Vintage-Omega Seamaster, SM De Ville o. Constellation Quarz

Diskutiere Vintage-Omega Seamaster, SM De Ville o. Constellation Quarz im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Abend allerseits! Ich erwäge den Kauf einer Seamaster, SM De Ville oder Constellation als Quarz-Version. Baujahr egal, aber es sollte eine...

conquestador

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
145
Guten Abend allerseits!

Ich erwäge den Kauf einer Seamaster, SM De Ville oder Constellation als Quarz-Version. Baujahr egal, aber es sollte eine Herrenuhr/Unisex sein, also nicht zu klein. Das Budget ist eher niedrig. Ich habe nicht vor mehr als 500 oder 600 € zu investieren. Aber prinzipiell ist das nicht in Stein gemeißelt: mit guter Begründung wären auch noch ein paar Zehner, oder auch ein Fuffi, mehr drin. Aber dann wäre die Akzeptanzschwelle meiner "Finanzministerin" schon erreicht (zumindest für 1.HJ/2021). 😂

Ich habe mich mal bei Chrono24 umgeschaut und das ein oder andere Angebot gesehen, dass sogar noch deutlich unter meiner Budgetgrenze wäre:

De Ville Quarz
Seamaster Quarz
Constellation Quarz

Da ich kein Experte für Vintage bin, insbesondere für Omega, meine Fragen an die Experten:

- Gibt es bei diesen Quarzern bei deren Anschaffung etwas Omega-spezifisches/Modell-spezifisches zu beachten?

- Gilt es bestimmte Ref-Nummern, Baujahre oder sonstiges explizit zu meiden?

- Gibt es bestimmte Varianten, bei denen es sich lohnt diese bei der Auswahl gezielt zu bevorzugen?

- Wie sieht das mit der Verfügbarkeit von Ersatzteilen, insb. Quarzwerken, aus?

Grüße
Conquestador
 
Zuletzt bearbeitet:

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
3.913
Ohje, auf Deine paar Fragen müsste ich jetzt mit einer Seitenweisen Abhandlung Antworten nur so viel: Hier im UF sind alle Informationen vorhanden lies Dich da mal umfangreich ein.
Und auf die schnelle:
Die Omega eigenen Quartz Manufakturkaliber da gibt es keinerlei Ersatzteile mehr von Omega hier muss man die richtigen Leute kennen um noch was zu retten und finanziell gibt es da fast keine Grenzen.
Genauso sieht es bei den Stimmgabelwerken aus.

Als Omega Fan würde ich gefühlt immer zuerst zu einer Constellation greifen und dann zu einer Seamaster, zur DeVille gar nicht allerdings geht es bei den DeVille mitunter sehr farbenfroh zu.
Und als Technik Freak sind gerade die exotischen elektrischen Werke von Omega für mich Interessant wie sieht es da bei Dir aus?
 

conquestador

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
145
Die Omega eigenen Quartz Manufakturkaliber da gibt es keinerlei Ersatzteile mehr von Omega hier muss man die richtigen Leute kennen um noch was zu retten und finanziell gibt es da fast keine Grenzen.
Genauso sieht es bei den Stimmgabelwerken aus.
Habe mich mittlerweile ein bisschen eingearbeitet und das was ich bisher gelesen habe stimmt exakt mit dem überein was du schreibst.
Als Omega Fan würde ich gefühlt immer zuerst zu einer Constellation greifen und dann zu einer Seamaster, zur DeVille gar nicht allerdings geht es bei den DeVille mitunter sehr farbenfroh zu.
Und als Technik Freak sind gerade die exotischen elektrischen Werke von Omega für mich Interessant wie sieht es da bei Dir aus?
Ich habe hier über das UF Kontakt mit einem erfahrenen User der sich mit dem Thema sehr gut auskennt und sich meiner als "E-Mail-Mentor" angenommen hat, was sehr nett ist.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen mich erst einmal mehr in das Thema weiter einzuarbeiten, und erst in ein paar Monaten zuzuschlagen. Aber beim Stöbern in der Bucht bin ich gestern auf eine Occasion gestoßen, die -nach Verhandlung- satte 75% unter meiner Budget-Grenze lag und es gibt tatsächlich Vollzug zu vermelden: Eine Seamaster Ref. 196.0116 mit Cal. 1342, lt. Verkäufer funktionsfähig und optisch sehr annehmbar erhalten und, soweit für mich erkennbar, auch alles (ZB, Zeiger..) original. Sobald sie eintrifft folgen Bilder. Da sie aus der Heimat Arnold Schwarzeneggers kommt, wird das noch ein wenig dauern (ca. 7-10 Tage).
 

