Vorsicht, Glosse: "Der 33.Mai" oder "Geschenkter Gaul": Madison Astor Kalender-Automatik

Diskutiere Vorsicht, Glosse: "Der 33.Mai" oder "Geschenkter Gaul": Madison Astor Kalender-Automatik im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Ernsthafte Uhren-Spezialisten und -sammler können bereits jetzt aufhören, weiterzulesen. Das hier besprochene Uhren-Modell 'Madison New York...
M

mw210461

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
23.10.2008
Beiträge
55
Ernsthafte Uhren-Spezialisten und -sammler können bereits jetzt aufhören, weiterzulesen. Das hier besprochene
Uhren-Modell 'Madison New York "Astor"' ist bestenfalls für Kuriositäten-Liebhaber interessant.

Auslöser der Anschaffung war die ganzseitige Werbe-Anzeige in Deutschlands größter Fernseh-Zeitschrift vor
etlichen Wochen. Dort wurde ein kurzzeitiges 12-Wochen-Probe-Abo besagten Blattes angeboten; als Lockvogel diente ein Werbegeschenk in Form einer "wertvollen Uhr". Hier das besagte Foto dieser Anzeige:

Offer 21_small.jpg

Jawoll, der 33.September! Man faßt es kaum, aber die Werbetexter waren dermaßen beschäftigt mit dem Anpreisen, daß sie diesen herrlichen Faux-pas nicht mal bemerkten.
Also schrieb ich an den Verlag, daß ich besagtes Angebot gerne annähme, wenn man mich denn auch am 33. des
Monats zahlen ließe... eine Antwort auf mein Email erhielt ich nicht.


Nichtsdestrotrotz und neugierig geworden ob dieses kuriosen Angebots beschloß ich, mir dieses Wunderwerk
asiatischer Feinmechanik einmal genauer anzusehen. Der Einsatz war gering: die geforderten 13,80 Euro für 12
Fernseh-Hefte lagen bereits weit unter dem regulären Preis, einen Fernseher hatten wir auch schon, die Uhr war 'für
lau' - also her damit!

In der Tat trudelte sie denn nach ca. 6 Wochen nichtssagend in einem braunen DINA4-Kuvert ein, lieblos in den
Briefkasten gestopft; der Postmann wollte nicht mal eine Quittung - das läßt nichts Gutes ahnen ..

Ich hatte mich vorab schon etwas kundig gemacht über den Hersteller und dessen Produkte. Man findet sie in den
einschlägigen Auktions- und Online-Warenhäusern zuhauf feilgeboten. Die Madison-Modelle sind im untersten
Preissegment angesiedelt, oftmals werden sogar aufgeklebte Zeiger zur 'Verschönerung' verwendet - perfide
Täuschungs-Manöver, kein Zeichen von echter Qualität. Was würde wohl in dem unscheinbaren weißen Papp-
Schächtelchen stecken, umhüllt von banaler Blasenfolie?

Spaßeshalber erkundete ich vorab auch die offizielle Webseite des Herstellers Madison New York.
Viel gibt es dort nicht zu sehen: die Seiten bieten 'Normalsterblichen' keinerlei Einblicke in die aktuellen
Kollektionen, alle Ansichten sind mit einem Passwort geschützt! Für wen diese Seiten wohl bestimmt sind?
Immerhin die Musik-Darbietung der Seite ist gratis, wenn sie auch erst 3 Minuten nach Laden der Seite einsetzte
und mich somit erschreckt zusammenfahren ließ. Seltsame Sitten bei dieser Firma aus HongKong.

Also suchte ich online nach Alternativen sowie 'Plagiaten', und siehe da: dieses automatische Großdatum-
Kalenderwerk aus China steckt offenbar in etlichen anderen Modellen diverser Hersteller, mit ähnlich
klangvollen Phantasie-Namen. Als Beispiel seien hier 'Constantin Weisz ', 'Lindbergh & Sons', 'Burgmeister',
'Yves Camani', 'Louis Lobel', sowie 'Blake & Wheeler' genannt. Dank der verräterischen Fenster vorne und
hinten kann man die Baugleichheit der Mechanik anhand identischer Brücken und Verschraubungen sofort erkennen!
Die Angebotspreise dieser Modelle liegen zwischen 50 und 200 Euro. Den Vogel schießt hierbei "Wellington" ab:
auch dort sehe ich das gleiche Werk durch den Gehäuseboden, zum Preis von 750Euro! Wie auch bei anderen Kalibern ist auch hier die Spannweite des Preises ein SCHLECHTES Indiz für den wahren (technischen) Wert der Innereien. 7751er kann man für 600Euro kaufen oder auch für 6000...

