Vacheron & Constantin Ref. 6456 - Holy Trinity zum Schnäppchenpreis?

Diskutiere Vacheron & Constantin Ref. 6456 - Holy Trinity zum Schnäppchenpreis? im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich euch, liebe Mit-Uhrenfreaks! :prost: Mich hat schon immer der Gedanke fasziniert eine Uhr der...

Meya

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2012
Beiträge
83
Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich euch, liebe Mit-Uhrenfreaks! :prost:

Mich hat schon immer der Gedanke fasziniert eine Uhr der sogenannten "Holy Trinity" zu besitzen, also ein Modell einer der drei renommiertesten Hersteller (Patek Philippe, Audemars Piguet und Vacheron Constantin). Meine Uhren-Sammelleidenschaft hat klein angefangen, ich habe mich über Seiko und Orient über die Jahre zu einigen Vintage-Schweizern (Ulysse Nardin, Tissot, Doxa) und dann weiter zu Jaeger-Lecoultre, Nomos, Cartier und Rolex (meine absolute Lieblingsmarke) "hochgearbeitet".

Doch eine Uhr aus diesem illustren Club der "Big Three" hat mich immer gereizt, ein Nimbus der Unerreichbarkeit für einen Normalverdiener der nebenbei Haus baut, gehaltstechnisch der Mittelschicht zugehörig ist und jetzt ein kleines Kind hat hat die Marken immer umgeben.

Auf dem Vintage Markt ist mir dann aufgefallen dass bei Patek Alles teuer ist, bei AP und VC nur bestimmte Modelle, bei Vacheron sind bestimmte Vintage-Referenzen sogar um einen sehr vernünftigen Kurs zu haben.

Trotzdem waren mir die aufgerufenen Beträge schlicht und einfach zu steil, so "nebenbei" als Impulskauf war das nicht machbar.

Aber ich habe immer wieder ein bisschen weitergesucht, meine Kriterien: Größe >= 34mm, Handaufzug, kein Datum.

Plötzlich ist mir beim Stöbern auf Chrono24 dann ein Inserat aufgefallen: Eine Vacheron & Constantin Referenz 6456 um einen sensationell niedrigen Preis. Die Fotos haben recht vernünftig ausgesehen und die Uhr war sogar von einem Händler.

Ok, es ist eine derzeit nicht sehr gefragte 34mm Uhr in Gelbgold, aber wie kann das sein dass sich dieses Modell im Preisbereich eines neuen Tag Heuer Quartz-Chronographs bewegt?

Dann habe ich mit dem Händler Kontakt aufgenommen und gefragt ob die Uhr denn defekt sei. Nein, Alles in Ordnung - sie läuft perfekt und da sie von einem Händler ist gäbe es sogar Gewährleistung.

Daraufhin habe ich mir nochmal die Bilder angesehen - folgende Negativpunkte sind mir aufgefallen:

Dornschließe nicht original - egal, ist bei den wenigsten Uhren aus dieser Zeit der Fall
Krone vermutlich auch nicht original, wobei ich mir da nicht sicher bin - detto, haben die Wenigsten
ZIfferblatt etwas fleckig/zerkratzt - stört mich nicht, spuren von Korrosion oder Wassereintritt konnte ich keine feststellen
Eine tiefer Kerbe bei dem Horn auf 7 Uhr - darf eine Uhr mit dem Alter ruhig haben

Dann habe ich die positiven Punkte gegenübergestellt:

Das Plexiglas ist neu und sieht perfekt aus
Das Uhrwerk sieht sehr gut aus, hier wäre mir nichts aufgefallen
Kauf vom Händler
Wunderschöne Uhr
Sensationeller Preis

Ich habe dann noch den Preis minimal verhandelt und dann hab ich schon den Kauf abgeschlossen, das hat wie gewohnt perfekt über Chrono 24 funktioniert.

