Vintage Uhren: Pro und Contra Restauration

Diskutiere Vintage Uhren: Pro und Contra Restauration im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Zusammen, ich steh noch ziemlich am Anfang beim Thema Vintage-Uhren, aber alte Uhren faszinieren mich immer mehr. Ich persönlich bin...
twehringer

twehringer

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
3.471
Hallo Zusammen,

ich steh noch ziemlich am Anfang beim Thema Vintage-Uhren, aber alte Uhren faszinieren mich immer mehr.

Ich persönlich bin der Meinung, dass alle meine Uhren in einem einwandfreien Zustand sein sollten. Funktionierend und tragbar. Insofern lasse ich meine Uhren revisionieren incl. eventuellen Ersatz von Ziffernblättern bzw. Zeigern.

Je mehr ich mich mit dem Thema Vintage beschäftige, desto öfter lese/höre ich die Meinung, dass man die Uhren im Originalzustand belassen sollte. Für mich persönlich ist dies nicht ganz nachvollziehbar.

Nun, mich würden brennend Eure Meinungen und Argumente pro und contra einer Restauration von Vintage Uhren interessieren :)
 
P

P.Henlein

Dabei seit
05.08.2007
Beiträge
2.583
Nicht behandelt und trotzdem sehenswert ist meine Devise. Leider ist das natuerlich auch eine Frage des folgenden Preises. Das soll heissen: "Lieber mehr bezahlt als dann eine nicht ansehliche Resatauration". Nicht alles was neu gemacht wurde ist schoen/schoener. Eine gewisse Patina ist manchmal von Vorteil.
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Manchmal muß es sein........ich hab nix dagegen, warum soll ich mit ner alten Klappermöhre rumlaufen wenn sie auch wieder schön sein kann.
 
P

P.Henlein

Dabei seit
05.08.2007
Beiträge
2.583
Tja Micha wie waer denn die Version,sich einfach keine Moehre zuzulegen.Ein bißchen warten hat noch immer geholfen. Dem Geldbeutel sicher nicht.
 
Kaliber 66

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
3.890
Ort
United Kingdom
Es gibt einen Unterschied: alte, runtergerackte Uhren und solche, die in Würde gealtert sind mit den unvermeidlichen Spuren, die beim Tragen entstehen. Erstere muss ich persönlich nicht haben - oder wenn doch, dann darfs ein bisschen Kosmetik sein. Zum Beispiel, wenn die Uhr mit Erinnerungen verbunden ist. Eine alte Uhr darf aber Patina haben, sonst geht auch Originalität verloren.
 
raco65

raco65

Dabei seit
26.10.2008
Beiträge
1.357
Ort
Das wollt ihr nicht wirklich wissen
Es gibt einen Unterschied: alte, runtergerackte Uhren und solche, die in Würde gealtert sind mit den unvermeidlichen Spuren, die beim Tragen entstehen. Erstere muss ich persönlich nicht haben - oder wenn doch, dann darfs ein bisschen Kosmetik sein. Zum Beispiel, wenn die Uhr mit Erinnerungen verbunden ist. Eine alte Uhr darf aber Patina haben, sonst geht auch Originalität verloren.


Super, Nagel auf den Kopf getroffen, mehr gibts eigentlich nicht zu sagen :klatsch:
 
twehringer

twehringer

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
3.471
Oft ist es gar nicht so leicht, eine "Möhre" zu erkennen. Ich hab mir eine angeblich überarbeitete Omega Seamaster gekauft (700€), die dann aber laut Omega total vertrocknet war, ein neues Ziffernblatt, Glas und Krone braucht (Kostenvoranschlag 670€). Ich freu mich schon darauf, dass die Uhr endlich ankommt und sie wird sicher auch schön. Aber ein Schnäppchen war das glaube ich nicht.
 
H

HaBa

Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
251
Ich bin der Meinung dass die Dinger technisch schon 1a sein dürfen, also per Revision usw.

Aber eine alte Uhr darf auch schon aussehen => so gesehen wäre mir das nicht recht wenn (falls ich eine hätte) bei meiner alten Rolex bei der Revision Ziffernblatt usw. getauscht würden. Späne soll man sich halt keine einziehen müssen am Gehäuse, das dürfte auch ordentlich aussehen womit ich auch zu dem obigen zustimme => "in Würde altern" ...
 
P

P.Henlein

Dabei seit
05.08.2007
Beiträge
2.583
Mal zu meinem Verstaendnis. Ich habe eine Militaeruhr von Leonidas aus den 40igern. Da faellt oder ist abgefallen die Zeigerleuchtfarbe. Ich wuerde nie auf die Idee kommen sie durch neue zu ersetzen. Warum auch. Leider hat mein Vorbesitzer,dieser Pimpf,die Zeiger mal weiss gestrichen. Fuer mich ein Unding! Warum er auch immer er dies getan hat. Ansonsten eine schicke Uhr aber diese Zeigermodifaktionn verstehe ich nicht. Es ist, und soll eine alte Uhr bleiben.:stupid:
 
H

HaBa

Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
251
Ist für mich nachvollziehbar, aber: das wäre eine Sache die ich wahrscheinlich "reparieren" lassen würde => gehört ja original so, das sehe ich ähnlich wie die "Funktion" des Werkes => das darf schon so gut sein/genau gehen wie neu.
 
