Viel Uhr für wenig Geld?

Diskutiere Viel Uhr für wenig Geld? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Salve Forum, auf der Suche nach einer Automatik-Uhr bei verschiedensten Anbietern (Ebel, Omega, IWC, Wempe, Land & Söhne, Tag Heuer, Oris...
T

Tony

Gast
Salve Forum,

auf der Suche nach einer Automatik-Uhr bei verschiedensten Anbietern (Ebel, Omega, IWC, Wempe, Land & Söhne, Tag Heuer, Oris, Rolex....) habe ich extreme Preisunterschiede festgestellt. Für mich als Laien nicht zu durchschauen.
Deshalb die Frage an Euch: welcher Uhren-Hersteller bietet denn seinen Kunden wirklich "viel Uhr für wenig Geld"? Als Orientierungspunkt würde ich einmal so um die EUR 2000 angeben.

Danke schon mal für Eure Antworten.
Tony
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Hallo Tony und herzlich willkommen!

Ob 2000,- € nun "wenig Geld" darstellen, möchte ich hier nicht weiter bewerten - jedenfalls gibt es einige Hersteller, deren Uhren ein sehr gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis aufweisen, weitgehend unabhängig von der Preisklasse. Zu nennen wären da sicher Firmen wie Sinn, Marcello C. und NOMOS, wobei letztere sogar ein eigenes Manufakturwerk im Modell "Tangomat" verbaut. Aus Fernost kommen sehr schöne Uhren von Seiko und Orient (auch in der "niedrigen" Preisklasse um 2000,- €).

http://sinn.de/

http://www.marcelloc.de/

http://www.glashuette.com/de/uhren.html

http://www.higuchi-inc.com/index-e.html

http://www.orient-watch.jp/product/



Viele Grüße

Wolfgang
 
Schaumig

Schaumig

Dabei seit
29.05.2007
Beiträge
483
Ich will das Pferd mal von der anderen Seite aufzäumen als Junghannz.

Was verstehst Du unter viel Uhr?

Eine mechanische Uhr an der Du viele Jahre problemfrei Freude hast?

Oder soll sie darüber hinaus auch besonders viel fürs Auge bieten? Wenn ja was?

Welche technischen Besonderheiten soll sie aufweisen?

Soll sie dem Träger auch Prestige bringen?
 
wittwer

wittwer

Dabei seit
07.06.2007
Beiträge
488
für 2000 würde ich mir eine omega holen. für 200 eine seiko.
ich persönlich halte nicht viel von den billiggehäuseeinschalern wie sinn etc. da bekommst du zwar das für dein geld beste werk, aber wenn du die uhr wieder verkaufen willst ist der wertverlust schon derbe.
 
Schaumig

Schaumig

Dabei seit
29.05.2007
Beiträge
483
@ Schredder

Hab mir mal die Links angesehen:
Ne Mido würde ich schon aufgrund der Frechheit auf ihrer Homepage ablehnen. Sie reparieren nur Uhren die von einem Konzessionär verkauft worden sind..... Was ist denn das für eine Art und Weise? Ich meine, ich verstehe wenn sie keine Plagiate reparieren - aber wenn eine Original Mido auf anderem Weg zum Kunden gelangt - dann ist das Sache des Herstellers - dann hat Mido ein internes Problem. Wenn der Hersteller pennt kann man nicht anschliessend den Käufer für verantwortlich machen.
 
T

Tony

Gast
Vielen Dank für Eure Antworten!

Vielleicht sollte ich meine Frage etwas präzisieren. Bei der Durchsicht der Kataloge und Preislisten der oben genannten Uhrenhersteller ist mir aufgefallen, dass einige (Omega, Ebel, Baume et Mercier, Wempe, Tag Heuer) im engen Bereich von ca. EUR 2.000 ihre Standard-Uhren anbieten. IWC ist deutlich teurer, Oris deutlich billiger.

