Vintage für experten

Diskutiere Vintage für experten im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Das wollte ich die ganze Zeit schonmal fragen. Ist was besonderes, außer das die Uhr von meinem Großvater und von 1967 ist? Falls man es nicht...
I

ibiandi

Themenstarter
Dabei seit
20.12.2007
Beiträge
156
Ort
Ruhrgebiet
Das wollte ich die ganze Zeit schonmal fragen. Ist was besonderes, außer das die Uhr von meinem Großvater und von 1967 ist?
Falls man es nicht genau lesen kann.

Vorne: FBG 21Rubis Stossgesichert
Hinten: Stempel von der Zeche und 14Kt 585
pict1089kh7.jpg

pict1090pt3.jpg

pict1091sb0.jpg
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.855
Ort
Berlin-Pankow
Eine sehr schöne Vintage-AU mit 585er Goldgehäuse! Mir gefällt sowas sehr. Da lohnt sich eine Voll-Revision auf alle Fälle!

"Uhrige" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.862
Ich möchte mich Jochen anschließen. Eine schöne Uhr. Die Marke sagt mir allerdings gar nichts.
 
I

ibiandi

Themenstarter
Dabei seit
20.12.2007
Beiträge
156
Ort
Ruhrgebiet
Sollte ich auf jedenfall ne Voll-Revision machen lassen? Wenn ja, was kostet sowas? Die Uhr läuft nämlich noch ohne Probleme. Lässt sich auch einwandfrei aufziehen. Lediglich beim einstellen der Uhrzeit dreht die Krone manchmal durch, wenn man zu schnell dreht.
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.568
Ort
Saarland
Ich möchte mich Jochen voll und ganz anschließen: Tolle, elegante Uhr - heute hätte sowas wohl mindestens 44 mm Durchmesser! ;-) Unbedingt revisionieren lassen, sofern mit vertretbarem Aufwand möglich und in Ehren halten!!! :super:


Viele Grüße

Wolfgang
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.661
Ort
Wien Floridsdorf
ibiandi schrieb:
... Falls mann es nicht genau lesen kann ...
Jazzy! Du darfst eigentlich nicht! :wink:

Im Ernst: Bei solchen Uhren wird mir immer ganz warm ums Herz - ist das Sentimentalität, ein Irgendwie-Zurücksehnen der "guten, alten Zeit" oder ...?

Gruß, Richard
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.661
Ort
Wien Floridsdorf
Lieber ibiandi!

Nicht bös' gemeint gewesen - hat halt gerade gepaßt. :wink:

Und das brauchst Dir auch nicht zu Herzen zu nehmen - wem wäre denn solches nicht auch schon widerfahren (und da nehme ich mich absolut nicht aus).

Und mit dem von Dir gezeigten Schätzchen hättest Du Dir ruhig 58x mehr Fehler erlauben dürfen - wiegt alles auf!

Gruß, Richard
 
Käfer

Käfer

Gesperrt
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.377
Wirklich schönes Teil, gefällt mir sehr, aber ich hab eh mein Herz auch an Golduhren verloren :lol2: .

Schön wäre, wenn Du das Werk auch noch zeigen könntest.

Bezüglich der Marke vermute ich mal, dass es sich um eine "Verkaufsmarke" - ev. auch eines Juweliers - handelt, dass es so was gibt, ist keine neue Erfindung.
 
I

ibiandi

Themenstarter
Dabei seit
20.12.2007
Beiträge
156
Ort
Ruhrgebiet
Also das Werk zeigen wird schwierig, denn ich traue mich nicht daran den Deckel ab zu machen.
Wenn sie zur Revision gehen sollte, frage ich den Uhrmacher, ob ich ein Foto machen kann, wenn der Deckel ab ist und dann reiche ich eins nach.
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.243
Ort
Rheinhessen
Über FBG finde ich nichts. Auch im Lexikon der deutschen Uhrenindustrie ist die Marke nicht auffindbar. FBG könnte ein Private Label gewesen sein. Vielleicht bin ich auf dem Holzweg: aber könnte BG nicht was mit Bergbau Gesllschaft zu tun haben?
 
I

ibiandi

Themenstarter
Dabei seit
20.12.2007
Beiträge
156
Ort
Ruhrgebiet
Zur Uhrenmarke weiss ich nichts. Ausser das er die Uhr zum 25 Jährigen bestehen der "Hüttenwerk Oberhausen AG" bekommen hat.
Kann ihn oder meine Großmutter auch leider nicht mehr fragen!

Die Zeche war damals sowieso sehr spendabel was Uhren angeht. Ich habe noch eine 585er Taschenhr von Dugena, die er irgendwann mitte der Achtziger zu seinem 40 Jährigen Dienstjubiläum bekommen hat.
 
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.862
ibiandi schrieb:
RiGa
BeitragVerfasst am: 08.02.2008 20:06
ibiandi hat Folgendes geschrieben:
... Falls mann es nicht genau lesen kann ...

Jazzy! Du darfst eigentlich nicht! Wink

Up´s!
Tja, schäm Dich ruhig!!! :D

ibiandi schrieb:
Die Zeche war damals sowieso sehr spendabel was Uhren angeht. Ich habe noch eine 585er Taschenhr von Dugena, die er irgendwann mitte der Achtziger zu seinem 40 Jährigen Dienstjubiläum bekommen hat.
Das waren noch Zeiten (und Firmen)! Heute kriegt man zum Dienstjubiläum eine Gehaltskürzung... ;-)
 
Thema:

Vintage für experten

Vintage für experten - Ähnliche Themen

Uhrmacher gesucht für Vintage Junghans (1970er) 651.10 Werk: Hallo liebe Community, ich suche für die Vintage Junghans meines Großvaters einen Uhrmacher. Nach eigenen Recherchen scheint die Uhr aus den...
Uhrenbestimmung Taschenuhr aus Opas Nachlass: Hallo zusammen, meine Oma hat mir vor Kurzem aus dem Nachlass meines Opas eine ganz besondere Uhr geschenkt. Besonders, weil ich schon immer...
Kleidungswahl abhängig vom Uhrtragen: Hallo zusammen, ich habe da mal eine eher seltsame Frage in die Runde. Und zwar wollte ich wissen, ob ihr beim Kauf neuer Kleidung immer mit...
Der "welche bis zu 3 Uhren aus meiner Sammlung sind die besonderen" Thread: Hallo Leute.. Ich bin durch meine eigene ( wiedergefundene ) Uhrensammelsucht auf diese Frage gestoßen. Vielleicht geht es euch ja da auch wie...
Genauigkeit der Sensoren T-Touch 2 Kaliber vs. G-Shock Mudmaster GWG-1000 Kaliber: Hallo an alle! Ich besitze seit einigen Jahren die T-Touch 2 (nicht Expert) und bin eigentlich relativ zufrieden. Vor einiger Zeit habe ich mich...
Oben