Vintage Zodiac klappert, trotzdem in Ordnung ?

Diskutiere Vintage Zodiac klappert, trotzdem in Ordnung ? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Ein freundliches "Hallo" in die Runde ! Kürzlich habe ich eine 50er Jahre Zodiac Automatik in der Bucht ersteigert. Bin Laie und war mir sicher...

thofernhh

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2009
Beiträge
15
Ein freundliches "Hallo" in die Runde ! Kürzlich habe ich eine 50er Jahre Zodiac Automatik in der Bucht ersteigert. Bin Laie und war mir sicher, dass sich in ihrem Inneren nur noch Kernschrott befinden kann, da sie beim Schütteln mörderisch klappert. Also so, als würde der Rotor zwischen Gehäuseboden und Werk mal eben 1 mm Weg zurücklegen und dann jeweils anschlagen. Der Uhrmacher meines Vertrauens erklärte mir, dass das bei verscheidenen Herstellern und Konstruktionsweisen normal sei (hab im Forum ja auch schon ähnliche Beiträge gelesen) und, dass das Anschlagen des Rotors quasi die Funktion einer zusätzlichen Stoßsicherung sei. Und das ist meine Frage: Kann das sein ?
Ich mein, die Uhr läuft, auch der automatische Aufzug funktioniert - aber sie klingt wirklich wie eine metallisches Kinder-Überraschungsei ...
Vielen Dank für Eure Meinungen vorab und beste Grüße aus HH, Peter
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.144
Ort
Rheinhessen
Ich hätte da die Vermutung, dass das Rotorlager ausgeschlagen ist. Ein ständiges Anschlagen kann konstruktiv nicht vorgesehen sein. Dass der Rotor bei starkem Stoß oder Fall der Uhr Anlage findet, ist etwas anderes.
 

Labrador

Dabei seit
08.07.2009
Beiträge
1.635
Ort
Kreis Bielefeld
Hallo Peter,

in einer Zodiac würde ich ein Eta oder Felsa erwarten. Da hier die Schwungmasse kugelgelagert (ETA, Felsa nicht gefedert) ist, sollte da nichts klappern. Es gibt einige Werke, wo die Schwungmassen federnd gelagert sind z.B. bei IWC (hier gezeigt: https://uhrforum.de/labradors-werkstatt-revision-iwc-kal-852-a-t61335?daysprune=-1)

Vielleicht kannst du herausfinden, welches Kaliber in deiner Uhr tickt. Dann wäre eine Fehlereingrenzung einfacher.

Viele Grüße

Jörn (Labrador)
 

thofernhh

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2009
Beiträge
15
Hallo mal wieder aus Hamburg und vielen Dank für Eure Einschätzung.
Mein Uhrmacher sagte, dass das Werk wohl wirklich ein eigenes Werk von Zodiac sei, jedoch kann ich leider nicht sagen, welches es genau ist. Als er mir erläuterte, dass es an sich in Ordnung sei, erwähnte er allerdings in dem Zusammenhang IWC. Dort habe er wohl einmal nachgefragt, ob dieses Anschlagen denn in diesem Preissegment nicht zu vermeiden wäre. Und erhielt eben diese Antwort. Ich frage so intensiv nach, da ich dieser Uhr aus persönlichen Gründen evt. eine Revision des Blattes und der Zeiger angedeihen lassen möchte - das jedoch Unsinn, wenn ich mit einem nahenden Exitus des Werkes rechnen müßte.
Beste Grüße, Peter
 
Thema:

Vintage Zodiac klappert, trotzdem in Ordnung ?

Vintage Zodiac klappert, trotzdem in Ordnung ? - Ähnliche Themen

Eiscafé oder Nudelgericht? Nein, Uhr! Meine Titoni Heritage Two-Tone und eine kleine Firmengeschichte: Titoni - das klingt eher nach der italienischen Eisdiele bei mir um die Ecke, oder nach einer Pasta-Spezialität auf der Speisekarte meines...
Vergleich: Omega Speedmaster Professional, First Omega in Space, Speedmaster '57: Oje, das wird (mal wieder) ein längerer Beitrag, aber wie immer gilt: Wem's helfen soll, der sei gewarnt, wer's nicht lesen will, der les' was...
[Erledigt] Olma Automatic Vintage Dresser mit ETA 1256 aus den frühen 50ern: Biete: Eine HAU in sehr gutem Zustand: mechanische Olma Herren Armbanduhr im klassischen Stil Der 50er Jahre Die Uhr stellt sich wie folgt dar...
Oben