Vorstellung und Identifikation zweier Uhren

Diskutiere Vorstellung und Identifikation zweier Uhren im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Moin liebe Uhrenfreunde, Mein Name ist Vio und ich bin neu hier im Forum :-) Ich interessiere mich schon immer für Mechanik und vor ein paar...
O

Orient91

Themenstarter
Dabei seit
26.10.2019
Beiträge
10
Moin liebe Uhrenfreunde,
Mein Name ist Vio und ich bin neu hier im Forum :-)
Ich interessiere mich schon immer für Mechanik und vor ein paar Jahren habe ich mir dann auch meine erste „billo“ Automatik Uhr gekauft.
Nachdem mein Vater gestorben ist, habe ich seine Orient OS322 um sie zu pflegen und in ehren zu halten. Und sie passt sogar gut auf das Handgelenk einer Frau (meine Meinung).
Bei dieser Uhr habe ich auch das Glas selber Tauschen können, und die Angst vorm Öffnen verloren. :-) es macht mir riesig Spaß und glaube, dass an mir eine kleine Uhrmacherin verlorengegangen ist. Restauration von alten Dingen hat mir schon immer Spaß gemacht...

So..

Nun habe ich noch Zwei Uhren nach dem Tot meines Opas erhalten. Eine Eppo und eine BWC.
Zu der Eppo finde ich absolut keinen Anhaltspunkt, wie alt sie sein könnte, da sie keine Seriennummer aufgestanzt hat (würde gern das glas tauschen) und die BWC bekam mein Opa glaube ich von der Gewerkschaft geschenkt.. (bwc swiss courage 854010)

Anbei Fotos von den 3 Uhren. Ich hoffe, dazu gibts noch was im Internet und ihr könnt mir helfen.
Vielen Dank im Voraus!
Viele liebe Grüße :)
 

Anhänge

  • 38A807E9-64D6-4B49-AC80-A210AAEE014B.jpeg
    38A807E9-64D6-4B49-AC80-A210AAEE014B.jpeg
    352 KB · Aufrufe: 30
  • 70FE6A91-2698-46F2-AA86-C0E094EC1A81.jpeg
    70FE6A91-2698-46F2-AA86-C0E094EC1A81.jpeg
    296,3 KB · Aufrufe: 36
  • E791D86C-905F-48C3-8BDB-A116398D83DA.jpeg
    E791D86C-905F-48C3-8BDB-A116398D83DA.jpeg
    247,9 KB · Aufrufe: 27
  • 3A17052A-7A3F-4487-8F7A-16DAE13280CB.jpeg
    3A17052A-7A3F-4487-8F7A-16DAE13280CB.jpeg
    293,1 KB · Aufrufe: 36
  • A34F124C-3839-4BBD-9B46-8031520B05F0.jpeg
    A34F124C-3839-4BBD-9B46-8031520B05F0.jpeg
    354,1 KB · Aufrufe: 39
  • 0188CF17-1CF5-4A57-9205-A9E31124A172.jpeg
    0188CF17-1CF5-4A57-9205-A9E31124A172.jpeg
    251,4 KB · Aufrufe: 34
O

Orient91

Themenstarter
Dabei seit
26.10.2019
Beiträge
10
Vielen Dank!
Na die beiden sind ja eine ganz andere Hausnummer als meine Eppo ;) sehr hübsch!
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.295
Ort
Rheinhessen
Die BWC (um 1970) wird wohl vom Unitas 6325 angetrieben. Evtl. auch vom AS 1130. Beides sind sogenannte "Wehrmachtswerke" in der Grösse 13'''.
 
