Versteckte Promoter in Warenhäusern

Diskutiere Versteckte Promoter in Warenhäusern im Small Talk Forum im Bereich Community; Ich habe da kein Problem mit, ich kaufe sowieso nur das was ich will. Habe mir noch nie was aufschwatzen lassen. Wie seht ihr das? Falsche...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Rainmaker

Gesperrt
Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
515
Ich habe auch noch was anderes zu tun, als hierüber nachzudenken. Hat nicht jeder so viel Langeweile. :-P
 

uhr83

Dabei seit
12.03.2011
Beiträge
3.329
Ort
Mittelfranken
Mir sind diese Leute auch schon aufgefallen. Da die aber nicht die offizielle Kleidung der Elektro"fach"märkte tragen, bin ich nie davon ausgegangen das es eigene Mitarbeiter sind. Leider macht es sowieso keinen Unterschied ob man wegen der Voreingenommenheit, oder der Inkompetenz der Verkäufer falsch beraten wird.
Viel schlimmer als das finde ich die gekauften Bewertungen in Onlineportalen und bezahlte Claquere die Onlineforen. Nein, ich meine jetzt nicht das UF.

ich kaufe sowieso nur das was ich will.

Dito.
 

jesusfreak

Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
2.256
Ich habe da kein Problem mit, ich kaufe sowieso nur das was ich will.
Dir ist das Thema also eigentlich egal, aber dir ist es wichtig was andere denken???

Ja, so ein einsamer Wintertag ist ganz schön hart.
Spazieren an frischer Luft könnte vielleicht hilfreich sein :D

Guten Rutsch

Thomas
 

Nasenbär

Gesperrt
Dabei seit
16.10.2010
Beiträge
80
Wenn ich etwas in einem Warenhaus kaufe, dann habe ich eine vorgefertigte Kaufabsicht und frage max. wo sich das Produkt befindet.
Bei mir werden nicht mal die Wursthäppchenverteiler im Edeka & co etwas los.
 

haumti

Dabei seit
22.11.2009
Beiträge
319
Mir ist sowas nicht aufgefallen, aber in solchen Elektrofachmärkten ist mir schon aufgefallen das manche Verkäufer keine Ahnung haben.
Besorgniserregend finde ich die ganze Manipulation mit Bewertungen und jetzt auch noch Verkäufern schon.
Es ist aber auch im Mittelalter mit Marktschreiern nicht anders gewesen.

Gruß
Alex
 

viertelelf

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
1.926
Ort
BB in BW
Und wo ist der Unterschied zu sonst?
Ein Mitarbeiter im Verkauf wird immer das verkaufen, das dazu führt, dass am Ende des Monats am meisten Geld auf seinem Konto landet. Damit war auch bisher der Verkäufer bereits durch Prämienmodelle von Herstellern gesteuert. Wenn Hersteller ihre Mitarbeiter aussenden, dann ist wenigstens einmal jemand vor Ort, der sich auskennt.
Anders sieht es bei den inhabergeführten Elektromärkten aus, wir haben einen dieser aussterbenden Gattung. Der Inhaber hat Interesse an seinem Kundenstamm und wird den nicht durch eine Falschberatung gefährden. Von der Sorte gibt es noch ein paar wenige, die tatsächlich gut funktionieren.
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.473
Gähn .... (Hand vor dem Mund halt.)

Das gibt es seit 50 Jahren, wenn nicht länger.

Ich hab mir als Promoter einer Münchner Agentur im Auftrag für Intel/Microsoft/Compaq/Sony bei MEDIA MARKT von 1994 bis 2000 mein Studium finanziert und eine goldene Nase verdient.
Das war in der Boom-Phase der IT-Blase und es gab 275 DM am Tag + Spesen . :-)

Gerade im Weihnachtsgeschäft war das echt eine harte Schule.
Kunden und auch das Media-Markt Personal waren froh, dass man da war.

Die Hersteller wie Microsoft haben Media Markt übrigens noch extra dafür gezahlt, das sie ihre Produkte speziell platzieren konnten und einen fachkundigen Promoter danebenstellen durften.

Viele Grüße

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

Rothlicht

Dabei seit
08.07.2013
Beiträge
313
Also die Promoter die bei uns hier in Mittelfranken in den Kaufhäusern unterwegs sind (und das schon seit Jahren), sind alle einfach zu erkennen.
Der Sony Typ trägt ein schwarzes Hemd mit Sony Aufschrift und der Herr von Samsung ein schönes blaues Hemd mit Samsung Sticker. Teilweise haben sie auch
Lanyards um mit dem Herstellernamen. Von versteckt kann da eigentlich gar keine Rede sein.

Wenn man sowieso die Absicht trägt z. B. einen Fernseher von Sony oder Samsung zu kaufen ist man sogar besser beraten bei diesen Promotern
sich Auskunft geben zu lassen, da diese auf die eigene Produktpalette besser geschult sind.

