Vintage Japan (Citizen) Chronos für kleines Geld? Läuft!

Diskutiere Vintage Japan (Citizen) Chronos für kleines Geld? Läuft! im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Episode I : Ist es möglich? Es begab sich im Sommer 2016, das ich nach einem Japan Chrono suchte, der nicht all zu teuer sein sollte. Ich besaß...

rädchen

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
10.11.2009
Beiträge
659
Episode I : Ist es möglich?

Es begab sich im Sommer 2016, das ich nach einem Japan Chrono suchte, der nicht all zu teuer sein sollte. Ich besaß noch keinen Chrono, sah auch bis dato kein Anwendungsgebiet. Jetzt aber wollte ich mal wieder ein wenig Sport treiben und mich ne Runde auf mein Rennrad schwingen. Also dann, Chrono. Nur sind die Schweizer mittlerweile jenseits von gut und Böse. Ich dachte mir - schau ich mal bei den Japanern nach. Und da am besten Vintage.

Das heißt, ich HÄTTE gesucht. Wollte aber zuerst mal Tipps hier im Forum sammeln. Das Uhrforum war ja schon vor 6-7 Jahren immer ein guter und mit sympathischen Leuten angefüllter Ort im Netz gewesen, in dem ich mich gern beim Thema Uhren aufhielt. Also los.

Jedoch sorgte mein Anliegen bei manchen Uhrenfreunden gelinde gesagt, für Befremden. Manche Aussagen hielt ich wirklich für hanebüchen, denn ich schaute ja selbst bei Ebay vorbei. Offenbar hielt man mich für einen "Geiz ist Geil" Patienten. Bin ich nicht. Hatte nur keine Lust, überteuerte Kurse zu zahlen. Selbst hier im UF gab es immer wieder mal günstige 8110er, wie z.B. dieser hier, der in der Bucht selten unter 500-800€ gehandelt, oder besser, ausgepreist wird :

https://uhrforum.de/citizen-vintage-flyback-chronograph-67-9313-m-kaliber-8110a-speedy-t337437

Naja gut. Anstatt mich im Forum herum zu zanken und mich zu rechtfertigen, machte ich mich also auf die Socken, ließ den Thread erst mal hinter mir und suchte ohne Zeitdruck in aller Ruhe nach günstigen Schätzchen.

Schon relativ schnell fand ich den ersten Chrono und ersteigerte ihn für 90€. Es handelte sich um einen Citizen "Blackie", auch "Monaco" genannt, aus März 1974, wenn ich der Seite vintagecitizenwatches.com Glauben schenken darf. Sowohl Form, als auch die Farben sind bei diesem Chrono außergewöhnlich. Das Ding ist einfach mal sowas von aus der Reihe gefallen, daß es mir auf Anhieb gefiel.

Beim 8110A Werk sollte es sich um ein zuverlässiges und gut ausgestattetes Werk handeln und dürfte hier ein alter Bekannter sein. Der User Nippon-Fan hat dazu in 2015 einen sehr schönen Beitrag geschrieben. Dem kann ich nichts hinzufügen:

https://uhrforum.de/schluss-mit-seiko-citizen-chronograph-automatic-kal-8100a-8110a-t215495

Die Uhr war in einem ihrem Alter entsprechendem Zustand, tickterte auch direkt fröhlich los und wollte in den ersten Tagen nicht mehr von Arm. Trotzdem entschied ich mich, bei meinem Uhrmacher einen Termin auszumachen und ihm das alte Schätzchen mal auf den Tisch zu legen. Teile gibts ja nicht mehr, und so ist eine ordentliche Wartung umso wichtiger.

