Warum heißt es "Wehrmachtswerk"?

Diskutiere Warum heißt es "Wehrmachtswerk"? im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; weisst jemand warum es Wehrmachtswerk heisst :confused::confused: bidfun-db Archiv: Uhrwerke: AS 1130 dieser und viele andere werken
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.441
Ort
Wien Floridsdorf
Zusätzlich auch:

Das sind Werke, die in den 1930er Jahren nach militärischen Vorgaben entwickelt wurden. Sie haben eine Kleine Sekunde, sind robust, präzise und mit 13 Linien recht grosszügig dimensioniert. Es gibt sie von AS (besonders verbreitet AS 1130) und von Unitas, wobei das 6325 eine Entwicklung der 1960er Jahre ist, was man an der Schlagzahl 21600 A/h erkennt.
Unter "Wehrmachtswerk" versteht man robuste, 13linige Handaufzugswerke mit Kleiner Sekunde, die nach militärischen Vorgaben entwickelt wurden. Als solches bekannt sind das AS 1130 und das Unitas 6325. Mit der ehemaligen deutschen Wehrmacht hat das sehr wenig zu tun.
Das "Wehrmachtswerk" hat nur bedingt mit der "Deutschen Wehrmacht" was zu tun.

Als Wehrmacht wurde in den 20er bis zu den 40er Jahren und teilweise noch länger Streitmacht im deutschsprachigen Raum gemeint, also auch in CH u. Ö. Anfangs wurde die Bundeswehr als "Neue Wehrmacht" bezeichnet -einfach mal nach "Wehrmacht Wortbedeutung" googeln.

Das Militär suchte für die Dienstuhren einfache, aber zuverlässige Uhrwerke - also Massenware im Gegensatz zu den Beobachter Uhren (B-Uhren), die damals in der Herstellung schon einiges mehr gekostet haben und mit FL gekennzeichnet wurden. Echte Massenware für Millionen Soldaten steht gegenüber den Zeitmessinstrumenten des "elitären" Club der Flieger.

Man wird aber keine Dienstuhr der "Deutschen Wehrmacht" mit dem Aufdruck "Wehrmachtswerk" finden. Der Begriff ist erst später für die zivilen HAU aufs Ziffernblatt gekommen. In den Dienstuhren wurden auch nicht nur AS 1130 verbaut.

Oder eben auch ein wenig mehr über die hauseigene Suchfunktion ... ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jensen

Themenstarter
Dabei seit
27.11.2010
Beiträge
791
Ort
Danemark
grüß Gott

Rata und RiGa,
viel dank fuer info
:super::-)
vg
Hardy
 
U

uhrenkel

R.I.P.
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
477
Ich kenne folgende Version:

Die deutsche Regierung hat in den 30er Jahren aufgefordert ein Standart-Uhrwerk nach gewissen Vorgaben zu entwickeln. Es haben sich darauf verschiedene Hersteller zusammengetan und entwickelt, darunter war auch Junghans.
Es wurde auch ein Werk bis zur Serienreife entwickelt, es ging aber nicht in Serie, da man sich entschloss die Werke lieber in der Schweiz einzukaufen und die deutschen Hersteller zu Rüstungsproduktion einzusetzen.

uhrenkel
 
mike184

mike184

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
1.200
Ort
Kurhessen
So kenne ich die Geschichte - bei Ranfft werden jedenfalls auch nur die AS-Werke als Wehrmachtswerke bezeichnet.
Hi!

Streng genommen handelt es sich nur beim AS 1130 bzw. der daran hängenden (fast) baugleichen Familie um "Wehrmachtswerke". Das kommt daher, dass die AS/Adolph Schild SA, Grenchen Anfang der 1930er eine Ausschreibung der deutschen Wehrmacht für Uhrwerke mit bestimmten Anforderungen an Ganggenauigkeit und Robustheit gewonnen hat. Das Unitas 6325 ist dem AS 1130 in mancherlei Hinsicht recht ähnlich und wird wohl deshalb von Vielen auch als Wehrmachtswerk bezeichnet, ist aber eigentlich keins.
Da das AS 1130 wirklich ein sehr gutes und robustes Uhrwerk ist und viele davon produziert wurden, wurde es lange Zeit noch in Uhren verschiedener Hersteller eingebaut. Neue Uhren mit aufgearbeiteten und sehr schön finissierten AS 1130 bekommt man heute noch. Die "besseren" AS 1130 verfügen über eine Schwanenhalsregulierung:



