Vorher-Nachher. Zeigt Eure "wiederbelebten" Schätze

Diskutiere Vorher-Nachher. Zeigt Eure "wiederbelebten" Schätze im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Vom Entlein zum Schwan. Zuerst die Bilder, die ich ansonsten nicht mache. Vergesse ich immer. Und hier der Grund der ausgiebigen Rettung. Osco...
P.Porter

P.Porter

Dabei seit
17.07.2018
Beiträge
654
Ort
Rimhorn (Odenwald)
Vom Entlein zum Schwan.

Zuerst die Bilder, die ich ansonsten nicht mache. Vergesse ich immer.

HcvzpOXmotH6odLD8FZ-uMwEgck7qPybcxSH1l4k5YbQGXxniDvZ4YJ20_z1sZKRhxzwD9DSLj0b7mLQ-r3VP9bUUDtU7HWoFYnRy6XGvuxg8VtBfIzaPVzlDsQyZvtlEA3w-yVD=s0
n8eAzNeqPxnKiGX6kn5s_I5PG6FiRNYlLFoE48uPMInxTvm6-wD2tockQmBUp7E3VvS6kkjgSHvt9o8vjw5fA8eGPP4i2LtQewILxMRr2-mwosH_b5vmd8e4peGACwtc6P4aj19_=s0


Und hier der Grund der ausgiebigen Rettung.
Osco 42 in gutem gangfähigen Zustand. Und natürlich eine tragbare Gehäusegröße von 35mm.

tTPjeot-9N3WmATHoLFPRa36trnEeWcI1kFQTHfkWHN7DYSd3tNKm60FK8KUfQBRAFI2h5cbouRypQiH-iK1q8X8rj8mfsm4aotiOa8eapjgpoIhhR6DDpy1Fnv2Y_FZ0IENJbl2=s0


Das Zifferblatt machte mir schon jetzt Sorge. So belassen? Ausbessern? Neu? Muss mal ein paar Tage darüber nachdenken.
HlRizyAzQfE5eRPf-MvGF7AaGMBRl6QmIHDbv4BQ0xYaNnFE9tVz7Rk-JA9WelGNi0T96ziqApoHCW57gT0YMwdjZ03QUsRCJdCT9PsqEdM1dA-CxeN2ZJXSue-sX3BW8WXG3tEo=s0
b19x_IEwkBYfY2p_uGgAYKMngXEVivNoJxlA7ezg9rv4JUbAC38xZR2DQeiC_s5tJdyEJinBTUUr88_Qyf1jAVc_4p9jbxqXAGkrq7alovQP1-21V3jiBs_TyM0169o_SW3tBd8G=s0


Die Chromschicht gab zu meiner Überraschung schnell auf. War nur noch hauchdünn. Die erste Stufe war somit erledigt.

Ein paar Tage später auf Terrasse. Dremel mit x Aufsätzen und 1μ Paste. Noch keine Ultraschall Reinigung. Aber ich werde es so belassen. Mehr muss das Gehäuse nicht glänzen.

rX0meQ7XFgIeL4TT7X0zLJkRoHJtKijOlfc-mC6PQ0WZvx5APjbC_VjuSbwph1LI78BjmbW7M7jTE4ydNE4jNPwYHER0KWETXzYiaHP-5O-tYV3wWSfpjPpFuf7YmzjZxFAtf4HF=s0
ag7mIOKSsiwzbFrjzOIkaMaT9mgB8X0ez7GMcpT3Cmy57FqdOzSDOfQpzNbCegDwSik3g6_H5ZpIuNCK8wJZTtZRYWshV9CFHT9mVJFqPBvUqgEnanSd1TmPhDU_PmJANRXvT_lR=s0


Die Zeiger haben 2 Tage in Rostlöser WD40 verbracht. Geht dann auch zuerst in Ultraschall und ggf. nochmal Politur.

q0Y7pghuH0J_eFUkbI-p_AELkQn0RJWOFqglCfHju7sUVAnTgLdRkHHwQI-Nui9LG8xpgD5kiDRSgIK9rGwrq97cc4rzGRFs2Xb_GuXcNsm-2nPLpfXsEJcTw5dreWHUNiODCJKq=s0


Zeiger gefüllt mit Leuchtmasse.