Ich erstand ein schönes Armband unter 5€, das den Racing Charakter unterstreichen sollte. Es hatte Metallapplikationen, die in ihrer Form an Belüftungskiemen in Motorhauben oder Kotflügeln erinnern, war perfekt kurz und damit für mein schmales Handgelenk wunderbar geeignet. Ich orderte direkt noch ein paar, denn das Preis/Leistungsverhältnis dieses Kautschukbandes war sehr gut. Ein Versuch, Used Look Armbänder zu erstehen oder anfertigen zu lassen, gestaltete sich denn auch recht Zeit und Kostenaufwendig. Aber mal schauen, was die Zukunft bringt. Vielleicht finde ich ja noch mal was :).

Mir fiel übrigens auf, daß man bei den Blackies schon manchmal drauf achten muß, welche Art Band man da dran klemmt. Denn das ursprüngliche Band war wohl ein gelochtes Racingband, welches, einem Diver Band gleich, am Bandanstoß einige mm schmaler ist, als direkt hinter dem Gehäuse. Das Band ist also ein wenig "verblendet" und macht somit einen schöneren Eindruck, da es bündiger am Gehäuse abschließt. Viele machen den Fehler, einfach ein ganz normales Band zu benutzen, das aber m.M.n. ziemlich Käse aussieht. Es macht die Uhr klobiger als sie ist und es sieht einfach unschön und unharmonisch aus, wenn das Band so schmal am Gehäuse anliegt.

Hier dazu die Bilder einer Originalanzeige aus den 70ern:



/edit:

Durchmesser: Alle Uhren etwa 38mm
Werk: Citizen Myota 8110A

So. Nun hatte ich also meinen günstigen Japan Chrono und damit Recht behalten, daß man eben nicht etliche hunderte von € versenken muß, um sich eines dieser Schätzchen zu leisten. Nicht ohne eine gewisse Genugtuung vergingen die Tage, und der Sonnenschliff blinkte mir in der Sommersonne entgegen. Also Ende gut, alles gut. Leider hab ich durch das häufige Tragen schon wieder ein paar Kratzerchen im Glas - als nächstes kommt Saphir.










Episode II - Play it again, Sam.

Schon kurz nach dem Kauf, die Uhr lag noch beim Uhrmacher, begegnete mir das Schwestermodell, statt Champagnerfarbenem ZB und goldenem Datumsfenster kam sie mit einem grünen Zifferblatt und Silbernem Datumsfenster daher.

Hmmm.... Eigentlich hatte ich ja jetzt schon einen Chrono. Leider, wie so oft, wenn man erst mal auf den Geschmack gekommen ist... Ihr kennt das ja ;). Die Grüne lief mir einfach über den Weg. Oder besser gesagt, es waren zwei. Bei der ersten war ich allerdings nicht erfolgreich in der Bucht, also blieb ich an der zweiten diesmal dran. Und das klappte dann. Ich holte die Uhr bei einem netten älteren Herrn und Uhrenfreund ab, der mir bei einem Plausch auch noch eine schöne Mido Ocean Star anbot. Aber leider war mein Budget gerade etwas knapp. Natürlich unterhielten wir uns auch über die Preise auf dem Markt und er stimmte mir zu, das die Auswüchse in der Bucht doch etwas arg überzogen sind. Ich versprach dem guten Mann, ab und zu mal auf seinen Ebay Account zu schauen, und empfahl mich.

Für 135€ war sie mein :D. Ich war überrascht, daß der Träger offenbar jahrzehntelang die Deckelverklebung dran gelassen hat. Prima :). Nur noch ein Glaswechsel, und schon hatte man wieder einen klaren Blick aufs ZB.

Ich finde, sie ist noch ein Stückchen hübscher, als die Champagnerfarbene, das Grün schillert wirklich sehr schön, und der Sonnenschliff bringt mehrere Farbnuancen zum Vorschein. In der Tat sind diese Chronos recht schwer zu fotografieren. Man braucht mehrere Anläufe, um die Primärfarbe des ZBs herauszuarbeiten.

