Waltham - was ist sie wert und lohnt sich eine Restaurierung?

Diskutiere Waltham - was ist sie wert und lohnt sich eine Restaurierung? im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo Leute, ich bin neu hier im Forum und trete gleich mal mit einer ganz speziellen Frage an euch heran. Ich habe mir vor kurzem ein...
M

malmat

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2012
Beiträge
7
Hallo Leute,

ich bin neu hier im Forum und trete gleich mal mit einer ganz speziellen Frage an euch heran.

Ich habe mir vor kurzem ein kleines Grundstück mit einem kleinen Haus (BJ. 1932) gekauft. Beim aufräumen habe ich die Waltham Uhr gefunden.

Nun habe ich mal bei Ebay geguckt, was die Teile so wert sind. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Preisspanne von 30-650€ liegt. Dann ist mir ausserdem aufgefallen, dass bei manchen Waltham sowas wie ein Zertifikat in die Innenseite des Deckels graviert ist und bei den anderen nur eine Nummer.

Meine Waltham ist ziemlich ramponiert. Das glas hat an der Seite einen kleinen Doppelsprung, das Metal ist schon ganz schön angelaufen und funktionieren tut sie auch nicht.

Meine Fragen sind nun:

1. Was ist sie im momentanen Zustand wert?
2. Wie teuer wäre eine Restaurierung?
3. Was ist sie nach einer Restaurierung wert?
4. Hat jemand von euch Interesse an der Uhr?

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche erstmal einen guten Start in die Woche.

IMG_4916.jpg

IMG_4913.jpg

IMG_4912.jpg

IMG_4908.jpg

IMG_4914.jpg

IMG_4919.jpg
 
Farron

Farron

Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
254
malmat schrieb:
Ich habe mir vor kurzem ein kleines Grundstück mit einem kleinen Haus (BJ. 1932) gekauft. Beim aufräumen habe ich die Waltham Uhr gefunden.
Wenn du sie gefunden hast, lasse sie in Ordnung bringen und sehe als Zeichen, dass du mit mit deinem Kauf nichts falsch gemacht hast.
Was sie letztendlich auch wert sein mag: Sie ist eine Zugabe zu deinem Kauf und sollte ein Gnadenbrot verdient haben.
 
B

Blackbeaver

Dabei seit
28.11.2011
Beiträge
165
Ort
Schöntal 74214
Hallo erst mal!
Also, um eine etwaige Wertangabe machen zu können, solltest Du uns unbedingt Bilder von dem Werk einstellen. Bei Waltham gab es Werke jeder Qualität und für jeden Geldbeutel.
Was Du als ramponiert bezeichnest, ist meiner Meinung nach eher eine leicht durchfürbare Aufarbeitung.
Das Glas kann jeder Uhrmacher wechseln, ich mach das selber.
Das Gehäuse sieht doch wirklich gut aus, ich seh auf den Fotos keine groben Dellen oder schwere Kratzer. Das Angelaufene ist mit etwas Politur schnell wieder auf Glanz zu bringen. Lediglich der vordere Deckel geht meiner Meinung nach zu weit auf, da ist wohl das Scharnier verbogen.
Also, gönn uns doch noch weitere Fotos.
 
C

Cordfel

Dabei seit
05.09.2011
Beiträge
68
Ort
Im hohen Norden
Hallo,

Eine Werksansicht ist, wie bereits erwähnt wurde, essentiell, um die Qualität beurteilen zu können.

Dennoch: auch dann kann niemand hier Dir die Kosten einer Reparatur auch nur annähernd vorhersagen. Das kann nur der Uhrmacher, der vor Ort alles genau in Augenschein nimmt. Nur mit einem Werksfoto ist nicht zu sagen, wo vielleicht Wellen oder Zapfen gebrochen sind oder wer weiss was alles im Argen ist, was bei der Draufsicht nicht zu erkennen ist.

Ein schönes Gehäuse, eine Werksansicht würde mich interessieren ...


Gruss,

Cord
 
B

Blackbeaver

Dabei seit
28.11.2011
Beiträge
165
Ort
Schöntal 74214
Stimmt wohl alles so. Allerdings kann man den etwaigen Wert der Uhr dann abschätzen. Eben habe ich gesehen, daß die Feder des Klappdeckels fehlt. Der springt nicht mehr auf, oder.
Wenn die Reparatur sich nicht rechnet, man bekommt derzeit immer wieder Uhrwerke. Hab selber einige in der Vitrine. Da bei den Amis die meisten Größen genormt sind, passen oft andere Werke, die Welle ist im Gehäuse befestigt, was den Werkstausch erleichtert. Die Federn bekomt der Uhrmacher noch in jeder Größe und Gläser gibt es sowieso.
 