Was also wird diese 'Madison New York "Astor"wirklich taugen? Wird sie den Einsatz von 13,80 Euro Lügen
strafen?

Hier muß ich einschieben, daß wir schon einmal eine Armbanduhr von 'Madison' für viele Jahre im Haushalt
hatten, und das kam so:
Als ich noch in den U.S.A. lebte und arbeitete, lud ich meine alte Dame zu jährlichen Besuchen und Kurzreisen ein. Beim Schlendern durch New Yorks Chinatown erwarb ich von einem Straßenhändler für 10 Dollar eine schick aussehende Quarz-Damenuhr, eine 'Madison New York' - wie passend! Mutter war zufrieden und trug sie fürderhin artig am Handgelenk. So auch bei einem Besuch in Las Vegas Jahre später. Die dortigen Zimmermädchen scheinen vom Schein und Bling-Bling dieser Nepp-Metropole samt Plastik-Eiffelturm wohl derart geblendet, daß sie 'wertVOLL' nicht von 'wertLOS' unterscheiden können. Rotzfrech stahl man uns besagte 10$ Madison Armbanduhr vom Nachttisch, ist es zu fassen?! Ich legte an ihre, nun verwaiste, Stelle einen warnenden Schrieb (vorsichtshalber in Englisch UND radebrechendem Spanisch, man weiß ja nie..), daß ich diesen dreisten Diebstahl umgehend der Rezeption melden würde, falls die Uhr nicht sofort wieder auftauchte!
Und tatsächlich - am nächsten Abend war der Zettel verschwunden und unsere geliebte 'Madison New York' wieder auf Las Vegas' Nachttischchen, die Welt war wieder in Ordnung! Diese Uhr hielt tatsächlich noch einige Jahre durch, verschlang Unmengen winziger Batterien, die ein Mehrfaches ihres eigenen Wertes kosteten.
Bis eines Tages das aufgeklebte Uhr-'Glas' (Plastik-Tinnef mit Facetten-'Schliff') abfiel - die Uhr ist tot, die Mutter lebt!

Keine Frage, daß daher eine 'Madison' wieder in unseren Haushalt gehören muß! Und siehe da: Sooo schlecht war
diese 'Astor' überhaupt nicht gemacht. Man kann fast sagen, daß sie Erstaunliches bietet als 'geschenkter Gaul':
Das Automatik-Werk steckt in einem soliden, mit 89g sehr schweren, hochglanzpolierten und angeblich
nickelfreien Edelstahlgehäuse, fette 42mm Durchmesser, Kochtopf-ähnlicher Dicke von 13mm. Ein Sichtfenster auf
dem Zifferblatt und ein Glasboden gewähren Einblick auf das nervöse Tic-Tac des Werkes, den Aufzugsrotor usw.
Kein Plastik wohlgemerkt, solides und recht hartes Glas wurde hier verwendet.
Das Band ist tatsächlich (denke ich zumindest) aus Leder, entsprechend beschriftet und auch vernäht, wenngleich
auch sehr hart, störrisch, unbeugsam, fast wie sein Träger.
Leuchtziffern und -zeiger findet man auf diesem Zifferblatt genausowenig wie Angaben zu Ursprungsland oder
Lagersteinen. Diverse Anbieter attestieren diesem Werk zwar 35 'Steine', vermutlich erklärt das aber bestenfalls dessen hohes Gewicht. Auf dem Glasboden wird der Uhr eine Wasserdichtheit bus 50m (=5 bar) versprochen - meine Badewanne ist nicht tief genug, um dies verifizieren zu können.

Der (einzige) Gag dieses China-Kalibers - von Komplikation wollen wir bei solch' einer Uhr besser nicht
sprechen - ist sein Vollkalender, bestehend aus Wochentag, Monat und Großformat-Datum. Letzteres ist wie üblich
als Zweischeiben-Konstruktion aufgebaut und damit verantwortlich für das kuriose Verhalten oberhalb der
'30'er-Schal(l)(t)grenze. Erbarmungslos schaltet die Uhr nächtens von einem Tag zum nächsten:

30-31-32(!)-33.. 38-39-00(!!).