Am Freitag habe ich die Uhr bezahlt und gestern ist schon ein Paket aus Spanien bei mir angekommen. Ich hätte mit dem schlimmsten gerechnet - einer "Leiche" von Uhr verpackt in einem Knäuel von Zeitungspapier, aber sogar in dem Punkt wurde ich positiv überrascht - eine in dem Paket war gepolstert von Zeitungspapier eine schöne Kartonbox (leider etwas staubig):

IMG_20210609_062336.jpg


Darin hat sich dann die richtige Box versteckt:

IMG_20210609_062355.jpg


Bevor es jetzt mit den Bildern der Uhr selbst rausrücke noch ein paar Infos zu dem Modell:

Hersteller: Vacheron & Constantin
Referenz: 6456
Material: 18 K Gelbgold
Durchmesser: 34mm
Höhe: ungefähr 5-6mm (habe kein geeignetes Messwerkzeug)
Baujahr: Unbekannt, laut Seriennummer des Uhrwerkes zwischen 1960 und 1965

Uhrwerk: Kaliber K 1001
Untenstehende Details habe ich mir von Uhrenhersteller "V" geborgt:
Gesamt Ø
Höhe
Steine
Frequenz
Gangreserve
Antriebsart
Hemmung





Hersteller

Basis

Herstellung
Stückzahl
Typ
Platine / Brücken
Funktionen




Ausstattung


Qualitätsausführung
20.80 mm (9¼"')
2.94 mm / 3.44 mm (Versionsabhängig)
17-18 (Versionsabhängig)
18.000 A/h (2.5 Hz)
31 Std.
Handaufzug
• Schweizer Anker
• Breguet- / Flach-Spirale
• Glucydur-Unruh, 2-schenklig, 18 Masseschrauben (VC 1001 sowie
VC 1002
)
• Gyromax-Unruh, 2-schenklig, 8 Exzenter-Regulierschrauben
(VC 1001/1 sowie VC 1002/2)
Jaeger-LeCoultre; Vacheron Constantin, Branch of Richemont
International SA (beide Richemont)
Jaeger-LeCoultre Kaliber 818 (VC 1001) / Jaeger- LeCoultre
Kaliber 819 (VC 1002)
1953 / ? / ? / ?
? / ? / ? / ?
Ankerwerk
• Uhren-Messing, rhodiniert; Extra flache Ausführung
• Stunde
• Minute
• Kleine Sekunde auf "6" (VC 1001, VC 1001/1)
• Zentralsekunde, indirekt (VC 1002, VC 1002/2)
• Zeigerstellung durch Ziehen der Krone (Rückseite)
• Beweglicher Spiralklötzchenträger
• Ankerradkloben mit Deckstein und Decksteinplättchen
• Stoßsicherung
• Alle Brücken und Kloben angliert
• Alle Stahlteile matt gebürstet / hochglanzpoliert sowie angliert
• Schraubenköpfe hochglanzpoliert
• Perlierte Grundplatine
• Genfer Streifenschliff
• Genfer Siegel

Nun kommen die Fotos der Uhr, sicher ist sie keine Neuuhr mehr, aber ich finde die alte Dame kann sich trotzdem sehen lassen:

IMG_20210609_062431.jpg



IMG_20210609_064954.jpg


IMG_20210609_065015.jpg


IMG_20210609_065035.jpg


IMG_20210609_065039.jpg


IMG_20210609_065100.jpg



IMG_20210609_065238_HDR.jpg


IMG_20210609_064850.jpg


IMG_20210608_194810.jpg


IMG_20210608_194815.jpg


IMG_20210608_194822.jpg


18825801-kkyrnuxtkf2wyqjl7aolwt1d-Zoom (1).jpg


Ich bitte die "Qualität" der Fotos zu entschuldigen - für bessere Fotos hatte ich neben Hausbau, Arbeit und Kind leider keine Zeit auf die Schnelle, ich kann aber gerne welche nachreichen.

Ich empfinde durch das große Zifferblatt im Vergleich zum Gehäuse die 34mm als perfekte Größe einer solchen Uhr für mein 16,5cm Handgelenk. Durch das helle Zifferblatt und das goldenen Gehäuse hat sie eine perfekte Präsenz am Arm.

