Verschraubtes Armband

Diskutiere Verschraubtes Armband im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo. Ich habe neulich bei einem verschraubten Armband ne Schraube verloren und (glücklicher Weise) wieder gefunden. Muss man verschraubte...

Bender242

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2009
Beiträge
830
Ort
Niedersachsen
Hallo.

Ich habe neulich bei einem verschraubten Armband ne Schraube verloren und (glücklicher Weise) wieder gefunden.
Muss man verschraubte Armbänder regelmäßig nachschrauben?
Was sind eure Erfahrungen?
 

G-Shock

Dabei seit
06.01.2010
Beiträge
3.644
Die Schrauben, die nicht regelmässig gedreht werden müssen würde ich mit einem Tropfen Loclite o.ä. versehen, so ist ein Verlieren der Schrauben quasi ausgeschlossen.
 

falk

Dabei seit
05.02.2011
Beiträge
88
Ort
Steinenbronn
Hi,
ich hab bis jetzt bei meiner Taucheruhr die Schrauben nicht nachziehen müssen.
Halten Bombenfest ;-)
 

Anhänge

  • kj.jpg
    kj.jpg
    184,6 KB · Aufrufe: 693

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
Ich bevorzuge verstiftete Armbänder, aber bei den verschraubten Armbändern, die ich habe mache ich zumindest öfter einen visuellen Check. Allerdings sollte so etwas nicht passieren, wenn man eine Schraubensicherung verwendet (z.B. Loctite). Wie gesagt halte ich ein Stift-Hülse-System für besser, aber viele Leute haben in Schraubverbindungen mehr Vertrauen, ohne das technisch begründen zu können, bzw. finden, daß es besser aussieht.

Gruß,

Axel
 

Bender242

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2009
Beiträge
830
Ort
Niedersachsen
Alles klar, danke für die Antworten! :super:

@falk
Ist das auf dem Bild nicht ein Lederarmband?
Dann ist es kein Wunder, dass die Schrauben gut halten... :D
 

axelf63

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
10.044
Er meint die Bandanstöße, die sind verschraubt. ;-)

Ich habe bei meiner Sinn U1 Schraubenfestiger mitbekommen.
 

caine

Dabei seit
03.08.2009
Beiträge
4.865
Na wenn das so ist... :D

Marc, war klar das so etwas dann folgt. :D

Ich meinte es aber schon auch ernsthaft. Da ich bei meinem 'Mardschello Zeh' (danke an Brasi, ich lache heute noch...) die Bender ;-) oft wechsle, mach' ich auch einen Check der Schrauben. Sie sind so gearbeitet, dass sie, je weiter eindringend, immer fester werden. Also man braucht zum Schluss mehr Kraftaufwand, aber sie loesen sich nicht von selbst.
Ein Schelm, wer jetzt was Boeses denkt...

[email protected]
Ist das auf dem Bild nicht ein Lederarmband?

:lol: :lol: :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
15.892
Ort
Bärlin
Ich hatte bisher in keiner Preisklasse, sich lösende Schrauben, ich würde das aber im Auge behalten (Kontrolle mit Daumen und Zeigefinger, ob was "raussteht") und ebenfalls wenn ja, ein Sicherungsmittel verwenden. ;-)
 

mxyzptlk

Dabei seit
23.08.2008
Beiträge
1.575
Ort
5. Dimension
Schrauben neigen dazu sich, bei Bewegung und Vibration, zu lösen
deshalb hat uns der liebe Gott Schraubensicherungen gegeben.
Wenn wir keine haben, ist gucken besser als verlieren.;-)
 

Sidney

Dabei seit
13.06.2010
Beiträge
297
Hi.

Ich sehe das folgendermaßen. Uhren, auch hochpreisige, werden von den meisten Käufern als Nutzobjekte gekauft. Ich kann mir nicht vorstellen, daß es der normale Käufer (außerhalb des Uhrenforums) toleriert, daß die Schrauben seiner Uhr dann und wann mal nachgezogen werden müssen.