Auch diese Uhr lief zuverlässig sofort an und begleitete mich einige Tage. Langzeittragen zwecks Gangabweichungsfeststellung hab ich aber noch nicht gemacht.

Das waren erst mal genug, befand ich. Der Winter kam, ich ersteigerte noch einen 7750er Chrono, kaufte ein paar Dreizeiger und ließ es dann erst mal gut sein mit den Citizens.











Episode III - Aller guten Dinge sind drei.



Im Frühling 2017 fiel mir dann wieder einer vor die Füße. Wieder wenig von meinem Wohnort entfernt, lag eine Citizen Spider für 170€ VB in den Kleinanzeigen herum. Also mal kurz den Verkäufer kontaktiert und ihm erst mal 130€ angeboten. Zu meiner Überraschung willigte er sofort ein und ich konnte die Uhr abholen. Na sowas :D.

Ich fuhr also hin, parkte meine kleine sparsame Japanermöhre vor einer kleinen Doppelhaushälfte und klingelte. Öffnen tat mir auch diesmal wieder ein älterer Herr, ein Rentner. Er begrüßte mich herzlich mit einem osteuropäischem Akzent. Offenbar stieß er nach und nach seine Uhrensammlung ab, um sich seinen Lebensabend etwas zu versüßen. Mir sollte es recht sein. Man kam wieder ins Plaudern, auch er fand die Ebay Preise hoffnungslos übertrieben und bot mir eine Orange Seiko Pogue in sehr gutem Zustand an. Für weniger als die Hälfte der gängigen Ebay Preise. Leider hatte ich auch diesmal nicht so viel Kleingeld übrig. Ich muss mir wirklich mal angewöhnen, mehr Geld mitzunehmen, wenn ich los ziehe. Aber einen hübschen kleinen DDR "Diver" hatte er noch. Handaufzug, für kleines Geld. Den nahm ich dann noch mit.

Auch diese dritte Citizen lief gut an und brauchte nur einen Glaswechsel. Im Gegensatz zu den Blackies ist sie halt eher der klassische Chrono. Rundes Stahlgehäuse, und ne signierte Krone gibts auch noch. Oh und eine innenliegende, drehbare Lünette.














Alle drei Uhren waren trotz ihres betagten Alters von 40+ Jahren noch tragbar und in Ordnung. Und sie günstig zu kriegen, war keineswegs ein Einzelfall. Immer wieder liefen mir Japanchronos für unter 200€ über den Weg. Manchmal drüber. Und nicht nur Citizens. Ich habe mich auf die 8110er eingeschossen, da ich es bei mehreren Uhren mit dem gleichen Werk viel leichter habe, eine Uhr mit den Teilen einer anderen wieder instandsetzen zu lassen. Denn Ersatzteilversorgung finde ich nicht ganz unwichtig bei alten Uhren. Doof, wenn man als Anfänger drei unterschiedliche Uhren gekauft hätte, und beim Uhrmacher dann erfährt, das noch dies oder das gebraucht wird, oder mal langsam ersetzt werden sollte.

Ich hatte übrigens auch noch eine defekte Citizen Speedy ergattert. Aber die braucht noch ein paar Teile, bis sie wieder im alten Licht erstrahlt.

Vorsicht ist übrigens bei Vintage Chronos geboten, die für horrende Summen jenseits der 500€ Grenze mit unnatürlich abweichenden oder zu neu aussehenden Zeigern angeboten werden. Da kann man schnell in die Falle geraten, und eine Eigenkreation mit Aftermarket Teilen erwerben. Auf vintagecitizenwatches.com und anderen Seiten sollte man sich deshalb erst einmal bestmöglich einlesen. Und eines ist bei der Suche nach diesen alten Schätzchen unbedingt nötig (Und da gebe ich den Rat aus der Vintage Ecke hier nur weiter): Zeit. Vintage und günstig geht. Aber es bedarf einer gewissen Muße. Und natürlich sind diese Uhren auch gerockt. Äußerst selten gibt es mal neu aussehende Exemplare, und die dürfen dann auch gern teuer sein. Aber auch da ist Vorsicht geboten. Gern werden alte Exemplare aufpoliert. Ein User hier beschrieb die mal als "Rundgelutschte Gehäuse". Dann lieber eine ehrliche alte Uhr mit allen Kratzern und Macken.

