Vacheron Constantin Overseas - Werk 5100 vs 5100/1

Diskutiere Vacheron Constantin Overseas - Werk 5100 vs 5100/1 im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, ich habe vor kurzem auch eine VC Overseas erworben, nachdem ich all die schönen Vorstellungen von z.B. ProOne oder munichblue gesehen...
  • Vacheron Constantin Overseas - Werk 5100 vs 5100/1 Beitrag #1
H

heinzbeinz

Themenstarter
Dabei seit
30.05.2016
Beiträge
5
Hallo,

ich habe vor kurzem auch eine VC Overseas erworben, nachdem ich all die schönen Vorstellungen von z.B. ProOne oder munichblue gesehen habe. Jetzt zu meiner Frage: bei meiner Overseas als auch bei der munichblue und bsaUhr ist das Werk 5100/1 verbaut, bei der von ProOne jedoch das Werk 5100. Laut Homepage bei VC sollte eigentlich auch das Werk 5100 verbaut sein; 5100/1 nur bei Quai de L'ile, dort dann allerdings mit anderem Rotor und anderer Werksgravur. Hat denn VC irgendwann die Werke bei der Overseas getauscht? Laut homepage zumindest sollte immer noch das 5100 verbaut werden.

Vielleicht weiß ja jemand mehr.

Danke im Voraus und einen guten Start ins Wochenende,
Nico
 

Anhänge

  • vc werk 2.png
    vc werk 2.png
    3,9 MB · Aufrufe: 271
Zuletzt bearbeitet:
  • Vacheron Constantin Overseas - Werk 5100 vs 5100/1 Beitrag #2
7C43700AZ22

7C43700AZ22

Dabei seit
09.11.2015
Beiträge
1.131
Ort
Am Rhein
Das 5100/1 ist lediglich eine optische Variation des 5100 und technisch identisch. Der Unterschied sind die verschiedenen Rotoren.
Gold beim 5100, Tungsten beim 5100/1. Tungsten, also Wolfram, vermutlich verkürzt bezeichnet, wie auch in der Schmuckindustrie allgemein üblich,
tatsächlich wohl eher Wolframcarbid. Gold und Wolfram haben fast identische Gewichte, es ändert sich technisch nichts durch die
unterschiedlichen Rotoren.

Hier die Darstellung der beiden Varianten auf der Homepage von VC (Doppelklick zur Vergrößerung):

3247866


Bildquellen:VC Homepage 5100 und 5100/1

Die beiden Renderings wurden zusammen gelegt und es zeigt sich die erste Unregelmäßigkeit, denn das 5100/1 ist nicht als solches gepunzt, sondern als 5100.
Deutlich zu sehen beim Doppelklick auf das obige Bild.

Diese Inkonsistenz geht weiter in der Realität wo Modelle korrekt gepunzt sind oder auch nicht. Es scheint als werden einfach die Bauteile verwendet,
die gerade vorhanden sind Ob ein Werk mit Gold-Rotor dann mit einer 5100/1-Punze versehen ist oder umgekehrt ein Werk mit Tungsten-Rotor als 5100
gepunzt wird spielt technisch ohnehin keine Rolle. Solche kleinen Unregelmäßigkeiten machen die Uhrenwelt eben auch so interessant.

Viele Grüße
Michael
 
  • Vacheron Constantin Overseas - Werk 5100 vs 5100/1 Beitrag #3
H

heinzbeinz

Themenstarter
Dabei seit
30.05.2016
Beiträge
5
Hallo Michael,

vielen Dank für deine ausführliche Erläuterung, die Licht ins Dunkel gebracht hat. Ist natürlich dann trotzdem etwas schade, dass VC das wenigstens nicht so auf ihrer Homepage festhält, dass auch die Overseas mit 5100/1 ausgeliefert werden kann.

