Vintage Citizen Eco-Drive Duo - Krone lässt sich ganz rausziehen und fällt ab

Diskutiere Vintage Citizen Eco-Drive Duo - Krone lässt sich ganz rausziehen und fällt ab im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Mitforianer und Uhren-Experten, ich habe vor kurzem eine Citizen Eco-Drive Duo Titanium B515-H19144 TA auf Ebayka gekauft. Der Verkaufer...
Z

Zzebulon

Themenstarter
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
9
Hallo Mitforianer und Uhren-Experten,
ich habe vor kurzem eine Citizen Eco-Drive Duo Titanium B515-H19144 TA auf Ebayka gekauft.
Der Verkaufer hat aber leider vergessen zu erwähnen, dass die Krone rausfällt, die Zeit nicht einzustellen ist, und die Automatik (Eco-Drive Duo hat beiden Solar und Automatik wie Seiko Kinetic) nicht mehr dreht. Da er uneinsichtig ist (ich glaube er hat damit schon Erfahrung...) kommt eine Rückgabe der Uhr anscheinend nicht im Frage. Selber schuld, ich hätte besser nur hier im Forum von netten Mitgliedern gekauft... Eco-Drive Duo in Titan sind aber eher selten...
Die Uhr lauft noch, Chronometer funktionniert, es ist also nicht alles kaputt.

Hat jemand im Forum Erfahrung mit diesem interessanten Eco-Drive Duo Uhrwerk und den Monobloc Gehäuse von Citizen? Ich würde gerne die Uhr wenn möglich retten.

Danke!
 

Anhänge

  • p001.jpg
    p001.jpg
    198,5 KB · Aufrufe: 206
  • p002.jpg
    p002.jpg
    357,5 KB · Aufrufe: 114
  • p003.jpg
    p003.jpg
    322,1 KB · Aufrufe: 157
  • p004.jpg
    p004.jpg
    205,8 KB · Aufrufe: 76
Z

Zzebulon

Themenstarter
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
9
Lünette abmontiert, der Ring rund um den Kristall lässt sich durch Drücken des Werkzeuges in der Spalte aufheben. Ich habe eine Kralle zum Rausnehemn des Kristalls; das Öffnen des Gehäuses sollte also kein großes Problem sein.
Technische Informationen zum Kaliber B51% mit Demontageanleitung habe ich gefunden.
 

Anhänge

  • p001.jpg
    p001.jpg
    474,6 KB · Aufrufe: 159
  • p002.jpg
    p002.jpg
    310,1 KB · Aufrufe: 95
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.180
Ort
Rheinhessen
Du solltest zunächst das Werk ausbauen, da man dann die Kronenfunktionen besser testen kann. Ich befürchte allerdings, dass der Winkelhebel beim Versuch des Herausziehens der Krone (in Erwartung einer Reisswelle) beschädigt wurde.
 
Z

Zzebulon

Themenstarter
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
9
Das erwarte ich leider auch. Mein Plan ist das ganze zu demontieren um an den Winkelhebel zu gelangen (wird spannend!) und versuchen den Winkelhebel zurückzubiegen - wenn er nicht gebrochen ist. Sind solchen Teilen standard? Könnte ich sie ernten von irgendwelche billige Uhr mit Citizen Quartz Uhrwerk?
Ich muss auf jeden fall auch schauen warum das Gewicht der Automatik nich dreht.
 
Steffen.B.

Steffen.B.

Dabei seit
19.08.2019
Beiträge
66
Ort
Sachsen-Anhalt
Erst einmal meinen Glückwunsch zu diesem Exoten ... von Eco-Drive Duo habe ich hiermit zum ersten Mal gelesen.
Der Zustand von Gehäuse und Band scheint ja ganz ordentlich zu sein. Jedoch fällt die Stellwelle ist Auge, ist das Rost am Gewinde zur Krone ? In dem Fall (ich spekuliere lediglich) könnte Feuchtigkeit oder Schweiß eingedrungen sein und für den Stillstand des Automatik-Rotors verantwortlich sein.
Wenn du einmal zerlegt hast, solltest du auch nach dem Akku schauen, bei älteren Eco-Drive haben die oft kaum noch Kapazität.

In jedem Fall ein sehr schönes und faszinierendes Stück, welches nach Möglichkeit definitiv gerettet werden sollte.
 
Z

Zzebulon

Themenstarter
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
9
Danke!
Dieses duales Eco-Drive Duo System ist interessant und sinnvoll, schade eigentlich dass Citizen damit aufgehört hat. Beim Tragen muss man nicht aufpassen dass die Uhr wohl genug Licht kriegt, z.B. im Winter, und wenn man die Uhr am Fensterbank abstellt braucht sie keinen Uhrbeweger.
Ja, es gibt (oberflächliche) Rost am Gewinde zur Krone, etwas Korrosion ist zu erwarten. Ich habe die Spitze der Stellwelle mit etwas Öl vorsehen und die reingeführt. Beim Rausnehmen war das Öl etwas braun geworden wegen Korrosion im Uhrwerk. Noch einen weiteren Grund das Uhrwerk zu zerlegen...
Es würde den Stillstand des Rotors in der Tat erklären.