Peter Becker

Peter Becker

Dabei seit
21.04.2010
Beiträge
1.218
Ort
bei Marburg a.d. Lahn
Hallo

Was mich bei den alten Waltham Schätzchen immer begeistert, mit welchem Aufwand die Werksteile bearbeitet und graviert wurden.
Allein dies wäre für mich ein Grund die Uhr mal zum Uhrmacher zu geben,damit er sie mal reinigt und einstellt,sowie die defekten Teile
austauscht. Für mich wäre diese Uhr dann eine kleine Erinnerung an den Hauskauf. Gut, man muss ein Fable für diese Stücke haben,dass
stimmt schon, ich hätte es auch nie gedacht,aber ich trage seit einiger Zeit auch ab und an mal gern mal eine Taschenuhr. Wenn sie gut behandelt wurden laufen sie,trotz des hohen Alters, noch sehr genau.
Die Kosten kann Dir der Uhrmacher sicher ( im groben) beantworten,wenn Du ihm sagst,was Du gern an der Uhr gemacht haben möchtest.
Ob es die Uhr wert ist, musst Du entscheiden. Nur als Beispiel....... bei mir ist es so,wenn mir eine Uhr gefällt und sie muss überholt werden,lasse
ich sie auch überholen,selbst wenn diese Kosten den Uhrenwert übersteigen. Klar ist das kaufmännisch gesehen dann ein "draufzahlen", aber,die Uhr gefällt mir eben und dann möchte ich sie auch in Ordnung wissen. Diese Entscheidung muss aber jeder für sich selbst treffen.

Viele Grüsse

Peter
 
M

malmat

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2012
Beiträge
7
Hallo Leute,

erstmal danke für die vielen Antworten. Fotos vom Werk werde ich bald nachreichen (denke in den nächsten Tagen).
Dann werde ich mal zur Askania-Manufaktur (hab da mal meine alte DDR Standuhr reparieren lassen) bei mir die Ecke gehen und nachfragen, was alles gemacht werden müsste.
Ich habe keine wirkliche Bindung zu der Uhr und trage im Alltag meine Mexx Armbanduhr mit voller Zufriedenheit.
Auch muss ich noch eine Menge Geld in die Sanierung meines Hauses stecken, sodass ich im Moment jeden Cent gebrauchen kann.
Deshalb werde ich sie auf jeden Fall verkaufen. Wenn die Experten mir dann sagen können, was die Aufarbeitung der Uhr dann kosten wird, dann muss ich gegenrechnen, ob der Verkauf die investierten Kosten überhaupt deckt und dann auch noch Gewinn abwirft.
Ich denke aber, dass dies nicht der Fall sein wird und ich sie deshalb im momentanen Ist-Zustand weggeben werde.
Falls also jemand von euch Experten und oder Liebhabern Interesse an der Uhr hat, könnt ihr mir gerne ein Nachricht schicken.
Oder ich stelle Sie bei Ebay rein. Hierzu müsste ich dann aber von euch einen kleinen Richtwert haben, wieviel die Uhr überhaupt wert ist.
Wie gesagt, erstmal danke für die schnellen Antworten und Fotos folgen demnächst.
 
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
864
Ort
Oly 1972
Leider hast Du noch keine Bilder vom Werk eingestellt,:D
somit ist eine Wertangabe der Uhr nicht möglich:D
 
M

malmat

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2012
Beiträge
7
Ja Fotos folgen so schnell wie möglich. Bin aber erst morgen wieder zu Hause und kann somit auch erst morgen Fotos vom Werk einstellen!
 
Holzländer

Holzländer

Dabei seit
09.07.2009
Beiträge
499
Schade, dass es jetzt ein Verkaufs-Thread wird.:|
 
M

malmat

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2012
Beiträge
7
So Freunde,
hier erstmal die Fotos. Erstmal war ich ein wenig stutzig, da unter dem Gehäusedeckel noch ein Deckel war. Darunter befand sich aber dann das Werk.
Guckt euch einfach die Fotos an und gebt mal eure Meinung dazu ab

,IMG_4996.jpg

IMG_5000.jpg

IMG_5002.jpg

IMG_5005.jpg

IMG_5006.jpg

IMG_5004.jpg

IMG_5007.jpg

und hier nochmal die Gravierungen vom Gehäusedeckel und dem darunter liegenden Deckel

IMG_5012.jpg

IMG_5013.jpg
 
M

malmat

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2012
Beiträge
7
Sorry für die Verspätung. Vorher war es mir aber einfch nicht möglich.
 