/Edit: Über Preise rede ich normalerweise nicht, aber hier ging es ja darum, ob mit einem sehr kleinen Budget was erreicht werden kann. Und das muß ich ja irgendwie beziffern. Preise, gerade im Vintage Bereich, sind ständig in Bewegung und meine Erfahrung ist jetzt keine in Stein gemeißelte Geschichte. Sie soll nur als Demonstration dienen, daß günstig eben doch möglich ist - entgegen allen Unkenrufen.

Da ich auch gern filme, habe ich die kontroverse Diskussion im entsprechenden Thread mit einer Bewegtbildkreation aus eigenem Hause abschließend beantwortet ;).
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom-Wien

Moderator
Dabei seit
25.04.2013
Beiträge
5.853
Ort
Wien
Wunderschöne Drillinge und der Beweis, dass man auch mit "normaler" Kohle würdige Uhren sammeln kann.
 

MrSeiko

Dabei seit
31.12.2016
Beiträge
478
Ort
Norden
Toller Bericht und tolle Uhren! :super: (Über die Armbänder können wir gerne mal diskutieren... :???: )

Du bringst die Faszination japanischer Uhren auf den Punkt. Ihr geringerer Marktwert beruht ja eben nicht nicht auf einer geringeren Qualität. Eher im Gegenteil. Und dieses wissend können japanische Uhren ein preiswertes und schönes Hobby sein. Klasse, dass du dein Ding durchgezogen hast.

Ich bin noch nicht so lange in diesem Forum - habe aber auch schon lernen müssen, dass manche Sprücheklopfer oder Kofferaufklapper anstrengend sein können. Ihnen jetzt ein Video zu widmen gibt dem aber zu viel Gewicht. Das Forum hat eine gut funktionierende Ignorier-Funktion. 8-)
 

rädchen

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
10.11.2009
Beiträge
659
Nicht, wenn du Filmer bist. Dann ist das recht schnell erledigt. Außerdem kommt im Video ein farbiges ZB bei einer sich drehenden Uhr besser raus. Oh und ich mag Zeitraffer und Zeitlupe... Ignore Funktion kann ja jeder :D
 

Watchdater

Dabei seit
25.09.2017
Beiträge
12
Ort
Wien
Gratuliere zu den schönen Chronos, gefallen mir ausgesprochen gut, Respekt! Wie Du so schön sagst - Geduld muss man haben und diese zahlt sich aus. Ich bin auch immer wieder verwundert, welche Preise aufgerufen werden, da fehlen mir oft die Worte!
 

rädchen

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
10.11.2009
Beiträge
659
Die mit grün finde ich echt geil,ich hab ein Faible für dieses 70er Design. :super:

Ja, geht mir genauso :). Zumal die meisten Chronos eben ernsthafter und in schwarz daher kommen :).

Gratuliere zu den schönen Chronos, gefallen mir ausgesprochen gut, Respekt! Wie Du so schön sagst - Geduld muss man haben und diese zahlt sich aus. Ich bin auch immer wieder verwundert, welche Preise aufgerufen werden, da fehlen mir oft die Worte!

Ganz genau. Bei mir hat es von Juli bis Mai des nächsten Jahres gedauert. Es ist halt wie mit allem: Es braucht halt Zeit. Und ja, die Ebay Preise sind manchmal unglaublich. Vor allem die in Südamerika. Da wird manchmal für einen alten Japan Chrono um die 600-800€ verlangt. Und das ding sieht dann auch gern mal völlig vermodert aus :???: ...
 