Akku-Tausch steht auf der Liste, ich würde aber gerne, vor das ich einen kaufe, zuerst schauen ob das Uhrwerk zu retten ist.
 
Z

Zzebulon

Themenstarter
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
9
Das Uhrwerk ist auseinander, außer der gerösteten 'Setting lever' scheinen die andere Komponenten in Ordnung zu sein. Ich habe eine alte defekte Citizen Uhr mit 3801 Uhrwerk gekauft, die den gleichen 'setting lever' beinhalten sollte, hoffentlich in einem besseren Zustand.
 

Anhänge

  • p001.jpg
    p001.jpg
    303,5 KB · Aufrufe: 144
  • p002.jpg
    p002.jpg
    223,3 KB · Aufrufe: 140
  • p003.jpg
    p003.jpg
    176,7 KB · Aufrufe: 134
  • p004.jpg
    p004.jpg
    319,5 KB · Aufrufe: 130
  • p005.jpg
    p005.jpg
    338,2 KB · Aufrufe: 138
  • p006.jpg
    p006.jpg
    532,3 KB · Aufrufe: 140
  • p009.jpg
    p009.jpg
    506,4 KB · Aufrufe: 143
  • p011.jpg
    p011.jpg
    231,8 KB · Aufrufe: 131
  • p013.jpg
    p013.jpg
    310 KB · Aufrufe: 134
  • p015.jpg
    p015.jpg
    466,4 KB · Aufrufe: 138
  • p017.jpg
    p017.jpg
    302,9 KB · Aufrufe: 134
  • p019.jpg
    p019.jpg
    473,3 KB · Aufrufe: 133
  • p021.jpg
    p021.jpg
    287,3 KB · Aufrufe: 129
  • p026.jpg
    p026.jpg
    299,8 KB · Aufrufe: 133
  • p027.jpg
    p027.jpg
    354 KB · Aufrufe: 141
  • p028.jpg
    p028.jpg
    205 KB · Aufrufe: 142
  • p029.jpg
    p029.jpg
    325 KB · Aufrufe: 142
  • p031.jpg
    p031.jpg
    353 KB · Aufrufe: 135
  • p032.jpg
    p032.jpg
    348,5 KB · Aufrufe: 137
  • p033.jpg
    p033.jpg
    385,3 KB · Aufrufe: 137
Z

Zzebulon

Themenstarter
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
9
Die restliche Bilder der Demontage.
Auseinandernehmen ist natürlich einfacher, ich bin gespannen auf dem Zurückbauen...
 

Anhänge

  • p035.jpg
    p035.jpg
    314,9 KB · Aufrufe: 144
  • p037.jpg
    p037.jpg
    325 KB · Aufrufe: 141
  • p041.jpg
    p041.jpg
    299,4 KB · Aufrufe: 132
  • p042.jpg
    p042.jpg
    383,5 KB · Aufrufe: 133
  • p043.jpg
    p043.jpg
    341,4 KB · Aufrufe: 134
  • p045.jpg
    p045.jpg
    343 KB · Aufrufe: 138
  • p048.jpg
    p048.jpg
    343,9 KB · Aufrufe: 134
Z

Zzebulon

Themenstarter
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
9
Der 'Setting lever' hatte sich nicht mehr bewegt, war auf seiner Stelle festgeröstet. Ob das die nicht gehaltene Krone erklärt?
Was den Automatik-Rotor betrifft habe ich nicht genau feststellen können was blockiert hat, verdächtig sind der Kugelager des Rotors wegen Rostpartikeln die im Gehäuse reichlich vorhanden waren, oder der 'Generating rotor' der vielleicht leicht fest war. Auf jeden Fall sind da keinen größeren Problemen erkennbar.
MT920 295-56 Akku ist bestellt (muss noch aus China kommen).
 
sifu

sifu

Dabei seit
10.10.2014
Beiträge
1.121
Ort
Residenz
Ich hatte von dieser Bauart auch noch nie gehört, sehr gut, dass Du Deine Arbeit hier zeigst und kommentierst. Dankeschön!
 
