Vostok Amfibia Modding

Diskutiere Vostok Amfibia Modding im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Dafür kriegt man eine menge Vostok Uhren. Die meisten Modder, die ich kenne sind Autodidakten, so wie ich. Youtube-Videos zum Thema raussuchen und...

El Supremo

Dabei seit
05.05.2020
Beiträge
545
Ort
Circipanien
Preise sollen so um circa 1000 € liegen, meint ihr sowas lohnt sich
Dafür kriegt man eine menge Vostok Uhren. Die meisten Modder, die ich kenne sind Autodidakten, so wie ich. Youtube-Videos zum Thema raussuchen und ab geht´s, so habe ich es gemacht. Das nötige Werkzeug musst Du Dir ja auch noch holen, auch wenn es nicht unbedingt das große Loch in die Kasse haut. Mein Rat, lieber einmal den ganzen Faden von vorne an durchlesen und Lesezeichen an alle Punkte setzen, die Interessant sind. Wenn Probleme aufkommen, einfach die Mitglieder fragen, die sind ungemein hilfsbereit und viele Dinge sind auch Vostok Spezifisch, so daß es Dir auch nicht sehr weiterhelfen würde, wenn Du ein gänzlich anderes Werk zerlegst und wieder zusammenbaust.
 

stevoe

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
768
Ort
Aachen
Sind ja noch 2 Fächer frei, die musst du aber unbedingt noch füllen😉.
In jeder Kiste ist noch Luft nach oben... ;-)

IMG_2272klein.jpg
Und was die Zeiger angeht, da bin ich ein wenig eigen. Ich finde, die meisten, alternativen Zeiger für Vostok-Uhren sind häßlich wie die Nacht. Auf dem Bild oben sind die, mit denen ich leben kann... :-)
 

CharlieGolf

Dabei seit
09.05.2021
Beiträge
2
Ort
Mönchengladbach
Passt das 2409 oder 2414 Handaufzug einfach mit dem Standard Werkhalterring in die Amphibia Automatik-Gehäuse (z.b. 020 oder 420)? Oder braucht man noch extra Teile?
Habe gesehen, dass es einen flacheren Boden gibt aber ist dieser dann wirklich nötig oder ist der einfach ohne den zusätzlichen Platz für den Rotor?

Habe das 2409 und 2414 nun öfters hier in allen möglichen Cases gesehen... Tüftle nach einigen Werksuhren nun an meinem ersten Mod. ;-)
 

El Supremo

Dabei seit
05.05.2020
Beiträge
545
Ort
Circipanien
Passt das 2409 oder 2414 Handaufzug einfach mit dem Standard Werkhalterring in die Amphibia Automatik-Gehäuse (z.b. 020 oder 420)? Oder braucht man noch extra Teile?
Habe gesehen, dass es einen flacheren Boden gibt aber ist dieser dann wirklich nötig oder ist der einfach ohne den zusätzlichen Platz für den Rotor?
Die Werke können grundsätzlich in Automatik-Amphibia Gehäuse verbaut werden und passen in die Werkhalter derselben, aber es ist folgendes zu beachten:
1. Wenn die Werke einzeln gekauft werden, sind keine Werkhalteschrauben montiert, also müssen diese zusätzlich (2 St.) dazugekauft werden.
2. Wenn Die Werke aus den "kleinen" und klassischen Komandirskie-Gehäusen (die aus Messing) stammen, kann der dort verbaute Werkhaltering nicht im Amphibia-Gehäuse weiterverwendet werden, weil dieser deutlich kleiner ist.
3. Wenn ein 2409 in ein Amphibia-Gehäuse einzieht, entsteht Aufgrund der fehlenden Datumbrücke ein kleiner Spalt zwischen dem Zifferblatt und dem Armierungsring vom Glas.

Der Automatikboden der Amphibia kann hingegen bleiben, nur umgekehrt wäre es nicht möglich ein Automatikwerk, mit einem flachen Boden für Handaufzug zu kombinieren, weil kein Platz für den Rotor bliebe.
 
Zuletzt bearbeitet:

btec

Dabei seit
01.06.2009
Beiträge
613
russian_watches
Sorry, ich sehe da Nix

ps. Noch mal sorry alles grün, auf dem Smartphone sieht man halt Nix, wenig
Schaue es mir gleich mal auf dem Notebook an 😀
 

grmpf

Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.400
Ort
Ludwigsburg
@El Supremo
So spannend wird das nicht. Geplant ist das Full Lume Moon Dial von Vostokmod, dazu eine Bronzelünette als "Bullaugenumrandung", wobei ich mir noch nicht sicher, ob eine glatte oder eine mit den Schraubenköpfen, dazu dann die goldenen Zeiger, die ein wenig an die vergoldeten Gestänge bei den Raumfahrzeugen erinnern könnten. Nur beim Gehäuse bin ich noch sehr unschlüssig, tendiere aber derzeit zum 060.
 