Ferner habe ich in einem der Posts gelesen, dass anscheinend auch IWC ETA-Werke verbaut, trotz höherem Preisniveau.

Deshalb zielt meine Frage ab, bei welchem Uhrenhersteller man sehr hohe Qualität (Prestige ist weniger wichtig) wie Ganggenauigkeit, Wiederverkaufswert, exzellente Verarbeitung, hochwertige Materialien zu diesen ca. EUR 2.000 bekommt, und bei welchen Uhrenherstellern, man zwar den gleichen Preis zahlen muss für eine vergleichbare Uhr, aber die Qualität geringer ist und man vorallem irgendwelche aufgeblasenen Werbebudgets mitfinanziert.

Freue mich auf eine rege Diskussion.

Gruss
Tony
 
Schaumig

Schaumig

Dabei seit
29.05.2007
Beiträge
483
Ich wage mal zu behaupten, wenn Du ne Uhr mit ETA Werk, ne Orient oder Seiko nimmst - gehst Du in keinem Fall technische kompromisse ein. Desweiteren unterscheiden sich die Uhren im Finish. Daher rate ich Dir, die Uhren life anzuschauen, und dich selbst zu überzeugen ob Dir dieses oder jenes Design den Mehrpreis wert ist. Wenn Du, wie Du sagst, nur Topqualität haben willst und aufs Image pfeifst - wirste dann wohl bei ner Seiko Premier oder Junghans oder so um 1000 EUR landen. Bei den großen Namen zahlste eben immer auch den Goodwill und Werbebanner bei Pferderennen/Regatten mit.
 
Mxxxer

Mxxxer

Dabei seit
06.06.2007
Beiträge
841
Ort
Dorfen, OBB
Hallo tony!

Meine Meinung dazu:
Für 2000 Euronen bekommt man sicherlich eine ganze Menge Uhr, auch ohne dass man nur den Namen bezahlt. Bei bekannten Marken zahlt man sicherlich Werbung und Prestige, aber es gibt auch Marken, die nicht unbedingt in der Öffentlichkeit so präsent sind: Louis Erard, Tutima, etc. Ich habe diese Marken erst durch Schaufensterdurchsuchaktionen und unser Uhren - Forum entdeckt. Schau dir die entsprechenden Treats an und lass deinen Bauch sprechen. Die Meinungen hier differieren zwar in den Geschmäckern, aber nicht unbedingt in der Einschätzung der Qualität.
Da ich den gewünschten Style deiner "Neuen" nicht ganz eruieren konnte, werfe ich mal die Marke Tutima ins Rennen. Qualität gut, Gangverhalten gut, Optik gut (wenn mans mag). Ich hab den Chronografen aus der FX Reihe und bin äußerst zufrieden.

ETA - Werke sind per se ja nicht schlecht, wenn die Qualität der Spirale stimmt und die Verarbeitung ok ist, dann hast du sicherlich eine Prima-Uhr. Im Manufakturbereich schaut es bis 2000€ nicht sehr gut aus, da gibts NOMOS (wie schon beschrieben), dann wird es aber dunkel, wenn ich nicht irre.

Aber auch andere Labels haben schöne Zwiebeln! Halt die Nase in den Wind und ran an die Fährten. :wink:

Gruß
M
 
berlioz73

berlioz73

Dabei seit
21.11.2006
Beiträge
1.091
Ort
wolfsburg jetzt, münchen früher
@ tony

klar ist es so, dass du mal mehr und mal weniger für den namen zahlst.
bist du allerdings bereit bis 2000.-€ für eine uhr auszugeben, wirst du wahrscheinlich nicht eine marke finden, für die du nicht auch für den namen mit bezahlst - wie gesagt mal mehr, mal weniger.

je bekannter der markenname, desto mehr wirst du für diesen namen zahlen müssen.* bekanntere uhrenmarke = mehr prestige & neider

neider wirst du wohl bei uns im forum kaum finden, dafür aber in der freien wildbahn umso mehr - nicht umsonst gibt es soviele fake-träger die mit markennamen protzen wollen, die sie sich normalerweise nicht leisten könnten.

du solltest dir die frage stellen - wozu du eine uhr für 2000.-€ brauchst und was du von ihr erwartest.

gruß dirk :)



*es gibt wie überall auch ausnahmen.
 