Dieses hier ist aus einer Rado Attaché, ca. Ende 1950er.
...
Dazu muß man sich die Bedeutung des Wortes "Wehrmacht" ansehen. Für uns Nachkriegs-Deutsche ist das natürlich erstmal der Name bzw. das Synonym für die deutschen Streitkräfte zur NS-Zeit. Tatsächlich war/ist das Wort "Wehrmacht" aber eigentlich im deutschsprachigen Raum, also auch in Österreich und der Schweiz, ein allgemeiner Begriff für die Streitkräfte eines Landes. In diesem Sinne war die schweizer Armee die Wehrmacht der Schweiz, die Reichswehr die Wehrmacht des deutschen Reiches bis 1936, als die Nazis sie in "Wehrmacht" umbenannten und so den Allgemeinbegriff zum Namen machten. Noch 1955 wurde über "den Aufbau einer neuen detschen Wehrmacht" diskutiert, die dann natürlich Bundeswehr hieß.
Durch die NS-Belastung des Wortes wird es in Deutschland nicht mehr in seinem ursprünglichen, allgemeinen Sinn gebraucht, für die deutschsprachige Schweiz galt/gilt das natürlich weniger.
 
Jaki

Jaki

Dabei seit
21.11.2011
Beiträge
39
Sorry für das Totenbeschwören dieses alten Themas, aber es passt gut:
Kann ich das so verstehen, dass Vintage-Uhren, auf denen "Wehrmachtswerk" auf dem Zifferblatt steht, heutzutage im Grunde Uhren mit "Military"- oder "Army"-Bezeichnung entspricht?
 
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.651
Nein. Der Begriff Wehrmachtswerk bezieht sich ausschließlich auf das verwendete Uhrwerk, es ist gewissermaßen ein Qualitätsbegriff der für bestimmte ganggenaue, robuste Werke steht. Welche siehst Du ja oben in den Antworten. Es gab auch viele Uhren mit Dresswatch-Charakter und dem Aufdruck Wehrmachtswerk.

Military oder Army: diese Begriffe beziehen sich auf alle "echten" Armeeuhren (US-Army, oder britische Armee etc) sowie auf zivile Uhren die in ihrer gesamten Gestaltung einer Army-Uhr entsprechen, da der Begriff geradezu inflationär verwendet wird unabhängig von der Qualität der Uhr sowie des Werkes kann man das keinesfalls vergleichen.
 
Thema:

Warum heißt es "Wehrmachtswerk"?

Warum heißt es "Wehrmachtswerk"? - Ähnliche Themen

  • Watchtime 2019 in Düsseldorf, wann wollt Ihr hin und warum ?

    Watchtime 2019 in Düsseldorf, wann wollt Ihr hin und warum ?: Hallo zusammen, Wien und München sind tolle Städte, trotzdem habe ich es in den letzten Jahren nicht geschafft, zur Vienna- oder Munichtime zu...
  • Warum Audemars Piguet plötzlich so begehrt/begrenzt?

    Warum Audemars Piguet plötzlich so begehrt/begrenzt?: Ich erinnere mich noch daran, als ich dabei war meine erste richtige Uhr auszuwählen. Ein Prozess der eine Ewigkeit dauerte. Dabei habe ich mir...
  • Warum Uhr kaufen und dann wieder verkaufen?

    Warum Uhr kaufen und dann wieder verkaufen?: Hallo liebe Uhrengemeinde, ich habe mal eine Frage, die mich schon länger interessiert. Mir ist aufgefallen, dass sich manche Uhren kaufen, die...
  • Seiko 6138-0030 oder warum heisst eine Uhr "Speedtimer"?

    Seiko 6138-0030 oder warum heisst eine Uhr "Speedtimer"?: Es ist einer dieser Morgen, da kann der Tag nichts mehr werden. Zu spät aufgestanden, Uhr nicht schnell genug gefunden, Bus weg. An der...
  • Warum heisst Seiko 5 "5"?

    Warum heisst Seiko 5 "5"?: Geht mir immer wieder durch den Kopf: warum heissen die "5"? Was ist mit 1-4 passiert? Warum heissen alle 5 und nicht nur paar? Kommt 6?
  • Ähnliche Themen

    Oben