S212E9R6hUHmf8hYp5eczt20EeAtQVP4ZGIO6oAz2XlMw8hAQ5M0vIGle6A_Y11gSZk9D4tWt6MdOBaXV5pjBkd0dlRY53ed70Q2KgVzeZGj2ufH1yDW1OXKdscW2r1xByIElG8s=s0



Zifferblatt ausgebessert. Neu kann ich ja noch immer, wenn ich möchte.

ajzMlZkdpyl8qvOThdoW5WHfAsirQ4KH8y4Hzbhgn18FmGLrKXz-CMmIebxNQF6_ALFZdgTBMrIWZ8h52oHv2FfpfbXSPeCL4tJlk6Y8fI0SS8JlJC9_g8YlOhtphKFOggBbLKeF=s0



Gehäuse verchromt (Galvanisch) und alles wieder zusammengebaut.

uRwuR-SPsds41fQ6XU2lmAt2_GeFrlFk061rEhozH17McBzfBLe5adYkKezrHpkHzR9dU-cCa3-NmJWFr7RhZHfMPC0TAI_oGMdSlMMoC2jg4KFvvI84yHLsVW-gArkPKKy6tuiH=s0



Und so schaut sie aus mit Band. - Ich werde die Leuchtmasse gegen Gelb ggf. aber noch tauschen (muss ich erst besorgen).
20210929_171113_(1).jpg
 
bernstein1

bernstein1

Dabei seit
11.04.2021
Beiträge
54
Ort
südlicher Wienerwald
Aus dem Konvolut mit Schätzchen von @Uhrton ist hier eine Nobana mit Zeigerdatum.
Ein Service hat das HB 120 gebraucht und bekommen.742B32BB-DA20-4A42-81EA-3DB970585907.jpeg 0B1CEC06-F8CF-4352-A4DC-A63DDDD6F0E8.jpeg8380A031-D2AB-47F8-A3C7-B6DE9DA2B386.jpegDCA2540D-A848-4FC7-9685-E287EC6DFEC3.jpegCA645147-BE98-4F3C-8B62-AA5FB75F7119.jpeg
Den Zeigern hab ich neue Leuchtmasse spendiert. Das Plexiglas war gebrochen und musste ersetzt werden. Der Ultraschallreiniger beseitigte noch die restliche DNA aus der Lünette und so schaut sie wieder nett aus. 63E70E05-EF77-4CE4-85D4-FE4BC351CF7E.jpeg65C22213-6382-40FA-8E56-4AB18B6197ED.jpegEC9976DE-7D9C-4CEF-B62D-BE69A5E6A675.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
bernstein1

bernstein1

Dabei seit
11.04.2021
Beiträge
54
Ort
südlicher Wienerwald
Hier eine Weco mit leichten Abnützungsspuren.

58403240-429B-4DBB-993A-939FD4576D24.jpeg

E0A06354-911A-4C34-8278-4AF731EF9B1F.jpeg

Wieder eine andere Herausforderung: dieses Mal war der Rückdeckel nicht runter zu kriegen. Wahrscheinlich gibt es ein Spezialwerkzeug das ich aber nicht habe.
Der Gummiball brachte auch kein Ergebnis. Wenig hilfreich war, dass das Gewinde links gedreht war.

5A689138-8F5D-4E3C-9B9A-52D2C9E065A8.jpeg

So wie es aussah hatten sich schon andere an dem die Zähne ausgebissen. Ich hab dann im Forum nachgelesen und folgenden Trick gefunden: Billig-Schraubenschlüssel (statt Buttermesser) mit Superkleber fixiert und durch den größeren Hebel ging der Deckel dann leicht auf.

2211DD2F-3EFC-46E0-ABC3-F2FC80DDCB3B.jpegCB409814-3004-438F-830E-868C3BEB8EAB.jpeg3C530DCE-75FA-4D20-869C-73A39206992F.jpeg
Der letzte vor mir war großzügig, und hatte drei Lagen Flitter eingelegt. Das Henzi&Pfaff 125 war bis auf etwas eingetrocknetes Öl unauffällig.
Neben dem üblichen Service war vor allem die Entfernung des Glases eine Herausforderung, da dieses äußerst gründlich eingeklebt wurde.

E21493C2-8DE4-419C-B56F-4D6CD1ED5CCB.jpeg

Neues Glas und ein bisschen Schleifen des Rückdeckels und sie sieht wieder manierlich aus.

FAA2351E-41A9-47DD-AF94-A26077DC6A54.jpeg66FCB610-5CCB-4B42-B5A0-30B11F789F14.jpeg
 
P.Porter

P.Porter

Dabei seit
17.07.2018
Beiträge
654
Ort
Rimhorn (Odenwald)
Das Groschengrab.