Bei meinen Uhren mit geschraubten Bändern, bin ich (bisher) nicht auf die Idee kommen, die Schrauben regelmäßig zu kontrollieren.

Ich gebe aber zu, daß ich, insbesondere im Rolex-Forum, schon davon gelesen habe, daß sich da Schrauben vom Band gelöst haben. Ich habe mir dann mal die unterschiedlichen Arten der Verschraubungen angesehen und finde, daß die Rolex-Verschraubungen recht gefährdet sind, sich von selbst loszuschrauben. Wenn ich es richtig erkannt habe, wird bei Rolex ein Stift, der auf der einen Seite einen Schraubschlitz, auf der anderen Seite ein Gewinde hat, in das Element geschraubt. Ich hoffe ich habe das richtig erkannt. Das "andere" Element dreht also immer an dem Stift. Bei meiner Breitling sind zwei Stifte an dem Element befestigt und am Ende der Stifte sind Gewinde, die mit Schräubchen gehalten werden. Durch die Bewegung des "anderen" Elements wird der Stift nicht bewegt. Bei der Omega sind rechts und links Schräubchen im Element, dazwischen ist ein Stift, der keine Verbindung zu den Schräubchen hat. Das "andere" Element kann also nur den Stift bewegen, nicht die Schräubchen.
Sind meine Betrachtungen richtig oder bin ich da vollkommen auf dem Holzweg? Wie ist das bei anderen Herstellern gelöst?

Gruß
Sidney
 

Sidney

Dabei seit
13.06.2010
Beiträge
297
Hi @Stahlratte

Vielen Dank für Deine Beschreibung und Fotos. :) Das sieht sehr ähnlich aus, wie bei den Rolex-Verschraubungen.

Gruß
Sidney
 

MaxP

Dabei seit
03.05.2010
Beiträge
88
Moin,
bei meiner Sinn sind die Schrauben so fest angezogen (evtl. mit Schraubensicherung), dass sie sich teilweise nicht lösen lassen. Im Gegenteil, ich habe das Gefühl, dass sie "ausnudeln" mit dem beiliegenden Werkzeug.
Wie kann man Schraubensicherung lösen?
 

MaxP

Dabei seit
03.05.2010
Beiträge
88
Danke für den Tip!
Ich war zwischenzeitlich beim Uhrmacher (einer von zwei hamburger Sinnhändlern), der konnte die beiden Schrauben mit viel Gefummel und Gefluche lösen, die Schrauben sind hin und das Bandwechselwerkzeug von Sinn auch. Das Problem ist wohl an genau diesem Band (Zweigliederband von der 556) schon öfter aufgetreten.

Naja, jetzt muss ich mein Armband wenigstens nicht backen ;)
 
Thema:

Verschraubtes Armband

Verschraubtes Armband - Ähnliche Themen

Rolex Armbänder: Hallo Experten, neulich habe ich festgestellt, dass es Armbänder von Rolex zu geben scheint, wo die Innenglieder aus Vollmaterial gefertigt sind...
Ebel Wave Armband kürzen: Hallo liebe Uhrenfreunde, bekomme wohl Ende der Woche eine neue Ebel Wave geliefert.😀 Gibt es irgendetwas zu beachten beim kürzen des Armbands...
[Erledigt] Schließe Edelstahl poliert, 22mm, verschraubt: Hallo, ich verkaufe als Privatperson unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung die auf den Fotos abgebildete Schließe. Der Anstoß beträgt 22mm...
Schraube für Breitling Armband: Hallo, ich suche ein Ersatzteil. Eine Schraube aus dem Armband meiner Breitling. Die Forensische hat mir nur mit dem Bild weitergeholfen. Das Bild...
[Verkauf] Mido Multifort Gent 38mm: Hallo Liebes Uhrforum, ich verkaufe hier meinen ehemals täglichen Begleiter, und zwar meine Mido Multifort Gent 38mm. Technische Daten der Uhr...
Oben