Vorstellung der unperfekt Perfekten: Rolex Explorer I in 39mm

Diskutiere Vorstellung der unperfekt Perfekten: Rolex Explorer I in 39mm im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Absolute Zustimmung meinerseits :super: Der Tragekomfort der ExI ist perfekt (Daytona ebenfalls sehr) und tatsächlich kein Vergleich zu z.B. Sub...

Ora_911

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2015
Beiträge
297
............
Das wunderbar anschmiegsame und elegante Gehäuse! Bei den tooligeren Modellen stört mich immer diese "plumpen" geraden Gehäuseflanken und die massigen Hörner.
............
Gruß
Michael


Absolute Zustimmung meinerseits :super:

Der Tragekomfort der ExI ist perfekt (Daytona ebenfalls sehr) und tatsächlich kein Vergleich zu z.B. Sub und Konsorten; einer der Gründe warum diese bei mir ebenfalls gehen mussten....

Evtl. interessant in dem Zusammenhang: ein Bekannter hat erst jüngst eine nagelneue Sub-Date gewandelt bekommen weil das Gehäuse / die Flanken / die Kanten / die Schließe zu scharfkantig waren und Grate hatten; er nannte und nennt seit den 80ern einige bis unzählige Rolexe sein Eigen, aber er meinte das hatte er noch nie. Der Konzi hat die Uhr übrigens erstaunlicherweise nach eigenem Befummeln ohne Diskussion mit den Worten "stimmt, das hier geht mal gar nicht" zurückgenommen....
 

B.I.G.

Dabei seit
08.02.2012
Beiträge
1.564
Ort
Sachsen/im Herzen Badner
Schon wieder so eine Vorstellung, wo man ins Grübeln kommt...eigentlich kommt bis zum Sommer eine weitere Breitling...

Danke für diese ausführliche Vorstellung, hat mir Spaß gemacht zu lesen:super:
Viel Spaß noch mit ihr!
 

klausthaler

Dabei seit
11.05.2013
Beiträge
1.077
Vielen Dank für diese äußerst informative Vorstellung!
Es ist recht selten dass auch die negativen Eigenschaften so detailliert beschrieben werden.
Für einen evtl. Interessenten ist gerade dies wichtig.
Das ist halt der Vorteil wenn man die Uhr erst einige Zeit trägt bevor man sie vorstellt.

Es ist schön zu sehen dass Du, trotz ihrer Unzulänglichkeiten, "deine" Uhr gefunden hast. :super:

LG
Thomas
 

Soap

Dabei seit
20.06.2012
Beiträge
689
Auch von mir Glückwunsch zur EX1 :super:
Eine traumhaft schöne Uhr und dazu noch tolle Bilder!
Viel Spass mit der Krone!
 

der onkel!

Gesperrt
Dabei seit
10.12.2014
Beiträge
1.391
- Ungleichmäßiger Lauf des Minutenzeigers / ungleichmäßiger Druck der Minuterie sodaß der Minutenzeiger niemals sauber auf den Minutenindizes steht wenn der Sekundenzeiger auf der 12 steht; egal wie man die Uhr stellt
Können den ungleichmäßigen Zifferblattdruck auch andere ROLEX-Inhaber bestätigen? Das ist ja kaum zu fassen.

Was ROLEX bei der aktuellen Ex1 und Ex2 black Dial bei dem zu kurzen Zeigersatz geritten hat, bleibt vermutlich deren Geheimnis.

Ansonsten ein wirklich schlichter Klassiker, der auch als Uhr für alle Anlässe funktioniert :super: .
 

Ora_911

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2015
Beiträge
297
Können den ungleichmäßigen Zifferblattdruck........

Halt, das war so nicht gemeint: die Aussage war dass der Minutenzeiger nicht immer die gleiche Stelle trifft; d.h. wenn er z.b. bei exakt 12 auch exakt mittig auf dem 12 Indize steht dass er dann nicht automatisch auch exakt mittig auf z.b. dem 6 Uhr Indize steht wenn die Minute voll ist.