T

Thorsten G.HH

Dabei seit
23.12.2020
Beiträge
1
Hallo,
Ich habe mit großem Interesse deinen Bericht gelesen.
Ich habe die selbe Uhr vor 22 Jahren geschenkt bekommen.
Leider muß ich irgendwie mit der Krone irgendwo hängen geblieben sein so das beim Hände Waschen Wasser in das Uhrwerk eingedrungen ist.
Die Uhr lief daraufhin nicht mehr.
Habe die Uhr zu Citizen eingeschickt und mit der Antwort zurück bekommen das es keine Ersatzteile mehr gibt.
Jetzt nach einem halben Jahr habe ich die Uhr mal wieder aus der Versandtüte genommen und auf einem Tisch liegen lassen. Und auf einmal läuft sie wieder !
Sobald man die Uhr allerdings bewegt und das Gewicht anfängt zu schwingen bleibt sie wieder stehen. Legt man die Uhr wieder hin und wartet 10 Sekunden läuft sie wieder.
Wer kann sich dem guten Stück annehmen?
Ich habe den Akku ( immer noch der erste ) im Verdacht.
Die Welle der Krone muß auch gerichtet oder Erneuert werden.
Komme aus Hamburg und würde die Uhr gerne erhalten.
Genau Bezeichnung der Uhr:
Citizen Wr100
B515-H19144 Titanium
Würde mich über eine Antwort sehr freuen.
 

Anhänge

  • 640E041F-5C02-43FD-B29C-AD29432392D9.jpeg
    640E041F-5C02-43FD-B29C-AD29432392D9.jpeg
    472,8 KB · Aufrufe: 9
  • 8402EAB6-95BB-49D0-9261-20237FD98C4B.jpeg
    8402EAB6-95BB-49D0-9261-20237FD98C4B.jpeg
    446,9 KB · Aufrufe: 9
  • 7AF20C8D-6224-4E6A-A858-109D4BA8F171.jpeg
    7AF20C8D-6224-4E6A-A858-109D4BA8F171.jpeg
    474,5 KB · Aufrufe: 15
Z

Zzebulon

Themenstarter
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
9
Hallo Thorsten,
ich bin bei meiner Uhr mangels Zeit leider nicht weiter gekommen, außer dass ich noch dazu das Glas kaputt gemacht habe beim aufpolieren (meiner Fehler, ich habe das Glas noch zu warm zum Reinigen in Wasser getaucht, da ich Handschuhe trug und die Temperatur des Glas falsch eingeschatzt habe...).
Deine Vermutung, dass der Akku nicht mehr seine Funktion erfüllt ist sehr warscheinlich richtig. Es handelt sich um einen Li-ion Akku, der nach 22 Jahren und eine längere Tiefentladung sehr warscheinlich tot ist. Wenn ich mich richtig errinere kostet einen neuen Akku um die 15-20€.
Warum die Uhr beim Schwingen des Gewichts stoppt kann ich so nicht erklären. Vielleicht gibt es Korrosion auf Teilen der Elektronik, was zu merkwürdigen Effekten führt.
Was die Krone betrifft, sind warscheinlich die Krone-Arretierung-Teilen wie bei mir festkorrodiert. Wie oben geschrieben, sind diesen Teilen auch in anderen alte (und sehr günstige) Citizen Bewegungen wie die 3801 zu finden. Alte gebrauchte Uhren mit solchen Bewegungen sind manchmal für um die 10€ auffindbar. Ich würde davon ausgehen, dass eine Ersatz-Welle für die Krone zu finden kein Problem sein sollte.
Eine Reparatur deiner Uhr sollte also mit etwas Glück möglich sein. Dies würde aber warscheinlich eine komplette Demontage und Revision der Bewegung bedeuten, und noch dazu die Demontage der Ersatzteil-Trager Uhr. Insgesamt könnte die Reparatur, falls sich einen Uhrenmacher auffinden ließ der das tun könnte und möchte, teuer sein als eine noch funktionnierende gebrauchte Uhr, wo man meistens nur das Akku und die Kronedichtung ersetzen muss.
Also eher ein Projekt zum selber machen, hoffentlich schneller und mit mehr Erfolg als bei meiner Uhr!
 
Thema:

Vintage Citizen Eco-Drive Duo - Krone lässt sich ganz rausziehen und fällt ab

Vintage Citizen Eco-Drive Duo - Krone lässt sich ganz rausziehen und fällt ab - Ähnliche Themen

Kaufberatung

Citizen Eco-Drive

Kaufberatung Citizen Eco-Drive: Hallo zusammen, Ich habe mir vor kurzem die Citizen NB1050 gekauft, mit der ich auch sehr zufrieden bin. Trotzdem spiele ich schon seit längerem...
[Verkauf] Citizen Ecozilla Titanium Eco-Drive Promaster Diver Watch / Taucheruhr: Servus Vintage Gemeinde, Hier kommt eine Citizen Ecozilla Titanium Eco-Drive Promaster Diver Watch / Taucheruhr zum Verkauf. Die Uhr hat ein...
[Erledigt] Citizen Eco-Drive AW1240-57E Super Titanium: Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung. Ein Umtausch und die Rückgabe ist ebenfalls ausgeschlossen...
[Erledigt]

Citizen Eco Drive

[Erledigt] Citizen Eco Drive: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Citizen Eco Drive Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
[Erledigt] Citizen Promaster Chrono Eco Drive: Als Privatverkäufer biete ich diese Uhr an Citizen Promaster Sea Eco-Drive Chronograph CA0710-82L Angetrieben durch ein Chrono-Quarzwerk mit...
Oben