Warum eigentlich so viele Omegas und Rolex?

Diskutiere Warum eigentlich so viele Omegas und Rolex? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, mich hat, seitdem ich hier im Forum Mitglied bin, immer schon gewundert, dass verhältnismäßig viele Omega und Rolex Uhren, aber...
E

ELSand

Themenstarter
Dabei seit
03.01.2010
Beiträge
36
Hallo zusammen,

mich hat, seitdem ich hier im Forum Mitglied bin, immer schon gewundert, dass verhältnismäßig viele Omega und Rolex Uhren, aber auch Seikos und Sinn, den Weg an eure Handgelenke finden. Warum? Haben diese Uhren generell eine bessere Qualität? Oder gefällt euch nur das Design dieser Uhren besser als Andere?

Warum eigentlich nicht z.B. eine Chopard Mille Miglia Chrono (gefällt mir persönlich sehr gut, auf meiner Liste 8-)) für eine Speedmaster oder Seamster PO? Preislich sind die ja eigentlich auf dem selben Niveau...

Man hat manchmal das Gefühl, dass Omegas richtige Massenwaren sind im Verhältnis zu den Anderen (an alle Omega Besitzer: Ist nicht böse gemeint;-))


Also würde mich über ein paar Argumente FÜR bzw. GEGEN freuen! Evtl. auch mit Alternativen, wie z.B. die Mille Miglia, in dem Preissegment...

Grüße
 
L

lopo

Guest
Ja die MM Chronos, um die Chronos bin ich auch schon geschlichen;-)
Ich denke das das Mille Miglia Design nicht jeden anspricht, vor allem die sind die Chronos relativ teuer. Da überlegt man sich schonmal obs für das Geld nicht ne Rolex sein soll, Vorteil dann man hat ein Manufakturkaliber.
Bei den Speedmaster Modellen spielt ein gewisser Kultfaktor schon ne Rolle.
Bei den von dir angesprochenen Seikos ist es einfach so, man bekommt klasse Uhren wür relativ kleines Geld
 
L

lopo

Guest
Aber Massenware muß ja nicht unbedingt schlecht sein
 
scrumpy-jack

scrumpy-jack

Dabei seit
18.08.2008
Beiträge
33
Moin!

Ich denke, es ist der Werterhalt. Eine Rolex oder Omega ist i.d.R. schon sehr preisstabil. Das Geld, was ich bislang in diese Uhren investiert habe, da habe ich auch beim Verkauf wiederbekommen bzw. auch etwas mehr.

Das geht natürlich nur, wenn du die Uhr etwas behältst.
 
WatchME

WatchME

Dabei seit
13.10.2008
Beiträge
2.076
Massenware bei Uhren ist relativ....bedenkt man mal wer sich so eine Uhr überhaupt leistet.....also ich hab bisher zwar so manche Rolex am Arm von meinen Profs und Practitioners gesichtet, werde aber nicht überflutet von denselben, ich kann eigentlich recht genau zuordnen wer welche Rolex oder Omega trägt, von daher sind diese Uhren für mich in meinen Kreisen etwas Besonderes. Masse sind meiner Meinung nach eher Casio und Citizen Quartz Dreizeiger.

Diese Uhren fallen hier vielleicht dem Betrachter stärker auf, weil sie MArkentechnisch "präsenter" , "bekannter" sind....könnte also an der individuellen Betrachtung eines jeden Einzelnen liegen....falls jemand mal durchzählen würde und die tatsächliche Menge and ROlex, Omega, Seiko hire im Forum auflisten könnte....das wäre interessant
 
Zuletzt bearbeitet:
Belafonte

Belafonte

Dabei seit
12.04.2009
Beiträge
451
Ort
Mainz
Es ist kein Geheimnis, wer Technik und Qualität mag, ist bei Rolex und Omega gut aufgehoben.

Rolex stellt m. W. jedes einzelne Teil selbst her. Omega hat früher zwar (und z. T. heute auch noch) ETA- und Piguet- Basiswerke genommen, diese jedoch technisch ganz erheblich modifiziert (Stichwort: Co-Axial-Hemmung). Inzwischen hat Omega auch wieder ein eigenes Manufaktur-Kaliber.

