Vorher-Nachher. Zeigt Eure "wiederbelebten" Schätze

Diskutiere Vorher-Nachher. Zeigt Eure "wiederbelebten" Schätze im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hab hier eine funktionierende Uhr rumliegen mit besagtem Werk. Egal, in welche Richtung der Rotor dreht, er zieht immer beide Federhäuser auf...
EvilEvo

EvilEvo

Dabei seit
05.12.2013
Beiträge
944
Ort
Bernburg
Hab hier eine funktionierende Uhr rumliegen mit besagtem Werk. Egal, in welche Richtung der Rotor dreht, er zieht immer beide Federhäuser auf. Wenn bei dir also nur rechtsdrehend ein Federwerk aufgezogen wird und links gar keins, ist irgendwas nicht in Ordnung. Das könnte am Wechselrad der Automatikbrücke liegen, da möchte ich jetzt aber nichts versprechen. Hoffe, da kann sich ein Experte zu äußern. Eine funktionierende Automatik-Einheit hätte ich hier noch rumliegen.
 
P.Porter

P.Porter

Dabei seit
17.07.2018
Beiträge
336
Ort
Rimhorn (Odenwald)
Hab hier eine funktionierende Uhr rumliegen mit besagtem Werk. Egal, in welche Richtung der Rotor dreht, er zieht immer beide Federhäuser auf. Wenn bei dir also nur rechtsdrehend ein Federwerk aufgezogen wird und links gar keins, ist irgendwas nicht in Ordnung. Das könnte am Wechselrad der Automatikbrücke liegen, da möchte ich jetzt aber nichts versprechen. Hoffe, da kann sich ein Experte zu äußern. Eine funktionierende Automatik-Einheit hätte ich hier noch rumliegen.
Ok. Danke. Werde noch mal zerlegen und mir es genauer anschauen. Sollte ich Ersatzteil benötigen melde ich mich noch mal.
 
P

patjahn

Dabei seit
20.05.2019
Beiträge
29
Kleine Timex mit Handaufzug! Bei Ebay gefunden und für sehr niedrigen Kurs den Zuschlag erhalten. Das Zifferblatt war nur schwach zu erahnen, sieht aber wie erhofft recht schick aus, nachdem das Glas poliert wurde. Das Gehäuse ist erst einmal nur oberflächlich gereinigt und ein neues Band angelegt worden. Die Uhr läuft ohne nennenswerte Abweichungen.

Vorher:
20200726_123045.jpg

20200726_123820.jpg

Nachher:

Timex.jpg
 
P.Porter

P.Porter

Dabei seit
17.07.2018
Beiträge
336
Ort
Rimhorn (Odenwald)
Wechselrad der Automatikbrücke liegen
Hallo.
Nochmals zerlegt und gereinigt. Jetzt funktioniert es.
Ich denke mal, dass kein Öl zwischen den Kupplungen und den Wechselrädern sein darf. Habe nicht geölt. Aber ob das stimmt?
Ich trage die Uhr mal ein paar Tage am Arm. Mal schauen, ob der Aufzug geht.

Dieser Film war hilfreich:

Ab 1:28 sieht man, wie das "Übertragungsrad" vom Rotor immer auf den Aufzug rechtsdrehend zugreift und die Federhäuser aufzieht. Bei mir war es mal rechts und dann wieder links herum, je nach dem wie man den Rotor drehte. Daher wurden die Federn nur zu 50% aufgezogen. Beim Uhrenbeweger mag das reichen, am Arm wohl nicht.
Jetzt dreht das "Übertragungsrad" nur rechts herum, ob sich der Rotor links oder rechts herum bewegt. 100% Aufzug :-)

Sollte es nicht funktionieren, würde ich mich nochmals mittels PN melden.
 
