[ Vorstellung ] Sheffield Armbandwecker

Diskutiere [ Vorstellung ] Sheffield Armbandwecker im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Sheffield Armbandwecker mit Baumgartner BFG 90 Hallo Freunde der älteren Uhren, da ich neben den frühen Automatikuhren auch die Armbandwecker...
erthowa

erthowa

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2013
Beiträge
148
Ort
Allgäu
Sheffield Armbandwecker mit Baumgartner BFG 90

Hallo Freunde der älteren Uhren, da ich neben den frühen Automatikuhren auch die Armbandwecker schätze, stelle ich heute einen solchen vor.

sheffieldbaumgartnerbaku4c.jpg

sheffieldbaumgartnerbrhu2y.jpg

Die Sheffield war wohl eine Uhr, die zu ihrer Zeit zu den preiswerten Uhren gezählt werden konnte.

Das Gehäuse hat einen Durchmesser von 36,4mm und eine Höhe von 13,6mm.

Eingeschalt wurde ein Baumgartner BFG 90. mit Stiftankerwerk.

sheffieldbaumgartnerba5u7m.jpg

Dieses Werk verfügt über 2 Federhäuser, die über eine gemeinsame Welle aufgezogen werden.
Um ein Überspannen der Federn zu vermeiden, verwendet Baumgartner hier ein zweigeteiltes Sperrrad. Beide Sperrräder werden über eine Kreuzförmige Feder zusammengepresst.

sheffieldbaumgartnerbyqu9l.jpg

sheffieldbaumgartnerbjwux6.jpg

sheffieldbaumgartnerbq1up8.jpg

Wenn die Feder gespannt ist, beginnt das untere Sperrrad durchzurutschen.
Um zu erkennen wann die Feder voll gespannt ist, wurden im Zifferblatt zwei Anzeigen geschaffen, die sich mitdrehen solange die Feder gespannt wird. Wenn die Kupplung durchrutscht, drehen sich die Anzeigen nicht mehr mit.

sheffieldbaumgartnerbk3uae.jpg

sheffieldbaumgartnerb6jus9.jpg

Die Bedienung des Weckers ist recht einfach.

Über die Krone werden beide Federhäuser aufgezogen.
Die Uhrzeit wird bei gezogener Krone eingestellt.
Mit dem Schieber bei 9°°Uhr wird der Wecker ein- und ausgeschaltet.

sheffieldbaumgartnerbzhuq5.jpg


Die Weckzeit wird über eine drehbare Lünette eingestellt.

sheffieldbaumgartnerbzfuz6.jpg

Grüße aus dem Allgäu
Thomas
 
vaumax54

vaumax54

Dabei seit
25.11.2009
Beiträge
1.383
Ort
Nordwestschweiz
Schöner Wecker, ein Klassiker würde ich mal sagen. Danke für die gelungene Vorstellung.

Grüsse

Beat
 
Armin24+-1

Armin24+-1

Dabei seit
23.09.2011
Beiträge
717
Ort
Hannover
Gefällt mir sehr Deine Sheffield,insbesondere die Mechanik.
Danke fürs zeigen,hab wieder dazu gelernt.
 
ChocoElvis

ChocoElvis

Dabei seit
31.12.2011
Beiträge
3.549
Ort
Saarland
Hi,

ey cool. Sehr schön und überaus interessant.
Die Uhr hab ich schonmal gesehn. Vor ein paar Monaten gabs die Uhr mal in der Bucht. Ist das die hier...?

Versteh ich das richtig - man zieht beide Federhäuser gleichzeitig auf?
Stell ich mir verschleissfreudig vor, wenn man den Wecker nicht nutzt und die Rutschkupplung immer durchrutschen muss...

Gruß Elvis
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.757
Ort
Eurasburg
Hallo,

einen tollen Zeitzeugen hast du da ergattert, herzlichen Glückwunsch!
Das Werk ist zwar ein einfaches Stiftankerwerk, technisch über überaus interessant konstruiert. Insbesondere die Aufzugsanzeige und die Weckzeiteinstellung über die Lünette gefallen mir.

Gruß
Badener
 
T

Tomcat1960

Gast
Hallo Thomas,

eine ausgesprochen interessante Uhr mit besonders interessanter Weckerkonstruktion, die Du uns da zeigst. Herzlichen Glückwunsch dazu - und dazu, dass sie so klasse erhalten ist. Die würde sich in meinem Gnadenhof gut machen :D

Danke für die toll gemachte Vorstellung!

Viele Grüße
Andreas
 
erthowa

erthowa

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2013
Beiträge
148
Ort
Allgäu
Vielen Dank für eure Komentare,



@ Elvis,

Nein, ich hab die Uhr nicht aus der Bucht.