Das Projekt lief völlig aus dem Ruder. 2018 gekauft und heute erst fertig. Der Aufwand von Zeit und Kosten steht aber in keinem Verhältnis zum Wert der Uhr. Ist ja Hobby, aber die Kosten sollten im Rahmen bleiben. Mit der Zeit sollte man es eh nicht so genau nehmen 😴

ZB und Minutenring (fehlte) aus der Schweiz von Glycine (alter Lagerbestand). Wollte eigentlich nur Minutenring für vorhandenes Blatt. Es gab aber nur blau. Daher auch neues passendes Blatt zum Ring und dann eben Chrom.
Zeiger, Welle und Glas auch neu. Glas musste ich drei kaufen, bis eines richtig zum Minutenring passte. Das verbaute war eh falsch, daher wohl auch der fehlende Ring. Hatte man wohl einfach weggelassen.

Beim Werk wurden nur die Schrauben mit Briden ersetzt. Aus Bestand. Auch nicht mehr so frisch, aber ich wollte nicht schon wieder etwas kaufen. Rest war nur öliger Schmutz. Revision machte ein Freund, daher auch keine Bilder.

Gehäuse wurde bearbeitet und verchromt (Galvanisch). Bei der Krone war ich etwas unschlüssig. Habe mich dann aber für eine flache entschieden, die sich in das Gehäuse einbettet. Beim vorbeistreichen fast nicht zu spüren. Keine Ecken und Kanten. Und natürlich neues Band. Muss ja sein. Wildleder, schwarz.

Ist schön geworden, aber ich mag eher die Uhren, bei denen ich nichts Neues zukaufen muss 😅.

Werde sie aber ganz bewusst tragen und so oft wie es geht die Zeit ablesen, damit sich der Aufwand auch gelohnt hat 😉
 

Anhänge

  • 20211009_112253_(1).jpg
    20211009_112253_(1).jpg
    209,5 KB · Aufrufe: 7
  • 20211009_112240_(1).jpg
    20211009_112240_(1).jpg
    262,6 KB · Aufrufe: 6
  • CAM00266 (1).jpg
    CAM00266 (1).jpg
    261 KB · Aufrufe: 4
  • CAM00269 (1).jpg
    CAM00269 (1).jpg
    275,6 KB · Aufrufe: 3
  • CAM00277 (1).jpg
    CAM00277 (1).jpg
    400,8 KB · Aufrufe: 3
  • CAM00273 (1).jpg
    CAM00273 (1).jpg
    398,4 KB · Aufrufe: 4
  • CAM00272 (1).jpg
    CAM00272 (1).jpg
    343,2 KB · Aufrufe: 8
Der Mechaniker

Der Mechaniker

Dabei seit
18.06.2008
Beiträge
1.056
Das Groschengrab.

Das Projekt lief völlig aus dem Ruder. 2018 gekauft und heute erst fertig. Der Aufwand von Zeit und Kosten steht aber in keinem Verhältnis zum Wert der Uhr. Ist ja Hobby, aber die Kosten sollten im Rahmen bleiben. Mit der Zeit sollte man es eh nicht so genau nehmen 😴

ZB und Minutenring (fehlte) aus der Schweiz von Glycine (alter Lagerbestand). Wollte eigentlich nur Minutenring für vorhandenes Blatt. Es gab aber nur blau. Daher auch neues passendes Blatt zum Ring und dann eben Chrom.
Zeiger, Welle und Glas auch neu. Glas musste ich drei kaufen, bis eines richtig zum Minutenring passte. Das verbaute war eh falsch, daher wohl auch der fehlende Ring. Hatte man wohl einfach weggelassen.

Beim Werk wurden nur die Schrauben mit Briden ersetzt. Aus Bestand. Auch nicht mehr so frisch, aber ich wollte nicht schon wieder etwas kaufen. Rest war nur öliger Schmutz. Revision machte ein Freund, daher auch keine Bilder.

Gehäuse wurde bearbeitet und verchromt (Galvanisch). Bei der Krone war ich etwas unschlüssig. Habe mich dann aber für eine flache entschieden, die sich in das Gehäuse einbettet. Beim vorbeistreichen fast nicht zu spüren. Keine Ecken und Kanten. Und natürlich neues Band. Muss ja sein. Wildleder, schwarz.

