Vorher-Nachher. Zeigt Eure "wiederbelebten" Schätze

Diskutiere Vorher-Nachher. Zeigt Eure "wiederbelebten" Schätze im Vintage-Uhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Wunderbar ,was ihr hier aus den zerkratzten Schätzen gemacht habt. Besonders wenn man nicht mal die Uhr öffnet !
S

Spike-Josch

Dabei seit
11.11.2018
Beiträge
68
Wunderbar ,was ihr hier aus den zerkratzten Schätzen gemacht habt. Besonders wenn man nicht mal die Uhr öffnet !
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Spike-Josch

Dabei seit
11.11.2018
Beiträge
68
Hallo Uhren Freunde,:-)
ich danke euch für die Komplimente, und die Daumen hoch und besonderes an Baesser für die nette Worte.:D
Alle Teilnehmer hier leisten tolle Arbeit. Die Uhr von Kahlo gefällt mir besonderes gut:super:
Anbei etwas in andere Richtung und Arbeitsweise.
Keine LED Reparatur, sondern die Bearbeitung einer gerne getragene und schöne Rolex aus Familienbesitz.
Ich wollte die Uhr wieder hübsch machen und dabei die Linie behalten.
Das besonderes ist daß ich in eingebauten Zustand arbeiten muß. Ich wollte es vermeiden Gläser, Tubus, Werk, Lünette, Boden ausbauen/ auspressen etc.. da bekanntlich als Hobbyist nie an solche Teile komme.
Das hat die Arbeit risikoreich gemacht. ..Egal habe ich es versucht..
Bevor

Anhang anzeigen 2257417
Danach.
Anhang anzeigen 2257420

Und mit neutralem Band sieht nicht schlecht aus.
Anhang anzeigen 2257423
Anhang anzeigen 2257426

Bis bald
Theo
TOP Arbeit !!Mehr geht nicht !!
 
S

Spike-Josch

Dabei seit
11.11.2018
Beiträge
68
Bei soviel Professionalität traue ich mich ja kaum, meine kleine diletantische Rettungstat einer Tissot PR 516 zu zeigen.

Eine PR 516 mit silbernem Blatt ging mir für relativ schmales Geld in der Bucht ins Netz. Leider ohne Originalband, aber mit einem fancy zeitgenössischen Stahlband von Rodi und Wienenberger.

Anhang anzeigen 2257551

Anhang anzeigen 2257553

Anhang anzeigen 2257555

Das Gehäuse war leidlich beieinander, der Boden saß jedoch bombenfest, da die Gummipest die Bodendichtung in eine ziemlich zähe Masse verwandelt hatte. Deutliche Öffnungsspuren zeugten davon, dass da schon mal jemand vor mir erfolglos versucht hatte, den Boden zu öffnen.

Anhang anzeigen 2257558

Besonders auffällig, die Klebespuren am Plexiglas, da hat wohl mal jemand reichlich Klebstoff (Heißkleber?) beim Einsetzen des Plexis verwendet.

Anhang anzeigen 2257564

Ansonsten jede Menge Schodder an den üblichen Stellen:

Anhang anzeigen 2257565

An den rot markierten Druckpunkten kann man das Band kürzen. Um den Trick zu verstehen wie's geht, hab' ich aber auch ca. ne halbe Stunde gebraucht.:wand:

So erstmal alles auseinander gebaut und eingeweicht und gereinigt, dann die Gehäuse- und Bandteile geschliffen, Klebstoff entfernt, Das Plexi poliert, Band gekürzt und wieder zusammengesetzt. Dannach dann festgesstellt, dass ich irgendetwas falsch gemacht habe, denn nun lassen sich die Zeiger bei gedrückter Krone drehen. Vermutlich ist die Winkelhebelfeder versprungen,:angry;:angry;:angry;

Aber was soll's, das kann ich richten lassen, wenigstens die Hardware konnte ich restaurieren.

Anhang anzeigen 2257573

Anhang anzeigen 2257574

Anhang anzeigen 2257576

Anhang anzeigen 2257578 Anhang anzeigen 2257579
Super gemacht! Sehr schöne Uhr mit wunderschönem Band !
 