In diesem Sinne kann ich da nur den Kopf schütteln, wenn sich da jemand drüber aufregt bzw. das ganze als "Kundenbetrug" zitiert.

Aufdringlich war von denen auch noch nie einer, da finde ich die ADAC Stände am Supermarkt Ausgang nerviger und schlimmer.
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
20.117
Ort
Bayern
Ich habe da kein Problem mit, ich kaufe sowieso nur das was ich will. Habe mir noch nie was aufschwatzen lassen.

Wie seht ihr das?

Von "versteckt" kann in der Regel nicht die Rede sein. Der Promoter muß als solcher zu erkennen sein sonst wäre Wettbewerbswidrigkeit gegeben. Von einem Verkäufer im z.B. Procter & Gamble Gewand braucht man dann natürlich nicht erwarten, auf etwas anderes als einen BRAUN Rasierer verwiesen zu werden. Von daher halte ich solche "Promoter" noch eher für die harmloseren Vertreter einer insgesamt bedenklichen Entwicklung.

Wesentlich gefährlicher finde ich die Tendenz, den Verbraucher in allen Bereichen mit immer perfideren Methoden zu beeinflußen. Da tarnen sich auftragsschreibende und panikschürende Blogger als seriöses und kostenloses "Nachrichtenportal" und streuen ihren Mist in die Welt, der dann millionenfach als vermeintlich vertrauenswürdige" Quelle" verlinkt wird. Oder es wird unter dem Deckmantel eines seriösen Journalismus Marketing betrieben. Gern mit kostenlosen Magazinen, die gratis Information vorgaukeln für die aber tatsächlich der Preis nachhaltigen, unterschwelligem Beeinflußtwerdens zu Gunsten von Herstellern zu entrichten ist, die gern im Hintergrund und über drei Ecken ihre Marktschreier in die echte und/oder virtuelle Welt hinaus senden. Diese Grauzonen für den Verbraucher eindeutiger als bisher zu kennzeichnen, wäre ein echter Fortschritt.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.473
Hallo Helmut,

kannst Du mal ein aus deiner Sicht besonders perfides Beispiel für einen solchen Blog oder ein Magazin verlinken.

Das ist jetzt keine dumme Frage von mir, sondern es interessiert mich, da auch ich mir vor einer Anschaffung von technischen Produkten (Wäschetrockner, TV, Kamera, Hifi, Notebooks) inzwischen primar meine Infos aus dem Netz ziehen.

Viele Grüße und Danke

Carsten
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
20.117
Ort
Bayern
Hallo Helmut,

kannst Du mal ein aus deiner Sicht besonders perfides Beispiel für einen solchen Blog oder ein Magazin verlinken.

Hallo Carsten,

meine Finger verweigern das Verlinken solcher Seiten aus Prinzip. Klassiker sind für mich aber die sogenannten "Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten" oder alles aus dem Dunstkreis des Kopp-Verlags. Je schlimmer die "Nachricht", desto besser verkauft sie sich. Produktrezensionen auf Shoppingseiten sind ebenfalls nicht selten Auftragsarbeiten der Industrie. Und es würde mich arg wundern, wenn ausgerechnet ein so kleines Marktsegment mit hohen Gewinnmargen wie der Uhrenbereich davon verschont wäre...

Das gab es schon immer. Mein Lieblingsbeispiel ist das Sissi-Syndrom.

Danke für den Hinweis. Davon habe ich bislang noch nie gehört.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Versteckte Promoter in Warenhäusern

Versteckte Promoter in Warenhäusern - Ähnliche Themen

[Erledigt] Seiko Bell-Matic 4006 6031 Armbandwecker, weisses Zifferblatt, defekt, Februar 1975: Verkaufe als Privatanbieter diese Seiko Bell-Matic 4006 6031 Automatic, 17 Jewels. Leider hat sie einen Defekt, sie läuft nicht. Der Wecker...
[Verkauf] Ruflex, Swiss, Vintage 1960er Herrenuhr mit Handaufzug und Datum: Verkaufe als Privatanbieter diese Ruflex mit Handaufzug und Datum. Es handelt sich um ein Schweizer Fabrikat mit vergoldetem Gehäuse und...
[Erledigt] Kienzle Markant Vintage Herrenuhr Dresswatch, ca. 1950er/1960er Jahre: Verkaufe als Privatanbieter diese Kienzle Markant mit Handaufzug und Datumsanzeige. Vergoldetes Gehäuse und Edelstahlboden. Sehr guter Zustand...
[Erledigt] Seiko 6119 5490, Bj. Mai 1974, Vintage Racing: Verkaufe als Privatanbieter diese Seiko 5 Automatic im Racing Look, 6119-5490, 21 Jewels, Tag und Datumsanzeige, sowie mit einem spektakulären...
Hand auf's Herz....nehmt mir den "Schmerz"......Krone eiert bei neuer Sinn EZM 3: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich benötige ein wenig seelisch und moralische Unterstützung von Euch. Als ein (Selbstreflektion ist ja bekanntlich...
Oben