Mir ist bezüglich Gangverhalten bis jetzt nichts negatives aufgefallen in den ersten 24 Stunden, mangels Sekundenstop ist das aber sicher auch keine Uhr für Präzisions-Freaks.

Ich habe jetzt noch einmal alle mir bekannten Online-Börsen und Märkte durchforstet - ich habe da die günstigste runde Vacheron Constantin mit 34mm erworben die es derzeit zu kaufen gibt. Da die originale Schließe nicht mehr dabei ist und der Zustand sicher nicht 1a ist habe ich da jetzt nicht das überdrüber-Investment-Stück gekauft, aber ich prognostiziere trotzdem dass sie den bezahlten Preis über die nächsten Jahre zumindest halten wenn nicht sogar beträchtlich steigern wird.

Wie geht es mit der Uhr nun weiter? Ich werde sie in erster Linie als meine Dresswatch verwenden, also mit Anzug, Krawatte, schwarzen Oxfords und goldenen Manschettenknöpfen. Das bedeutet dass ich sie vermutlich nur 4-5 Mal pro Jahr tragen werde. Ich werde ihr nach einiger Zeit evtl. ein Service beim Uhrmacher meines Vertrauens gönnen und sie dann vielleicht mit einem braunen Band ausstatten, damit sie mehr Tragezeit bekommt (zu Chinos/Wollhosen mit Sakko oder Woll-Pullover, ach Gott, von mir aus sogar zu Jeans, Kaschmirpulli und Chelsea/Jodhpur Boots - das könnte echt geil aussehen als Accessoire dazu)... Vielleicht hole ich mir auch einen Auszug aus den Archiven von Vacheron Constantin, da würde ich noch mehr über die Uhr erfahren und diese Auszüge sind bei VC unglaublich billig wenn man den Preis mit dem vergleicht was da andere Marken an unteren Ende der Nahrungskette verlangen und was sonst jeder Furz bei VC kostet.

Ich hoffe euch hat meine Vorstellung gefallen, ich habe riiiiiesige Freude mit meinem Spontankauf, die Uhr wird mir noch viel Tragevergnügen bereiten und durch ihre Größe kann sie auch meine Tochter einmal tragen wenn ich sie (hoffentlich) mit dem Uhrenvirus anstecke. :face:

LG,

Clemens
 

Polar23

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
509
Tolle Vorstellung und ein sehr schönes Stück das du gefangen hadt!
Glückwunsch!!!
 

nogood

Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
2.258
Ort
Rheingau
Ich empfinde durch das große Zifferblatt im Vergleich zum Gehäuse die 34mm als perfekte Größe einer solchen Uhr für mein 16,5cm Handgelenk. Durch das helle Zifferblatt und das goldenen Gehäuse hat sie eine perfekte Präsenz am Arm.

Ja, die passt perfekt an Deinen Arm.
Gute Entscheidung - Glückwunsch :super:
 

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
2.871
Ort
Wien
Tolle Vintage Uhr.

Aber kleine Korrektur, die Holy Trinity sind AP Royal Oak, PP Nautilus und IWC Ingenieur. Also die 3 ikonischen Designs von Genta.
 

Meya

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2012
Beiträge
83
Tolle Vintage Uhr.

Aber kleine Korrektur, die Holy Trinity sind AP Royal Oak, PP Nautilus und IWC Ingenieur. Also die 3 ikonischen Designs von Genta.
Vielen Dank,

darüber könnte man trefflich streiten:

Letters To The Editor: Why Isn't Rolex Considered One Of 'The Big Three'? - HODINKEE

Ich persönlich finde IWC gerade heute schon extrem weit weg von der "Holy Trinity" - da sollten vorher unbedingt vorher JLC oder ALS dazugehören. Auch finde ich dass gerade die Ingenieur von IWC da extrem abgestürzt ist im Image in den letzten Jahren, bzw. war die überhaupt jemals so richtig populär trotz GG-Design? Da würde es meiner Meinung nach auch AP Royal Oak, PP Nautilus und VC Overseas (damals 222) heißen.