Zerospieler

Dabei seit
07.10.2014
Beiträge
1.838
Sehr schöne Sammlung, alle 3 gefallen mir wirklich gut. Halt uns auf dem laufenden was da noch in Zukunft dazukommt.
 

rädchen

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
10.11.2009
Beiträge
659
Danke :)

Hat mir auch viel Spaß gemacht, die Suche. Ich habs sportlich genommen. Für mich war das ungefähr wie "Kochen unter 1,20€" oder "Kinofilm mit einem I-Phone" drehen.

Die revisionierte champagnerfarbene hab ich grad wieder am Arm. sie lief gerade nach einem weichen Schwung sofort wieder an. Seidenweich. Ich bin begeistert :D. Ich bin wieder sehr zufrieden mit meinem Uhrmacher. Ich glaube, ich werde sie mal eine Woche tragen und dann die Gangwerte mal hier rein schreiben :).

 

Chromaperl

Gesperrt
Dabei seit
16.07.2015
Beiträge
850
Ich bin begeistert, obwohl ich mit alten Uhren nichts mehr am Hut habe.
Ich freue mich einfach mit den anderen...
Tolles Trio, ernsthaft, ich bin fast ein wenig neidisch...:-P
 

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Prima Vorstellung mit sehr schönen Fotos. Genauso liebevoll gemacht wie das Video :D

Ich habe ja auch eine Blackie/Monaco und eine Spider (wobei ich diesen Spitznamen für dieses Modell noch nie irgendwo gelesen habe) und trage sie auch sehr gerne.
Mit dem Band hast du recht: Die Uhren wirken viel besser, wenn man sich ein 18er Armband verkneift und sich auf die Suche nach einem Originalband oder nach etwas mit 22mm Glied bei 18mm Anstoß macht. Da stimme ich dir vollkommen zu.

Ich bin eigentlich froh, dass ich diese Uhren schon vor mehreren Jahren gekauft habe, denn mittlerweile finde ich die aufgerufenen Preise auch abgefahren.

vintagecitizenwatches.com würde ich jetzt nicht unbedingt als zuverlässige Quelle empfehlen. Da ist Stephen Netherwood mit sweep-hand.org doch ein viel eifriger Citizen-Historiker ;-)

Danke fürs Zeigen und schöne Grüße!
Markus
 

Martin.S

Dabei seit
05.04.2016
Beiträge
2.126
Glückwunsch zu dem Trio, ein guter Griff. Und da ich selbst drei 8110a besitze, kann ich deine Freude an den Chronos gut nachvollziehen. :super:
 

Akkon-Kai

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
2.531
Ort
Schleswig-Holstein Eckernförde
Sehr schöne Kollektion.:super:
Alles richtig gemacht.
Und wie Markus (Nippon-Fan) schon schrieb, ist sweep-hand.org eine praktisch unerschöpfliche Quelle
an Bildern und Informationen.
 

Prince

Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
2.814
Ort
Hamburg
Gut Ding will Weile haben. Danke für den interessanten Ausflug in das geheimnisvolle Reich der Japan-Chronos!
 

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
8.566
Ort
NRW
Sehr schöne Uhren,meinen Glückwunsch.

Ich mag ebenfalls Vintage Citizen Uhren und kann deine Begeisterung verstehen.
Danke für deine tolle Vorstellung.

Viel Freude weiterhin.
 

rädchen

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
10.11.2009
Beiträge
659
Vorgestern Mittag den Zeitpunkt notiert. Im Moment bin ich bei grob geschätzt, sechs, vielleicht sieben Sekunden im Plus. Bis jetzt ein sehr guter Wert für eine 43 jährige Oma :klatsch:.


Sehr schöne Sammlung, alle 3 gefallen mir wirklich gut. Halt uns auf dem laufenden was da noch in Zukunft dazukommt.