Gecko

Gecko

Dabei seit
01.10.2010
Beiträge
89
Ort
NRW Bochum
Das Werk sieht schön aus ...... schöne Gravur.
Ich bin mal gespannt, was die Spezialisten hier dazu sagen.
 
M

malmat

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2012
Beiträge
7
Ich weiss, dass ich ein wenig spät dran war mit den fotos vom werk. Aber nun helft mir doch mal bitte weiter.
 
C

Cordfel

Dabei seit
05.09.2011
Beiträge
68
Ort
Im hohen Norden
Hallo,
Nicht persönlich nehmen, dass keiner so recht auf Deine Fragen antwortet, aber es sind Fragen, die nicht einfach zu beantworten sind.

Die Uhr läuft nicht und das Glas ist defekt, ob da noch jemand 20-30€ ei ebay bezahlen würde? Keine Ahnung, soetwas habe ich nicht auf der Beobachtungsliste.

Die Kosten einer Reatauration kann Dir keiner nennen, weil der oder die Defekte nicht bekannt sind.

Wenn Du es rein aus finanzieller Sicht betrachtest, wird sich eine Restauration wohl nicht lohnen, sehr wahrscheinlich würdest Du deutlich draufzahlen, da eine Reinigung des Werkes alleine schon irgendwo zwischen 60-80€ kostet, je nach Uhrmacher, dann ein neues Glas und Reparaturen, die oft ins Geld gehen, aber das kann hier nicht beurteilt werden.

Wäre die Uhr intakt, würde sie vielleicht knapp über 100,-€ bringen. Aber das ist mit grosser Vorsicht zu geniessen, es sind immer Werte aus dem Bauch heraus und es kommt drauf an, wer am Computer sitzt.

Vielleicht postet hier noch jemand, der etwas andere Preisvorstellungen im Bauch hat, aber dann hast Du zumindest schon einmal eine grobe Orientierung.

Aber bitte nicht wegwerfen, auch wenn sie defekt ist, lieber bei ebay oder auf dem Flohmarkt verkaufen, immerhin ist sie über 100 Jahre alt.

Gruss, Cord
 
Peter Becker

Peter Becker

Dabei seit
21.04.2010
Beiträge
1.218
Ort
bei Marburg a.d. Lahn
Hallo

Ich besitze inzwischen auch einige Taschenuhren, bin eigentlich zufällig auf diesen Uhrentyp gestossen,da mein Hauptaugenmerk eigentlich auf
Vintage Armbanduhren liegt. Also ICH !!!! sehe es so, wenn mir eine Uhr gefällt und ich merke,sie hat irgend einen Mangel, lasse ich es vom
Uhrmacher reparieren,auch wenn die Kosten, rein kaufmännisch gesehen, zu hoch wären. Ich sehe die Uhr als schönes Hobby und da sollte man
eh nicht so sehr auf die Kosten/Nutzen achten, ein Hobby kostet immer. Ich habe schon Uhren reparieren lassen, obwohl die Reparatur eigentlich
den Uhrenwert übersteigt. Ich möchte die Uhr,die mir gefällt, in Ordnung wissen,also lasse ich es machen,so sie nicht ok ist. Ich möchte mich
hinterher an einer schönen Uhr freuen,die mir gefällt und eben weil sie mir gefällt, schaue ich nicht so sehr auf die Kosten.

Ich möchte hier allerdings auch betonen,dass meine Uhren und deren Kosten auch in einem bezahlbaren Level liegen. Ich könnte (als Beispiel)
keine Uhr für 8ooo € kaufen und sie dann noch für 3000€ reparieren lassen. Das würde meinen Goldesel im Keller sonst gnadenlos in die
Knie zwingen. Ich habe aber schon Uhren für 250€ gekauft und musste dann noch 130€ in die Restauration investieren,also es muss auch zum
Geldbeutel passen.

Viele Grüsse

Peter
 
C

Cordfel

Dabei seit
05.09.2011
Beiträge
68
Ort
Im hohen Norden
Richtig, für den Uhreninteressierten, der ja eigentlich in solchen Foren zu erwarten ist, ein mehr oder weniger wertloser thread.

Andere Infos zur Uhr oder Geschichte sind vom Initiator des threads nicht gewünscht und würden ins Leere laufen.

Was also tun bei den vielen ähnlichen Anfragen? Ignorieren oder ganz grob etwas schreiben, so dass die Sache abgehakt werden kann und der poster weiss, warum er nicht viel Echo erwarten kann?

Vielleicht wäre es nicht verkehrt, wenn von Seiten der Admins jedesmal ein Standardschreiben auf diese Fragen gepostet würde, der basale Infos zur Problematik der Schätzung von Preisen (Wert und Reparaur) enthält. Das kostet dann keine Zeit (copy and paste) und die Sache ist durch.