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
3.913
Eine Seamaster Ref. 196.0116 mit Cal. 1342
Ach cool!
Ich habe eine 1345:
Omega Seamaster 1345 Problem mit Bandanstoss

Hoffentlich kommst Du mit dem "innovativen" Verfahren zum Stellen von Zeit und Datum zurecht, mir graust es jedes mal vor dem Batteriewechsel.
Der übrigens so alle 12 Monate kommt da es ja die passende Batterie nicht mehr gibt hoffentlich hat Deine auch den Adapterring für die heutigen Silberoxid Batterien.
Diese Uhr ziehst Du nicht freiwillig die Krone zum Batteriesparen :D

Trotzdem, ich mag sie sehr und Dir auch viel Freude mit Deiner!
 

conquestador

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
145
Hoffentlich kommst Du mit dem "innovativen" Verfahren zum Stellen von Zeit und Datum zurecht, mir graust es jedes mal vor dem Batteriewechsel.
Höhö... Oh ja, da bin ich schon fleißig am lesen. Es gibt sogar Youtube Clips wo dieses "Omega-spezifische" System erklärt wird...

Aber einfach toll dass es dieses Forum gibt und Amateure wie ich das Wissen von Erfahrenen anzapfen können! 😁😇
Der übrigens so alle 12 Monate kommt da es ja die passende Batterie nicht mehr gibt hoffentlich hat Deine auch den Adapterring für die heutigen Silberoxid Batterien.
Ja also, da die ja im Moment laufen soll geh ich mal ganz stark davon aus dass da ein Adapterring drin ist. Ich hab im Eifer des Gefechts einfach mal zugeschlagen ohne nachzufragen. Ein Bild vom Werk gab es im Listing auch nicht. Von daher muss ich die Uhr sowieso öffnen, um zu sehen ob das alles so ist wie es sein soll. Da soll es ja (nach meinem kurzen Studium der Materie) theoretisch, wenn auch eher unwahrscheinlich, möglich sein dass da ein Werk läuft, dass gar nicht zur Ref. passt.
Diese Uhr ziehst Du nicht freiwillig die Krone zum Batteriesparen :D
Na das klingt ja recht unerfreulich... 😄
Trotzdem, ich mag sie sehr und Dir auch viel Freude mit Deiner!
Vielen Dank!

Ich bin schon ein wenig ein Fan der Quarz Technik, von daher finde ich das sowas in eine gute Sammlung gehört! Als nächstes kommt noch eine Longines VHP und Bulova Moonwatch dazu... Auch tolle Quarzer.

Danke Dir nochmals. Und würde mich freuen wenn Du nächste Woche hier reinschauen könntest, sobald das gute Stück eintrudelt. Bin gespannt was Du als Kenner/Experte zu der Uhr sagst... Und gerne auch ehrlich sein, wenn was nicht so toll ist (wovon ich mal jetzt ausgehe, damit die Enttäuschung dann nicht so groß ist). :lol:
 

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
14.436
Ort
Spinalonga
Moin,
Sehe ich erst jetzt. Bin dann auch mal am schauen was da kommt.
Hatte schon fast vergessen das ich auch ein paar Klassiker der Q. von O. Habe.
Polaris, Cone, Mariner.....
 

conquestador

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
145
Ahhhhhhhhhhh :hammer:

In der Sendungsverfolgung stand kurz vor Mitternacht noch "Lieferung am Montag". Deswegen war niemand heute morgen anwesend und hat auf ein Paket gewartet...

