Venus im güldenen Gewand

Diskutiere Venus im güldenen Gewand im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hi, so mal wieder eine kleine Neuvorstellung von mir. Geschlagene 19 Tage mußte ich auf die Uhr warten - zuerst hat PayPal schlappe 8 Tage...
Sedi

Sedi

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
8.315
Ort
Bamberg
Hi,
so mal wieder eine kleine Neuvorstellung von mir. Geschlagene 19 Tage mußte ich auf die Uhr warten - zuerst hat PayPal schlappe 8 Tage gebraucht dem Verkäufer das Geld gutzuschreiben - der Versand ging eigentlich schnell aber dann hat mein Ührchen noch drei Tage beim Zoll abgehangen. Sie wurde also bereits sehnlich erwartet und eigentlich sollte es ja ein Auspackthread werden aber ich mußte sie ja schon beim Zoll auspacken - deshalb gibt's leider keine spannenden Bilder von Polsterfolie und brauner Pappe :wink: . Wer übrigens einen Chrono erwartet wird enttäuscht werden - Venus hat halt auch andere schöne Kaliber gebaut - nämlich unter anderem 3 verschiedene Weckerkaliber.
In der Uhr, die ich gleich präsentieren werde schlägt das Venus 230, welches durch die charakteristische Kronenposition bei "3" und "4" und anhand des Fensters bei der "9" zur Anzeige der Weckerfunktion erkennbar ist. Produziert wurde das Werk von 1954 bis 1966. Leider sind keine genauen Stückzahlen bekannt aber es dürfte wohl relativ selten sein. Das Werk verfügt über ein einzelnes Federhaus für Gehwerk und Weckwerk, eine autokompensierende Flachspirale und eine Glucydur-Unruh mit Gewichtsschräubchen zur Feinreglage.
Nachdem ich ja keine guten Erfahrungen mit dem AS-5008 gemacht habe (bin wohl zu grobmotorisch dafür) sollte es diesmal ein Wecker ohne Datum werden, der idiotensicher zu bedienen ist. Und das ist definitiv der Fall beim Venus 230. Der Wecker wird aktiviert indem man die Krone bei der "4" zieht und dabei werden gleichzeitig beide Kronen außer Funktion gesetzt, d.h. man kann die Weckzeit nicht versehentlich verstellen und auch die Krone für die "normalen" Zeiger dreht dann frei.
Als erstes mal ein Photo vom Werk (ist vom Anbieter, aber er hat mir erlaubt, die Bilder zu benutzen, wenn ich auf sein Copyright hinweise):

c) horologybr @ eBay

c) horologybr @ eBay

Laut Verkäufer wurde das Werk frisch revidiert. Die Gangwerte sind allerdings nicht ganz überzeugend (2min+/24Std) aber ich denke, sie läßt sich sicher noch besser einregulieren. Das Aufziehen geht zumindest butterweich und alle Funktionen funktionieren einwandfrei.

So mal ein Bildchen von vorne:



Es handelt sich um eine "Montes" (nie gehört und auch das Netz und meine zahlreichen Bücher geben nix über die Marke her).
Sie hat ein Rosé-Gold vergoldetes Gehäuse - "gold-filled" genannt. Dabei handelt es sich um eine Hartvergoldung und was ich gelesen habe muß mindestens 10% des Gehäusematerials Gold sein - die Vergoldung ist hier also wesentlich dicker als normalerweise üblich. Leider scheint das Gehäuse etwas rundgelutscht zu sein, aber es ist schwer zu sagen ob das vom Tragen kommt oder ob sie mal aufpoliert wurde. Zumindest schaut noch nix vom Trägermaterial durch.



Auf diesen Bildern ist die Weckfunktion deaktiviert. Sobald man die Krone zieht erscheint ein roter Punkt im Fensterchen bei der "9". Allerdings war es wohl eigentlich so, daß im Originalzustand der deaktivierte Wecker rot angezeigt wurde und wenn der Wecker eingeschaltet wurde ein grüner Punkt mit Leuchtmasse erschien, so daß man auch im Dunkeln sehen konnte, ob der Wecker aktiviert war. Mein Modell wurde also vermutlich mal schlampig aufgearbeitet - auch an der schlecht aufgetragenen Leuchtmasse auf den Zeigern zu sehen (allerdings leuchten sie sogar noch - ebenso die Indices).

Mal ein Bild mit aktiviertem Wecker:


Sehr gut zu erkennen ist die feine blaue Weckerskala, die ganz außen verläuft und einem die Möglichkeit gibt den Wecker auf 15 min genau einzustellen (bisher für meine Zwecke völlig ausreichend).
Die Stundenziffern scheinen ebenfalls vergoldet zu sein - läßt sich aber nicht mit Sicherheit sagen. Das Zifferblatt ist sehr schön strukturiert mit einer Art "Waffelmuster" das kreisförmig unter den Stundenziffern verläuft. Aus welchem Material es ist weiß ich leider nicht.



Wie damals üblich hat sie natürlich ein gewölbtes Plexiglas verbaut:





Vermutlich ist das Glas neu da keinerlei Kratzer erkennbar sind.

