Vorstellung meines Neuzuganges Nomos Tangente Neomatik 39 Silvercut

Diskutiere Vorstellung meines Neuzuganges Nomos Tangente Neomatik 39 Silvercut im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Morgen, ich möchte den heutigen Vormittag gerne nutzen, um endlich den Neuzugang in meiner Uhrensammlung vorzustellen. Neuzugang stimmt so...
M

mario1012

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2014
Beiträge
45
Guten Morgen,

ich möchte den heutigen Vormittag gerne nutzen, um endlich den Neuzugang in meiner Uhrensammlung vorzustellen. Neuzugang stimmt so nicht mehr ganz, denn die Uhr befindet sich bereits seit Mai 2018 in meinem Besitz!! Auf diese Weise kann ich jedoch auch meine Erfahrungswerte mit der Nomos Tangente Neomatik 39 Silvercut in meine Vorstellung einbauen.


Zuerst einmal zu den Fakten:
Der Durchmesser der Uhr beträgt rund 39mm, die Höhe des polierten Edelstahlgehäuses beläuft sich auf 7,2mm, was vor allem dem 3,2mm hohen (niedrigen) Automatik Uhrwerk zu verdanken ist, dazu Näheres später im Bericht.
Was mich besonders fasziniert ist das gebürstete Zifferblatt in silber gehalten, dazu die temperaturgebläuten Zeiger und der Sekundenzeiger in rot. Klingt nach relativ viel hin und her, gefällt mir in der Praxis aber sehr gut. In einem Bericht habe ich gelesen, dass das Design des Zifferblattes in 8 Schichten aufgetragen wird, also offensichtlich ein recht komplexer Vorgang, um dieses Finish zu erreichen.

Als Uhrwerk kommt das hauseigene Manufakturwerk DUW 3001 zum Einsatz, welches durch den Saphirglasboden sehr schön anzusehen ist und das tue ich in der Regel häufig, weil mich das Innenleben einer mechanischen Uhr einfach fasziniert und beruhigt. ;-)
Zudem es sehr ansehnlich ist, werkt es auch noch wunderbar, die Abweichungen sind kaum erwähnenswert, ob sie im Uhrenbeweger, auf dem Nachtkästchen, oder wie meist an meinem Arm verweilt, sie tickt sehr genau und das gefällt mir mindestens genauso gut wie das Design.
Sekundenstopp ist selbstredend vorhanden.

Natürlich finden sich reihenweise berühmte Glashütter Merkmale in diesem Uhrwerk, an denen man die noble Herkunft erkennt: Dreiviertelplatine, Streifenschliff, temperaturgebläute Schrauben, an nichts fehlt es.


Zu meinen Eindrücken:
Die Nomos Tangente Neomatik 39 Silvercut ist top verarbeitet, durch das dünne Gehäuse wirkt sie noch eleganter als beispielsweise der Tangomat von Nomos und eignet sich perfekt als Dresswatch, welche auch ohne weiteres unter die Hemdmanschette passt.
Da ich in meinem Beruf täglich im Anzug unterwegs bin, benötige ich Uhren, welche gleichermaßen gut zum Businessoutfit, als auch zum Casual Outfit passen, dafür ist sie aus meiner Sicht absolut geeignet.
Einzig das Gehäuse ist relativ heikel und man hat schnell mal einen Microkratzer, bzw. ein kleines Cut drin, was ärgerlich ist. Eine Hemdmanschette darüber ist also ein guter Schutz für die Uhr.

Die Krone ist signiert, was ich mir bei einer Uhr in diesem Preissegment aber auch erwarte.

Das Highlight ist für mich der Saphierglasboden, durch den man das Automatikwerk einwandfrei betrachten kann, was mir wirklich Freude bereitet. Streifenschliff und Sonnenschliff sind vorhanden und hübschen das Werk nochmals bedeutend auf, der Rotor mit dem Nomos Schriftzug passt perfekt hinein. Großartig finde ich, dass das Werk komplett bis zum Nomos Swing Sytem (Herz des Uhrwerks) von Nomos selbst gefertigt wird, die Manufaktur ist damit so gut wie unabhängig von Drittanbietern.