IMG_20210417_162658__01.jpg

Als wir vorhin zurück kamen war ein gelber Zettel im Briefkasten.... 😭😫😩

Also wenn ich gewusst hätte das Pakete aus Österreich in nur 2 Tagen da sind... Ich habe vor ein paar Wochen etwas in die andere Richtung geschickt, was genau 1 Woche gedauert hat. Naja gut, jetzt liegt das gute Stück eben noch 48h in der Filiale. Wie heißt es doch so schön: Vorfreude ist die schönste Freude. 😂
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.467
Es gibt sogar Youtube Clips ...

Youtube kann anfassen nicht ersetzen.

80er Omegas - zumal die damaligen günstigen Einstiegs-Linien - haben in Sachen Qualität und Haptik rein gar nichts mit dem zu tun was Omega heute bietet, da ist heute jede 90€ China-Quarz Uhr wertiger und stabiler.
Und leider ist das keine Polemik von mir, sondern real.

Dir muss klar sein, wie "wenig" Uhr Du da für 500€ erhältst. :-(

Ich hofffe also Du bist nicht enttäuscht, es sei denn es ging primär darum den richtigen Marken-Namen auf dem Blatt zu haben.

(Auch wenn es jetzt zu spät ist, Du hattest ja gefragt worauf "man achten soll": Da hätte ich gesagt: Darauf aus den 70ern eines der coolen Modelle mit integriertem Stahlband zu bekommen, und nach Möglichkeit etwas größer also in 38 oder 39mm)
 
Zuletzt bearbeitet:

conquestador

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
145
500 minus 350... Warn Schnapper, schlimmstenfalls geht sie als Teilespender fürs gleiche Geld zurück in die Bucht. 😄
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
13.005
Ort
Oberhessen
Das 1342 ist mW noch ein Inhouse Werk von Omega und keine ETA-Variante. Ersatzteile wird da schwierig, aber nicht unmöglich. Immerhin ist das eine ganze Weile verwendet worden.
 

conquestador

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
145
Ich denke da wird hauptsächlich der Gebrauchtmarkt eine Rolle spielen, mit halt einer ordentlichen Portion Geduld. Allerdings kann das dann durchaus sein dass für ein gebrauchtes Komplettwerk (funktionierend) mehr verlangt wird als ich jetzt für die komplette Uhr bezahlt habe. Zumindest ist das mein Eindruck nach Recherche von ehemaligen Angeboten auf Chr.24 und der Bucht (via Google "Archiv") ...
 

conquestador

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
145
(Auch wenn es jetzt zu spät ist, Du hattest ja gefragt worauf "man achten soll": Da hätte ich gesagt: Darauf aus den 70ern eines der coolen Modelle mit integriertem Stahlband zu bekommen, und nach Möglichkeit etwas größer also in 38 oder 39mm)

Nicht wirklich zu spät da das, wie gesagt, ein Spontankauf aufgrund des günstigen Preises war. Für die coolen Teile muss man schon deutlich mehr an Budget einplanen. Werde Deinen Tipp beherzigen wenn ich bereit bin mehr zu investieren. 😁
 

conquestador

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
145
Sodele, bei der Post gewesen und das gute Stück abgeholt. Also vorab muss ich mal den Verkäufer loben: Das Ding war so verpackt, dass hätte einen mittelstarken Nuklearschlag locker verkraftet. Vorbildlich! 😂👍 Jetzt zur Uhr: Sie läuft, tickt und zeigt sogar noch die Zeit an! Alles wie es soll... 😎😄 Ein Foto vom Werk reiche ich nach, da ich noch auf besseres Werkzeug zum Öffnen warten. Kann etwas dauern, da aus dem Reich der Mitte kommend... Aber erstmal zur reinen Optik. Wie bewertet ihr den Zustand? Wie gesagt, die Uhr hat mich nur 1x gut Abendessen mit der Holden gekostet. Das bitte berücksichtigen! 😉