Bei den beiden Marken kommt übrigens noch hinzu, dass technischer Fortschritt zwar (moderat) erwünscht ist und umgesetzt wird, wichtiger jedoch Robustheit, Haltbarkeit und solche Dinge sind ... (Firmenpolitik)

Wer auf solches Wert legt, kommt nicht umhin, das Preis-/Leistungsverhältnis bei diesen Marken als gut zu bewerten. (Das stimmt übrigens auch bei Seiko! Eine Seiko Spring-Drive: Hut ab! Und ich würde auch Nomos nicht unerwähnt lassen.)

Sinn verwendet zwar zugekaufte ETA-Werke, aber die zumindest in ordentlicher Qualität (Hierzu gibt es Threads!). Und auch sonst scheint die Marke ganz gut zu sein. Außerdem kommt sie aus Frankfurt/Deutschland. :klatsch:

Gruß
Frank

Nachträglich hinzugefügt:
Weil...... ich schick dir eine PN.

ENZO
Enzo, warum machst Du aus Deiner Meinung ein Geheimnis?

Gruß
Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lopo

Guest
Och ich hatte da schon noch Spaß an der einen oder anderen langweiligen Uhr;-):D
 
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.144
Ich merk einfach, dass bei mir weder die Krönchen, noch die Omegas so richitg Zeit am Arm bekommen, die stinken einfach im Verhälntis zu meinen anderen Uhren gewaltig ab.
 
Captain Flam

Captain Flam

Dabei seit
13.05.2009
Beiträge
11.150
Ort
Nähe Konzi-Paradies
Warum eigentlich so viele Omegas, Rolex und Seiko?

Weil sich hier die Uhrenverrückten tummeln, die wissen was gut ist! ;-)


Draußen in der normalen Welt dominieren ehr die Quartzer von Festina, Esprit und S.Oliver... :???:

.
 
Dr.No

Dr.No

Dabei seit
02.02.2010
Beiträge
73
Ort
Zentrale
Hi ELSand,

die von Dir genannten Marken Seiko , Sinn , Omega ,Rolex..

bedienen in Ihrer Preisklasse den jeweiligen Massengeschmack und haben es durch geschickte Werbestrategien, die genau auf die jeweilige Käuferschicht zugeschnitten sind, geschafft das zu sein was sie nun sind und sein wollen..Massenhersteller(Omega und Rolex) .Sinn ist auf dem Weg dazu.
Seiko scheint hier ein anderer Fall zu sein, ich nehme diese Marke nicht so wahr (was aber nichts heißen will).


Schönen Sonntag

Gruß
Dr.No
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.222
Ort
HH
Die Chopard Mille Miglia sieht im Schaufenster wirklich gut aus. Ich hatte sie mal bei Wempe am Arm. War sehr ernüchternd!:-( Dagegen ist die Speedie dezent und Klassenlos.

Rainer
 
Belafonte

Belafonte

Dabei seit
12.04.2009
Beiträge
451
Ort
Mainz
Massenhersteller(Omega und Rolex)
@Dr. No und andere

Auch wenn es richtig sein mag, dass Rolex und Omega in diesem Segment beliebter sind als andere Marken - und deswegen auch größere Stückzahlen verkaufen, scheinen mir 2 Dinge doch wichtig zu sein:

1. Den Begriff Massenhersteller finde ich hier ein wenig unangebracht. Massenware ist für mich etwas, was Du für 10 - 20 EUR in einem beliebigen Kaufhaus findest. Der Begriff Massenware ist negativ besetzt und passt auch gar nicht im Hinblick auf die Qualität die Du bekommst.

2. Es mag auch sein, dass R. und O. den Geschmack von mehr Leuten trifft als andere Luxusmarken. Das muss dann aber nicht unverdient sein. Bzw. diese Leute müssen nicht unbedingt einen schlechteren Geschmack haben als andere, die lieber ein seltener verkauftes Modell wählen.

Im übrigrigen habe ich schon das Gefühl, dass hier wohl ein wenig Neid mit im Spiel ist...

Gruß
F.
 