Zuletzt bearbeitet:
buchenhain

buchenhain

Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
2.318
Heute zeige ich eine Tissot Seastar quartz mit Cal. Tissot 2100 / Omega 1310. BJ 1975. Diese befand sich in einem kleinen Konvolut.
Uhren. Beschreibung wie immer euphorisch: "Herrenuhr in sehr guten Zustand. Die Uhr läuft, allerdings sind Krone und Welle lose". Was glücklicher weise stimmte, die Uhr läuft. Bei einem Werk, welches nur 200.000 hergestellt wurde, eine Glücksache. Ersatzteile, wenn überhaupt erhältlich, teuer.
Der Rest ist gelinde gesagt, Ansichtssache. Äußerlich einige harte Einschläge, ein nicht passendes Glas ohne Dichtung (geklebt). Die Welle mit Krone wurde so abgelichtet, daß man die stark verbogene orig. Krone nicht erkennen konnte. Fehlender Tubus, ein nicht konformer Klebestreifen auf dem ZB, welches allerdings in einem tollen Zustand sich befindet. Die Zeiger leicht angegriffen, aber Ok. Werk auf ZB-Seite soweit zerlegt, bis der verstellte Winkelhebel freigelegt und wieder in Reihe gebracht werden konnte. Das Edelstahl-Gehäuse mit Band zerlegt und wieder aufbereitet. Mein Optiker fertigte mir ein sauber passendes Glas an und dieses eingeklebt. Dann das Problem mit dem Klebestreifen gelöst. Eine zu dicke Batterie hebelte die Haltefeder hoch und diese drückte gegen den Boden. Dadurch wurde das Werk gegen das Glas gedrückt und der Sekundenzeiger blieb stehen. Ursache ist die fehlende Dichtung. Der Klebestreifen reichte, um den genügenden Abstand herzustellen, dafür lag das ZB nicht sauber an. Eine dünnere Batterie löste dieses Problem. Leider ist die Krone bei dem Versuch, sie wieder geradezubiegen, erwartungsgemäß abgebrochen. Durch eine Noname-Krone profisorisch ersetzt. Breite 37mm, Länge 44mm, Höhe 11,5mm
Ankunft, hier sieht man das unpassende Glas
3261068
Original Band mit Schließe
3261069
Das Werk
3261071
Werkansicht ZB-Seite mit verbog. Krone
3261072
3261073
3261074
Zerlegtes Gehäuse, denn wo gehört was angebaut.
3261076Besser bring ich es noch nicht fertig, aber für mich reicht es.
3261077
Bei dieser starken Vergrößerung fällt das Fehlen der Dichtung besonders gut auf, da der Fräsgrund nicht sehr sauber ausgearbeitet wurde. Die Dichtung kaschierte dies.
3261079
3261081
Gruß Michael
 
P.Porter

P.Porter

Dabei seit
17.07.2018
Beiträge
336
Ort
Rimhorn (Odenwald)
Kleine Überraschung nach dem öffnen.
Kasper 1451. Automatic saß fest. Leider verchromtes Gehäuse. Da werde ich keine Kratzer herausbekommen (schlechte Erfahrungen). Aber sonst 👍.
 

Anhänge

tiktak66

tiktak66

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
16.846
Ort
... da, wo's schön ist
Heute zeige ich eine Tissot Seastar quartz mit Cal. Tissot 2100 / Omega 1310. BJ 1975. Diese befand sich in einem kleinen Konvolut.
Uhren. Beschreibung wie immer euphorisch: "Herrenuhr in sehr guten Zustand. Die Uhr läuft, allerdings sind Krone und Welle lose". Was glücklicher weise stimmte, die Uhr läuft. Bei einem Werk, welches nur 200.000 hergestellt wurde, eine Glücksache. Ersatzteile, wenn überhaupt erhältlich, teuer.
Der Rest ist gelinde gesagt, Ansichtssache. Äußerlich einige harte Einschläge, ein nicht passendes Glas ohne Dichtung (geklebt). Die Welle mit Krone wurde so abgelichtet, daß man die stark verbogene orig. Krone nicht erkennen konnte. Fehlender Tubus, ein nicht konformer Klebestreifen auf dem ZB, welches allerdings in einem tollen Zustand sich befindet. Die Zeiger leicht angegriffen, aber Ok. Werk auf ZB-Seite soweit zerlegt, bis der verstellte Winkelhebel freigelegt und wieder in Reihe gebracht werden konnte. Das Edelstahl-Gehäuse mit Band zerlegt und wieder aufbereitet. Mein Optiker fertigte mir ein sauber passendes Glas an und dieses eingeklebt. Dann das Problem mit dem Klebestreifen gelöst. Eine zu dicke Batterie hebelte die Haltefeder hoch und diese drückte gegen den Boden. Dadurch wurde das Werk gegen das Glas gedrückt und der Sekundenzeiger blieb stehen. Ursache ist die fehlende Dichtung. Der Klebestreifen reichte, um den genügenden Abstand herzustellen, dafür lag das ZB nicht sauber an. Eine dünnere Batterie löste dieses Problem. Leider ist die Krone bei dem Versuch, sie wieder geradezubiegen, erwartungsgemäß abgebrochen. Durch eine Noname-Krone profisorisch ersetzt. Breite 37mm, Länge 44mm, Höhe 11,5mm
Ankunft, hier sieht man das unpassende Glas
Anhang anzeigen 3261068
Original Band mit Schließe
Anhang anzeigen 3261069
Das Werk
Anhang anzeigen 3261071
Werkansicht ZB-Seite mit verbog. Krone
Anhang anzeigen 3261072
Anhang anzeigen 3261073
Anhang anzeigen 3261074
Zerlegtes Gehäuse, denn wo gehört was angebaut.
Anhang anzeigen 3261076Besser bring ich es noch nicht fertig, aber für mich reicht es.
Anhang anzeigen 3261077
Bei dieser starken Vergrößerung fällt das Fehlen der Dichtung besonders gut auf, da der Fräsgrund nicht sehr sauber ausgearbeitet wurde. Die Dichtung kaschierte dies.
Anhang anzeigen 3261079
Anhang anzeigen 3261081
Gruß Michael
Eine wunderbare Quartz-Tissot. Herrlich wieder hergestellt. Ich besitze das gleiche Modell, welches mir dankenswerterweise Theo meisterlich gerichtet hat. Ich selbst bin, was die Uhrentechnik anbetrifft gänzlich untalentiert. Leider :rolleyes:
 