T

Tony

Gast
@berlioz73
Vielen Dank für Deine Sicht der Dinge. Mich fasziniert zum einen die Technik, und zum anderen das Design. Letzteres ist sicherlich Geschmackssache, aber wirklich gutes Design hebt sich einfach ab. Übrigens, den Orientierungspunkt EUR 2.000 habe ich nur gewählt, da dies anscheinend bei Omega, Ebel usw. eine Fixgrösse darstellt, bei der die Marge noch passt und noch genügend viele Kunden "anbeissen".

@Mxxxer
Ich habe mich sofort auf die Suche nach Deinen Vorschlägen gemacht, die mir noch nicht bekannt waren. DANKE!
Leider spricht mich das Design nicht ganz an.
ETA-Werke: Diese Details, von denen Du sprichst, sollte eigentlich der Händler meines Vertrauens mir sagen können. Aber wird er es auch tun? Am besten werde ich meine Auswahl hier im Forum zur Technikdiskussion stellen ....

@schaumig
Danke für Deine Einschätzung. Mich hat auch schon überrascht, dass die Uhrenkataloge mit der Realität nur sehr wenig gemeinsam haben. Deshalb würde ichmir nie eine Uhr über Internet bestelle, die ich nicht vorher in den Händen gehabt habe.
 
Mxxxer

Mxxxer

Dabei seit
06.06.2007
Beiträge
841
Ort
Dorfen, OBB
Tony schrieb:
ETA-Werke: Diese Details, von denen Du sprichst, sollte eigentlich der Händler meines Vertrauens mir sagen können. Aber wird er es auch tun?
Also, wenn dein Konzi ein Uhrmacher ist und nicht "nur" ein Juwelier, dann wird er dir bestimmt Auskunft geben (können). Ich glaube nicht, dass dich ein offizieller Konzi diesbezüglich übers Ohr haut, denn der Vorteil für dich ist ja, dass du jederzeit wieder auf der Matte stehen kannst und reklamieren wirst, wenn etwas nicht passt. Da müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn dir ein Konzi einen *********** vertickt und dir sagt, es wäre Schweizer Originalware. Hab ich noch nie erlebt und hier auch in der Form noch nicht gelesen. Aber informiere dich ruhig auch schon vorher, dann weißt du wenigstens, was dir der Uhrenmacher alles erzählt. :wink:

Gute Jagd.

Gruß
M
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.726
Ort
WWWEUDNRWHS
berlioz73 schrieb:
du solltest dir die frage stellen - wozu du eine uhr für 2000.-€ brauchst (...)
Wozu braucht man heutzutage überhaupt eine Uhr - überall findet man Zeitanzeigen :idea: ?! Demnach wäre auch eine Uhr, die 200 Euro - oder gar nur 20 Euro - kostet, ein NoGo!

Da Uhren leider auch mit Emotionen zu tun haben, wird manch einer auch "gerne" 2.000 und mehr Euro ausgeben - auch im Bewusstsein, etwas ziemlich Unvernünftiges zu tun :wink: !
 
Mercutio

Mercutio

Dabei seit
24.03.2007
Beiträge
72
Hallo,

ein Gedanke noch meinerseits:

Du schreibst zum einen, Prestige sei dir nicht so wichtig (was dir uebrigens den Weg zu hervorragendem Preis-Leistungs-Verhaeltnis eroeffnet), andererseits steht bei deinen gewuenschten Eigenschaften auch der Wiederverkaufswert - leider korrelieren die beiden sehr stark. :wink:
 
M

Martin Green

Gast
Longines is working hard on this area of the market. They might have something for you. When it is your style; Maurice LaCroix also might be something for you. If you want something a little more exotic you might want to check out RGM
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.726
Ort
WWWEUDNRWHS
berlioz73 schrieb:
@ schredder - ist auch nicht so schlimm, wenn du nicht verstanden hast worauf ich hinaus wolllte....mir ging es um prioritäten. ;)
Möschlischerweise hab ich´s nicht verstanden - Du schreibst so undeutlich :-D !

