Vandalen am Werk

Diskutiere Vandalen am Werk im Vintage-Uhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Bei sowas kann man nur den Kopf schütteln: Wie man das schafft, den Unruhreif zu verbiegen, ohne, daß dabei die Unruhzapfen brechen, ist...
#1
uhrenbastler

uhrenbastler

Themenstarter
Dabei seit
07.01.2008
Beiträge
998
Bei sowas kann man nur den Kopf schütteln:

Intex_1057_SCD_verbogene_Unruh.jpg

Wie man das schafft, den Unruhreif zu verbiegen, ohne, daß dabei die Unruhzapfen brechen, ist wirklich eine Kunst. Oder spricht für eine sehr gute Stoßsicherung, in diesem Fall eine Farr.

Das ganze Übel sieht übrigens so aus, ein seltenes Intex 1057 SCD, das den Spuren nach zu urteilen einem Gold-Schlachter zum Opfer gefallen ist:

Intex_1057_SCD_verbogenes_Werk.jpg

Ciao
Christoph
 
#2
Faisaval

Faisaval

Dabei seit
31.08.2013
Beiträge
3.386
Hallo Christoph,

nicht zu fassen, was manche Menschen aus schnöder Habsucht mit diesen Wunderwerken anstellen.:oops:
So was tut mir in der Seele weh!
Meinst Du, Du kannst dieses seltene Uhrwerk noch retten? Hoffentlich!

Viele Grüße
Valentin
 
#3
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
3.552
Ort
Berlin
Na dann ist das Werk mit Sicherheit achtlos in eine Kiste geflogen. Das kann die Verformung der Unruh durchaus hervorrufen. Meinen Hut ziehe ich aber definitiv vor den Unruhzapfen, die sa Ganze überstanden haben:super:.
Auch gut für Dich. Die Unruh wieder zu richten ist wohl einfacher, als eine Welle zu wechseln bzw. Herstellen zu müssen.
Viele Grüße
Marco
 
#4
Königswelle

Königswelle

Dabei seit
27.03.2010
Beiträge
3.209
Krass! :shock: Die Unruh sieht so aus, als wäre sie eine missglückte Laubsägearbeit.

Beim Zifferblatt vermute ich auch mal. dass das Werk einfach in eine Kiste geflogen ist.
 
#5
uhrenbastler

uhrenbastler

Themenstarter
Dabei seit
07.01.2008
Beiträge
998
Auf den Bildern kommt es gar nicht so gut raus, aber die ganze Grundplatine ist so dermaßen verbogen, daß sie leider nicht mehr zu retten ist. Die Kraft, mit der das passiert ist, muß enorm gewesen sein!

Leider sind auch die Wellen des Ankers und des Kleinbodenrads gebrochen, so daß das Werk nur als nicht funktionsfähiges Exemplar (und vielleicht mal als Ersatzteilspender) ins Archiv kommt :-(

Hier noch ein weitere Bild, wo man den Schaden vielleicht besser erkennt. Das Zifferblatt selber ist bis auf die Verformung übrigens unbeschädigt, einen wie auch immer gearteten Unfall kann man daher ausschließen.

Intex_1057_SCD_verbogene_Grundplatine.jpg

Ciao
Christoph
 
#6
tgrassner

tgrassner

Dabei seit
11.08.2014
Beiträge
371
Da fehlte wohl etwas Verstand beim Ausschalen des Werks...
 
#7
MAP254

MAP254

Dabei seit
20.07.2011
Beiträge
1.194
Ort
Wien
Wer braucht Verstand wenn er an das Gold will?
:???:
Liebe Grüße
Manfred
 
#8
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
3.552
Ort
Berlin
Ja leider Manfred...
Das Werk ist in der Tat nur noch ein Ersatzteillager:-(.
Da würde vermutlich einfach nur herumgehebelt, Biss das Gehäuse endlich von diesem nervigem Werk frei war...:???:
Gott sei dank legen auch immer mehr der Uhrenschlächter Wert auf intakte Werke nach dem Ausschalen, weil sie Diese als zusätzliche Einnahmequelle sehen.
Ein Schlächter im meiner Nähe erklärte mir auf meine Anfrage nach Werken, dass er diese in der Bucht verkauft...
Schade PM die Ührchen ist es aber allemal:-(.