El Supremo

Dabei seit
05.05.2020
Beiträge
545
Ort
Circipanien
Geplant ist das Full Lume Moon Dial von Vostokmod
Die Lunokhod schiebe ich auch schon eine Weile vor mir her, weil andere Projekte sich zusehends komplettieren und somit endlich fertiggestellt werden können. Ich hatte dabei ein 090-Gehäuse mit einer gelumten k-28 Lünette im Sinn und wollte ebenfalls die "old-Style" Paddle Zeiger von Vostok verbauen, allerdings in silber. Sofern ich mich dazu durchringen könnte, ein Metallband zu verwenden (bisher ist ein Nato geplant) fände ich das GD-040 von "Komandirskie.com" recht passend, wenn es denn dann in 22mm lieferbar wäre.

Купить часы Амфибия Классика 100к в официальном интернет-магазине "Командирские.com"

Die eigentliche "Moonwatch" die ich meinte, ist in der Basis die 100845, welche nach meiner Ansicht gute Voraussetzungen besitzt die gute alte "Speedy" als Dreizeiger-Uhr in einer vereinfachten Interpretation darzustellen. Dazu müsste ich nur noch zwei Zeigersätze von "raffles-time" vereinen sowie eine Tachymeter-Lünette (in schwarz natürlich) haben und das Ding könnte "starten".
 

grmpf

Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.400
Ort
Ludwigsburg
Auch eine schicke Uhr. Es gibt ja so viele schöne Uhren, die man auf Vostok-Basis bauen kann. Blöd nur, dass das irgendwann trotz günstiger Komponentenpreise richtigins Geld gehen kann, einfach durch die Menge. :roll:
Und Platz zum stilvollen Lagern der Uhren braucht es auch noch. :wand:
 

kraudara

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
2.660
Ort
Bayern Holledau
apropos "Lagern" - wie sind Eure Hübschen eigentlich untergebracht? Bin gerade am überlegen, ob ich den Vostoks ein "Gehege" baue. :hmm:
In den düsteren Boxen liegen sie mir viel zu unscheinbar in irgend einer Schublade bzw. im Schrank. Bin am Überlegen, ob ich ihnen einen Schaukasten oder eine Vitrine bauen soll.
 

Irreversible Mechanism

Dabei seit
29.08.2019
Beiträge
274
Ort
OWL
Hab meine bislang auch noch (sortiert) in Boxen im Regal. Tendiere z.Zt. zu einer Glasvitrine, in der ich die Boxen dann angeschrägt ohne Deckel aufstellen kann. Allerdings fehlt mir noch der passende Aufstellungsort.
 

El Supremo

Dabei seit
05.05.2020
Beiträge
545
Ort
Circipanien
Blöd nur, dass das irgendwann trotz günstiger Komponentenpreise richtigins Geld gehen kann, einfach durch die Menge. :roll:
Ich habe da einen einfachen "Trost" und eine ausgezeichnete Erklärung meiner Frau gegenüber (wichtig!). Da ich vor Jahrzehnten das Rauchen eingestellt habe und keinen Alkohol konsumiere, spare ich mindestens 7,-€ pro Tag an Kippen (ca. 210,-€ pro Monat!) die ich dann in ein Hobby investiere, welches meine innere Ruhe unterstützt und zudem gesund ist (vorausgesetzt es klappt beim modden alles :D ).
 
Thema:

Vostok Amfibia Modding

Vostok Amfibia Modding - Ähnliche Themen

[Erledigt] Vostok Amfibia Eigenbau: Zum Verkauf biete ich einen Vostok "Eigenbau" an. Wie auf den Bildern zu erkennen habe ich das Gehäuse künstlich veraltert und das Uhrwerk ein...
[Erledigt] Vostok Amphibia Amfibia Komandirskie "Stealth Black Diver" 020 Automatic 2415.01 veredelt Glasboden Keramiklünette: Liebe Forianer, Anbei möchte ich einen Vostok Amfibia Premium-Mod zum Verkauf anbieten. Ich taufe die Uhr auf Vostok Amfibia "Stealth Black...
[Erledigt] Vostok Amfibia Modding Toxic Liquid: Hallo, habe vor etwa 2 Jahren eine tolle Uhr DocT hier aus dem Forum gekauft, aber nur sehr selten getragen, da sie mir mit 40mm doch zu klein am...
Sommer/Sonne/Strand - meine Vostok 710059, leicht modifiziert: Hallo, ich möchte Euch hier mein letztes Bastel-/Modding-Projekt vorstellen. Ziel war es dabei, eine Art Sommer-Uhr zu kreieren, die Meer und...
Tutorial Eigenbau einer Armbanduhr auf SKX-Basis mit eigenem Zifferblatt: Moin Zusammen, angefixt durch die Uhren die im DIY-Thread für Eigenbau und Custom immer wieder vorgestellt werden, habe auch ich nun vor meine...
Oben