Ruebekarl

Ruebekarl

Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
4.715
Ort
Schweizer Bodenseeufer
Bei meinem Uhrmacher habe ich diese Munot entdeckt: Keine Ahnung zu der Uhr und der Marke, aber das Gehäuse hat mich doch sehr stark an die frühen Certina DS erinnert, das ZB ebenfalls:
20181206_131607.jpg
Montiert war ein schreckliches weisses Plastikband, naja. Der Preis war nicht geschenkt, aber das ZB mit dem vergoldeten Ring und den 3D-Indizes sah schon gut aus, dazu deuteten die "25 Jewels" ja auch keinen allzuschlechten Inhalt hin. Also habe ich mich erbarmt und das gute Stück mitgenommen.

Gestern dann habe ich das Werk kurz herausgenommen - ein rhodiniertes 25-steiniges 2452 - und das Glas und Gehäuse von innen und aussen gereinigt und dann mit der Filzscheibe probiert, wenigstens die gröberen Macken aus dem Gehäuse herauszuarbeiten. Dazu das Glas oberflächlich mit 800er Papier geschliffen und mit Xerapol poliert. Anschliessend alles gereinigt, gereinigt und nochmals gereinigt und zu guter Letzt ein Band aus dem Fundus montiert. Stand gestern Abend im Schreibtischlicht:
20181206_221736.jpg

Und jetzt wieder am Arm

20181207_090344.jpg
20181207_090355.jpg

Zwei Detscher hat das Glas noch, aber die sieht man eigentlich nicht, und am Gehäuse könnte man natürlich noch 2-4h arbeiten, um die letzten Macken wegzubekommen, aber Vintage ist halt Vintage und darf auch ein bisschen so aussehen finde ich!
 
HERR_DER_ZEIT

HERR_DER_ZEIT

Dabei seit
02.07.2017
Beiträge
1.939
Ort
RUHRGEBIET
Bei meinem Uhrmacher habe ich diese Munot entdeckt: Keine Ahnung zu der Uhr und der Marke, aber das Gehäuse hat mich doch sehr stark an die frühen Certina DS erinnert, das ZB ebenfalls:
Anhang anzeigen 2264658
Montiert war ein schreckliches weisses Plastikband, naja. Der Preis war nicht geschenkt, aber das ZB mit dem vergoldeten Ring und den 3D-Indizes sah schon gut aus, dazu deuteten die "25 Jewels" ja auch keinen allzuschlechten Inhalt hin. Also habe ich mich erbarmt und das gute Stück mitgenommen.

Gestern dann habe ich das Werk kurz herausgenommen - ein rhodiniertes 25-steiniges 2452 - und das Glas und Gehäuse von innen und aussen gereinigt und dann mit der Filzscheibe probiert, wenigstens die gröberen Macken aus dem Gehäuse herauszuarbeiten. Dazu das Glas oberflächlich mit 800er Papier geschliffen und mit Xerapol poliert. Anschliessend alles gereinigt, gereinigt und nochmals gereinigt und zu guter Letzt ein Band aus dem Fundus montiert. Stand gestern Abend im Schreibtischlicht:
Anhang anzeigen 2264659

Und jetzt wieder am Arm

Anhang anzeigen 2264664
Anhang anzeigen 2264665

Zwei Detscher hat das Glas noch, aber die sieht man eigentlich nicht, und am Gehäuse könnte man natürlich noch 2-4h arbeiten, um die letzten Macken wegzubekommen, aber Vintage ist halt Vintage und darf auch ein bisschen so aussehen finde ich!
Fein gemacht! Ein ganz klein wenig "faltig" ist halt echtes Vintage. ;-)
 
Skletti

Skletti

Dabei seit
21.04.2012
Beiträge
1.291
Ort
Luxembourg
Immer wieder begeistert, die Resultate hier zu sehen, danke ich wieder mal für’s Teilen. :super:Leider bin ich zu sehr ein Grobmktoriker, um selber solche Arbeiten vorzunehmen. :face:
Was ich mich aber immer frage… wie kann es passieren, dass die Zifferblätter manchmal so „abgegriffen“ aussehen, oder gar beschädigt sind?
 
Zuletzt bearbeitet:
Rigo

Rigo

Dabei seit
06.01.2018
Beiträge
458
Die großen Vorher-Nachher Fotostrecken waren hier so oft beeindruckend.
Ich möchte zum Jahresende mal eine alte UMF RUHLA Präzisa zeigen.
Bei dieser Uhr gibt es diesen großen Effekt vom Vorher-Nachher nicht.
Deshalb habe ich auch keine Vorher Fotos gemacht.


Lediglich das rotvergoldete Gehäuse glänzt nun wieder wie neu & wirkt fast wie nie getragen.
Und auch das alte, teils poröse Plexi ist nun wieder frei von feinen Kratzern.