O

Orient91

Themenstarter
Dabei seit
26.10.2019
Beiträge
10
Cool! Ich hab mir jetzt erst mal vernünftiges Werkzeug (zumindest für den Privatgebrauch) bestellt und werde sie ende der nächsten Woche mal öffnen. Besonders bei der Eppo bin ich gespannt, was dort zum Vorschein kommt.
Vielen Dank!
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
5.173
Guten Abend, die Eppo könnte aus der gleichen Zeit stammen und wegen der kleinen Sekunde auch vom gleichen Werk angetrieben werden.
Leider ist das ZB ganz arg mitgenommen, da scheint sich die Minuterie abgelöst zu haben und mehrere Indices sind abhanden gekommen. Was steht denn unter den Zeigern?
Grüsse Christoph
 
O

Orient91

Themenstarter
Dabei seit
26.10.2019
Beiträge
10
Unter den Zeigern steht 17 Jewels.
Könnte man so ein Ziffernblatt und Glas neu bekommen?
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
19.279
Ort
Braunschweig
Moin,
ein "neues" Glas würde man ggf bekommen, aber das mit dem Zifferblatt wird schwer werden. Das müsste evtl neu bedruckt werden.

Zur BWC.
In meiner arbeitet das AS 1130.
 

Anhänge

  • Bild 1147.jpg
    Bild 1147.jpg
    597,8 KB · Aufrufe: 34
  • Bild 1148.jpg
    Bild 1148.jpg
    617,7 KB · Aufrufe: 37
O

Orient91

Themenstarter
Dabei seit
26.10.2019
Beiträge
10
Kann man was zum ungefähren wert der BWC sagen? Wie wärs bei ner gut erhaltenen Eppo? Also ich will die nicht verkaufen oder sowas, rein interessehalber.

Die Eppo hat schon ziemlich viel Spiel beim Stellen der Zeit..

Danke für eure Mühe :-)
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
5.173
Guten Morgen, wenn das Werk identifiziert ist, kannst Du ev nach einem passenden ZB für das Werk suchen. Dann steht wahrscheinlich nicht mehr Eppo drauf.
Das originale dürfte sehr schwer werden. Möchtest Du die Uhr dann gerne tragen?
Wie auch angesprochen wurde, kann man das ZB neu bedrucken lassen. Aber es fehlen ja die Indices. Auch sind die Kosten dafür unverhältnismäßig.
Funktioniert die Uhr noch? Nach dem aeusseren Zustand kann ich mir vorstellen, dass auch das Werk überholungsbedürftig ist.
Grüße Christoph

PS Ähnliche Eppos in besserem Zustand kannst Du bei eBay finden.
Diese Uhren haben keinen großen materiellen Wert, schau einfach bei eBay zum Vergleich. Man erhält und trägt sie aus Liebhaberei oder weil man Erinnerungen damit verbinden kann. Der materielle Gegenwert deckt meist nicht die Uhrmacherkosten
 
Zuletzt bearbeitet:
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
13.093
Kann man was zum ungefähren wert der BWC sagen? Wie wärs bei ner gut erhaltenen Eppo? Also ich will die nicht verkaufen oder sowas, rein interessehalber.

Wäre die Uhr frisch vom Uhrmacher, mit einer schriftlich bestätigten Werks-Revision neuem Glas und aufbearbeitetem Gehäuse - was zusammen rund 150-200€ kostet -, dann hätte wieder sie einen gewissen Wert. Nur würde auch der weit niedriger liegen als das was Du vorher beim Uhrmacher bezahlt hättest. :-(

Ohne all das liegt der Wert solcher Schubladen-Funde, die in der Regel auch nicht mehr laufen, bei rund 10-20€.
Mehr erzielen auf E-Bay nur solche Verkäufer die über den Zustand und erfolgte, oder eben nicht erfolgte, Uhrmacherarbeiten kräftig flunkern.

BWC war früher in den 60er/70er Jahren eine in Deutschland recht bekannte Qualitätsmarke im mittleren Preisbereich. Nur ist die Marke eben seit Jahrzehnten tot und vergessen, und deshalb liegt der Preis ihrer 3-Zeiger Modelle eben nahe bei Null während Schweizer Marken mit damals gleicher Qualität, die aber heute noch aktiv und präsent sind, heute im Vintage-Bereich mit ähnlichen Uhren teils erhebliche Preise erzielen. Das ist nun mal so.