P

P.Henlein

Dabei seit
05.08.2007
Beiträge
2.583
Die Funktion ist mir daher aber egal. Die Uhr hatte eine Radiumbeschichtung! Die gibts aber nicht mehr. Von daher in Wuerde erhalten. Den bloeden Krieg gibts ja auch nicht mehr. Die Zeitzuegen aber schon,sofern man bei einer Uhr davon sprechen kann. Dies sind meine 2 Pfennige.;-)
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.490
Ort
Rheinhessen
Bei mir muss jede alte Uhr im Rahmen der Möglichkeiten restauriert werden ohne dass die Originalität verlorengeht. Kratzer und Schrammen oder ein rissiges Glas waren schliesslich nicht der Urzustand. In vielen Fällen ist das natürlich nicht möglich. Zeiger und Zifferblätter versuche ich vorsichtig zu reinigen, manchmal habe ich auch schon Leuchtmasse neu aufgebracht, ich hab da noch so altes Zeug, dass meist sehr gut zu den alten Zeigern und Zifferblättern passt (keinesfalls Superluminova). Handelt es sich um eine wertvolle Uhr, für die der Hersteller noch Originalteile hat, spricht imho auch nichts gegen ein neues ZB oder neue Zeiger.
 
P

P.Henlein

Dabei seit
05.08.2007
Beiträge
2.583
Na falko so verschieden sind halt die Geschmaecker. ;-)
 
twehringer

twehringer

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
3.471
Ich würde das auch reparieren lassen.

Ich bin aber auch nicht der Meinung, dass eine alte Uhr auch repariert eine alte Uhr bleibt. Erzählen Reparaturen nicht auch eine Geschichte?
 
mike184

mike184

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
1.200
Ort
Kurhessen
Mal zu meinem Verstaendnis. Ich habe eine Militaeruhr von Leonidas aus den 40igern. Da faellt oder ist abgefallen die Zeigerleuchtfarbe. Ich wuerde nie auf die Idee kommen sie durch neue zu ersetzen. Warum auch. Leider hat mein Vorbesitzer,dieser Pimpf,die Zeiger mal weiss gestrichen. Fuer mich ein Unding! Warum er auch immer er dies getan hat. Ansonsten eine schicke Uhr aber diese Zeigermodifaktionn verstehe ich nicht. Es ist, und soll eine alte Uhr bleiben.:stupid:
Hi!

Das kommt mir irgendwie bekannt vor. :D





Das ist meine Private-Label-Rado(Bullock´s) aus dem WWII. Das Weiß strahlt in Wirklichkeit noch mehr als auf dem Foto. 8-)
Hier die gleiche in einem anderen Private-Label-Kleidchen als Hudson - mit Zeigern, wie sie sein sollten:



Ich werde wohl irgendwann mal ein wenig Farbe(keine Leuchtfarbe) anmischen, die möglichst den (gealterten) Originalton der Ziffern trifft und die Zeiger zumindest wieder stilecht passend machen.

Ansonsten kommt´s auf die Seltenheit und Bezahlbarkeit an, ich habe nichts gegen entsprechende Aufarbeitung, der Maßstab ist die Originalität. Manche Uhren muß man ja erst mal wieder in den Originalzustand versetzen.
Aber top erhaltener Urzustand ist mir natürlich auch am liebsten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Matu1804

Matu1804

Dabei seit
19.10.2008
Beiträge
731
Ort
Eggersdorf b. Berlin
Nun ja, alles richtig (jeder auf seine Weise), aber jetzt mal meine Frage dazu,
....
Glaswechsel:
- nach Möglichkeit ein Originales (Mineral) oder Besseres (Saphir)???
Da tue ich mich echt schwer, ..beides hätte seine Berechtigung, aber was wäre richtig?????????????
 
ug-san

ug-san

Dabei seit
19.01.2008
Beiträge
4.895
Ort
Moenchinguradebachi
Ich denke es ist eine Gradwanderung zwischen dem Originalzustand und dem originalen Zustand erhalten.

Das Werk sollte, nein es muss gewartet werden, da dürfte es keine Diskussion geben. Das Äussere ist nun doch eine Einstellungsfrage und dürfte unterschiedlich behandelt werden.

Auch wenn eine Uhr ihr Alter hat, mag ich sie ansehnlich. Ein fehlerfreies Glas ist natürlich, das Zifferblatt darf gereinigt sein ohne die Originalität zu verlieren, ein Gehäuse vorsichtig poliert.