Zuletzt bearbeitet:
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.222
Ort
HH
Recht hat er schon! Omega und Rolex haben ein Image!
Rainer
 
Dr.No

Dr.No

Dabei seit
02.02.2010
Beiträge
73
Ort
Zentrale
Hallo Belafonte,

der Begriff Massenhersteller ist für "mich" nicht negativ besetzt sondern schlicht der verkauften Stückzahl geschuldet.
Bei Rolex vermutet man Stückzahlen jenseits der Million.
Bei Omega ist das wohl bald soweit.
Ich finde das sind Massen!
Mit Neid hat das nichts zu tun.
Unumwunden kann ich sagen das Omega und Rolex wunderschöne Uhren hoher Qualität verkaufen (bin ja selbst schwach geworden).
Die Preisdiskussion die sich immer anschließt möchte ich mal nicht bedienen.
Übrigens ist mein Beitrag positiv zu den genannten Marken gemeint.
Das möchte ich besonders herausstellen.

Dr.No
 
Zuletzt bearbeitet:
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.744
Ort
Mordor am Niederrhein
Der Begriff Massenware ist negativ besetzt und passt auch gar nicht im Hinblick auf die Qualität die Du bekommst.
Rein von der Absatzmenge her kann man sehr wohl von Massenware sprechen. Massenartikel und Qualität müssen sich nicht ausschließen, das Problem ist wohl eher, daß sich "exklusiv" und "Massenartikel" irgendwie beißen. ;-)

Im übrigrigen habe ich schon das Gefühl, dass hier wohl ein wenig Neid mit im Spiel ist...
Tja, die erste Vintage von mir war eine Omega. Hatte sie genau EINEN Tag am Handgelenk. Dann erst fiel mir auf, daß der Chrono doch nicht so prall ist.

Recht hat er schon! Omega und Rolex haben ein Image!
Rainer
Recht hast du! Hätte Omega nicht dieses Image, hätte ich mir nicht diese Uhr gekauft sondern lieber einen schöneren Chrono mit unbekannterer Marke (z. B. diese BWC-Bratpfanne, die ein Mitglied hat).


Ergänzung: Es gibt durchaus Mitglieder, die nicht so auf Rolex und Omega versteift sind. Tiga und Käfer haben z. B. fantastische Sammlungen. DA werde ich neidisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lopo

Guest
Tiga und Käfer haben z. B. fantastische Sammlungen. DA werde ich neidisch.
Neidisch werde ich nicht auf die Sammlungen der Beiden, aber ich bewundere immer wieder die tollen Uhren die dort zusammengetragen wurden.
 
Thema:

Warum eigentlich so viele Omegas und Rolex?

Warum eigentlich so viele Omegas und Rolex? - Ähnliche Themen

  • Der Vintage Grund warum ich eigentlich hier bin

    Der Vintage Grund warum ich eigentlich hier bin: Hallo liebe Uhren Verrückte, nachdem ich mich schon vor längerer Zeit angemeldet habe ist diese nette kleine Meister Anker aus Familien Besitz...
  • Warum baut Seiko eigentlich keine Budget Spring Drive?

    Warum baut Seiko eigentlich keine Budget Spring Drive?: Die Spring Drive Technologie besticht ja nicht nur durch die Faszination der Technik, der schleichenden Sekunde usw, sondern auch ganz pragmatisch...
  • Seriennummer nicht veröffentlichen - warum eigentlich?

    Seriennummer nicht veröffentlichen - warum eigentlich?: Hallo zusammen, mir ist aufgefallen, dass bei Bildern, die die Seriennummer zeigen, sei es auf der Uhr selber oder Zertifikat, diese ganz oder...
  • Kaufberatung Ich höre Stimmen... Daytona gegen Sea-Dweller, warum eigentlich nicht?!

    Kaufberatung Ich höre Stimmen... Daytona gegen Sea-Dweller, warum eigentlich nicht?!: Hallo, nach Jahren des hin und her flipperns, war es vor einem Monat soweit. Ich habe meinen Heiligen Gral, ertauscht! Von Tissot zu Longines...
  • Kaufberatung Eine gegen Alle: Rolex, warum eigentlich nicht!

    Kaufberatung Eine gegen Alle: Rolex, warum eigentlich nicht!: Hallo liebes Forum. In letzter Zeit bin ich mit meiner Ansammlung von Uhren nicht mehr zufrieden. Es sind einfach zu viele Uhren dabei, die...
  • Ähnliche Themen

    Oben