tiktak66

tiktak66

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
16.846
Ort
... da, wo's schön ist
Ich kann Uhren nur äußerlich ein bisserl auf Vordermann bringen.

So wie diese schöne Adora Climatica Imapala CD, was ein Name. Verbaut ist ein Durowe 7527/2 mit ausgeschriebenem Wochentag.

Die Uhr war verdreckt und ein bisschen vermackt. Das Boden saß so fest, dass ich ihn nur mit einem langen Hebel aufbekam. Leider scheiterte ich schon daran, das Werk auszuschalen, da der Knopf zum Entriegeln der Stellwelle nicht reagierte, so daß sich meine Kosmetik auf oberflächliches Reinigen und Polieren beschränkte. Das Band habe ich durch ein farblich passendes Split-Nato ersetzt.

Vorher:
Adora_2.jpgAdora_3.jpgAdora_4.jpgAdora_5.jpgAdora_6.jpg

Nachher:
 

Anhänge

OnkelJodok

OnkelJodok

Dabei seit
28.04.2018
Beiträge
445
Hallo,
Heute ohne große Worte eine Seiko 0903-8120

Vorher:

20201003_182440.jpg

20201003_182445.jpg

20201003_182459.jpg

Nachher:

20201004_173807.jpg

20201004_173849.jpg

20201004_175012.jpg

Das Originalglas ist leider schwer zu bekommen und ein flaches Glas passt nicht - drum ist jetzt ein gewölbten drin ...

Viele Grüße,
Georg
 
tiktak66

tiktak66

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
16.846
Ort
... da, wo's schön ist
Klasse gemacht, schöne Restauration @OnkelJodok



Eine Kienzle kam für kleines Geld zu mir. Wegen des schönen Zifferblattes war ich an ihr hängen geblieben.

Erstmal wurde sie komplett zerlegt.
IMG_20201007_225757220-01.jpeg

IMG_20201007_225803175-01.jpeg

IMG_20201007_225814451-01.jpeg

IMG_20201007_225852985-01.jpeg

IMG_20201007_225905906-01.jpeg

IMG_20201007_225918553-01.jpeg

Die Metallteile wurden im Ultraaschallbad gereinigt, das lexi, mangels passender Größe im Fundus aufpoliert. Das Zifferblatt war bis auf eetwas Staub makellos.

Größte Überraschung war das verbaute Werk.. Keines der üblichen Kienzle Stiftankerkaliber, sondern ein französisches FE 140.

IMG_20201007_225629846-01.jpeg

Das Werk machte einen sauberen Eindruck und läuft nach abbusten mit dem Luftball, steckte wohl ein Stäubchen im Räderwerk, absolut genau.

Nach den erfolgten Pflegemaßnahmen konnte dann wieder zusammengebaut werden. Leider weist das montierte Kettenband, es ist nur verchromt, schon deutliche Gebrauchsspuren auf.

IMGP2249.JPG

IMGP2250.JPG

IMGP2251.JPG

IMGP2253.JPG

IMGP2254.JPG

IMGP2255.JPG
 
AlexBlack

AlexBlack

Dabei seit
23.09.2018
Beiträge
984
Ort
Berlin
Hatte heute eine Menge Entspannung beim meditativen Polieren.
EIne Meister Anker Automatic mit AS 5206 aus der Bucht. Das Werk läuft korrekt, also "nur" waschen, legen, fönen.
Wie immer ausschließlich Handarbeit.