Ist schön geworden, aber ich mag eher die Uhren, bei denen ich nichts Neues zukaufen muss 😅.

Werde sie aber ganz bewusst tragen und so oft wie es geht die Zeit ablesen, damit sich der Aufwand auch gelohnt hat 😉

Ja so ist das mit Projekten.
Ich habe meine Glycine Compressor hier im Marktplatz als Baustelle gekauft. Ich weiß nicht, ob ich das Projekt hier schon einmal gezeigt habe aber ich denke das passt gut hintereinander…

Ausgangszustand:
B6D1ACA7-F886-41FA-9029-AB4BE4979572.jpeg
8FB444CA-ADDF-4C4B-AB58-DA112AF88966.jpeg
Diese Fotos habe ich hier aus der Anzeige entnommen, da ich wie immer nicht daran gedacht habe eigene zu machen 🥴

Jetzt:
7AEFA61E-B3F1-4856-807B-3F29DF034770.jpeg
0BAFD005-5718-4E2C-A142-C0CAEA8BF8A5.jpeg
84FBCB8A-862A-4655-9639-FD038BD7C763.jpeg

Seit gestern hat sie ein Band in der passenden Größe…

Liebe Grüße Chris…
 
bernstein1

bernstein1

Dabei seit
11.04.2021
Beiträge
54
Ort
südlicher Wienerwald
Hab die Horos bei einem Uhrenlotto von @Uhrton gewonnen.

FFB7FA13-C29D-4BC5-9B40-2A12CD04C68F.jpegA22F2E66-C8CC-49BE-AD49-8CEB735D0AEA.jpeg

Kein Tickeln aus ihr zu hören.

3A3C241E-50BE-4F61-9141-4A8EC4103480.jpeg

Auf dem Bild könnte das geschulte Auge schon eine mögliche Ursache erkennen. Ich hab ein bisschen länger gebraucht.
Abgesehen von einer gebrochenen Antriebsfeder die, wie durch ein Wunder, aus meinem noch sehr überschaubaren Fundus ersetzt werden konnte, trennte sich beim Zerlegen das Antriebsrad für die indirekte Sekunde trotz Einsatz des korrekten Werkzeugs unkonventionell vom Werk.

6EB75563-D31E-4C83-9123-6E5E40CA1659.jpeg
FFA4A4C8-26F0-4F6D-AD99-07E4FC321DC6.jpeg

Es war von einem Vorbastler verkehrt herum eingebaut worden und wurde von mir durch den Einsatz des Presto 3 Werkzeugs vom Zentrum getrennt.

500B3FF2-3A5A-4130-87A7-44D462886741.jpeg
FF8DC6A8-5CB8-4AC9-A7CE-660B1D337938.jpeg

Nach kurzer Verzweiflung musste die neu erworbene Triebnietmaschine zu ihrem ersten Einsatz kommen.

3828F1F5-BCE3-4792-A1F0-1601C7B1DA18.jpeg

Danach Zerlegen und Reinigen des restlichen Werkes (Guba 1050 SC).

0E781908-7144-4BFE-81A7-4473F61CDF82.jpeg

Ab da lief die Revision dann problemlos und auch mit dem Ergebnis der Zeitwaage bin ich ganz zufrieden.

F2B7EFA4-E1A8-4321-8750-4189C63F28B5.jpeg
86704867-E1E9-48F4-A056-6C90621415AA.jpeg

Neues Plexiglas da das alte mehrere Sprünge hatte

718AF9DF-8361-4263-8ED7-3F2DD0D1FA6F.jpeg

und ein zum Sekundenzeiger passendes Band

9A40743E-15A6-4C55-BDB0-98C85CA8671F.jpegBADC393A-6529-4758-A815-2FEC3D0FBAB9.jpeg

lg
b
 
P.Porter

P.Porter

Dabei seit
17.07.2018
Beiträge
654
Ort
Rimhorn (Odenwald)
Vorher Bild wieder vergessen 😫.

War aber auch nur Glas und ramponiertes Gehäuse. Gehäuse Kratzer raus und poliert. Oberfläche mittels 80iger Körnung geschliffen. Danach Stifgalvanik (chrom). Werk nur leicht gereinigt und geölt. Neues Glas (hatte ich noch, lag schon lange in der Kiste). Neue Welle mit Krone hat die "life" dann auch noch bekommen.
Band ist nur von meiner Anker-Digital ausgeliehen. Werde ein schwarzes mit roter Naht bestellen.