Fairerweise muß man erwähnen, daß darauf auch in der beiliegenden 1-seitigen Anleitung, wenn auch recht
kryptisch, hingewiesen wird. In meiner kleinen Uhrensammlung befindet sich leider kein anderes Werk mit
Großdatum. Ich bin mir daher nicht ganz sicher, welche Uhren-Hersteller die Kunst des Schaltens besser
beherrschen als Frauen beim Autofahren und diese 'Madison'..
Tatsächlich schaltet dieses Werk auch nur den Wochentag, versagt selbst das Weiterschalten des Monats-Zeigers.

Daher ist man auf die 3 Drücker am Gehäuserand angewiesen (der für den Wochentag bei '7' ist versenkt, weil nur
selten benötigt).
Somit ist die ständige Einstellerei zwar lästig, aber immerhin blitzschnell gemacht.
Liegt's an meinen alternden Ohren, oder tickt das Ding wirklich so leise? Aus dem Gehäuse ist wahrhaftig nichts
zu hören, zerschlagen die Hoffnung, den Herzschlag zählen zu können - es werden wohl deren 21000
Halbschwingungen in der Stunde sein?

Wie sieht es mit Ganggenauigkeit sowie Gangreserve aus? Erwartungsgemäß ist es mit beiden nicht allzuweit her:
nach manuellem Vollaufzug versagt die Unruhe nach 44 Stunden ihren Dienst, eilt derweil pro Tag lässige 30
Sekunden voraus.

Von Haltbarkeit, Langlebigkeit kann ich selber logischerweise noch nichts berichten. Online-Kritiken dieses
Modells sowie seiner Zwillingsbrüder zeichnen kein allzu rosiges Bild: da ist von abfallenden Zeigern und
Kronen die Rede, von hängenden und schabenden Aufzugsrotoren, Problemen mit der Einstellung, immensen
Gangfehlern, Stillstand usw.
Was also wird das Schicksal unseren neuen Madison sein - wird sie eventuell auch das Opfer von dreisten
Hoteldieben, bevor sie selbst das ZEITliche segnet?!


Front 2_50.jpg

Back 0 4_small.jpg

FrontSide 19_small.jpg

BackSide 1 9_small.jpg#


Wie also ist dieses originelle '33er'-Ührchen insgesamt zu bewerten? Im Uhrenkabinett macht es sich nett neben
anderen Skurrilitäten, am Arm ist sie mir ehrlich gesagt zu schwer und groß - meine Citizen Navihawk ist zwar
auch nicht kleiner, aber dafür kann sie auch mehr Arbeit verrichten und wird täglich zum Messen und Rechnen
verwendet (doch, ich behersche immer noch ihren E6B Rechenschieber beim Sprit-Fassen!).
Als Geschenk macht solch' ein Trumm aber allemal etwas her, dank seines pompösen Auftretens und beeindruckender Gewichtigkeit. Nichts für Konfirmanden-Ärmchen wegen des ausladenden Formats. Eher für humorige ZEIT-Genossen, denen es nichts ausmacht, daß jeder Monat 40 Tage hat.

Wir sitzen also zufrieden vor dem Fernseher, die preiswerte TV-Zeitung auf dem Wohnzimmer-Tisch, daneben die
'Madison New York "Astor"'; fröhlich zeigt sie mir: "Heut' ist der 33. Mai!"

Mai33.jpg


Diese und weitere, selbsgemachte Fotos in voller Auflösung auch auf https://app.box.com/s/jlgtxh4jtvvj9712brk1
 
schwimmi

schwimmi

Dabei seit
03.03.2010
Beiträge
2.229
Ort
Hildesheim
Moin,

vielen Dank für die launige Vorstellung dieser grandiosen Schöpfung der Uhrmacher Kunst - ein echtes Liebhaberstück bei dem man glatt das alte Sprichwort " dem glücklichen schlägt keine Stunde " umdichten könnte in " dem glücklichen zählt nicht der Tag "

Abgesehen davon gibt es viele Uhren mit Großdatum die dieses Problem haben. Ich habe hier z.B. noch eine Fossil von einem Bekannten hier liegen da ist es ebenso und ich meine mich auch noch an einige andere Kunstwerke zu erinnern bei denen diese Problematik aufgetaucht ist .. also was soll´s ..