Das Band ist ebenfalls erwähnenswert - es handelt sich um ein Fischlederband, das auch recht ordentlich verarbeitet ist. Das Fischleder fühlt sich absolut toll an (auf der Innenseite hat's aber nur normales Leder - wäre auch nicht zweckmäßig, da ebenfalls Fischleder zu verwenden). Es steht der Uhr hervorragend. Sie ist übrigens mit ihren 32mm trotz der Vergoldung sehr dezent.


Damit der Wecker lauter klingelt hat sie einen Resonanzboden:


So sieht's darunter aus:


c) horologybr @ eBay

Besonders laut ist der Wecker trotzdem nicht aber ich brauche ihn ja auch nur um an Termine zu erinnern und nicht zum Wecken (irgendwann muß aber doch mal eine Cricket her - das wird wohl das nächste Projekt :wink: )

So und dann noch der obligatorische Wristshot um zu zeigen, daß 32 mmm durchaus tragbar sind und außerdem sieht man so auch genügend von dem außergewöhnlichen Band:



So damit bin ich eigentlich am Ende, aber weil ich mich mal so richtig beim Knipsen ausgetobt habe gibt's noch ein paar Bilder:







Gruß, Sedi :-D
 
Käfer

Käfer

Gesperrt
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.377
Schöne Uhr, Gratulation :lol2: :!:


Die hat wenigstens keine Day-Date Funktion, die man......aber lassen wir das jetzt mal :D :!:
 
Sedi

Sedi

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
8.315
Ort
Bamberg
Käfer schrieb:
Die hat wenigstens keine Day-Date Funktion, die man......aber lassen wir das jetzt mal :D :!:

Genau deswegen hab ich sie ja gekauft - da sie mir auch just am selben Tag über'n (virtuellen) Weg lief :lol2: .
Danke für die Glückwünsche :-D .

Gruß, Sedi :-D
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.718
Ort
Wien Floridsdorf
Hi, Sedi!

Also ich muß schon sagen: Die Uhr selbst spricht mich nicht an, Dein Bericht ist aber "erste Sahne"! :super:

Schade, daß Du uns das Geräusch des Weckers nicht weitergeben kannst - das wär ja mal was ... :wink:

Viel Spaß mit der neuen Alten!

Gruß, Richard
 
Sedi

Sedi

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
8.315
Ort
Bamberg
RiGa schrieb:
Hi, Sedi!

Also ich muß schon sagen: Die Uhr selbst spricht mich nicht an, Dein Bericht ist aber "erste Sahne"! :super:

Schade, daß Du uns das Geräusch des Weckers nicht weitergeben kannst - das wär ja mal was ... :wink:

Viel Spaß mit der neuen Alten!

Gruß, Richard

Dankeschön! Das freut mich sogar noch mehr, als wenn dir bloß die Uhr gefallen hätte aber der Bericht nicht :-D .
Ich hab ja schon überlegt, mal einen Film bei Youtube einzustellen, allerdings ist das Geräusch des Weckers alles andere als spektakulär :lol2: . Meine Vintage Poljots sind da lauter.

Gruß, Sedi :-D
 
Käfer

Käfer

Gesperrt
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.377
RiGa schrieb:
Hi, Sedi!

Also ich muß schon sagen: Die Uhr selbst spricht mich nicht an, Dein Bericht ist aber "erste Sahne"! :super:

Schade, daß Du uns das Geräusch des Weckers nicht weitergeben kannst - das wär ja mal was ... :wink:

Viel Spaß mit der neuen Alten!

Gruß, Richard

Kann mann.....zumindest anhören kann man ihn hier. :wink:
 
ug-san

ug-san

Dabei seit
19.01.2008
Beiträge
4.922
Ort
Moenchinguradebachi
Hallo Sedi,

sehr schöner Bericht und super Fotos
klatsch01.gif


Mit den Informationen wäre auch ein Vorstellen im V.C.C. toll...
zwinkern.gif
 
M

mat00teo

Gast
Das Band ist wirklich - außergewöhnlich. Offenbar auch außergewöhnlich antik. Kann man sowas eigentlich wirklich tragen, ohne dass man sich ekelt? Sorry, aber wenn ich solche oldies sehe, ist das immer die erste Frage, die sich mir stellt.
 
Sedi

Sedi

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
8.315
Ort
Bamberg
@matteo
Das Band ist neu - das sieht nur so aus - die Oberflächenbeschaffenheit ist etwa wie bei Wildleder. Läßt sich prima tragen. Die Struktur des Fischleders sieht halt so aus als würden da schon Fetzen weghängen aber das gehört so.

Gruß, Sedi :-D
 
mahlekolben

mahlekolben

Dabei seit
17.03.2008
Beiträge
1.130
Ach - hör' doch einfach gar nicht auf den ollen Richard - der hat ja keine Ahnung!

('tschuldige bitte :D)

ICH find' sie hübsch!

Auch eine feine Dame im ehrwürdigen Alter darf Runzeln haben!