Was aber an dieser Uhr extrem auffällt: Während das Gehäuse fast wie ungetragen wirkt,
haben Zifferblatt & Zeiger eine extreme Struktur der Alterung entwickelt,
die in der vollen Auflösung der Fotos, fast wie eine Mondlandschaft wirkt.


Die Uhr läuft warum auch immer sehr gut & wird lediglich das alte gepolsterte, schwarze, Originale?
oder eine Neues dunkelbraunes Band bekommen.
Aber die Uhr, die ist so geworden & wird so bleiben....


DSCF2706..jpg

DSCF2715.JPG

DSCF2729.JPG

DSCF2724.JPG

DSCF2730.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Rigo

Rigo

Dabei seit
06.01.2018
Beiträge
458
Hey, vielen Dank! :prost:
Die denkmalschutzgerechte Arbeit am Zifferblatt & Zeigern übernahm der flüchtige Astat Rostlöser mit MoS2 - natürlich nur ganz vorsichtig
mit sehr viel Einwirkzeit & Wattestäbchen.
Autosol für's Goldplaque & Polywatch für's Plexi natürlich auch.
Zum Schluss sorgten wie immer warmes Wasser mit Duschgel & meine Schallzahnbürste für SauberKeit.
Soweit sogut, wenn man als Laie an ollen Uhren rumfummelt... :D
 
Goldstadtjung

Goldstadtjung

Dabei seit
20.05.2013
Beiträge
3.171
Ort
Goldstadt Pforzheim
Sodele, hier mal eine Meister Anker.

Ausgangslage: Sekundenwelle gebrochen, Sekunde fehlt. Glas zerkratzt. Das Gehäuse „gelebt“.

Wie immer entferne ich nach dem Öffnen zuerst die Unruhe.
Dann habe ich die Rotoreinheit und die Federhauseinheit demontiert um an die Sekundenwelle zu kommen. Aus meinem Fundus habe ich dann eine neue platziert und alles wieder zusammengesetzt.
Das Werk habe ich dann ausgeschalt um mich um Gehäuse und Glas zu kümmern. Zuletzt habe ich einen neuer Zeiger gesetzt und alles wieder montiert.

Hier die Bilder dazu.

Beste Grüße
Peter
 

Anhänge

Thema:

Vorher-Nachher. Zeigt Eure "wiederbelebten" Schätze

Vorher-Nachher. Zeigt Eure "wiederbelebten" Schätze - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Alte BWC Militär Vorher Nachher Gehäuse Verchromung

    Uhrenbestimmung Alte BWC Militär Vorher Nachher Gehäuse Verchromung: Hallo, eine alte BWC Militär bekommt das Gehäuse restauriert. Die BWC Militär hat einfach beim Einsatz sehr am Gehäuse gelitten. Das hat micht...
  • Sinn 103 ST Ty - jetzt macht sie wieder Sinn! Ein kurzes Vorher/Nachher

    Sinn 103 ST Ty - jetzt macht sie wieder Sinn! Ein kurzes Vorher/Nachher: Guten Abend, dieses Schmuckstück (jetzt) habe ich Jänner 2015 aus der Bucht gefischt. Nachdem sie angekommen war, habe ich sie ein paar Tage...
  • Dugena 3803 Peseux 7040 vorher nachher

    Dugena 3803 Peseux 7040 vorher nachher: Hallo Tick-tack Liebhaber, bei der Suche einer Uhr aus meiner Jugendzeit, bin ich über diese als defekt angebotene Dugena 3803 mit Peseux 7040...
  • Revision einer Omega Seamaster Quarz bei Omega (ein paar vorher/nachher Bilder)

    Revision einer Omega Seamaster Quarz bei Omega (ein paar vorher/nachher Bilder): Im Folgenden möchte ich ein paar vorher / nachher Bilder einer älteren Omega Seamaster zeigen. Es handelt sich um eine Bi-Color Quarzuhr. Die...
  • Sammelthread Bildbearbeitung: Zeigt uns eure Vorher-/Nachher-Bilder

    Sammelthread Bildbearbeitung: Zeigt uns eure Vorher-/Nachher-Bilder: Nachdem im Smalltalk wieder einmal die Frage nach Bildbearbeitungsprogrammen gestellt wurde, interessiert mich, was ihr damit so alles anstellt...
  • Ähnliche Themen

    Oben