LG
Christian
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.161
Also wenn ich ganz ehrlich sein soll, habe ich gerade gedacht: Meine Güte, was hat er sich ne Arbeit gemacht für das Ding...
 
uarfaen65

uarfaen65

Dabei seit
10.12.2013
Beiträge
3.076
Ort
Ruhrgebiet
Du sagst, Wellington schießt den Vogel ab?
Dann hast Du hier noch nicht geblättert...:lol:
Calvaneo 1583
Ich glaube, das Werk schimpft sich cw5000..

Deine saubere Vorstellung hätte echt 'ne bessere Uhr verdient...:D

Trotzdem viel Spaß mit Deiner neuen Madison.

Grüße
Frank
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.801
Ort
Ostfriesland
Tief bewegt habe ich die Prägung "Echtes Leder" auf dem Armband gelesen. Meine Muttersprache auf internationalem Handwerk höchster Haute Horlogerie!

Und wie Christian schon so schön formulierte: diese Uhr ist einfach zeitlos und entschwebt mit ihrer dominanten Zierlichkeit der Enge des Kalenders.

Ich bin froh, ob so manchen "Spontankaufes in der Mittagspause" für 1000 Euro, den ich schon las, dass hier der Wert hinter dem Ding erkannt und geschätzt wird.

Danke für diese launige Vorstellung.

Wir sehen uns am "Heut-ist-nicht-mein-Geburtstag"!

Axel
 
Yoshi_87

Yoshi_87

Dabei seit
22.03.2011
Beiträge
446
Meine Uhr geht nur bis zum 31. :(
So ein Mist aber auch, da denkt man man kauft Schweizer Qualität..
 
dingodog

dingodog

Dabei seit
20.07.2011
Beiträge
1.038
Ort
GRZ, Österreich
Die Wertigkeit der Uhr und ihrer Vorstellung stehen sich diametral gegenüber.

oder anders gesagt: Danke für die launischen Zeilen!

zur Uhr sollte man stehen, wie zu einer AIM sidewinder: shoot and forget ;)
 
Z

zenith126

Dabei seit
09.05.2012
Beiträge
43
Ort
Japan
Klasse!
Vielen Dank für die unterhaltsame Vorstellung.
 
MrOllium

MrOllium

Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.901
Ort
Niederrhein
Nette Vorstellung :super:
Es ist immer wieder erfreulich, dass einige User sich für ein solches chinesisches Machwerk so viel Mühe beim Erstellen einer Vorstellung machen, Danke dafür.
Daran sollte sich so manch einer ein Beispiel nehmen :D

Die Uhr selbst ist absolut nicht mein Fall...was aber an der Optik liegt ... schade,dass es solche Billigheimer immer nur in rustikaler Optik gibt :-(
Mit einer modernen Optik käme ich sogar in Versuchung :-P
 
Mr.Insomnia

Mr.Insomnia

Dabei seit
21.10.2013
Beiträge
29
Ort
Mittelhessen
Danke. Ein sehr ermunternder Beitrag zu den Abo-Uhren!

Da ich den Spiegel gerne mal lese, habe ich mich zu einem 6-wöchigen Probe-Abo des Spiegels + "Armbanduhr Airbone" für 16,60€ verführen lassen. Bin schon gespannt was die Uhr taugt...
 
Excalibur

Excalibur

Gesperrt
Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
4.780
Ort
Bay City, The Pits
Saubere Vorstellung! :super:
Mir hats gefallen und ich finde es auch gut, das mal solche Uhren gewuerdigt werden. Schliesslich sind die in groesseren Mengen im Umlauf, als alle Omegas hier im Forum zusammen. Ich habe mir sogar mal extra ein solches Teil gekauft (Pseudo-Hersteller faellt mir gerade nicht ein), um dieses kuriose Datum zu erleben. (Uebrigens glaube ich nicht, das sowas auch von Fossil existiert. Die sind doch eine ganz andere Liga).
Gruss, Excalibur
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.946
Ort
Mordor am Niederrhein
Mir gefällt die Uhr nicht. Trotzdem Glückwunsch.