Gruss
 
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
864
Ort
Oly 1972
Richtig, für den Uhreninteressierten, der ja eigentlich in solchen Foren zu erwarten ist, ein mehr oder weniger wertloser thread.

Andere Infos zur Uhr oder Geschichte sind vom Initiator des threads nicht gewünscht und würden ins Leere laufen.

Was also tun bei den vielen ähnlichen Anfragen? Ignorieren oder ganz grob etwas schreiben, so dass die Sache abgehakt werden kann und der poster weiss, warum er nicht viel Echo erwarten kann?

Vielleicht wäre es nicht verkehrt, wenn von Seiten der Admins jedesmal ein Standardschreiben auf diese Fragen gepostet würde, der basale Infos zur Problematik der Schätzung von Preisen (Wert und Reparaur) enthält. Das kostet dann keine Zeit (copy and paste) und die Sache ist durch.

Gruss
Du sprichst mir aus der Seele:-)
Auf Threads mit primären Anfragen
1. Was ist sie im momentanen Zustand wert?
2. Wie teuer wäre eine Restaurierung?
3. Was ist sie nach einer Restaurierung wert?

auf den Wert einer Uhr werde ich ab sofort überhaupt nicht mehr antworten,und wenn sich alle interessierten Uhrensammler damit solidarisieren gehen sollche Threads hoffentlich bald gegen null.:-D
 
Thema:

Waltham - was ist sie wert und lohnt sich eine Restaurierung?

Waltham - was ist sie wert und lohnt sich eine Restaurierung? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Waltham Taschenuhr. Defekt.

    [Erledigt] Waltham Taschenuhr. Defekt.: Taschenuhr von Waltham im vergoldeten Gehäuse. Leider läuft sie nicht mehr und ich weiß nicht woran das liegt. Gebrauchter Zustand, leichte Dellen...
  • [Verkauf] Waltham Antike TU um 1800-50 Projekt

    [Verkauf] Waltham Antike TU um 1800-50 Projekt: Hallo Uhrenfreunde u. Enthusiasten Vor vielen vielen Jahren wollte ich diese WALTHAM TU um 1800-50 restaurieren lassen. Sie ist jedoch für...
  • Waltham 18s - Model 1883 - Grade 820

    Waltham 18s - Model 1883 - Grade 820: Guten Abend zusammen, ich möchte euch meinen Neuzugang vorstellen. Es handelt sich um eine Waltham 18S. Im Inneren tickt ein Model 1883...
  • Waltham 18s Open Face von 1903

    Waltham 18s Open Face von 1903: Ein ungeplanter Zuwachs. 🤩 Es war ein Inserat vom anderen Ende der Stadt, also wollte ich sie zumindest mal in Augenschein nehmen. Aber wie sie...
  • Waltham Taschenuhr vom Opa

    Waltham Taschenuhr vom Opa: Hallo liebes Uhrenforum, vorab: ich möchte euch heute eine Uhr vorstellen über die ich leider selbst nur wenig weiß und erhoffe mir dass es...
  • Ähnliche Themen

    • [Erledigt] Waltham Taschenuhr. Defekt.

      [Erledigt] Waltham Taschenuhr. Defekt.: Taschenuhr von Waltham im vergoldeten Gehäuse. Leider läuft sie nicht mehr und ich weiß nicht woran das liegt. Gebrauchter Zustand, leichte Dellen...
    • [Verkauf] Waltham Antike TU um 1800-50 Projekt

      [Verkauf] Waltham Antike TU um 1800-50 Projekt: Hallo Uhrenfreunde u. Enthusiasten Vor vielen vielen Jahren wollte ich diese WALTHAM TU um 1800-50 restaurieren lassen. Sie ist jedoch für...
    • Waltham 18s - Model 1883 - Grade 820

      Waltham 18s - Model 1883 - Grade 820: Guten Abend zusammen, ich möchte euch meinen Neuzugang vorstellen. Es handelt sich um eine Waltham 18S. Im Inneren tickt ein Model 1883...
    • Waltham 18s Open Face von 1903

      Waltham 18s Open Face von 1903: Ein ungeplanter Zuwachs. 🤩 Es war ein Inserat vom anderen Ende der Stadt, also wollte ich sie zumindest mal in Augenschein nehmen. Aber wie sie...
    • Waltham Taschenuhr vom Opa

      Waltham Taschenuhr vom Opa: Hallo liebes Uhrenforum, vorab: ich möchte euch heute eine Uhr vorstellen über die ich leider selbst nur wenig weiß und erhoffe mir dass es...
    Oben