LG,

Clemens
 

Meya

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2012
Beiträge
83
Tolle Vorstellung und ein sehr schönes Stück das du gefangen hadt!
Glückwunsch!!!
Vielen Dank! :-)
Sehr cool glückwunsch 😊
Dankeschön. :-)
Ja, die passt perfekt an Deinen Arm.
Gute Entscheidung - Glückwunsch :super:
Thx - ja, 34mm sind durchaus auch noch heutzutage von Männern tragbar, es hat auch Vorteile wenn man "lauchige" Spargelärmchen besitzt, der gesamte Vintageuhrenmarkt steht mir weit offen... :super:
 

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
2.871
Ort
Wien
Ja klar. Gibt keine offizielle Definition. Die IWC Inge in der aufgelassenen Version war schon sehr erfolgreich, hat aber nie den extremen "Haben-Wollen"-Reflex ausgelöst. Erstens ETA-Werk und zweitens viel zu günstig für das Unerreichbare.
Die VC Overseas würde besser passen, das stimmt, wir auch oft der Holy Trinity zugeordnet, ist aber nicht von Genta selbst.
 

Meya

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2012
Beiträge
83
Ja klar. Gibt keine offizielle Definition. Die IWC Inge in der aufgelassenen Version war schon sehr erfolgreich, hat aber nie den extremen "Haben-Wollen"-Reflex ausgelöst. Erstens ETA-Werk und zweitens viel zu günstig für das Unerreichbare.
Die VC Overseas würde besser passen, das stimmt, wir auch oft der Holy Trinity zugeordnet, ist aber nicht von Genta selbst.
Ja, da stimme ich dir zu - ich kannte den Begriff immer als Zusammenfassung dieser 3 prestigeträchtigen Manufakturen. Wenn man das als die 3 ikonischsten GG-Designs definiert gebe ich dir vollkommen recht. :-)
 

Osyrys

Dabei seit
17.03.2018
Beiträge
1.468
Ort
Aus Unterfranken
Herzliche Glückwünsche zur VC! :prost: Ich muss sagen, dass die Uhr mit ihren 34mm Durchmesser dir ausgezeichnet steht. :super: Welchen HGU hast du, wenn ich fragen darf?

darüber könnte man trefflich streiten:
Hier gibt es nichts zu streiten. Es gibt die 3 ikonischen Genta Designs und es gibt die Holy Trinity (die drei luxuriösesten Horologie Uhren). Die erste Gruppe mit den 3 ikonischen Genta-Designs hat erst mal nichts mit der Holy Trinity zu tun. Die Holy Trinity waren schon immer AP, PP und VC.

Die Verbindung der Genta Designs Uhren zur Holy Trinity kommt lediglich so zu stande, dass zwei Hersteller des Genta-Designs in der Holy Trinity vertreten sind. Zumindest wurde das so in den letzten Jahrzehnten in der Uhrenbranche so definiert und ich kenne zumindest keine andere Definition.
 

Mapa

Dabei seit
15.12.2012
Beiträge
2.486
Ort
Schwarzwald
Glückwunsch zu diesem schönen Vintage Dresser der an Deinem Arm eine vollkommen ausreichende Präsenz hat, ohne zu klein zu wirken. Viel Spaß damit!
 

Daton

Dabei seit
06.08.2017
Beiträge
681
Ort
Regensburg
Einfach nur richtig klasse die VC! Sie passt dir einfach nur großartig und sie könnte gar nicht mehr besser von der Präsenz sein :super:

Und zu den Fragen ob Holy Trinity oder nicht: Diese Uhr ist von einem Hersteller der Holy Trinity und deswegen absolut JA!
Eine solche in der Sammlung zu haben (egal ob Genta Design, Neu oder Vintage) ist etwas ganz besonderes.

Mein Respekt und Glückwunsch! ;-)
 

Radomega.