Schöne Vorstellung mit *wirklich tollen* Bildern!

Was sicher nicht mein Fall ist, ist das Notebook - aber darum geht es hier glücklicherweise nicht...

Viel Spaß beim Polieren!
 
10no1

10no1

Dabei seit
22.04.2008
Beiträge
1.633
Ort
BaWü
Hallo Sedi,
ich finde es super das in unserer Zeit mit "Hochtechnik" wohin das Auge auch blickt,jemand sich eine solche Uhr zulegt um an Termine erinnert zuwerden.Ein sehr gutes Beispiel für Liebe zur mechanischen Uhr.
Gelinde gesagt/geschrieben das Armband ist auch in meinen Augen "grenzwertig" aber wenn`s gefällt.
Eine Frage am Rande: eine Zifferblattaufarbeitung planst Du sicher oder??

Meinen herzlichsten Glückwunsch zum "Termineinhalter".

Grüße 10no1
 
dolby

dolby

R.I.P.
Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
528
Hi Sedi,
Gratulation, du Weckerkönig.

Ich glaube mal, dass der jetzige Weg wahrscheinlich der frustlosere ist.

Ich denke nach den bisherigen Erfahrungen mit den AS5008 werde auch ich mich mit anderen Weckerkaliber beschäftigen und wahrscheinlich auf deine Erfahrungen zurückgreifen.

Noch dazu macht die Uhr selbst ja auch einen richtig guten Eindruck.
Nur mit dem "gülden" hätte ich wieder mal mein Problem.

Weiterhin erfolgreiche und frustlose Jagd nach interessanten, mechanischen Weckerschätzchen.

Gruß
dolby
 
Sedi

Sedi

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
8.315
Ort
Bamberg
Hi,
danke für die weiteren Glückwünsche!
Das Ührchen läuft weiterhin prima. Hat nach wie vor sture 2 min Vorgang - also denke ich mal, daß eine Nachregulierung wohl erfolgreich machbar wäre.
Ich weiß noch nicht genau, ob ich das Zifferblatt aufarbeiten lassen soll. Die Zeiger werd ich aber definitiv früher oder später machen lassen. Das ZB sieht auch nur auf den Fotos so abgeranzt aus - am Arm weniger - schon alleine weil's ja eine recht kleine Uhr ist. Das Band ist Geschmackssache - ich finde es sieht toll aus und Fischleder ist halt eine Alternative zu "Exoten" wie Alligator (grenzwertig) und Hai (NoGo für mich). Als nächstes muß eigentlich nur noch eine andere Schließe dran - dann paßt's erstmal.

Gruß, Sedi :-D
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
11.267
Hallo Sedi,

ich muss Dir unbedingt einen Artikel des Armbanduhren-Magazins kopieren. Da wird die Hamilton Cantecleer (vintage) getestet. Die verwendet ein modifiziertes AS 230 mit Gangreserve für Werk UND Wecker ( bei 3 und 9 ).

Sehr interessanter Bericht, da wird auch gold-filled erklärt.
 
Sedi

Sedi

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
8.315
Ort
Bamberg
Hi,
ja das Venus mit Gangreserve kenn ich von Youtube - ist in dem Fall wirklich praktisch weil's ja nur ein Federhaus gibt.
Also wenn mir nochmal ein Wecker mit nem Venus-Werk über'n Weg läuft schlag ich definitiv zu wenn der Preis stimmt. Besonders reizvoll wäre das Venus 231 - das hat 12,5''' im Gegensatz zum Venus 230 mit 11,5''' und wurde nur etwa 1000 mal gebaut. Aber sowas wird man wohl kaum finden - bestimmt alles fest in Sammlerhand.

Gruß, Sedi :-D
 
Thema:

Venus im güldenen Gewand

Venus im güldenen Gewand - Ähnliche Themen

Cartier Santos Bicolor Alarm: Hallo, hier eine Uhrenvorstellung der etwas anderen Art. Ich möchte euch hier einen Neuerwerb von mir vorstellen der wirklich jeden Tag (außer ich...
Poljot 2612 eine Armbanduhr mit Wecker: Ich habe letztens die Überreste eines Armbanduhrweckers in der Bucht erstanden. Das hat mich dazu veranlasst, mich mal wieder mit dem Poljot 2612...
Unbekannte alte Messinguhr mit Emaille-Ziffernblatt und Kennung " GB " Gesetzl. Geschuetzt: Hallo; neulich beim schaffen von Baufreiheit auf dem Oberboden fiel mir unter anderem eine Messinguhr mit emailliertem Ziffernblatt in die Hände...
Panerai 1950 3Days Fragen: Moin Zusammen, angefixt vom Panerai Foto Thread liebäugele ich mit einer Luminor im 1950er Gehäuse. Leider finde ich nicht wirklich Input zu den...
Interessante Spindel-Taschenuhr um 1710 Abraham Busch Wecker/Repetition?: Hallo an alle Taschenuhr Liebhaber, ich sammle seit geraumer Zeit Spindeltaschenuhren und habe vor einiger Zeit zu dieses wunderschönen Objekt...
Oben