So versuche ich lieber zu warten um dafür einen Erhaltungszustand zu bekommen, der so wenig wie nötig Restauration erfordert.

 
tiga

tiga

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
1.519
Ort
Berlin
So versuche ich lieber zu warten um dafür einen Erhaltungszustand zu bekommen, der so wenig wie nötig Restauration erfordert.
Dieses Statement würde ich voll unterschreiben. Eine wirklich gut gemachte Restauration, die diesen Namen auch verdient findet man nämlich kaum und ist dann auch nicht gleich sichtbar. Das ganz grosse Problem bei den Vintages ist doch das viele Händler die Uhr ein bisschen aufmotzen um dafür mehr zu kriegen. All diese aufpollierten und abgelutschten Dinger bei Ebay kann man mit der Zeit nicht mehr sehen, es tut einem richtig weh. Die Kannten sind wegpolliert, die Schliffe unkenntlich, falsche Zifferblätter, falsche Kronen und Zeiger etc, etc.

Dann doch lieber ein paar Spuren. Hier mal ein Bsp, bei dem das ZB ein paar Spuren hat, klar Omega würde das Blatt ersetzen, aber man würde es gleich erkennen an den fehlenden Ts bei swiss made. Also ist es sicher das einzig richtige die Uhr so zu belassen.

 
pendelx

pendelx

Dabei seit
12.09.2006
Beiträge
207
Ort
15km südlich von Frankfurt am Main
Ich habe vor ca. 4 Jahren diese P. Buhre für wenig Geld aus Holland mitgebracht. Ausser einer Werksreinigung habe ich nichts verändert. Gut, das Zifferblatt könnte eine "Auffrischung" vertragen. Da habe ich mich aber bislang noch nicht rangetraut und ich werde das vermutlich auch nicht tun. Ansonsten ist diese Uhr voll alltagstauglich und hält auch die Zeit. Das hat mir bisher ausgereicht:)
 

Anhänge

Thema:

Vintage Uhren: Pro und Contra Restauration

Vintage Uhren: Pro und Contra Restauration - Ähnliche Themen

  • Steinhart Nav B-Uhr 44mm Vintage

    Steinhart Nav B-Uhr 44mm Vintage: Schönen guten Tag, ich dachte ich stelle auch einmal etwas vor. Die Uhr wurde hier schon einige Male präsentiert, aber eventuell flog sie einigen...
  • Lip vintage Damen Uhr neue aus 1975

    Lip vintage Damen Uhr neue aus 1975: Kann jemand mir mehr info geben über diese LIP vintage Damen Uhr... soll aus 1975 stammen...? Ist ungetragen und neue in die Originale uhrbox...
  • [Verkauf] Fossil - Vintage Uhr VT2559

    [Verkauf] Fossil - Vintage Uhr VT2559: Hallo Uhrenfreunde, zum Verkauf steht eine ungewöhnliche Fossil Uhr aus der Vintage Serie. Wir beide werden aber leider nicht warm, deshalb liegt...
  • [Verkauf-Tausch] Juwel Vintage Uhr

    [Verkauf-Tausch] Juwel Vintage Uhr: Hallo Mitverrückte, ich biete euch hier meine alte Uhr der Marke „Juwel“ in gutem Zustand an. Sie wurde von mir vor ein paar Monaten bei einem...
  • Neue Uhr : Christopher Ward - C60 Trident Pro Vintage Steel Editio

    Neue Uhr : Christopher Ward - C60 Trident Pro Vintage Steel Editio: Gehaeuse : Stahl mit PVD Durchmesser : 38mm sowie in 42mm Hoehe : 13,3mm Wasserdicht : 600m Uhrwerk : Sellita SW200-1 oder ETA 2824 Gangreserve ...
  • Ähnliche Themen

    • Steinhart Nav B-Uhr 44mm Vintage

      Steinhart Nav B-Uhr 44mm Vintage: Schönen guten Tag, ich dachte ich stelle auch einmal etwas vor. Die Uhr wurde hier schon einige Male präsentiert, aber eventuell flog sie einigen...
    • Lip vintage Damen Uhr neue aus 1975

      Lip vintage Damen Uhr neue aus 1975: Kann jemand mir mehr info geben über diese LIP vintage Damen Uhr... soll aus 1975 stammen...? Ist ungetragen und neue in die Originale uhrbox...
    • [Verkauf] Fossil - Vintage Uhr VT2559

      [Verkauf] Fossil - Vintage Uhr VT2559: Hallo Uhrenfreunde, zum Verkauf steht eine ungewöhnliche Fossil Uhr aus der Vintage Serie. Wir beide werden aber leider nicht warm, deshalb liegt...
    • [Verkauf-Tausch] Juwel Vintage Uhr

      [Verkauf-Tausch] Juwel Vintage Uhr: Hallo Mitverrückte, ich biete euch hier meine alte Uhr der Marke „Juwel“ in gutem Zustand an. Sie wurde von mir vor ein paar Monaten bei einem...
    • Neue Uhr : Christopher Ward - C60 Trident Pro Vintage Steel Editio

      Neue Uhr : Christopher Ward - C60 Trident Pro Vintage Steel Editio: Gehaeuse : Stahl mit PVD Durchmesser : 38mm sowie in 42mm Hoehe : 13,3mm Wasserdicht : 600m Uhrwerk : Sellita SW200-1 oder ETA 2824 Gangreserve ...
    Oben