Zum Verschleiß kann ich dir nur sagen, wenn man den Wecker nicht nutzt, zieht man die Uhr nicht an. Bitte verzeih , aber so mach ich das.;-)

@ Tomcat,

wenn sich die Gelegenheit bietet, schau ich mich gerne mal in deinem "Gnadenhof" um.
Ich glaub da gibts so einiges zu sehen, was mich in Staunen versetzen würde.

@ Badener,

die Anzeige des Aufzugs ist genial gelöst und gibt der Uhr ein unverwechselbares Erscheinungsbild. Die Einstellung über die Lünette ist denkbar einfach und unproplematisch in der Handhabung.

Grüße aus dem Allgäu
Thomas
 
fuchsgiro

fuchsgiro

Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.539
Sehr schöne und interessante Uhr die da vorstellst Thomas, vielen Dank.
Das Prinzip der Weckzeiteinstellung über die Lünette kenne ich vom Thiel Taschenwecker.
 
kater7

kater7

Gesperrt
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.785
Hallo Thomas,

einfach nur genial, Dein Armbandwecker! So was suche ich auch noch (Seiko Bellmatic oä), bisher nur Schrott
oder utopische Preise (250$ für`n Indien-Ticker). Danke für die tolle Vorstellung hier!

LG, Frank
 
JungHans

JungHans

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
2.630
Ort
Niederbayern
Danke für diese sehr gute Vorstellung einer hochinteressanten Uhr!:super:
Des Armbandwecker eine wahrlich verkannte Komplikation.

Das stellen über eine Drehlynette und scharf stellen über einen seitlichen Schieber(zumindest bei den späteren Ausführungen) kenne ich auch noch vom Hanhart 301 und den sehr frühen Eternas,
und bei normalen Weckerkalibern wird es das sicher auch mehrfach gegeben haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
erthowa

erthowa

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2013
Beiträge
148
Ort
Allgäu
Danke für euer Interesse und eure Komentare.

Grüße aus dem Allgäu
Thomas
 
Kaliber 66

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
3.984
Ort
United Kingdom
Ist was besonderes, finde ich. Schon allein aus dem Grund, weil sich ein Hersteller offenbar der Herausforderung gewachsen sah, gut UND preiswert zu produzieren. Da sie ja noch funktioniert, ist das Thema Haltbarkeit bewiesen worden ! Danke fuer's Zeigen.
Gruss aus England, leider nicht Sheffield
Steffen
 
Thema:

[ Vorstellung ] Sheffield Armbandwecker

[ Vorstellung ] Sheffield Armbandwecker - Ähnliche Themen

  • Vorstellung meiner Speedmaster 145.022-69 ST

    Vorstellung meiner Speedmaster 145.022-69 ST: Hallo, seit Anfang des Jahres beschäftige ich mich mit dem Kauf einer weiteren Speedmaster. Ich besitze ja schon die Referenz 3572-5000 aus 1997...
  • Sammlung komplett - Vorstellungen interessant?

    Sammlung komplett - Vorstellungen interessant?: Hallo zusammen, es ist drei Jahre her, dass ich in dieses Forum kam um die eine Uhr für's Leben zu finden. Dank euch bin ich in diesem...
  • Noch eine Omega Speedmaster Professional Vorstellung

    Noch eine Omega Speedmaster Professional Vorstellung: Grussgott Kameraden! Diese Uhr wurde schon oft vorgestellt, noch dazu - schön oder interessant zu schreiben ist nicht wirklich etwas was ich gut...
  • Vorstellung: Nobellux 600 Feet 60´s Diver

    Vorstellung: Nobellux 600 Feet 60´s Diver: Nach langer Zeit nur lesen komme ich heute das erste Mal dazu, ein Schätzchen vorzustellen: Meine heute angekommene Nobellux. Lange war ich auf...
  • Ähnliche Themen
  • Vorstellung meiner Speedmaster 145.022-69 ST

    Vorstellung meiner Speedmaster 145.022-69 ST: Hallo, seit Anfang des Jahres beschäftige ich mich mit dem Kauf einer weiteren Speedmaster. Ich besitze ja schon die Referenz 3572-5000 aus 1997...
  • Sammlung komplett - Vorstellungen interessant?

    Sammlung komplett - Vorstellungen interessant?: Hallo zusammen, es ist drei Jahre her, dass ich in dieses Forum kam um die eine Uhr für's Leben zu finden. Dank euch bin ich in diesem...
  • Noch eine Omega Speedmaster Professional Vorstellung

    Noch eine Omega Speedmaster Professional Vorstellung: Grussgott Kameraden! Diese Uhr wurde schon oft vorgestellt, noch dazu - schön oder interessant zu schreiben ist nicht wirklich etwas was ich gut...
  • Vorstellung: Nobellux 600 Feet 60´s Diver

    Vorstellung: Nobellux 600 Feet 60´s Diver: Nach langer Zeit nur lesen komme ich heute das erste Mal dazu, ein Schätzchen vorzustellen: Meine heute angekommene Nobellux. Lange war ich auf...
  • Oben