Ein Uhrmacher hat mir mal erklärt dass das aber wohl eher mit dem Werk als dem Blatt zusammenhängt; aber da müßten mal die Experten ran; mir ist wichtig nichts falsches zu behaupten / stehen zu lassen :super:
 

phile

Dabei seit
20.11.2013
Beiträge
973
Glückwunsch zur ExI! Eine der tollsten Kronen!
Vielen Dank fürs Vorstellen und die schönen Bilder.
Das Problem mit dem springen des Minutenzeigers hatte ich bei anderen Rolex, bei der ExI lustigerweise nicht. Kann aber schon nerven wenn man 3-4 mal ansetzen muss bis es passt :oops:. Aber da kenne ich, gerade bei einer solch genialen Uhr ein Mittel: durchtragen, dann erübrigt sich das stellen :super:.
Viel Freude!
 

Parameter

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
2.406
Schöne Vorstellung einer Uhr, von der ich bis heute nicht weiß ob sich mir gefällt oder nicht.;-)
Beide Ex, also altes Modell sowie Neues hatte ich schon am Handgelenk, beim Neuen gefällt mir das Band aber die Gehäuseform bzw. dessen Proportionen nicht..sie wirkt wie aufgeblasen. Bei der alten sind die Gehäuseproportionen wesentlich gefälliger, jedoch das Band geht nach heutigem Standard nicht mehr...tja

Egal, du hast Deinen Frieden mit der Uhr gefunden und das ist klasse.:super:

Ich habe als Kompromiss erst mal die Oyster Perpetual 116000 gewählt und warte gelassen ab welches Ex Modell irgendwann mal zu mir kommt.;-)

Und ja, das Problem mit dem Zeigerspiel und den Minutenindexen kenne ich auch...es nervt enorm, das könnte man in der Tat mal anders lösen:|
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
19.102
Ort
Bayern
Wunderschöne Vorstellung mit tollen Fotos! Manchmal reizt sie mich sehr stark (zum Beispiel beim Betrachten Deiner Bilder), dann wieder kann sie mich nicht überzeugen, wenn ich am Schaufenster stehe. Andererseits habe ich diese Erfahrung auch schon mit vielen anderen Uhren gemacht, die sich als echte Keeper entpuppten. Von daher Danke fürs Anfixen...;-)

Gruß
Helmut
 

LarsX

Dabei seit
20.11.2014
Beiträge
63
Herzlichen Glückwunsch und danke für die schöne Vorstellung. Tolle Uhr, die mich auch immer wieder reizt. Eine der wenigen Rolex, die nicht gleich aufdringlich und oder prollig ist und zu fast allem passt. Ich bin mir nur nicht sicher, ob sie das zu brav macht, aber sehe sie doch immer wieder sehr gern.
 

Braintime

Dabei seit
10.12.2012
Beiträge
1.049
Ort
Rhein-Main
Tja, was soll ich sagen, habe dazu hier ja auch schon mehrfach geschrieben. https://uhrforum.de/schoenes-gefuehl-rolex-explorer-214270-a-t150512-3#post2267278

Die positiven Seiten decken sich absolut mit meiner Erfahrungen, von den negativen schließe ich mich bei der fehlenden Entspiegelung an, die übrigen Punkt fallen für mich weniger ins Gewicht bzw. können mit ein bisschen Geduld (springender Minutenzeiger) vermieden werden.

Für mich nach wie vor die Nummer 1 in der Summe ihrer Eigenschaften!

Viele Grüße

Klaus
 

Ora_911

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2015
Beiträge
297
Schon wieder so eine Vorstellung, wo man ins Grübeln kommt...eigentlich kommt bis zum Sommer eine weitere Breitling...

Danke für diese ausführliche Vorstellung, hat mir Spaß gemacht zu lesen:super:
Viel Spaß noch mit ihr!

Vielen Dank :super:

Wenn es für die Breitling noch Unterstützung braucht: werde demnächst noch einen Breitling - Vorstellungsthread aufmachen der seehhhrr positiv ausfallen wird ganz einfach weil die Uhr so unglaublich gut ist, vielleicht hilft das ja bei der geplanten Anschaffung.... ;)

........
Aber da kenne ich, gerade bei einer solch genialen Uhr ein Mittel: durchtragen, dann erübrigt sich das stellen :super:.
Viel Freude!