Eines hätte ich nachzutragen: Hier im Forum wird zumindest bei der Komplikation "Großdatum" immer so getan, als wären die Chinesen dämlich und das, was die Schweizer machen, große Uhrmacherkunst. Dabei stammt das Konzept eines Großdatums von 0 - 39 ursprünglich aus der Schweiz und ist in Kalibern wie dem Venus 211 oder Venus 216 zu finden.
 
Parameter

Parameter

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
2.193
China-Billig-Wecker sind nicht meins:hmm:
aber die Vorstellung bzw. launige Beschreibung eines Solchen wissen zu Gefallen, danke für Deine Mühe.:super:
 
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Sehr geile Vorstellung :-P Wunderbar flott geschrieben. Ich war ständig am Kichern und Schmunzeln, wie bei einem Roman von Jonas Jonasson. Da wird die Uhr zur Nebensache.
Trotzdem wünsche ich dir natürlich viel Freude mit dem Schätzchen. Ich vermute auf den 00. Tag im Monat freust du dich besonders ;-)

Gruß!
Markus
 
Airboss

Airboss

Dabei seit
17.05.2014
Beiträge
987
Lieber mw(Geburtsdatum),

danke danke danke!

Hab mich gut amüsiert, aber als ich dann damit durch war, kam eigentlich eine Ernüchterung zu Tage.
Sollte auch nur ein armer Mensch im chinesischen Hinterland, seine Hände irgendwie zur Bandmontage , Zifferblatt-Justierung, meinetwegen einschlagen in
gebrauchtes Butterbrot-Papier , oder im hohen Bogen in den See-Container schmeißen, damit das Zwiebelchen seinen Empfänger " somewhere, someone in summertime "
erreicht und dann noch als Beigabe für ein Zeitungs-ABO, was bitte, soll dieser arme Mensch pro Stunde dafür entlohnt bekommen ?!

Nix?!
Garnix?!

Mich macht das eher traurig, das sowas im 21.ten Jahrhundert noch "Stand der Dinge" ist und das hierfür Ressourcen (Metall, Kuhhaut, Plaste...etc. ) ver(sch)wendet werden
und es einen Markt dafür gibt, unsere Tele-Shopping-Kumpels hauen die Dinger mit "Vollkalender", im Chrono-Design mit ewig neuen Fantast-Namen an die Krallen der
Menschen. die glauben, einen Schnapp zu machen, was alles so lange geglaubt wird, bis man irgendwann ein paar seiner "Schätze" wieder veräußern will und "Nichts bis Garnichts", dafür
bekommt.

10 Uhren gekauft = 400-500€ Totalschaden - Aua, aua!

Wenn ich , was leider oft genug passiert, solche Dinger zu sehen bekomme, dann missionierte ich regelrecht in Richtung werterhaltender Marke, erntete aber oft komplettes Unverständnis
und Ausführungen wie: Die hat mir mein Opa geschenkt, die soll 300€ gekostet haben ..... und dann bin ich still, damit Opa nicht bei nächster Gelegenheit die Treppe herunter gestoßen wird.

Ich mag die Dinger überhaupt nicht......

Merkt man aber kaum, oder ?!

Lieben Gruß
Harty
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.561
Ja, wie, ich aktiviere mal die Phrasendreschmaschine mit Bildapp: "Alles richtig gemacht :klatsch:"

Die Uhr ist doch nett und zudem ein gehobenes chinesisches Werk mit ausgezeichnetem Gangvermögen. Meine Weinberger tickt seit 12 Jahren absolut topp!
 
schwimmi

schwimmi

Dabei seit
03.03.2010
Beiträge
2.229
Ort
Hildesheim
.. Moin nochmal,

ich muss hier einen Irrtum meinerseits korrigieren - ws handelt sich nicht um eine fossil sondern um eine Esprit Uhr mit grossdatum die ich hier mit Tag 38 des Monats liegen habe ..

tmp_IMG_20140603_233222126308497881.jpg

Egal - du siehst du bist nicht allein ..

LG
Christian
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.946
Ort
Mordor am Niederrhein
Interessant wäre ja, ob das Datum eine Schnellverstellung hat oder ob man ordentlich kurbeln muß, um vom 31. zum 1. eines Monats zu gelangen. Die Venus-Kaliber haben dafür einen Druckknopf, so daß die Weiterschaltung des Datums problemlos möglich ist.
 