Ich trage meine Nomos noch genauso gerne wie am ersten Tag, was zu einer klaren Kaufempfehlung meinerseits führt, ich würde sie jedenfalls wieder kaufen und gehe davon aus, dass es nicht meine letzte Nomos gewesen sein wird.

Was mich jedoch ein wenig wundert ist, dass ich diese Uhr noch nie bei einem meiner zahlreichen Gegenüber gesehen habe, ………………………….. , das macht sie jedoch umso exklusiver für mich.

In diesem Sinne erfreue ich mich weiterhin an ihr und hoffe, dass euch meine Uhrenvorstellung gefällt.
 

Anhänge

Soulfly

Soulfly

Dabei seit
18.11.2014
Beiträge
209
Glückwunsch zu Nomos. Ich nenne eine „langweilige „ Ludwig mein eigen,und finde auch bei dieser die gebläuten Zeiger klasse. Aber das Ziffernblatt deiner ist der Hammer. Viel Freude mit Ihr...
 
EnricoPalazzo

EnricoPalazzo

Dabei seit
12.08.2012
Beiträge
118
Ort
Germany
Wunderschöne Uhr! Unglaublich geiles Zifferblatt.
Tolles Uhrwerk, alles richtig gemacht.
Vom Design her wirklich eine Bauhaus-Schönheit mit Pepp.

PS: was hast du da für eine schöne Uhrenrolle? Wäre nett, wenn du mir nen link dazu schicken könntest.
Danke!
 
M

mario1012

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2014
Beiträge
45
Dankeschön.
Die Ludwig ist ebenfalls sehr schön, mir aber zu ähnlich zu meiner Longines le Grande Classique, sonst hätte ich sie wahrscheinlich schon. :-)

Die Uhrentasche wurde seinerzeit bei Wempe gekauft, Link habe ich leider keinen. Ist ein schwarzes Lederetui mit beigem Innenleben.
 
M

Miggus

Dabei seit
11.04.2017
Beiträge
50
Klasse Vorstellung und schöne Fotos! :-D
 
Schwanni

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
3.354
Ich finde Nomos ist eine sehr interessante Marke, von der ich schon mit manchem Modell geliebäugelt habe. Vor allem die Orion mit den goldenen Indizes und eben die hier vorgestellte Tangente Silvercut geistern mir immer mal wieder im Kopf herum. Die Silvercut ist schon etwas Besonderes. Wie du schreibst finde auch ich das aufwändige Zifferblatt und den Kontrast mit den blauen und roten Zeigern richtig gut.
Was mich beim Nomos ein kleines Bisschen stört sind die langen Hörner, da wirkt die Uhr schnell sehr groß, was durch die quasi fehlende Lünette noch verstärkt wird. Aber du kannst sie gerade noch tragen. Viel Freude mit der besonderen Tangente:super:
 
Taraxacum

Taraxacum

Dabei seit
19.05.2018
Beiträge
196
Ort
Frankfurt
Sehr schöne Vorstellung. Tolle Uhr, die genau zu Deinem Lebens/Arbeits-/Kleidungsstil passt. Die Omega natürlich auch ;-).
Schleiche auch ständig um Nomos herum, aber für das Abdrücken hat es noch nicht ganz gereicht.
Weiterhin viel Spaß an dem guten Stück!
 
S

Stevehh

Dabei seit
17.02.2013
Beiträge
62
Sehr schöne Nomos Tangente.
Was jedoch ist das für eine schöne Omega nebenbei im Uhrenkasten ?
 
