Revision Vorstellung/Revision Seiko Willard 6105-8110

Diskutiere Vorstellung/Revision Seiko Willard 6105-8110 im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Los ging die Geschichte vor langer Zeit, hier mit dem Forum. Ich hatte schon viele Jahre lang eine kleine Uhrensammlung, ohne viel Veränderung und...
Baumeister

Baumeister

Themenstarter
Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
975
Ort
Oberbayern-Mittelfranken
Los ging die Geschichte vor langer Zeit, hier mit dem Forum. Ich hatte schon viele Jahre lang eine kleine Uhrensammlung, ohne viel Veränderung und wollte eigentlich mich nur etwas mit Gleichgesinnten austauschen... Hier stiess ich dann auf begeisterte Beschreibungen von Seikos und besonders von deren Divern. Ich war angefixt.

Recht schnell fanden zwei 7002-7000er zu mir, eine wurde gemodded und ich war begeistert. Tolle Uhren!

Bild 10 - 7002-1.jpg

Bild 11 - 7002 -2.jpg


Nach einiger Zeit ging die Suche wieder los, diesmal etwas neues, eine Monster mit 4R36 war ausgesucht. Ich war wieder begeistert. Die aktuellen sind verdammt gut!

Bild 12 - Monster.jpg


Wie es so oft bei uns ist, die Sucht ging weiter und eines Abends fand ich in den Tiefen von ebay eine 6309-7290 Slim Case. Mit 40mm der kleine Bruder der Turtle. Ich war wieder begeistert. Das 6309er Werk gefällt mir auch viel besser als die neueren!

Bild 13 - Slim Case.jpg

Dann war über ein Jahr Ruhe, bis der Wunsch nach einer echten, alten Turtle laut wurde. Dies führte mich in eine Wohnung nach München wo ich dort im Tausch gegen einiges an Papier ein tolles Exemplar ausgehändigt bekam. Ich war wieder begeistert. Eine echte Ikone!

Bild 14 - Turtle.jpg


Beim netten Fachsimpeln mit dem Verkäufer kam allerdings das Thema 6105-Willard auf und hat mich nicht mehr losgelassen.

Die Seiko 6105-8110 Capt. Willard:
Das ganz eigene Gehäuse- und Zifferblatt-Design, der Sekundenzeiger mit dem roten Punkt, die Lock-Krone, das gewölbte Glas, der Sekundenstopp... Die hat einfach so viele tolle, einmalige Features. Und natürlich nicht zu vergessen der 19mm Bandanstoß an so einer großen Uhr.
Dazu dann noch die tollen Geschichten von Helden, Captain Willard und Apocalypse Now abgerundet durch den Fakt, dass dies überhaupt erst die zweite in Japan entwickelte Taucheruhr ist.
(Die erste was die MAS62, vielleicht wird das auch noch mal was...)

Entwickelt wurde die offiziell 6105-8110 genannte Taucheruhr von Seiko in den späten 60er Jahren. Damals firmierten noch viele vergoldete 34mm „Ührchen“ ohne richtige Wasserdichtigkeit unter dem Label „Sport“, nur weil sie eine gute Stossicherung hatten und Staubdicht waren. Sportliche Kleidung war damals: Hose, Hemd und Sakko. Insgesamt zeigt diese Uhr für die damalige Zeit einen unvorstellbaren Designsprung mitten ins Space-Age.

Hier möchte ich auch auf diesen Artikel bei Diveintowatches verlinken: https://diveintowatches.com/reviews-r-z/seiko/seiko-6105/


Meine nächtlichen Suchen haben dann aber lange Zeit nichts sinnvolles ergeben. Schöne Originale sind einfach echt selten geworden.

Bis dann eines Abends die Liste eine „Seiko Taucheruhr – Wasserschaden“ enthielt. Lustlos draufgeklickt und BOOM! Da stand für relativ wenig eine Willard! Zugegebenermaßen zeigten die Werkbilder einen unförmigen Rostbatz, der Rest schien aber OK. Die Auktion lief noch drei Tage.
Ich war also drei Tage nervös, habe recherchiert, überlegt, gehadert und am Schluss gerade genug geboten um die Auktion zu gewinnen.

