VW und der Abgas Betrug

Diskutiere VW und der Abgas Betrug im Small Talk Forum im Bereich Small Talk; Vorbild? Das was vor einigen Jahren in der EU und in Deutschland (Energiewende) gut angefangen hat, wurde in den letzten Jahren von der...
BernhardJ

BernhardJ

Dabei seit
15.04.2013
Beiträge
1.529
Indien und China werden nicht auch noch den gleichen Level erreichen können und deshalb müssen wir vorankommen und Vorbild sein.
Vorbild? Das was vor einigen Jahren in der EU und in Deutschland (Energiewende) gut angefangen hat, wurde in den letzten Jahren von der allmächtigen und nimmersatten Wirtschaft stark ausgebremst - vor allem in Deutschland (Braunkohle, Verkehr, Verbrennungsmotoren, Ölheizungen, Holzheizungen etc.). Da sind die Chinesen teilweise schon weiter als Deutschland - was die Elektromobilität oder moderne Kraftwerke betrifft, allemal.

Grüße - Bernhard
 
Zuletzt bearbeitet:
BernhardJ

BernhardJ

Dabei seit
15.04.2013
Beiträge
1.529
Im Auto höre ich nicht die Radiosender, die eh nur zwei bis drei Sampler CDs den ganzen Tag rauf und runter spielen, sondern höre Hörbücher in ungekürzter Fassung.
Ich mag weder Hörbücher, noch ständige Berieselung mit irgendeiner Musik, vor allem im Auto mit Nebengeräuschen und/oder in zweifelhafter Qualität. Insofern entspricht die Priorisierung der Bahn besser meinen Lebensgewohnheiten (Lesen, Musik über gute Kopfhörer).

Grüße - Bernhard
 
Uhrakel

Uhrakel

Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
1.022
Ort
Holsteinische Schweiz
Gibt es jetzt tatsächlich schon "Ärzte" die das Einatmen von giftigen Stickoxiden empfehlen? :shock:

Grüße - Bernhard
Natürlich nicht. Aber Fakt ist nunmal, dass die Luftbelastung in den letzten 30 Jahren eklatant zurückgegangen ist...und das Lebensalter der Leute immer mehr steigt, sodass wir sogar länger arbeiten müssen/sollen. Das darf man auch gerne mal im Zusammenhang sehen
 
loginvergesse

loginvergesse

Dabei seit
06.11.2017
Beiträge
329
Ort
Muc
Und du meinst das liegt an höheren NOx Wegen? Oder meinst du "trotz hohen NOx Werten"?
Ja, die Werte sind zurückgegangen. Leider halt nicht überall.
Vielbefahrene und schlecht belüftete Strassen führen halt dazu, dass man dort Höhe NOx Werte hat
 
Uhrakel

Uhrakel

Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
1.022
Ort
Holsteinische Schweiz
Doch überall. Nur erst durch den neuen Grenzwert ist eine Hürde geschaffen worden, die jetzt natürlich angemahnt wird. Es gibt ja keine Vergleiche, wie die Luftbelastung 1985 in der Landshuter Allee war. Ich denke mal weit über 50...was heute moniert wird.
 
Panerai04

Panerai04

Dabei seit
07.12.2017
Beiträge
410
Ort
Weidenau
Hey Forenmitglieder, mir wurde vor 5 Jahren ein wirklich guter Audi A4 Avant 2.0 TDI mit dem Motor EA189 verkauft.
Einstufung: EURO 5 :angry;.
Zum derzeitigen Zeitpunkt fühle ich mich vom Automobilhersteller/Konzern (nicht vom Händler !) betrogen und habe mich der Musterfeststellungsklage angeschlossen (wie inzwischen ca. 81.000 weitere Betroffene - Stand: 06.12.2018).
 
loginvergesse

loginvergesse

Dabei seit
06.11.2017
Beiträge
329
Ort
Muc
Doch überall. Nur erst durch den neuen Grenzwert ist eine Hürde geschaffen worden, die jetzt natürlich angemahnt wird. Es gibt ja keine Vergleiche, wie die Luftbelastung 1985 in der Landshuter Allee war. Ich denke mal weit über 50...was heute moniert wird.
Erst sagst du im Brustton der Überzeugung, dass der Wert überall gesunken ist, einen Satz später, dass keine Vergleichswerte da sind. Was denn jetzt?