Ebenfalls vielen Dank, aber durchtragen ist leider nicht möglich da noch einige andere Scchönheiten ihren Platz am Arm haben wollen... :oops:

......
die übrigen Punkt fallen für mich weniger ins Gewicht bzw. können mit ein bisschen Geduld (springender Minutenzeiger) vermieden werden.
.......

Stimmt, aber für mich ist das eben auch ein Qualitätsmerkmal. Soll heißen: ich störe mich nicht daran weil es unpraktisch wäre sondern weil es (vor allem in der Preisklasse) deutlich besser gehen sollte und auch geht wie viele andere Uhren bei mir zeigen. Würde das beobachtete Verhalten also bei einer Uhr im dreistelligen Preisbereich auftreten, würde ich es nichtmal erwähnen, aber bei Dreizeiger - Stahluhren für > 5.000 € ?? No way, da ist das einfach eine recht üble Nachlässigkeit, Luxusprodukt und großer Name hin oder her....
 

xeper

Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
2.937
Stimmt, aber für mich ist das eben auch ein Qualitätsmerkmal. Soll heißen: ich störe mich nicht daran weil es unpraktisch wäre sondern weil es (vor allem in der Preisklasse) deutlich besser gehen sollte und auch geht wie viele andere Uhren bei mir zeigen. Würde das beobachtete Verhalten also bei einer Uhr im dreistelligen Preisbereich auftreten, würde ich es nichtmal erwähnen, aber bei Dreizeiger - Stahluhren für > 5.000 € ?? No way, da ist das einfach eine recht üble Nachlässigkeit, Luxusprodukt und großer Name hin oder her....

Sehe ich auch so. Ich hatte das bisher bei keiner Uhr (z.B. Sinn, Omega, Nomos, Mühle, Seiko, Stowa). Bei Sinn hatte ich in der letzten Zeit einiges zu kritisieren, aber dieses Problem gab es bei keinem Modell.

Die Ex 1 ist für mich eine der schönsten Rolex. Allerdings war mir die alte am Arm etwas zu klein und bei der neuen gefallen mir Proportionen und Zeiger nicht ganz. Aber so richtig aus dem Kopf bekomme ich beide nicht. ;-)

Danke für die gute und vor allem ehrliche Vorstellung! Solche Kritikpunkte sollte man viel öfter ansprechen! Aber meistens (und gerade bei Rolex) wird vieles immer schöngeredet. In dieser Preisklasse tendiert meine Toleranzgrenze bei Mängeln gegen Null. Wenn die Hersteller seit Jahren unverschämte Preise verlangen, sollte auch die Qualität unverschämt gut sein! ;-)
 

Maischibuzz

Dabei seit
22.02.2012
Beiträge
1.321
Ort
Kurpfalz
Glückwunsch zur Explorer I!

Da ich ebenfalls eine Ex I mein eigen nennen darf kann ich nur sagen: ein perfekter Allrounder, der zu jedem Outfit passt, ob lässig oder elegant. Die Proportionen sind ebenfalls genau richtig und der Tragekomfort nahezu unschlagbar.

Wünsche Dir viel Freude beim Tragen!

Viele Grüße
Michael
 

anmita

Dabei seit
28.12.2010
Beiträge
2.742
Hallo und Danke für die super Vorstellung!

Ich kämpfe selbst gerade mit dem Gedanken an eine Explorer und daher ist die Vorstellung ja auch doppelt interessant!
Ebenfalls interessant sind die negativen Punkte, die bekommt man in der Regel nicht zu hören (lesen).
Wenn mans aber vorher weis...

Explorer oder Milgauss, das ist mein aktuelles Leiden;-) die Tendenz geht immer mehr zur Explorer.

Im übrigen finde ich das etwas weniger bekannte Bild 3x besser:D

Gruß André
 

Ora_911

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2015
Beiträge
297
....

Es ist schön zu sehen dass Du, trotz ihrer Unzulänglichkeiten, "deine" Uhr gefunden hast. :super:

LG
Thomas

Danke, aber da muss ich noch was zu sagen: es ist nicht "meine eine" da ich festgestellt habe, dass es für mich nicht die Eine viel zitierte "Exit" gibt, sondern eher eine Sammlung vernünftiger Größe und vernünftiger Vielfalt welche klein genug ist, allen Uhren ausreichend Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, aber auch groß genug damit die wichtigsten Varianten und Stücke enthalten sind !