Was stört, ist das bearbeitete ZB. Im Netz sehen die ZBs anders aus. Hat vielleicht jemand ein originales Blatt? Sollte aber schwarz/rot sein 🤗.
 

Anhänge

  • 20211014_123125_(1).jpg
    20211014_123125_(1).jpg
    297,6 KB · Aufrufe: 8
  • 20211014_123301_(1).jpg
    20211014_123301_(1).jpg
    279,3 KB · Aufrufe: 11
  • 20211014_123134_HDR_(1).jpg
    20211014_123134_HDR_(1).jpg
    261,9 KB · Aufrufe: 9
  • 20211014_123225_(1).jpg
    20211014_123225_(1).jpg
    297 KB · Aufrufe: 7
kakerlake

kakerlake

Dabei seit
22.07.2008
Beiträge
5.343
Ort
Leipzig
Vorher Bild wieder vergessen 😫.

War aber auch nur Glas und ramponiertes Gehäuse. Gehäuse Kratzer raus und poliert. Oberfläche mittels 80iger Körnung geschliffen. Danach Stifgalvanik (chrom). Werk nur leicht gereinigt und geölt. Neues Glas (hatte ich noch, lag schon lange in der Kiste). Neue Welle mit Krone hat die "life" dann auch noch bekommen.
Band ist nur von meiner Anker-Digital ausgeliehen. Werde ein schwarzes mit roter Naht bestellen.

Was stört, ist das bearbeitete ZB. Im Netz sehen die ZBs anders aus. Hat vielleicht jemand ein originales Blatt? Sollte aber schwarz/rot sein 🤗.
Sieht doch gut aus. 👍
 
bernstein1

bernstein1

Dabei seit
11.04.2021
Beiträge
54
Ort
südlicher Wienerwald
Die Chaika habe ich vor Monaten auf ebay ergattert, mich aber bis jetzt nicht getraut. Laut Beschreibung lief die Uhr kurz an und blieb dann stehen.
Das Glas war gesprungen, die Leuchtmasse im Stundenzeiger grün, im Minutenzeiger älter und zum Teil fehlend. Das Zifferblatt ist ausgeprägt patiniert.

F9750BAA-4281-4EE8-B679-485AA506DA23.jpeg
3452F449-2C2A-45EF-8C55-B16E4A1AD39C.jpeg

Im Resonanzdeckel fand sich reichlich Aushubmaterial.

30AB7545-35DC-4166-8E57-A668ABDD5376.jpegDF4A647D-0D8C-4021-B5E8-21EE80E1DDC5.jpeg

Das Werk ist ein Poljot 2612 eine russische Kopie des AS 1475 mit einer Schraubenunruh und Breguet-Spirale.

EBA4E630-69D3-44EA-8ED2-F3633674ACF6.jpeg

Auf der Zifferblattseite sieht man den zweifachen Kupplungsaufzug für die Uhr und für den Wecker.

089E12FA-5903-4559-B693-AC2AA1B89994.jpeg

Während der Materialaufwand für Aufzug und Zeigerstellung mir mittlerweile vertraut ist,

DDC4E194-8861-47D4-92B7-B071D8C887D7.jpeg

ist er für den Wecker deutlich höher mit allein 3 äußerst sprungfähigen Federn.
6D0BC12B-9679-4166-B2E4-666115425B30.jpeg

Nach etwas Schwitzen und froh das mir am Schluss keine Teile übrig geblieben sind läuft sie wieder und schnarren kann sie auch.
Plexi wurde getauscht und die Zeiger mit neuer Leuchtmasse gefüllt.

A7D711D5-F0D7-4A3B-A112-3A19D744E848.jpeg
F8D9B268-88BC-4DD7-9877-8D7A2B2A2546.jpeg
7FE9A237-946B-4311-AD40-0BF01B71F6DE.jpeg

lg
b
 
F

Flohmarkthoffi

Dabei seit
06.03.2021
Beiträge
942
Sicher, das die Uhr Chaika heisst, ich bin des Russischen auch nicht mächtig, aber kenne diese Wecker als SIGNAL. Ist eine frühe Ausführung noch mit dem Kirova Logo auf dem Zifferblatt/Werk. Meistens ist beim Modell mit dem schlangenförmigen Zeiger derselbe gebrochen, warum auch immer, kenne ich vom Flohmarkt.
 
P

PeterV

Dabei seit
27.12.2019
Beiträge
938
Ort
Middelbeers, Niederlanden
Heute wieder eine Ruhla reanimiert.
Hier folgen Bilder der restaurierung.