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Orient91

Themenstarter
Dabei seit
26.10.2019
Beiträge
10
Moin,
das "super tolle" (nicht) Werkzeug ist angekommen und ich konnte die Eppo (mit viel Mühe aufgrund von schlechtem Werkzeug :roll: :lol:) öffnen... anbei ein Bild.

Wenn ich nun das Glas entfernen will (das ist mit einem Fing aufgepresst) dann muss ich das Uhrwerk vermutlich entfernen... muss ich dazu mit entsprechend gerichteter Kraft am "Einsteller" ziehen um den dort herauszuziehen?
EDIT: grad gesehen, muss ich eventuell erst mal die mini schraube neben der "Stellkrone" leicht lösen muss... (wieder was gelernt :-D )

!! Ich habe gerade mit (erschrecken) festgestellt, dass dort eine mini Gravur im Deckel ist.... (G284 ?) Bild anbei...
 

Anhänge

  • image0.jpeg
    image0.jpeg
    428,7 KB · Aufrufe: 40
  • Deckel 2.jpg
    Deckel 2.jpg
    667,7 KB · Aufrufe: 35
  • Deckel1.jpg
    Deckel1.jpg
    614 KB · Aufrufe: 33
Zuletzt bearbeitet:
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
5.173
Hallo, das im Deckel sind Uhrmacherzeichen, da war.die Uhr zur Reparatur.
Wenn Du das Werk ausbauen willst, hast du schon richtig gesehen, dass Du die kleine Schraube lockern musst. Krone herausziehen, Schraeubchen leicht lockern und mit Gefühl an der Krone ziehen.
Viel Erfolg Christoph
 
O

Orient91

Themenstarter
Dabei seit
26.10.2019
Beiträge
10
Tja meine Säuberungsaktion an sich war von Erfolg gekrönt, allerdings habe ich mit der Krone wohl irgendwas falsch gemacht :klatsch:
Die Uhrzeit lässt sich vorwärts drehen aber nicht zurück und aufziehen lässt sich die Uhr auch nicht mehr...
Wenn sie nun noch rettbar ist würde ich das wohl noch versuchen wollen. Kann ja zum Lernen nicht schaden. Falls nicht, schraub ichs einfach wieder alles zusammen und die kommt in die Vitrine.
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.295
Ort
Rheinhessen
Da hastDu womöglich die Winkelhebelschaube zu weit herausgedreht. Lässt sie sich wieder fest drehen?
Wenn ja, probiere das Einsetzen der Welle ein zweites Mal. Schraube ein wenig anziehen und die Krone herausziehen. Erst wenn die Kronenpositionen eindeutig definiert sind, endgültig festschrauben.
Sollte das nicht zum Erfolg führen, müssen Zeiger und Zifferblatt ab, um den Aufzug zu ordnen.
Das Werk ist übrigens ein Otero 146, das bei Ranfft nicht aufgeführt ist.
 
O

Orient91

Themenstarter
Dabei seit
26.10.2019
Beiträge
10
Dann werde ich das Ziffernblatt und Zeiger wohl abschrauben müssen, habe das schon mehrfach versucht... allerdings habe ich die Schraube maximal 1,5 Umdrehungen rausgedreht. Vielleicht habe ich beim herausziehen etwas kaputt gemacht..

kommt das mit Baujahr 1960 in etwa hin?

Vielen Dank.
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
5.173
Guten Abend, wie geschrieben, würde ich die Eppo zeitlich ähnlich zuordnen wie die BWC, späte 60er, frühe 70er.
Manchmal hat man etwas Probleme mit dem Einsetzen der Stellachse.
Grüsse Christoph
 
Thema:

Vorstellung und Identifikation zweier Uhren

Vorstellung und Identifikation zweier Uhren - Ähnliche Themen

Mobea a (Pobeda Red 12) - hässliches Entlein oder des Sammlers Traum? Oder wie ein Laie mit Uhren umgeht!: Hallo liebe Freunde der russischen Uhren, aus den Zeiten vor, während und nach dem eisernen Vorhang. Natürlich auch jeder andere Uhrenliebhaber...
Oben