Warum darf ich als Mann keine Damen-Uhren tragen!?

Diskutiere Warum darf ich als Mann keine Damen-Uhren tragen!? im Damenuhren Forum im Bereich Damenuhren; Hallo, ich bin männlich, 34 und trage neben Herrenuhren oft und gerne auch schöne Damen-Armbanduhren (je machdem wie mir die Uhr gefällt)! Die...
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
R

realdarkman

Guest
Hallo,

ich bin männlich, 34 und trage neben Herrenuhren oft und gerne auch schöne Damen-Armbanduhren (je machdem wie mir die Uhr gefällt)! Die kleineren aber auch die größeren und/oder breiteren, die aber unter Damen-Uhren fallen. Leider ist das in der Gesellschaft sehr "anstößig". Ich mache das schon viele Jahre und werde immer wieder "schief" angesehen oder es kommen dumme Sprüche wie "Das ist ja 'ne Damenuhr!?" oder ähnliches. Da wird man(n) einfach als Tunte abgestempelt, dabei bin ich nicht schwul, pervers oder sonst was! Ich trage auch ganz normale Kleidung (Pullover/Jeans), nichts außergewöhnliches! Ich werde also nur wegen der Damen-Uhr als "unnormal" wargenommen! Dabei trage ich doch nur eine Damenuhr, weil sie mir gefällt!

Andersherum tragen viele Frauen (auch bekannte des Film und Fernsehens wie z.B. Ulrike von der Groeben, Sonja Kraus, Nina Ruge oder Sonja Zietlow) auch Herren-Uhren, das scheint ja in Ordnung zu sein, jedenfalls wird das akzeptiert, da regt sich niemand auf!

Meistens traue ich mich aber einfach nicht, wieder mal eine von meinen Damenuhren in der Öffentlichkeit oder in der Firma zu tragen, vorallendingen nicht wenn ich ein T-Shirt trage oder Pullover/Hemd mit hochgezogenen Ärmeln, dann starren alle gleich auf die Uhr! ...dann greife ich lieber zu einer meiner Herrenuhren! Es gab aber auch schon eine Zeit (so 1997-2001) in der ich auch bei der Arbeit Damenuhren trug, da war ich noch mutiger! ...obwohl ich zu der Zeit im Einzelhandel gearbeitet habe! Dort hat man ja erst recht mit sehr vielen Menschen zu tun! ...ich war damals einfach "sicherer" und wenn mir jemand schief kam, reagierete ich entsprechend! Zum Beispiel sage ich dann: "Ja ... und? Haben Sie ein Problem damit?", "Wer sagt, das das eine Damenuhr ist!?", "Und? Wenn mir die Uhr gefällt!?" oder ähnliches!

Leider finde ich seit dem nicht mehr zu dieser mutigen, selbstsicheren "Form" zurück, ich trage zur Zeit nur Damenuhren wenn sie unter dem Pullover oder der Jacke nicht zu sehen sind oder nur zu Hause! Bei meinem jetzigen Büro-Job habe ich zwar nicht mit so viele Menschen zu tun, aber fast nur mit männlichen Kollegen. Ich habe den Eindruck, das Frauen damit weniger ein Problem haben! Jedenfalls kommen positiven Reaktionen fast nur von Frauen!

Ich hätte gerne Eure Meinung dazu! Ist das (bin ich) "normal" oder ist das nur ein Gesellschaftsproblem? Hat mein fehlender Mut etwas mit geringem Selbstvertrauen zu tun?

Danke für Eure Hilfe!
Chris
 
#2
Axel66

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.264
Ort
Luxemburg
Hallo Chris,

das ist eindeutig ein Gesellschaftsproblem und nicht Deines!!!
Ich hatte schon versucht meiner Freundin eine alte Mido (Durchmesser 28mm), die ich für sie ersteigert hatte, abzuschwatzen, bevor ich wußte, daß es sich in Wirklichkeit um eine Herrenuhr handelt. :wink:
Richtige Damenuhren finde ich aber nach wie vor an ihrem Arm schöner.
Wenn sie Dir aber gefallen, keine Scham!
Stell doch mal ein paar Bilder ein.

Gruß,

Axel

P.S. ist doch schön gegen den Strom (immer größer und wuchtiger) zu schwimmen. :wink:
 
#3
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.720
Ort
WWWEUDNRWHS
Moin Chris,

was sind den laut deiner Definition "Damenuhren"?

Wenn es um die reine Uhrengrösse geht, dann ist dein Trageverhalten IMHO völlig in Ordnung - schliesslich gibt es "Männeruhren", die unter 35 mm Gehäusedurchmesser haben (z.B. Rolex, oder Vintage-Uhren)!