Dabei seit
18.07.2017
Beiträge
506
Eine wunderschöne Uhr! Glückwunsch dazu! :klatsch:


Zur Krone:
Soweit ich mich erinnere gibt es das Model in zwei Ausführungen. Einmal mit und einmal, wie deine, ohne Malteserkreuz auf dem Zifferblatt. Nur die Krone der Uhren mit Malteserkreuz auf dem Zifferblatt ziert auch ein solches.
 

Meya

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2012
Beiträge
83
Herzliche Glückwünsche zur VC! :prost: Ich muss sagen, dass die Uhr mit ihren 34mm Durchmesser dir ausgezeichnet steht. :super: Welchen HGU hast du, wenn ich fragen darf?


Hier gibt es nichts zu streiten. Es gibt die 3 ikonischen Genta Designs und es gibt die Holy Trinity (die drei luxuriösesten Horologie Uhren). Die erste Gruppe mit den 3 ikonischen Genta-Designs hat erst mal nichts mit der Holy Trinity zu tun. Die Holy Trinity waren schon immer AP, PP und VC.

Die Verbindung der Genta Designs Uhren zur Holy Trinity kommt lediglich so zu stande, dass zwei Hersteller des Genta-Designs in der Holy Trinity vertreten sind. Zumindest wurde das so in den letzten Jahrzehnten in der Uhrenbranche so definiert und ich kenne zumindest keine andere Definition.
Danke, ich habe einen HGU von 16,5 cm und ja - für diese Art Uhr ist meine "Wohlfühlzone" tatsächlich bei 34-36mm, bei Divern 38-40mm.
Dein Verständnis der "Holy Trinity" kann ich nur teilen - ich kannte das bisher auch so.

Glückwunsch zu diesem schönen Vintage Dresser der an Deinem Arm eine vollkommen ausreichende Präsenz hat, ohne zu klein zu wirken. Viel Spaß damit!
Herzlichen Dank! Ja, die Größe ist perfekt für meinen Arm.

Einfach nur richtig klasse die VC! Sie passt dir einfach nur großartig und sie könnte gar nicht mehr besser von der Präsenz sein :super:

Und zu den Fragen ob Holy Trinity oder nicht: Diese Uhr ist von einem Hersteller der Holy Trinity und deswegen absolut JA!
Eine solche in der Sammlung zu haben (egal ob Genta Design, Neu oder Vintage) ist etwas ganz besonderes.

Mein Respekt und Glückwunsch! ;-)
Dankeschön, ja leider wird VC hier im Forum nur sehr selten vorgestellt, was vermutlich daran liegt dass die aktuellen Modelle extrem teuer sind und sich die Wenigsten über eine so feine, filigrane Vintage-Uhr drübertrauen, zudem die Größe nicht dem heutigen Massengeschmack entspricht. Wobei ich den technischen Aspekt eher entspannt sehe - das ist KEIN ultradünnes Uhrwerk wie das Kaliber 1003 und beruht auf einem JLC-Ebauche. Wenn JLC nicht weiß wie man robuste, langlebige Uhrwerke baut, wer dann? Das feine Ührchen könnte sicher mehr wegstecken als ihm die meisten zutrauen, nur das Goldgehäuse und das Plexiglas erschweren einen richtigen Alltagseinsatz. Wobei das für mich in meinem Job am Schreibtisch überhaupt kein Problem wäre. Und wenn wirklich mal was kaputtgeht kann mein Uhrmacher das reparieren ohne dass die Uhr zu VC muss, Ersatzteile sind schwer zu finden aber es gibt sie wenn man die richtigen Ersatzteil-Netzwerke hat. Da würde ich mir bei den aktuellen Modellen mit Manufakturkalibern mehr Gedanken drüber machen, da wirds wirklich schwer für freie Uhrmacher.

Für mich ist diese Uhr wirklich was ganz besonderes, ich trage sie mit großer Ehrfurcht vor der uhrmacherischen Meisterleistung von JLC und VC die darin steckt. Auch die Optik haut mich wirklich um, für mich ist das einfach die schönere Calatrava um 20% des Preises.