So kam Sie an. Aufzugswelle gebrochen. Unruhe fehlt. Ein Zahnrad defect.
PSX_20211015_124717.jpg
PSX_20211015_124833.jpg

PSX_20211015_124946.jpg

Also zu erst das Zahnrad wieder gut montiert.

PSX_20211015_125215.jpg

Dann alle Teilen in die Waschmachine.

PSX_20211015_125315.jpg

Und weil die Teilen gewaschen werden, konnte ich das Gehäuse und Glas bearbeiten.

PSX_20211015_125359.jpg

PSX_20211015_131630.jpg

Also das sieht doch etwas besser aus.

PSX_20211015_125753.jpg

Die Teile sind sauber und die schöne Arbeit kann afhangen.

PSX_20211015_130033.jpg

PSX_20211015_130238.jpg

PSX_20211015_130345.jpg

PSX_20211015_130436.jpg

Eine neue Unruhe und wir haben wieder ein Herzschlag.

PSX_20211015_130532.jpg

Die Spiel von Unruhe einstellen.

PSX_20211015_130619.jpg

PSX_20211015_130752.jpg

Und das Zifferblatt mit die Zeiger

PSX_20211015_130843.jpg

Und das Sekundenrad und Welle.

PSX_20211015_130939.jpg

PSX_20211015_131032.jpg

PSX_20211015_131146.jpg

Ich denke das Endergebnis kann sich sehen lassen. Ist er perfect ?.....nein, aber gut genug für jetzt.

PSX_20211015_131502.jpg

Eine neue Aufzugswelle und neue Unruhe. Alles andere ist original.

Danke fürs zuschauen.
 
AlexBlack

AlexBlack

Dabei seit
23.09.2018
Beiträge
1.561
Ort
Berlin
Sicher, das die Uhr Chaika heisst, ich bin des Russischen auch nicht mächtig, aber kenne diese Wecker als SIGNAL. Ist eine frühe Ausführung noch mit dem Kirova Logo auf dem Zifferblatt/Werk. Meistens ist beim Modell mit dem schlangenförmigen Zeiger derselbe gebrochen, warum auch immer, kenne ich vom Flohmarkt.
Nun, ich bin des Russischen ein wenig mächtig, reicht aber um auf dem Zifferblatt ein einwandfrei zu lesendes Wort aus kyrillischen Buchstaben, da da lautet "Signal" lesen zu können.😊
 
bernstein1

bernstein1

Dabei seit
11.04.2021
Beiträge
54
Ort
südlicher Wienerwald
Sicher, das die Uhr Chaika heisst, ich bin des Russischen auch nicht mächtig, aber kenne diese Wecker als SIGNAL. Ist eine frühe Ausführung noch mit dem Kirova Logo auf dem Zifferblatt/Werk. Meistens ist beim Modell mit dem schlangenförmigen Zeiger derselbe gebrochen, warum auch immer, kenne ich vom Flohmarkt.
Bin gar nicht sicher. Hab sie so gekauft. Aber du wirst recht haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Flohmarkthoffi

Dabei seit
06.03.2021
Beiträge
942
Also meiner Meinung haben die bei Chrono 24 ziemlich gesalzene Preise, ich habe meine ähnliche Kiroiva unter 50 Euro aus dem Baltikum, ist sogar das Exportmodell.............
 

Anhänge

  • Poljot Export Vorderseite.jpg
    Poljot Export Vorderseite.jpg
    353,6 KB · Aufrufe: 5
buchenhain

buchenhain

Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
3.182
Guten Morgen
heute Einblicke in einen Beifang. Die Piratron, äußerlich in einem sehr guten Zustand, fast NOS, machte nach dem einlegen
einer Batterie das Analoge Werk keine Muckser. Die Digitale Anzeige allerdings funktionierte. Also ans Werk und zerlegt.
Es offenbarte eine Oxidation nach Batterieschaden. Nach der Reinigung und dem Rätsel wie alles zusammenpasst, läuft das Werk wieder.
Verbaut ist ein PUW 900P aus 5/86.
DSCN8486.JPGDSCN8487.JPGDSCN8489.JPGDSCN8491.JPGDSCN8492.JPGDSCN8497.JPGDSCN8498.JPGP1190263.JPG
P1190264.JPG
Gruß Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Vorher-Nachher. Zeigt Eure "wiederbelebten" Schätze

Oben