VDO / Kienzle 607b mit Stiftankerwerk in der 85MM Version

Diskutiere VDO / Kienzle 607b mit Stiftankerwerk in der 85MM Version im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Servus zusammen, heute möchte ich euch einmal etwas abseits von den "Mainstream" Moonwatches und Submarinern vorstellen...es ist eine eine meiner...
Dirtduck

Dirtduck

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
162
Servus zusammen,

heute möchte ich euch einmal etwas abseits von den "Mainstream" Moonwatches und Submarinern vorstellen...es ist eine eine meiner absoluten Lieblingsuhren:
IMG_1999a.jpg
Die Elektromagnetische VDO / Kienzle mit dem Stiftankerwerk 607b.



Ja...es ist es eine Vintage Uhr...trotzdem war sie Ihrer Zeit weit voraus da sie bereits elektro-magnetisch-mechanisch angetrieben wird.
(Die Funktionsweise ist die einer Handaufzugsuhr wobei der Handaufzug hier von einem kontaktgesteuertem Elektromagnenten übernommen wird der eine Feder Spannt die dann für 150 Sek. aufzieht.
Das ist der regelmässige „Klack“ Ton den man hört...Der Magnet zieht ein federbelastetes Schwungrad an welches einen ebenfalls federbelasteten Haken in das Antriebsrad des Uhrwerks einrasten lässt und darüber das Werk
antreibt, an einem gewissem Punkt schliesst sich der Kontakt wieder und der Magnet zieht wieder an...und soweiterundsofort)

Die Uhr läuft konstruktionsbedingt mit 12V, daher bot es sich auch an sie an einem Auto "Band" zu tragen.

Das macht es zwar etwas kompliziert sie überall mit hinzunehmen...sorgt durch die feste Montage aber auch für eine gewisse Sichherheit vor äusseren Beschädigungen!

So ist sie auch nach über 50 Jahren frei vom Dellen oder tiefen Kratzern und auch Wasserschäden am Werk oder Ziffernblatt sind eher selten
( falls doch mal mal Wasserschäden vorliegen muss man meist zur Sicherheit auch das "Band" mit ersetzen :D)

Gebaut wurde das Modell von Mitte der 50iger bis Ende der 60iger bis auch dieses Werk durch eine Quarzversion abgelöst wurde.
Und selbstverständlich wie z.B. bei ETA auch üblich, gab es sie in dutzenden Zifferblatt / Zeiger Variationen.

Ich habe mich für eine schlichte Version am Porsche mit dem 85mm Durchmesser endschieden,
IMG_2392.JPG


Es gab sie in dezenten 60MM am Mercedes Band...
123.JPG

...bis zu über 120MM am VW...um nur ein paar der Trageversionen zu nennen.

456.jpg


Erworben habe ich sie 2006 in sehr gutem Zustand, lediglich das Fahrzeug an dem sie getragen wurde musste eine grosse Revision erhalten.

Die Uhr hingegen lief so gut, so das die erste Revision erst dieses Jahr im Mai notwendig war...bis dahin war sie ungeöffnet.
Da sie inzwischen aber mal 5Min. vor, mal 5 Min. nach und manchmal auch garnicht ging wurde es Zeit:
IMG_1937.JPG

Das schöne an Ihr ist, das sie simpel aber robust aufgebaut ist ...hier sieht man sehr schön die Spule des Magneten mit dem Schmelzlot:
IMG_1958.JPG
...so das der Aufwand einer Revision überschaubar bleibt.

In der Regel ist es mit einer Reinigung und frischem Öl getan, wieder erwarten tut es ein Silikonfreies Feinöl...10W40 ist nicht notwendig!
IMG_2265.JPG
IMG_2269.JPG

lediglich der 90 Grad Schmelz-Sicherungslot des Magnetantriebes musste ers. werden:
IMG_2020.JPG
Danach lief sie wieder recht anständig...sofern man bei einer Uhr, die durch einen Magneten direkt über der Unruhspirale aufgezogen wird davon sprechen kann:
IMG_2350.JPG
Und obwohl sie sonst nur in Messing gelagrete Stahlachsen hat...
IMG_2302.PNG
läuft sie in immerhin 3 Rubinen. :-)



Ich hoffe die Kurzvorstellung dieses zwar extrem häufig gebauten aber selten beachteten Modells hat euch gefallen :-)

Gruß,
Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:
Canadus

Canadus

Dabei seit
09.05.2019
Beiträge
101
Ort
Rheinhessen
Sehr schöne Uhr.
Ich habe jetzt nur nichts über die Breite der Bandanstöße gelesen. Bekomme ich meine 20mm Nato-Straps an die Stiftankeruhr?
Bin etwas unsicher, ob das für mein 17er HG was wird. :D

Spaß beiseite; freue mich immer, wenn ich bei den Vorstellungen auch mal andere Uhren, als Submariner oder Speedmaster zu sehen bekomme.

Schönes Wochenende.
 
Dirtduck

Dirtduck

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
162
Hi,
Bandanstoss ist 165R15...das passt locker such beim 17er HG
 
Thema:

VDO / Kienzle 607b mit Stiftankerwerk in der 85MM Version

VDO / Kienzle 607b mit Stiftankerwerk in der 85MM Version - Ähnliche Themen

  • Kienzle Hommage an Carrera und Excelsior Chronograph 1965

    Kienzle Hommage an Carrera und Excelsior Chronograph 1965: Heute frisch eingetroffen möchte ich euch diese Kienzle mit dunklem Blatt vorstellen. Der Durchmesser beträgt 36mm oK und es tickt leider anders...
  • [Erledigt] Kienzle Antimagnetic Handaufzug 052/10

    [Erledigt] Kienzle Antimagnetic Handaufzug 052/10: Hallo miteinander, Ich habe mal wieder was, das weg muss: Hier nun eine alte Kienzle mit sehr schönem Blatt. Habe mal Bilder vom Werk gemacht, mit...
  • Uhrenbestimmung Kennt einer diese VDO-Junghans-Uhr

    Uhrenbestimmung Kennt einer diese VDO-Junghans-Uhr: Hallo, ich habe vor einiger Zeit in der Bucht diese Uhr erworben. Die Uhr ist ohne Gehäuse. Erst dachte ich, es könnte eine alte Autouhr sein...
  • VDO VW / Porsche Instrumenten-Uhr sucht Uhrmacher

    VDO VW / Porsche Instrumenten-Uhr sucht Uhrmacher: Hallo! Ich habe eine Instrumenten Uhr aus einem alten VW-Modell (1973). Leider ist sie defekt. Ich vermute, dass sie einfach verharzt ist...
  • VDO Kienzle 8-Days Mirror Clock (Borduhr)

    VDO Kienzle 8-Days Mirror Clock (Borduhr): Hallo, ich heisse Markus und bin noch nicht allzulange hier im Forum vertreten. Dank dem Mitglied "choctaw" kann ich jetzt meine VDO Kienzle...
  • Ähnliche Themen

    Oben