Um welche Prioritäten geht´s Dir denn? Dass 2.000 Euro anderweitig besser angelegt sind als in eine Uhr? Oder dass eine Uhr auch weniger als 2.000 Euro kosten darf, ohne "schlecht" zu sein?


Ansonsten kann ich noch Maurice Lacroix empfehlen :idea: !

Wenn man sich mit dem Namen und dem Design anfreunden kann, dann wird man mit deren Uhren durchaus glücklich - auch wenn "nur" ETAs eingeschalt werden. Zumal die Schalen ja selbst hergestellt werden - eine Arbeit, die sich andere Hersteller nicht machen.
 
T

Tony

Gast
Vielen Dank für Eure Tips. Longines fand ich erst ganz interessant, aber mit der Zeit immer mehr bieder.
Maurice Lacroix hat eine geniale Webpage. Und die Modelle sind zum Teil wirklich spannend.

Gruss
Tony
 
S

Sandmannk

Dabei seit
15.12.2013
Beiträge
294
Man muss natürlich den optischen Effekt mit in die Preise einfliessen lassen und das ist ein subjektiver Faktor. Deshalb würde ich für einen Zeitmesser der einen "Wert" von 1000 auch gerne mal 2000 zahlen, wenn mir die Uhr gefällt. Und umgekehrt für eine die andere mit als 2000 als gut bewertet finden, keine 1000 zahlen.
 
rabenbart

rabenbart

Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
1.650
Schau mal auf das Datum. Ob der TS immer noch eine Uhr sucht? :D Außerdem ist er hier gar nicht mehr angemeldet.
 
Thema:

Viel Uhr für wenig Geld?

Viel Uhr für wenig Geld? - Ähnliche Themen

  • DIY Wandhalter für meine Uhren

    DIY Wandhalter für meine Uhren: Hallo Ich bin letztens über ein wunderschönes Reststück Wenge gestolpert. 20cm breit 130 lang und 5cm stark. Damit lässt sich etwas anfangen. Nach...
  • [Verkauf-Tausch] Klarstein Uhrenbeweger „Old Marshall“ für 13 Uhren

    [Verkauf-Tausch] Klarstein Uhrenbeweger „Old Marshall“ für 13 Uhren: Vorabinformation: Ich bin Privatanbieter und der zu verkaufende Artikel befindet sich in meinem Privatbesitz und ist mein Eigentum. Verkaufe...
  • [Suche] 16 mm Stahlband für Vintage / Art Deco Uhr - siehe Beispiel...

    [Suche] 16 mm Stahlband für Vintage / Art Deco Uhr - siehe Beispiel...: Für zwei meiner Uhren im Art Deco Stil suche ich noch passende Vintage-Stahlbänder mit 16 mm Anstoß und einer Länge (incl. Uhr) bis HGU ca. 20,5...
  • [Suche] Uhrenbeweger für 2-4 Uhren

    [Suche] Uhrenbeweger für 2-4 Uhren: Hallo, suche einen guten neuen / neuwertigen Uhrenbeweger für 2-4 grössere Uhren (ca 43-45 / 16 mm). Bin auch für Empfehlungen für Modelle /...
  • Kaufberatung Alltags-Dresser für die 3 Uhren Sammlung

    Kaufberatung Alltags-Dresser für die 3 Uhren Sammlung: Hallo Uhrforum, ich versuche gerade meine Uhrensammlung auf drei Uhren zu reduzieren. Dabei ist mir eine gewisse Robustheit und...
  • Ähnliche Themen

    Oben