Wenn Du mit "Damenuhren" eher Schmuckuhren meinst (mit echten / falschen Brillies bestückt, mit quietschbunten Zifferblättern o.ä.), dann fände ich dein Trageverhalten schon sehr seltsam - wenn Du Dich ansonsten, wie Du schreibst, "normal" kleidest!

Wie Axel schon schrieb: Es ist eher ein gesellschaftliches Problem - und das solltest Du, solange Du nur gegen den "guten Geschmack" und nicht gegen Gesetzte verstösst, gepflegt ignorieren :idea: 8) !!!
 
#4
R

realdarkman

Guest
Also auf Diamanten (ob echt oder nicht), Brillies oder Strass stehe ich überhaupt nicht! Ebenso wenig mag ich diese verspielten Uhren mit bunten Zifferblättern oder mit flippigen Gehäusen! Das mag ich alles nicht!

Was die Größe angeht, so ist das verschieden. Wie gesagt, kommt darauf an, ob mir die Uhr gefällt. Ich trage z.B. auch manchmal Uhren deren Gehäuse bzw. Armband nur 22mm breit sind! Zum Beispiel ist diese von Junghans eine meiner Damenuhren die ich manchmal trage:



Aber auch z.B. diese von Calvin Klein, die wesentlich breiter ist (44mm), die aber durch das Ziffernblatt und durch die kleinen Zeiger als Damenuhr betitelt wird:



Am Montag habe ich mir bei Christ die brandneue Gucci Twirl (33mm breit) "geleistet", weil die mir wirklich gut gefällt:



Mußte nur zutätzliche Bandelemente bestellen, die aber leider noch nicht da sind. Kann sie deshalb momentan nicht tragen! :(

Jetzt habt Ihr mal einen kleinen Eindruck von den Damenuhren, die ich meine! Das ist natürlich nur eine kleine Auswahl von meinen Damenuhren, die ich habe und trage!

Gruß
Chris
 
#5
G

groundhog

Guest
realdarkman hat gesagt.:
Ich hätte gerne Eure Meinung dazu! Ist das (bin ich) "normal" oder ist das nur ein Gesellschaftsproblem? Hat mein fehlender Mut etwas mit geringem Selbstvertrauen zu tun?
Hallo,

jetzt, wo ich die Bilder einiger Uhren gesehen habe, muß ich sagen, normal ist das nicht.

Wenn Du Dich mit den Uhren wohlfühlst, ok, aber so tussige Uhren wie die Gucci als Mann zu tragen, der auch selbst meint, ein Mann zu sein, ist nicht normal.
Wenn ich einen Mann mit als Damenuhr deutlich erkennbarer Uhr sehen würde, würde ich ihn für einen Transsexuellen auf dem Weg zur Selbstfindung halten oder für einen Transvestiten.
Keineswegs jedoch für einen normalen Mann.

Das ist nicht anders als ein Mann mit Pumps und/oder Damengarderobe.

Gruß groundhog
 
#6
emdora

emdora

Dabei seit
19.01.2006
Beiträge
888
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo Chris,

die Uhren, die du da zeigst, würde ich als Frau nicht einmal tragen. Als reine Armbänder (-Reifen) wären sie für mich akzeptabel, aber halt nicht als Uhr.
Das einige Frauen die Uhren leiden mögen ist mir genauso verständlich wie die ablehnende Haltung der Männer.

Gruß Manuela
 
#7
T

Tim

Guest
Naja, was ist in der heutigen bunten Gesellschaft noch voll "normal" :-D ! Ich erinnere da nur mal an prominente Beispiele wie David Beckham. Nach eigenem Bekunden nicht schwul und dennoch Träger von Damenslips, Haarreifen und lackierten Fingernägeln :roll: !

Letztlich ist die Angelegenheit mit Damenuhren natürlich Geschmacksache und in dem Punkt gebe ich auch ganz offen zu, trifft es meinen Geschmack nicht. Mal abgesehen davon könnte ich mir die Uhren an meinem Handgelenk auch nicht vorstellen 8) ! Da bin ich ein bisschen Old-School... :lol:

Bis denne
 
#8
Axel66

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.264
Ort
Luxemburg
Hallo,

will mich auch nochmal zu Wort melden.
Chris, Respekt, um diese Uhren zu tragen, muß man wohl Mann sein!
Jedenfalls mehr als die, die kein Rückrat haben, aber meinen mit einer 50mm Uhr ihre Männlichkeit beweisen zu müssen (nix gegen 50mm Uhren und deren Träger im Allgemeinen).
Was für eine Uhr jemand trägt sollte doch bitte ganz allein dessen Problem sein. Es gibt ja auch Leute mit denen ich klar komme, obwohl sie statt anständiges Bier Kölsch trinken! :lol: :lol: :lol:
Was ich nochmals sagen will: wenn einem etwas gefällt, was einem nach sogenannten gesellschaftlichen Regeln nicht zu gefallen hat, ist das trotzdem o.k., solange niemand darunter zu leiden hat (soviel zu Omas in der Straßenbahn, die sich statt sich zu waschen mit 4711 duschen :evil: ).