Viele Grüße
Marco
 
#10
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
3.552
Ort
Berlin
Auch bei meinen erbeutetem Werk wurde leider etwas zu rabiat vorgegangen.
Aber es war dann zum Glück nur eine neue Aufzugswelle nötig... Und ein passendes Gewand natürlich, um die Blöße zu bedecken;-)
image.jpg
image.jpg
Je vorsichtiger die Schlächter, desto mehr Gewinn und auch Glück für Uhrenfreunde wie uns, die immer auf der Suche nach Ersatzteilen und Tauscherken sind.
Viele Grüße
Marco
 
#11
ukhh

ukhh

Dabei seit
16.02.2014
Beiträge
679
Ort
Hamburg
Manches tut weh.....klar.
Sag mir mal, was das "Intex 1057 SCD" fürn Werk ist. So .....äh...extrem toll siehts doch gar nicht aus.
(ich als Laie frag mal so)
 
#12
uhrenbastler

uhrenbastler

Themenstarter
Dabei seit
07.01.2008
Beiträge
998
Es war auch kein sonderlich wertvolles Werk, aber im Gegensatz zu den gängigen ETA- und PUW-Werken aus dieser Zeit, die man ständig sieht, ist mir dieses Werk nach über 20 Jahren zum ersten Mal begegnet, und auch in den Werksuchern nimmt Intex keinen sonderlich großen Platz ein.
 
Thema:

Vandalen am Werk

Vandalen am Werk - Ähnliche Themen

  • Unbekanntes Werk, Bitte um Werkbestimmung

    Unbekanntes Werk, Bitte um Werkbestimmung: Hallo zusammen, Könntet ihr mir bitte sagen um was für ein Werk es sich hier handelt? Viele Grüße Markus
  • Unbekanntes Werk

    Unbekanntes Werk: Hallo zusammen, ich besitze eine günstige Uhr unbekannten Ursprungs, die seit geraumer Zeit massiv nachgeht. Da ich nicht weiter komme und auch...
  • [Erledigt] Seiko SAGQ001 Brightz Phönix Dresser mit 8L35-Werk wie in der Marinemaster

    [Erledigt] Seiko SAGQ001 Brightz Phönix Dresser mit 8L35-Werk wie in der Marinemaster: Und schon erledigt.... Hallo zusammen, nach reiflicher Überlegung darf mich nun auch mein hochwertiger Dresser verlassen. Zunächst die...
  • Rapid mit unbekannten Werk

    Rapid mit unbekannten Werk: Hallo wieder ist mir eine alte Uhr zugeflogen. Eine recht gut erhaltenen Alte von der Firma Rapid / Schweiz mit festen Stegen. Wer von den bei...
  • Frage zur alten Longines AU, Werk u. Zeiger

    Frage zur alten Longines AU, Werk u. Zeiger: Liebe Kollegen, folgende Longines wurde hinsichtlich des Alter auf das Jahr um 1911 datiert. Bei RR finden sich zwar fast identische Werke, deren...
  • Ähnliche Themen

    • Unbekanntes Werk, Bitte um Werkbestimmung

      Unbekanntes Werk, Bitte um Werkbestimmung: Hallo zusammen, Könntet ihr mir bitte sagen um was für ein Werk es sich hier handelt? Viele Grüße Markus
    • Unbekanntes Werk

      Unbekanntes Werk: Hallo zusammen, ich besitze eine günstige Uhr unbekannten Ursprungs, die seit geraumer Zeit massiv nachgeht. Da ich nicht weiter komme und auch...
    • [Erledigt] Seiko SAGQ001 Brightz Phönix Dresser mit 8L35-Werk wie in der Marinemaster

      [Erledigt] Seiko SAGQ001 Brightz Phönix Dresser mit 8L35-Werk wie in der Marinemaster: Und schon erledigt.... Hallo zusammen, nach reiflicher Überlegung darf mich nun auch mein hochwertiger Dresser verlassen. Zunächst die...
    • Rapid mit unbekannten Werk

      Rapid mit unbekannten Werk: Hallo wieder ist mir eine alte Uhr zugeflogen. Eine recht gut erhaltenen Alte von der Firma Rapid / Schweiz mit festen Stegen. Wer von den bei...
    • Frage zur alten Longines AU, Werk u. Zeiger

      Frage zur alten Longines AU, Werk u. Zeiger: Liebe Kollegen, folgende Longines wurde hinsichtlich des Alter auf das Jahr um 1911 datiert. Bei RR finden sich zwar fast identische Werke, deren...
    Oben