M

mario1012

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2014
Beiträge
45
@ Miggus => Danke!
@ Schwanni => Danke, werde ich haben!! Nomos hat einfach was!!
@ Taraxacum => Nomos hat ein gewisses Maß an Understatement und das gefällt mir an einer Uhr!!
@ gm_2000 => Danke!
@ Stevehh => Die Omega ist wirklich eine Uhr mit Geschichte und wurde dem Vater meines Schwiegervaters 1978 anl. Pensionierung geschenkt!!
Als ich mir 2016 meine erste Vintage Omega gekauft habe, erzählte mir mein Schwiegervater, dass er nahezu die Gleiche Uhr zu Hause hat!! Ich durfte die Uhr besichtigen und wir kamen zu der Übereinkunft, dass es ihr bei mir sicher besser geht, da sie schon einige Jahre in der Schublade lag!!
Gesagt, getan, eine Komplettreinigung und das Plexiglas poliert, dazu ein neues Band und das kam dabei heraus!! :-)
 
timeinside

timeinside

Dabei seit
09.07.2013
Beiträge
724
Glückwunsch und viel Spaß mit der sehr schicken Variante. Das Zifferblatt ist wirklich klasse! :super:
 
Zuletzt bearbeitet:
heretic

heretic

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
1.307
Ort
Neuseenland
Klasse Tangente...wenn ich nicht schon 'nen Tangomaten hätte, dann könnte ich schwach werden...das ZB ist einfach unglaublich schön.

viel Freude beim Tragen :super:
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
5.207
Ort
Mittelhessen
Eine sehr schöne Nomos; gerade das Blatt gefällt mir richtig gut! Für mich wäre sie leider zu groß, aber bei Dir paßt es. Herzlichen Glückwunsch und viel Freude mit der Uhr!
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.441
Ort
Wien Floridsdorf
Eine gut gelungene und liebevolle Uhrenherstellung, aus der man die berechtigte Freude wahrlich "heraushört".
Danke dafür!

Wie man gut erkennen kann, sind vier Farben mehr als ausreichend - oder sogar mehr als gewohnt.
Besonders das rhodinierte Zifferblatt und die ohnehin temperaturgebläuten Zeiger strotzen nur so von Harmonie.

Was mich jedoch ein wenig wundert ist, dass ich diese Uhr noch nie bei einem meiner zahlreichen Gegenüber gesehen habe ...
Das braucht Dich gar nicht zu wundern. Dazu ist die Uhrenwelt ganz einfach zu breit aufgestellt.
Mir selbst ist abseits der UF-Treffen auch noch nie ein ORION-Träger begegnet.

Weiterhin viel Freude beim Ausführen!

Gruß, Richard
 
Thema:

Vorstellung meines Neuzuganges Nomos Tangente Neomatik 39 Silvercut

Vorstellung meines Neuzuganges Nomos Tangente Neomatik 39 Silvercut - Ähnliche Themen

  • Vorstellung von mir und meiner Uhr (Neuzugang) Fortis B-42 Flieger 672.18.11

    Vorstellung von mir und meiner Uhr (Neuzugang) Fortis B-42 Flieger 672.18.11: Ich möchte als Neuzugang zum Uhrforum meine Uhr vorstellen! Ich hab das Uhrforum seit längerem verfolgt und konnte neulich endlich selber Mitglied...
  • Vorstellung Neuzugang Tissot T12 mit Day/Date

    Vorstellung Neuzugang Tissot T12 mit Day/Date: Hallo alle miteinander. Nach langer Zeit hab ich mir mal wieder was gegönnt ! Eine Tissot Navigator im Compressor- case von 1971. Vielleicht...
  • Vorstellung Neuzugänge

    Vorstellung Neuzugänge: Liebe Mit-Süchtige, nachdem ich vor rund zwei Jahren meine Sammlung zum damaligen Zeitpunkt vorgestellt habe (Link unter...
  • Neuzugänge-Vorstellung: Citizen-Seiko-Tissot; Promaster,Monster, LeLocle

    Neuzugänge-Vorstellung: Citizen-Seiko-Tissot; Promaster,Monster, LeLocle: Hallo zusammen, nach länger Pause von dem Uhrforum melde ich mich mal zurück bei Euch. In der Zwischenzeit ist nämlich so einiges passiert...
  • Vorstellung Neuzugang Rubicon RN10A42 Mechanical...

    Vorstellung Neuzugang Rubicon RN10A42 Mechanical...: Guten Morgen zusammen, ich möchte Euch heute einen meiner Neuzugänge vorstellen. Das Ziffernblatt und auch das Werk ist mit Rubicon signiert...
  • Ähnliche Themen

    Oben