Eine wunderschöne Uhr! Glückwunsch dazu! :klatsch:


Zur Krone:
Soweit ich mich erinnere gibt es das Model in zwei Ausführungen. Einmal mit und einmal, wie deine, ohne Malteserkreuz auf dem Zifferblatt. Nur die Krone der Uhren mit Malteserkreuz auf dem Zifferblatt ziert auch ein solches.
Ein herzliches Dankeschön. Auch vielen Dank für die Info, also könnte es doch eine originale Krone sein da meine das Malterserkreuz auch nicht auf dem Zifferblatt hat. Ich hab im vorhinein etwas recherchiert über Vintage-VCs und es ist sehr schwierig da Vergleichsfotos zu finden da es auch innerhalb der selben Referenznummer eine große Vielzahl an unterschiedlichen Konfigurationen gibt. Ich habe im Internet gelesen (evtl. gefährliches Halbwissen, nagelt mich bitte nicht darauf fest falls das Blödsinn ist) dass damals bei Vacheron Constantin nur jeweils 25 Uhren mit der selben Gehäuse/Zifferblatt/Uhrwerk Kombination gebaut wurden um die Exklusivität zu steigern. Also wenn man daran denkt wie viele von diesen Uhren wsl. schon wegen des Goldwertes eingeschmolzen wurden habe ich da echt etwas exklusives zum Diskonterpreis ergattert. Die Chance das Modell nochmal in freier Wildbahn zu sichten ist jedenfalls nicht ganz so groß wie bei meiner Rolex 114060, sagen wir es einmal so... :klatsch:
 

montblanc25

Dabei seit
05.02.2018
Beiträge
324
Ort
Wien
Herzlichen Glückwunsch! Wunderschönes Modell das Dir ausgezeichnet steht. Alle Spuren ihres bisherigen Lebens hat sie sich ehrlich verdient und würde ich so belassen. Einzig das Band würde ich wechslen das schaut mir ein wenig gequetscht aus bei den Hörnern so als ob es zu breit wäre. Vielleicht findet sich auch noch eine Dornschliesse in Malteserkreuz Optik, wenn wohl auch sehr teuer. Vielleicht findet sich im Netz ein Bild der Originaschliesse dann kannst Du Dich auf eine lange Suche begeben. Viel Freude!
 

louist

Dabei seit
18.05.2021
Beiträge
3
Sehr schön - vor allem das Werk und die doch filigrane Anmutung der Hörner. Definitv immer eine richtige Wahl bei Anzug, Frack bzw. einfach zu festlichen Anläsen. Gratuliere!
 
Thema:

Vacheron & Constantin Ref. 6456 - Holy Trinity zum Schnäppchenpreis?

Vacheron & Constantin Ref. 6456 - Holy Trinity zum Schnäppchenpreis? - Ähnliche Themen

Verrosteter Sekundenzeiger - Alarmglocken? (Gebrauchte Vacheron Constantin): Liebe Forengemeinde, zur Zeit bietet sich mir die Gelegenheit, relativ günstig eine gebrauchte Vacheron Constantin Royal Eagle Chronograph (Ref...
Vacheron Constantin Overseas Automatik Ref. 4500V “Bluesy 2.0”: Hallo zusammen und herzlich willkommen zur Vorstellung dieser für mich sehr besonderen Uhr. Prolog Da ich hin und wieder gerne mal über den...
[Erledigt] Vacheron Constantin Overseas 41mm Ref. 4500V/110A-B483 neu: Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung. Ein Umtausch und die Rückgabe sind ebenfalls...
Uhrenvorstellung – Vacheron Constantin Overseas 4500V: Rückblick: Ich glaubte, meine „exit“ Uhr schon zu haben, den Blancpain Villeret Complete Calender Moon 6654A-1127-55B. Diese und 2 andere...
Vacheron Constantin Quai de L‘Ile - One of Not Many...: Nachdem ich erst vor kurzem meine erste Vacheron Constantin Overseas gekauft und hier auch bereits vorgestellt hatte - Overseas 4500 -, konnte...
Oben