Lieferzustand:
IMG_5562.JPGIMG_5563.JPGIMG_5564.JPGIMG_5566.JPGIMG_5569.JPGIMG_5573.JPGIMG_5574.JPG

Jetztzustand.
Krone ist neu, das Originalarmband noch auf dem Tisch. Ansonsten alles aufgearbeitet. Das Interimband ist ein Dugena.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Nicht perfekt, aber sehr coole Alltagsuhr.
IMG_5587.JPGIMG_5593.JPGIMG_5595.JPG

Und damit die Kleine sich nicht so allein fühlt hab ich vor ein paar Wochen schon mal ihre Schwester aufgearbeitet. Die hat genauso ausgesehen, und hat schon das Originalband.IMG_5591.JPG
 
zapferl

zapferl

Dabei seit
25.01.2011
Beiträge
1.431
Ort
Dresden
Lange hab ich nach einer gesucht, endlich hat es mal geklappt. Ein Super Compressor Taucher von 1968. Die wurde im Leben richtig hart ran- und selbst für Schweißarbeiten nicht abgenommen, der schwarze Punkt auf der Krone ist kein Dreck. :D Am Zustand von Zifferblatt, Zeigern und Werk sieht man aber, wie genial dicht die Konstruktion damals war. Ich habe lange überlegt ob ich dem Gehäuse einen professionellen Neuschliff gönne. Die Entscheidung fiel letztendlich dagegen. Beim ETA 2472 war die Unruhspirale verklebt, nach einem Service schnurrt es wieder wie ein Kätzchen.



3316322
3316323
3316324
3316325
3316326
3316327
 
Miggus

Miggus

Dabei seit
11.04.2017
Beiträge
131
Unglaublick tolles Teil, bin fast ein wenig neidisch :-D
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.064
Hallo zapferl, welchen Durchmesser hat denn die Uhr.
Die Dan henry 1970 erinnert etwas an diese

1970

Deine würde mir auch sehr gut gefallen :super:

Grüsse Christoph
 
zapferl

zapferl

Dabei seit
25.01.2011
Beiträge
1.431
Ort
Dresden
Der Durchmesser liegt bei 42mm. Exakt das ist auch die Länge von Horn zu Horn, so dass ich sie problemlos tragen kann - so groß wie auf den Fotos wirkt sie an meinem Arm nicht.
 
Thema:

Vorher-Nachher. Zeigt Eure "wiederbelebten" Schätze

Vorher-Nachher. Zeigt Eure "wiederbelebten" Schätze - Ähnliche Themen

  • Sammelthread Bildbearbeitung: Zeigt uns eure Vorher-/Nachher-Bilder

    Sammelthread Bildbearbeitung: Zeigt uns eure Vorher-/Nachher-Bilder: Nachdem im Smalltalk wieder einmal die Frage nach Bildbearbeitungsprogrammen gestellt wurde, interessiert mich, was ihr damit so alles anstellt...
  • [VORHER/NACHHER] Omega Flightmaster Ref. 145.036

    [VORHER/NACHHER] Omega Flightmaster Ref. 145.036: Hallo zusammen und guten Tag, vor etwa 7 Monaten setzte sich mal wieder so ein spontaner Gedanke bei der täglichen Schatzsuche in meinen Kopf...
  • [VORHER/NACHHER] Tutima Military Chrono Ref. 798 wird Schwarz

    [VORHER/NACHHER] Tutima Military Chrono Ref. 798 wird Schwarz: Hallo liebe Uhrenfreunde, einst habe ich eine schöne Tuti der Bundeswehr in deutlichst getragenem Zustand erstanden. Der Preis war günstig, da...
  • [Vorher | Nachher] Alte Pontiac in neuem Glanz

    [Vorher | Nachher] Alte Pontiac in neuem Glanz: Hallo liebe Gemeinde, vor gut einem Jahr habe ich eine wunderschöne Pontiac Hydraulica auf dem Flohmarkt für gerade mal 5 BigMacs ergattern...
  • Ähnliche Themen
  • Sammelthread Bildbearbeitung: Zeigt uns eure Vorher-/Nachher-Bilder

    Sammelthread Bildbearbeitung: Zeigt uns eure Vorher-/Nachher-Bilder: Nachdem im Smalltalk wieder einmal die Frage nach Bildbearbeitungsprogrammen gestellt wurde, interessiert mich, was ihr damit so alles anstellt...
  • [VORHER/NACHHER] Omega Flightmaster Ref. 145.036

    [VORHER/NACHHER] Omega Flightmaster Ref. 145.036: Hallo zusammen und guten Tag, vor etwa 7 Monaten setzte sich mal wieder so ein spontaner Gedanke bei der täglichen Schatzsuche in meinen Kopf...
  • [VORHER/NACHHER] Tutima Military Chrono Ref. 798 wird Schwarz

    [VORHER/NACHHER] Tutima Military Chrono Ref. 798 wird Schwarz: Hallo liebe Uhrenfreunde, einst habe ich eine schöne Tuti der Bundeswehr in deutlichst getragenem Zustand erstanden. Der Preis war günstig, da...
  • [Vorher | Nachher] Alte Pontiac in neuem Glanz

    [Vorher | Nachher] Alte Pontiac in neuem Glanz: Hallo liebe Gemeinde, vor gut einem Jahr habe ich eine wunderschöne Pontiac Hydraulica auf dem Flohmarkt für gerade mal 5 BigMacs ergattern...
  • Oben