Klar stoßen die Autos weniger Schadstoffe aus, es sind aber ungleich viel mehr Pendler mit dem Auto unterwegs. So werden halt betroffene Strassen sehr hoch belastet
 
Uhrakel

Uhrakel

Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
1.022
Ort
Holsteinische Schweiz
Wenn die Werte überall gesunken sind, dann auch in der Landshuter Allee. Über den regionalen Bereich gibt es eben keine messbaren Fakten im Vorfeld...Gesamt schon
 
loginvergesse

loginvergesse

Dabei seit
06.11.2017
Beiträge
329
Ort
Muc
Es gibt eine Studie, die sagt, dass die Luftbelastung in Deutschland gesunken ist. Damit ist ein Mittelwert gemeint. Über die Spitzenwerte kenne ich keine Aussage.
Aber auch da drehen wir uns im Kreis
 
BernhardJ

BernhardJ

Dabei seit
15.04.2013
Beiträge
1.529
Ich fahre seit über 8 Jahren ebenfalls diesen EA189-Motor und werde allerdings gegen niemanden klagen. Mit den Fahrverboten kann ich gut leben und mein Auto mit Schummelmotor werde ich so lange wie möglich fahren.
VW (und andere Hersteller) haben nur deswegen geschummelt, weil die Politik und der zuständige Staatsapparat es ihnen sehr leicht gemacht haben. AGR als alleinige technische NOx-Reduktionsmaßnahme hätte nie zugelassen werden sollen - weil einfach ungeeignet - aber bei der Produktion natürlich billiger als die damals schon gut bekannten SCR- oder Speicherkatalysatoren.

Mit der Schummelsoftware hat man eigentlich die Haltbarkeit der Autos erhöhen wollen, was im Grunde keiner arglistigen Täuschung des Verbrauchers entspricht. Das werden die Gerichte vielleicht noch betrachten.
Zum zweifelhaften Plazebo-Update wurde ich durch den Staatsapparat in Form des KBA gezwungen. Was mich ärgert ist, dass die Fehler, welche die Politik (zusammen mit der Autolobby) mit den laschen Vorgaben gemacht haben, jetzt vom Endverbraucher mit nur geringer finanzieller Beteiligung des Konzerns per Zwang ausgebadet werden muss. Insofern dealt die Politik munter weiter mit der Autoindustrie in einer schon peinlichen weise.

Nach meiner Ansicht wäre das Gebaren des Gesetzgebers eher eine Klage wert als der (aktiengewinnorientierte und deshalb zugegebenermaßen per sé arrogante und kundenunfreundliche) Konzern.

Grüße - Bernhard
 
Zuletzt bearbeitet:
Uhrakel

Uhrakel

Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
1.022
Ort
Holsteinische Schweiz
ja und? Gesunken um 90%. Und das hat dann auch regional Bedeutung....ich gehe davon aus, dass in den 80er Jahren in der Landshuter Allee Spitzenwerte von über 80 erreicht worden sind....das hat keiner genau gemessen, erst heute mit den 40 und der DHU wird daraus ein Circus gemacht.
 
BernhardJ

BernhardJ

Dabei seit
15.04.2013
Beiträge
1.529
Es spielt schließlich keine Rolle, wie und wo sich die Werte in den letzten Jahren/Jahrzehnten verbessert oder verschlechtert haben. Wir haben jetzt aktuell Werte die es gilt zu verringern. Die Reduktion des Verbrennungsmotor-Straßenverkehrs ist eine der Maßnahmen die dem dienen können.
Darüber zu streiten, wie es doch so oder anders in der Vergangenheit war, bringt nichts für die Zukunft.

Grüße - Bernhard
 
loginvergesse

loginvergesse

Dabei seit
06.11.2017
Beiträge
329
Ort
Muc
selbst wenn das der Wert von einer bestimmten Strasse wäre, dann wäre die Überschreitung des Grenzwertes zurückgegangen. Überschritten wird er aber immer noch.

Ob das in den 80er Jahren mal 80 mikrogramm waren, ist deine persönliche Meinung. Aber selbst wenn: ja, die Beurteilung von Grenzwerten ändern sich mit der Zeit. Auch die Beurteilung über die Schädlichkeit ändert sich mit der Zeit. Vor 50 Jahren war Rauchen nicht zwingend als gesundheitsschädlich bekannt, und in einem Raum mit Kindern zu rauchen war völlig normal. Heute weiss man, dass Passivrauchen gesundheitsschädlich ist. Sollte man da auch sagen "ach, scheiss drauf, in den 70ern hat's auch keinen geschadet"?
 
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
2.683
Wenn du in so einer giftigen Ecke wohnst und dann noch Kinder hast .... wieso ziehst du nicht um? Also bitte nicht falsch verstehen: aber selbst wenn ab morgen kein einziger Diesel mehr da fährt und nur noch Benziner .... dann hast Du kein NOx Problem mehr aber dafür jede Menge anderer Schadstoffe die von keinem Gesetz erfasst werden, gesünder wird die Luft dadurch noch lange nicht.
 
loginvergesse

loginvergesse

Dabei seit
06.11.2017
Beiträge
329
Ort
Muc
Wenn du in so einer giftigen Ecke wohnst und dann noch Kinder hast .... wieso ziehst du nicht um?
ich wohnte mal in einer Strasse, die die Grenzwerte regelmäßig überschritten hat, seit 10 Jahren aber nicht mehr. Es ist aber in manchen Gegenden (München gehört da halt mal dazu) nicht einfach, eine neue Wohnung zu finden.
Den Leuten zu sagen, dann zieht halt um, statt die geltenden Grenzwerte einzuhalten, finde ich zynisch.
 
Thema:

VW und der Abgas Betrug

Oben