Eine ist ja noch auf Warteschleife, bis ich die Teile finde, die noch gebraucht werden. Werde ich dann auf jeden Fall hier noch vorstellen :).

Ich bin begeistert, obwohl ich mit alten Uhren nichts mehr am Hut habe.
Ich freue mich einfach mit den anderen...
Tolles Trio, ernsthaft, ich bin fast ein wenig neidisch...:-P

Versuchs mal :). Man braucht einfach nur n büschn Ruhe und Geduld. EINE alte Uhr kann man schon in jeder Sammlung haben. Und wer weiß....

vintagecitizenwatches.com würde ich jetzt nicht unbedingt als zuverlässige Quelle empfehlen. Da ist Stephen Netherwood mit sweep-hand.org doch ein viel eifriger Citizen-Historiker ;-)

Ich meine sogar, die Seite auch auf dem Schirm gehabt zu haben, aber Danke, werd ich direkt mal anschauen :).

Was "Spider" angeht:

https://arlingtonwatches.com/products/citizen-spider

https://www.ebay.com/itm/VTGE-RARE-...ATIC-70s-ALL-ORIGINAL-MINT-DIAL-/152917186367

Keine Ahnung, warum die die so nennen, ich dachte, ich nenn das Kind auch mal so. Die Bezeichnung flog mir halt immer wieder übr den Schirm. Vielleicht heißen die in 5 Jahren wieder anders :D.

Ich will erst mal pausieren, zumal ich mich im Moment bei den Chinesen umschaue und ja noch die eine oder andere Baustelle habe. Aber die Citizen Chronos gibs ja in noch so einigen Varianten. Da kann man schon mal schwach werden. Kann ich verstehen, daß die sich bei dir so gut angesammelt haben :D.
 

rädchen

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
10.11.2009
Beiträge
659
UPDATE: Die champagnerfarbene hat in 9 Tagen einen Nachgang von nur 15 Sekunden :shock:. Ich bin echt erstaunt. Das sind nur ca. 1,7s pro Tag.
 

Königswelle

Dabei seit
27.03.2010
Beiträge
3.638
Ja, die alten Citizen Chronographen sind schon unterschätzt. Ich habe auch die champagnerfarbene Blacky. Ob sie jetzt so genau geht, kann ich nicht sagen (eher nicht, vermute ich), aber tolle Uhren sind das auf jeden Fall.

Schade, dass bei den Bullheads mittlerweile so gebastelt wird, sonst würde ich da vielleicht auch nochmal... ;-)
 
Thema:

Vintage Japan (Citizen) Chronos für kleines Geld? Läuft!

Vintage Japan (Citizen) Chronos für kleines Geld? Läuft! - Ähnliche Themen

Tolle Uhr! Citizen Chronograph CA7040-85L: Hallo alle zusammen, heute möchte ich Euch meine nueste Errungenschaft vorstellen. Ein schönes Beispiel dafür, dass mich nicht nur teure Uhren...
Mit Nehmerqualitäten versehen, Citizen Tough BN0118-04E: Hiermit möchte ich euch meinen Neuzugang vorstellen. Die Uhr ist ungefähr einen Monat bei mir und hat schon einige Wetterarten miterlebt, das ist...
サラリーマンに最適: Citizen Collection Automatic NB1041-84L: Eigentlich war ich auf der Jagd nach einer alten Quarzuhr. Es sollte meine "dad watch" werden: Ein alter Citizen Quarzer, den ich als Teenie...
NH35 läuft nicht an: Guten Tag, Zu meinem „Problem“ und zwar ist mir heute aufgefallen, dass eine meiner Uhren bei Handaufzug nicht von selbst anläuft, erst nach ein...
Flacheisen Glycine Combat Sub Vintage GL0263: Das Jahr hat grade angefangen und ich habe die guten Vorsätze schon wieder über Bord geworfen. Ja, ich kann eigentlich allem widerstehen...nur...
Oben