Fast zeitgleich lief auch noch eine gerockte, verbrauchte Seiko 6118 ab. Und da ich wusste, dass ich viele Ersatzteile brauchen würde, habe ich diese auch für kleines Geld ersteigert.
Die 61xx Seikowerke haben alle die gleiche Basis, und insbesondere das 6118 hat dazu noch die identische Datumsmechanik wie das 6105.

Als die Uhren dann bei mir ankamen folgendes Bild bei der Willard:

Bild 20 - Uhr.jpg

Bild 21 - Uhrwerk.jpg

Bild 22 - Boden.jpg


Gehäuse super, Werk etwas Reparaturbedürftig :-)

Diese Willard scheint nie eine Revision bekommen zu haben, es waren keine Markierungen im Deckel und die (nicht verrosteten) Schrauben hatten keinerlei Öffnungsspuren. Alle Dichtflächen sind Makellos, Salzwasser oder Schweiß hat das Gehäuse nicht viel gesehen. Selbst der Klickmechanismus der Lunette funktioniert noch perfekt. Vermutlich wurde sie nicht allzu lang getragen, hatte irgendwann den Wassereinbruch und verschwand dann im Nachtkästchen. Darin lag sie erstmal wohl nur auf dem Rücken. Dort ist das Werk durch das Wasser massiv zerstört, das Zifferblatt und die Zeiger haben aber recht wenig Schaden genommen.

Also, ran an das Projekt.

Ich muss zugeben, dass ich es etwas unterschätzt habe, wie schwer schon die Demontage von so etwas ist. Ein Großteil der Schrauben war so festgerostet, dass ich die Schraubenköpfe ausbohren musste. Viele der Stahlteile sahen eher nach U-Boot-Wrack auch als nach Uhrwerk. Die Messingteile waren zum Teil zwar fürchterlich anzusehen aber recht gut zu reinigen.

Bild 30 - Rost 1.jpg

Bild 31 - Rost 2.jpg


Besonders ist das Kugellager für den Automatikrotor bei den alten Seikowerken. Es ist in die Automatikbrücke eingepresst und vernietet. Mit etwas Geschick lässt sich das aber auspressen und durch ein Ersatzteil ersetzen. Da auf der Automatikbrücke die Werksbezeichnung graviert ist, wollte ich die natürlich erhalten.

Bild 33 - Automatikbrücke.jpg


Die größten Sorgen machte mir die Hauptplatine. Zwar sind die in der 6118 und 6105 absolut identisch, allerdings war leider bei der aus dem Schlachtwerk die Federhauslagerung völlig ausgelaufen. Damit ist diese Platine für mich tot.
In der Hauptplatine des original 6105 bleiben bei der Zerlegung zwei abgebrochene Schraubengewinde stecken und ließen sich nicht mehr herausdrehen.
Das Eine war zum Glück in einer eingepressten Gewindebuchse. Die lies sich auspressen und durch die gleiche aus dem Schlachtwerk ersetzen. Die andere abgebrochene Schraube ist die Zifferblatt-Halteschraube. Die habe ich ausgebohrt und an der Stelle eine neue Gewindebuchse eingepresst.

Bild 32 - Buchse.jpg


Damit hatte ich eine komplette, gute Hauptplatine und war wieder im Spiel.



Nach ungefähr10 Stunden zerlegen, reparieren und reinigen war es dann so weit: ein kompletter 6105-Bausatz ganz ohne falsche Teile.

Bild 34 - Bausatz.jpg


Der Zusammenbau selber war eine Freude, insbesondere der sehr spezielle Aufbau der Datumsschnellverstellung ist interessant.

Bild 35 - Dadumsverstellung.jpg


Der Hebel für den Sekundenstopp läuft von der Kronenseite quer durch das Werk bis zur Unruhe und drückt seitlich an den Unruhreif, sobald die Krone gezogen wird. Das macht das aktuelle Seiko 4R36 aus meiner Seiko Monster übrigens genau gleich.