Gruß,

Axel :wink:
 
#9
G

groundhog

Guest
Axel66 hat gesagt.:
Was ich nochmals sagen will: wenn einem etwas gefällt, was einem nach sogenannten gesellschaftlichen Regeln nicht zu gefallen hat, ist das trotzdem o.k., solange niemand darunter zu leiden hat (soviel zu Omas in der Straßenbahn, die sich statt sich zu waschen mit 4711 duschen :evil: ).
Das steht außer Frage, erlaubt ist, was gefällt. Ich habe auch keine Probleme mit Personen männlichen Geschlechts in Damengarderobe/mit Damenaccessoires.

Nur wenn ich gefragt werde, ob ich meine, das sei normal, so muß ich die Frage verneinen.
Aber "nicht normal" ist noch lange nicht "verwerflich".

Grüße groundhog (der bei entsprechenden Temperaturen nur mit Uhr bekleidet am Schreibtisch sitzt. Normal? Egal, angenehm.)
 
#11
D

Damenuhrträger

Guest
Ich weiss nicht was daran unnormal sein soll,ich trage ebenfalls Damenuhren als Mann bin weder schwul noch sonst irgendwie gestört nur individuell halt nicht angepasst.Aber es sind immer wieder die selben Schnappatmer die sofort alles was sie nicht verstehen als pervers oder unnormal abstempeln,nur von diesen Leuten ist eben nichts anderes zu erwarten bei ihrer Oberflächlichkeit.Chris trag weiter Damenuhren ich werde sie auch weiter tragen und zwar nur zu gerne.
 
#12
O

oppa tictac

Dabei seit
12.04.2006
Beiträge
2.746
Ort
CEBITcity
ich frag mich jetzt gerade warum du einen 2 jahre alten fred ausgräbst und darin postest, :?: :?: :?:
 
#16
U

uhrenbine

Guest
Hi, ich kannte diesen Thread nicht und finde ihn sehr skuril. Die Uhren sehen äußerst feminin aus und ich kenne keinen Mann, auch keinen schwulen Mann, der solche Uhren tagen würde.



Bine
 
#18
D

Damenuhrträger

Guest
Lernt doch mal ungewöhnliches kennen,also ich habe bisher keine negativen Reaktionen erhalten nur dumme Blicke,aber diese leute können mich mal kreuzweise.

1001 Grüsse!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

P.S Ist schon interessant kaum bewegt sich nach 2Jahren etwas sind alle irritiert !
 
#19
ducaticorse21

ducaticorse21

Gesperrt
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.188
Ort
Rheinland
Du kannst Uhren tragen wie Du möchtest, da erlaube ich mir auch kein Urteil drüber.

Aber überlasse mir im Gegenzug doch bitte, was ich für skuril und suspekt halte, und was nicht... :wink:
 
#20
P

Phase-de-Lune

Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
855
Ort
Dortmund
Jedem seinen Fetisch, der eine trägt gerne Gummi, der andere Damenuhren.....

Ich find's geschmacklos......
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Thema:

Warum darf ich als Mann keine Damen-Uhren tragen!?

Warum darf ich als Mann keine Damen-Uhren tragen!? - Ähnliche Themen

  • Warum kann ich keine PN erstellen?

    Warum kann ich keine PN erstellen?: Seit der neuen Forensoftware kann ich z.B. im Markplatz keine PN erstellen... was mache ich falsch?!
  • Was ist euer Lieblings-Bandmaterial. Und warum?

    Was ist euer Lieblings-Bandmaterial. Und warum?: Ich bitte um Verzeihung für den Fall, dass es diesen Thread schon gebt. Jedoch konnte ich mithilfe der Suche bis jetzt nichts vergleichbares...
  • Warum baut Seiko eigentlich keine Budget Spring Drive?

    Warum baut Seiko eigentlich keine Budget Spring Drive?: Die Spring Drive Technologie besticht ja nicht nur durch die Faszination der Technik, der schleichenden Sekunde usw, sondern auch ganz pragmatisch...
  • Orient FFM03004B0 oder auch: Warum möchte Orient bloß keine Uhren verkaufen?

    Orient FFM03004B0 oder auch: Warum möchte Orient bloß keine Uhren verkaufen?: Hallo Zusammen! Ich möchte euch heute eine Uhr vorstellen, die für mich so eine Art "eierlegende Wollmilchsau" ist. :) Wenn es hier im Forum...
  • Warum darf ich nicht suchen?

    Warum darf ich nicht suchen?: Moin Ich würd gerne im Forum eine Uhr suchen.: Bevor ich mein Geld zum Händler trage hät ich gernehier gesucht, kann aber keinen Tread...
  • Ähnliche Themen

    Oben