inCollage_20210419_184106630.jpg

Und erstmal das furchtbare Kroko-Band runter und ein frisches Nato-Strapserl dran:
inStory_20210419_192016641__01.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

conquestador

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
145
Konnte es nicht abwarten, und der Deckel war auch sehr einfach abzunehmen. Ausserdem hatte ich einen Verdacht: Man sieht es auf den Fotos nicht, aber in einem bestimmten Winkel sieht man dass das Zifferblatt ganz leicht angedellt ist. Es läuft eine Billig-392er in dem Werk, aber soweit ich weiß ist dass nicht der korrekte Ersatz für die eingestellte Zelle (zu hoch!?). Eine 329er (mit Adapter-Ring) muss her, richtig? Ich werde die Uhr erst in die Presse zum Bodenschliessen legen wenn die zu hohe Batterie weg ist. So ist mir das zu heikel, auch wenn es scheinbar bis jetzt geklappt hat. Also in Anbetracht des Preises bin ich immer noch der Meinung dass das trotzdem kein Fehlkauf war. 😂

IMG_20210419_200037__01.jpg
 

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
3.913
Also meiner bescheidenen Meinung nach sieht sie sehr gut aus!
Eine Renata 329 mit Distanzring ist bei meiner auch drin ich hatte dann nur ein kleines Wackelkontaktproblem Theo hat das dann mit Silberlot gelöst.

Viel Spass mit Deinem Neuzugang!
 

conquestador

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
145
Also meiner bescheidenen Meinung nach sieht sie sehr gut aus!
Freut mich Dein Urteil zu hören und dass es demnach kein Griff ins Klo war! 😄
Eine Renata 329 mit Distanzring ist bei meiner auch drin ich hatte dann nur ein kleines Wackelkontaktproblem Theo hat das dann mit Silberlot gelöst.
Na dann bin ich mal gespannt ob das bei mir auch identische Probleme macht oder ohne zusätzlichen Eingriff hält.
Viel Spass mit Deinem Neuzugang!
Danke Dir! 😁
 
Thema:

Vintage-Omega Seamaster, SM De Ville o. Constellation Quarz

Vintage-Omega Seamaster, SM De Ville o. Constellation Quarz - Ähnliche Themen

Informationen gesucht zu einer vintage Omega De Ville: Zu mir ist gestern als Erbstück aus der Familie diese Uhr gekommen: Da da ja nun mal so gar nichts draufsteht und ich beim Öffnen alter...
Omega Seamaster De Ville Handaufzug in Vollgold?: Moin, ich bin glücklicher Besitzer einer Omega Seamaster De Ville mit Datumskomplikation als Handaufzugsvariante, allerdings nur mit Stahlboden...
[Erledigt] Omega Seamaster De Ville Automatik Vintage 1960: Hallo Zusammen, Zu Verkaufen ist hier eine sehr schöne OMEGA SEAMASTER DE VILLE AUTOMATIK Durchmesser ca 34.5mm Original Krone Original...
[Erledigt] Omega De Ville - Kal. 1377 - Full Set - NOS, Midsize vergoldet: Guten Abend in die Runde, zum Verkauf steht: Eine Omega De Ville des Kalibers 1377 (Quarz) aus 1986 im vollen Set und ungetragenen Zustand...
Kaufberatung Vintage Omega Seamaster - kaufen oder nicht?: Hallo zusammen, ich bin momentan auf der Suche nach einer schönen Automatik-Seamaster aus den 70ern, angetan haben es mir vor allem die...
Oben