Bild 36- Sekundenstopp.jpg


Das Zifferblatt hat am Rand etwas die Minuterie verloren, der Rest ist aber überraschend gut.

Bild 39 - Zifferblatt.jpg


... jetzt klappt das Bilderhochladen nicht mehr... Rest Folgt
 
Baumeister

Baumeister

Themenstarter
Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
975
Ort
Oberbayern-Mittelfranken
...und jetzt der Rest...

Das Ergebnis kann sich, glaube ich, sehen lassen, Werk ist sauber und läuft schön.

IMG_20170905_204240~2.jpg


Die Lock-Krone ist auch noch so ein spezielles Feature, das es nur bei dieser Uhr gibt: die Krone ist nämlich nicht verschraubt, sondern durch einen kleinen Pin gegen Verdrehen geschützt sobald sie eingedrückt ist. Oft sind diese Pins nach langem Gebrauch abgenutzt und funktionieren nicht mehr. Bei diesem Exemplar ist das alles fast wie neu und die Krone lockt wie sie soll.

Bild 39 - Krone.jpg


Jetzt noch ein paar Bilder:

Bild 44 - Uhr.jpg


Bild 43 - Uhr.jpg


Bild 42 - Uhr.jpg


Bild 41 - Uhr.jpg


Bild 40 - Uhr.jpg


Und ich bin mal wieder begeistert!


Zahlen, Daten Fakten:
Breite etwas über 44mm
Gehäuse: Seiko 6105-8110
Werk: Seiko 6105
Doppelt gewölbtes Mineralglas
150m Water Resist
19mm Bandanstoß
Baujahr: Februar 1977
 
thehunt

thehunt

Dabei seit
11.08.2012
Beiträge
567
Ort
Berlin
Hut ab, bei dem Werkszustand hätt ich mich nicht getraut zu bieten....

Toll wie Du die Willard wieder hinbekommen hast.

Mit welcher Amplitude läuft die alte Dame nun?
 
lion

lion

Dabei seit
18.06.2010
Beiträge
215
Danke für die Geschichte, die Bilder und die Infos!
Erstklassige Arbeit!

lion
 
Captain Cook

Captain Cook

Dabei seit
26.02.2016
Beiträge
609
Ort
Württemberg-Hohenzollern
Was für ein Ergebnis. Super Arbeit hast Du hier geleistet. Vielen Dank auch, dass Du uns an der gesamten Geschichte teilhaben lässt. Hat mir wirklich Spaß gemacht es zu lesen.
Genieße die glücklichen Tage mit ihr. :-)

Gruß
Markus
 
cuda426

cuda426

Dabei seit
11.09.2010
Beiträge
1.034
Gratuliere !
Wunderbare Arbeit.

Und eine wunderschöne Seiko 6105-8119:-)
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
13.986
Sauber !

Da paaren sich Glück mit Können.

Die "Willard" hat ja wirklich eine perfekte Substanz.
Ich würde das sehen wie Du, die wurde vielleicht 1975 gekauft, dann maximal drei Jahre getragen und landete dann nach dem Wassereinbruch in der Schublade. Ein Glückfund.

Carsten
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
15.375
Ort
Oberhessen
Unglaublich das die Uhr wieder so toll aussieht! Meine Hochachtung vor der Arbeit und viel Freude an der tollen Uhr.
 
Rata

Rata

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.779
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo Baumeister,

nach den Bildern von den verrosteten Werkbauteilen hätte ich nicht gedacht, dass du den kleinen Taucher wieder zum Leben erwecken kannst..:shock:. Ich denke, jeder "normale" Uhrmacher hätte das Unterfangen, das Uhrwerk zum Laufen zu bringen, dankend abgelehnt.

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Freude an der Wiederauferstandenen und danke für die gute Vorstellung:-).

Viele Grüße, Otto
 
Bernie_Rain

Bernie_Rain

Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
880
Ganz große Klasse.