M

mw210461

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
23.10.2008
Beiträge
55
Interessant wäre ja, ob das Datum eine Schnellverstellung hat oder ob man ordentlich kurbeln muß, um vom 31. zum 1. eines Monats zu gelangen. Die Venus-Kaliber haben dafür einen Druckknopf, so daß die Weiterschaltung des Datums problemlos möglich ist.
Inzwischen habe ich herausgefunden, daß es sich hier um das China-Werk "2L27" handelt, mit der '0123-Flügeldatum-Scheibe' im Zehnerblock (es gibt noch ein Werk "2L55" mit "01230" Zehnerblock; von diesem wird anderswo behauptet, daß es nach '31' auf '1' schaltet).
Die Datumsverstelliung beim 2L27 wird durch wiederholtes Drücken bei '2' erreicht, nach dem 28.Feb also 12x.

2L27_31to32.jpg
2L55_31to01.jpg

Danke für die netten Kommentare!
 
Mavica

Mavica

Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
1.004
Tatsächlich schaltet dieses Werk auch nur den Wochentag, versagt selbst das Weiterschalten des Monats-Zeigers.
... tja, für welchen Tag hätten die fernöstlichen Konstrukteure dieses Zeitmessers denn den Monatswechsel auch vorsehen sollen? Mein Vorschlag wäre ja "00" - dann ist der nächste Monat sicher ran... :face:
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Vorsicht, Glosse: "Der 33.Mai" oder "Geschenkter Gaul": Madison Astor Kalender-Automatik

Vorsicht, Glosse: "Der 33.Mai" oder "Geschenkter Gaul": Madison Astor Kalender-Automatik - Ähnliche Themen

  • Vorsicht bei augenscheinlich attraktiven Angeboten von Pfandhaus-Meier Berlin!

    Vorsicht bei augenscheinlich attraktiven Angeboten von Pfandhaus-Meier Berlin!: Hallo Gemeinde, bin in den letzten Tagen verstärkt auf merkwürdige Angebote der Fa. Pfandhaus-Meier GmbH aufmerksam geworden. Wenn man z.B. auf...
  • Chat-Bots auf eBay Kleinanzeigen - VORSICHT

    Chat-Bots auf eBay Kleinanzeigen - VORSICHT: So, mir reicht es jetzt..... Versuche gerade meine Kameraausrüstung auf eBay Kleinanzeigen zu verkaufen. Erstens weil sie nie benutzt wird...
  • Vorsicht bei chrono24.de - Pishmails!!

    Vorsicht bei chrono24.de - Pishmails!!: Ich habe vor kurzen bei chrono24.de über den TrustShop eine Uhr bestellt. TrustShop ist grundsätzlich eine gute Einrichtung (zumal jetzt kostenlos...
  • Vorsicht Fake bei Ebay Redsub FAP

    Vorsicht Fake bei Ebay Redsub FAP: Link zu Fakeangebot gelöscht. Diese Uhr ist Fake Seid bitte vorsichtig Fakebild gelöscht. MROH Hier ein Bild vom Angebot Hier von der...
  • Ähnliche Themen
  • Vorsicht bei augenscheinlich attraktiven Angeboten von Pfandhaus-Meier Berlin!

    Vorsicht bei augenscheinlich attraktiven Angeboten von Pfandhaus-Meier Berlin!: Hallo Gemeinde, bin in den letzten Tagen verstärkt auf merkwürdige Angebote der Fa. Pfandhaus-Meier GmbH aufmerksam geworden. Wenn man z.B. auf...
  • Chat-Bots auf eBay Kleinanzeigen - VORSICHT

    Chat-Bots auf eBay Kleinanzeigen - VORSICHT: So, mir reicht es jetzt..... Versuche gerade meine Kameraausrüstung auf eBay Kleinanzeigen zu verkaufen. Erstens weil sie nie benutzt wird...
  • Vorsicht bei chrono24.de - Pishmails!!

    Vorsicht bei chrono24.de - Pishmails!!: Ich habe vor kurzen bei chrono24.de über den TrustShop eine Uhr bestellt. TrustShop ist grundsätzlich eine gute Einrichtung (zumal jetzt kostenlos...
  • Vorsicht Fake bei Ebay Redsub FAP

    Vorsicht Fake bei Ebay Redsub FAP: Link zu Fakeangebot gelöscht. Diese Uhr ist Fake Seid bitte vorsichtig Fakebild gelöscht. MROH Hier ein Bild vom Angebot Hier von der...
  • Oben