Und eines möchte ich noch zur ExI ergänzen: sie ist sauber verarbeitet und das Zifferblatt jetzt nicht so aufwändig gestaltet wie einige Pendants von Breitling oder auch Omega, aber dennoch recht sauber gemacht: die applizierten Weißgoldindizes sind sauber und gleichmäßig gesetzt und der Druck präzise. Auch die Zeiger sind nicht zerkratzt oder gebogen; bei Rolex keine Selbstverständlichkeit da wohl recht oft auch mal mit Stahlpinzetten gesetzt und zurechtgebogen wird; der ein oder andere Daytona / Sub etc. Besitzer dürfte evtl. recht froh sein gerade keine gute 10-fach Lupe zur Hand zu haben.... 8-)
 

Tom1313

Dabei seit
02.12.2019
Beiträge
7
Da ist sie wieder zu Hause...

IMG_6346.jpg

2011 kaufte ich mir meine erste Rolex, die 214270, heute als "Short Hand" bekannt.
Was war ich stolz auf diese Uhr. Mich störten die kurzen Zeiger nicht und ich trug diese Uhr fast täglich über 2 Jahre. Wie es aber kommen musste, es kamen neue Modelle, welche mir durch den Kopf gingen und nach 2 Jahren verließ mich mein treuer Begleiter. Erst kam eine Explorer 2 (Ref. 16570) mit 40mm Durchmesser, die blieb nicht lange und es kam die neue Explorer 2 (Ref. 216570) mit 42mm.
Auch hier war es nie so richtig "meine" Uhr und sie ging wieder weg. Als nächstes kam eine 36 mm Vintage Turn-O-Graph (Ref. 1625) und kurz danach die letzte Version der Turn-O-Graph mit Weißgold-Lünette (Ref. 116264).
Es folgten noch diverse andere Modelle (eine AP Royal Oak Dual Time und eine PP Aquanaut) aber keine fühlte sich so richtig wie "meine" Uhr an.
Mein Rolex Erstling ging mir einfach nicht aus dem Kopf. Wie oft habe ich den Verkauf bedauert. Also, logische Konsequenz, das Teil muss wieder her.
Seit gestern ist sie nun wieder - da wo sie hingehört - an meinem Handgelenk. Und eins ist klar, jetzt darf sie für immer bleiben...

IMG_6348.jpg

IMG_6347.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Vorstellung der unperfekt Perfekten: Rolex Explorer I in 39mm

Vorstellung der unperfekt Perfekten: Rolex Explorer I in 39mm - Ähnliche Themen

Der perfekte Spagat zwischen dressy und sporty - Rolex Datejust 41 Ref. 126300: Moin zusammen, ich wage mich nun auch mal an meine erste Uhrenvorstellung. Ich dachte nie, dass ich eins der Datejust-Modelle je tragen würde...
Zum 30er die Krönung - Rolex 216570 WD: Liebe Forianer, die heutige Vorstellung macht mich zugegeben schon ein wenig stolz, handelt es sich doch um einen weiteren Meilenstein in meiner...
Der zweite Teil von zweimal Glück, oder war es dreimal Glück in 2020? Rolex Submariner date ref. 126610 LN: Teil 2 meiner persönlichen Rolex Story. In Teil 1 habe ich ja den Kauf meiner Rolex ExplorerII WD beschrieben. Für diejenigen die sich nicht...
Der Panda ist eingezogen: Rolex Daytona 116519LN: Hallo Uhren-Enthusiasten, ja – es war Liebe auf den ersten Blick! Allerdings auch sehr lange eine unerreichbare Liebe. Vorgeschichte: schon immer...
Jetzt genügt´s in diesem Jahr - Rolex Explorer 1, Ref. 214270: Hallo Verrückte, heute darf ich euch eine Rolette vorstellen, welche es wahrscheinlich ohne die derzeitige Liefersituation nie zu mir geschafft...
Oben