Du hast die Uhr gerettet und somit ist sie nun etwas ganz besonderes - eben ganz besonders "Deine" Uhr.
 
Baumeister

Baumeister

Themenstarter
Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
975
Ort
Oberbayern-Mittelfranken
@alle, danke für die schönen Rückmeldungen.

@Marco, Respekt! um 2:06 Uhr habe ich hochgeladen und Du hast um 2:09 geantwortet. Nachteulenzeit.
Außerdem bist Du dir hoffentlich im Klaren, dass Du mich damals mit deiner Monster auf dem MUC-Uhrentreffen angefixt hast?

@thehunt, die Amplitude ist nach einem Tag tragen so bei ca. 240°. Ist aber natürlich ohne Handaufzug schwer zu sagen, ob sie immer Vollaufzug hat.
Die Amplitude ist meines Wissens für so ein 61xx Werk typisch, der Unterschied zwischen liegend und hängend war bei nur 10°.
Was mich sehr beeindruckt ist, dass sie zwischen den Lagen nur um maximal 10 Sekunden schwankt. Das schaffen die modernen 4R36 oft nicht mal annähernd.

@Mueller27, ja, Glück war da ne Menge dabei. Z.B. waren eben die Teile, die es nur in dem 6105 gibt, alle verwendbar. Ansonsten wäre das Ergebnis nicht so schön geworden. Meine finale Rückfallposition wäre im schlechtesten Fall ein funktionierendes 6118er Werk mit Aftermarket-Zifferblatt und -Zeigern gewesen. Aber das war ja zum Glück nicht nötig.

@rata: das "kleinen Taucher" hat der Capt. Willard zum Glück nicht gehört :-)

@Bernie_Rain: Ja, nach so langer Beschäftigung damit ist sie mir schon richtig ans Herz gewachsen.

Hier noch ein Bild vom Capt. Willard inmitten seiner neuen Taucher-Familie:

Gruppe.jpg


Viele Grüße, Philipp
 
zapferl

zapferl

gewerblicher Händler
Dabei seit
25.01.2011
Beiträge
1.505
Ort
Dresden
Tolle Sammlung und unfassbar, was Du aus dem Werk der Willard noch gemacht hast. Ich hätte es wohl als Totalschaden abgeschrieben.

Gruß
Danny
 
EDNX

EDNX

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
778
Ort
EDNX
Danke für diesen tollen Beitrag und ich bin sehr begeistert von der erzielten Ergebnis. Die Uhr gefällt mir richtig gut.

VG Felix
 
Thema:

Vorstellung/Revision Seiko Willard 6105-8110

Vorstellung/Revision Seiko Willard 6105-8110 - Ähnliche Themen

[Erledigt] orig. Seiko 6105-8110 Captain Willard Dial: Ich verkaufe von privat dieses originale Dial für die 6105-8110 aka Captain Willard. Ich kann nicht allzuviel dazu sagen, außer dass es original...
[Erledigt] Seiko 6105-8110 Willard Juli 1975 all original: Moin Zusammen, zum Verkauf kommt meine Seiko 6105-8110 am passenden Waffle Strap. Alles original. Kein aftermarket. Ich bin Privatverkäufer...
[Erledigt] Seiko Vintage Willard Uemura 6105-8110 all original am Tire Tread: Hallo liebe Forianer, Ich möchte mich von meiner Seiko Willard 6105-8110 trennen und biete sie hier zum Verkauf an. Die Uhr ist 100% original und...
[Verkauf] Seiko 6105 8110, orig. Proof/Proof 1st. Gen., Prototyp der ersten Serie vom Juni 1970 ("Captain Willard"): Ich bin Privatanbieter ohne gewerblichen Hintergrund und biete diese seltene Version der Seiko 6105 8110 zum Verkauf an. Es handelt sich um einen...
[Erledigt] Seiko 6105 8110 Uemura Captain Willard Januar 1977: Privatverkauf Hallo zusammen Biete hier eine legendäre Seiko Willard oder Uemura an 6105 8110 aus Januar 1977 Über dieses Model muss ich jetzt...
Oben