Viele Grüße und nochmals Danke,
Nico
 
  • Vacheron Constantin Overseas - Werk 5100 vs 5100/1 Beitrag #4
Polar23

Polar23

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
542
Sehr Interessant!
@7C43700AZ22 Warum nimmst du an das es Wolframcarbid ist? Die Dichte ist etwas niedriger als die von Wolfram und durch die Härte ist es sehr schwer bis gar nicht spanend zu bearbeiten, oder?
Was sind da die Vorteile?

Hab davon noch nie was gehört. Wenn du noch mehr Infos zum Einsatz von Wolfram oder Wolframcarbid in Uhren hast immer raus damit! :super:
 
  • Vacheron Constantin Overseas - Werk 5100 vs 5100/1 Beitrag #5
7C43700AZ22

7C43700AZ22

Dabei seit
09.11.2015
Beiträge
1.131
Ort
Am Rhein
Bin kein Experte für Materialkunde. Ich weiß nur, dass in der Schmuckindustrie der sog. "Tungsten-Schmuck" praktisch
immer aus Wolframcarbid besteht, nicht aus Wolfram. Auch in der Werkzeugindustrie wird Wolframcarbid verwendet.
Überhaupt wird der überwiegende Teil des weltweit produzierten Wolfram zu Wolframcarbid verarbeitet.
Haupteinsatzgebiet von Wolfram "pur" ist nach wie vor die Herstellung von Glühfäden in Lampen und Röhren.
Wolfram und Wolframcarbid sind tatsächlich schwerer zu bearbeiten als andere (Hart-)Metalle. Vermutlich auch deshalb
ist Gold mit ähnlicher Dichte, leichterer Verarbeitung und dem starken Image die Nummer eins. In Prinzip sieht das
Wolfram bzw. Wolframcarbid auch beim 5100/1 der VC Quai de L'ile ziemlich unspektakulär aus. Vermutlich findet
man es deshalb in der Uhrenwelt nicht so häufig.

Viele Grüße
Michael
 
  • Vacheron Constantin Overseas - Werk 5100 vs 5100/1 Beitrag #6
Polar23

Polar23

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
542
Danke für die Antwort darauf.

Ich kenne Wolframcarbid auch nur von Werkzeugen, deswegen hatte ich mich gewundert.
Ich werde diesbezüglich mal wild drauf los recherchieren...vielleicht kommt ja was bei rum ;-)
 
Thema:

Vacheron Constantin Overseas - Werk 5100 vs 5100/1

Vacheron Constantin Overseas - Werk 5100 vs 5100/1 - Ähnliche Themen

Neue Uhr: Vacheron Constantin Overseas Tourbillon Skeleton: Gehäuse : Titan oder Pink Gold Durchmesser : 42,5mm Höhe : 10,4mm Wasserdicht : 50m Uhrwerk : VC 2169 SQ Gangreserve : 80 Stunden Preis : Ab...
Neue Uhr: Vacheron Constantin Overseas Chronograph Rosegold: Neue Uhr: Vacheron Constantin Overseas Chronograph Rosegold Gehäuse: Rosegold Durchmesser: 42,5mm Höhe: 13,7mm WaDi: 15bar Werk: 5200...
Vacheron Constantin Overseas 1. Generation - Unterschiede in den Referenzen/Werken: Habe wieder einmal einen (englischen) Artikel aufgestöbert, der vielleicht den einen oder anderen interessiert: Reference Talk VC Overseas Ist...
Vacheron&Constantin Borduhr?: Hallo liebe TU-Freunde, heute möchte ich mal eine speziellere Taschenuhr vorstellen. Ich habe diese aus Amerika nach einem ewigen Hick-Hack mit...
Vacheron Constantin Overseas Automatik Ref. 4500V “Bluesy 2.0”: Hallo zusammen und herzlich willkommen zur Vorstellung dieser für mich sehr besonderen Uhr. Prolog Da ich hin und wieder gerne mal über den...
Oben