warum klassische Armbanduhren bei Männern so begehrt sind Da ich selber kein Spiegel+ Abo habe kann ich zum...
  • Angebot wurde gelöscht, warum??

    Angebot wurde gelöscht, warum??: Hallo zusammen ... ich kenn mcih hier noch nicht so gut aus aber mein eingestelltes Angebot wurde gelöscht aufgrund fehler 2.4.2 Kann mir bitte...
  • Ähnliche Themen

    Oben