Vacheron Constantin Overseas–4500V/110A-B126: Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss

Diskutiere Vacheron Constantin Overseas–4500V/110A-B126: Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhrenvorstellungen; Hallo, hier kommt noch ein Nachzügler in diesem Thread. Erstklassige Vorstellung und ich hätte niemals gedacht, dass ich den gesamten Text von...
X

Xare73

Dabei seit
02.12.2017
Beiträge
10
Hallo,
hier kommt noch ein Nachzügler in diesem
Thread.
Erstklassige Vorstellung und ich hätte niemals gedacht, dass ich den gesamten Text von Dir lese. Aber irgendwie hat mich der gefesselt.
Spitze, und tolle Uhr ebenfalls.
Da ich grad selber eine neue Uhr suche und wir beide scheinbar komplett identisch ticken, was Marken und Einsatzzwecke betrifft, hilft mir Dein Text sehr bei meiner Suche.
Auch wenn’s eventuell nicht die gleiche Uhr bei mir wird, aber die Moral ist dieselbe.

Vielen Dank und viel Spaß an Deiner wirklich tollen Vacheron
Christof
 
Pro One

Pro One

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
3.275
Ort
do bin i dahoam
@Jayo
@Chronoscope
@pamfan

vielen Dank euch allen.

@Xare73: Auch dir ein herzliches Dankeschön. Ich hätte damals auch nicht gedacht, dass so viele den langen Text lesen, wirklich nicht. Mich freut es um so mehr, wenn er für dich hilfreich war - wie auch für jeden anderen auch - selbst wenn es dann um eine andere Uhr geht. Am Ende muss es passen und auch günstige Uhren können sehr viel Freude bereiten. Für mich bemisst sich die Tragefreude oder das Gefallen an einer Uhr nicht am Preis, Wert und Image. Ich liebe auch meine günstigen Uhren genau wie die VC und trage sie auch mit großer Begeisterung. Bin mal gespannt, was es bei dir am Ende wird. Sag gerne Bescheid, wenn du zugeschlagen hast.

@cpercon: Ob es die bessere RO oder Nautilus ist, will ich nicht beurteilen. Alle haben ihre eigene Geschichte und üben jede für sich eine eigene Faszination aus. Für mich war unterm Strich die VC mit all ihren Eigenschaften die bessere Uhr. Aber ich gestehe gerne ... die Royal Oak macht mich schon noch an ;-). Über die Nautilus denke ich nicht mehr nach, da unerreichbar und ich wäre auch nicht bereit, das Geld dafür auszugeben.


So, und jetzt muss ich ein kleines Geständnis machen. Vor Weihnachten habe ich Post des Konzis aus Bozen bekommen. Es war zwar "nur" sein Hauskatalog, dennoch hat es mich gefreut und mich spontan veranlasst, ihn anzurufen, um mich zu bedanken und Frohe Weihnachten zu wünschen.

Was soll ich sagen? Ich habe meinen Namen genannt und als Antwort kam: Hallo Herr ..., wie geht es Ihnen? Alles ok mit der Overseas? Das hätte ich nicht erwartet nach eineinhalb Jahren, dass man mich spontan am Telefon erkennt und zuordnen kann :-). Es entwickelte sich wieder ein nettes Gespräch über alles mögliche und natürlich auch über Uhren und die Overseas.

Bei dem Geplauder über Uhren und die Overseas erwähnte ich, dass mir in Punkto Gangreserve im Vergleich zu meinen anderen Uhren aufgefallen wäre, dass sie nach dem Ablegen relativ schnell stehen bleiben würde. Ich schilderte mein Trageverhalten und dass das bei jeder Uhr annähernd gleich sei und andere Uhren (markenunabhängig und quer Beet) teilweise doch länger laufen würden. Die 60h Gangreserve der Overseas hätte ich noch nie und auch nicht annähernd erreicht. Es sei jetzt aber auch nicht so, dass mich das übermäßig beunruhigen würde und ich deshalb unglücklich mit der Uhr wäre. Das Telefonat bot einfach die Gelegenheit, mal darüber zu sprechen.

Spontan hat er mir angeboten, die Uhr (auf seine Kosten, Abholung hätte er veranlasst) zu ihm zu senden und er würde sich um alles weitere kümmern, zumal die Uhr ja noch der Garantie unterliegt.

Als jetzt zu Jahresbeginn ein Geschäftsfreund aus Südtirol zu Besuch kam, habe ich dem die Uhr einfach mitgegeben zusammen mit dem "Reisepass", der nun auch mal zum Einsatz kommt. Der Konzi wurde parallel darüber schriftlich und telefonisch informiert und er hat mich auch umgehend angeschrieben und eine Empfangsbestätigung gemailt, als die Uhr bei ihm auf dem Tisch lag.

Die Overseas befindet sich in der Zwischenzeit bereits bei Vacheron Constantin zur Überprüfung. Ich bin gespannt, was die feststellen und werde berichten, sobald ich entsprechende Infos habe.

Ich denke, das gehört auch dazu ... also zu schreiben, wenn was nicht in Ordnung ist, wobei das ja noch festzustellen ist. Das Verhalten des Konzis war bislang über jeden Zweifel erhaben, jetzt werde ich erfahren wie das bei Vacheron aussieht, bin aber entspannt und zuversichtlich.

Die Entscheidung zur Overseas bereue ich nach wie vor nicht und Stand heute gehe ich auch davon aus, dass das so bleiben wird. Und ich freue mich schon, wenn die Uhr zurück ist bzw. ich sie selbst beim Konzi in Bozen abholen kann. Sie würden die Uhr natürlich auch zu senden, aber ich möchte bewusst da wieder hin, einfach weil es sehr nette Leute dort sind.

Hier noch die abreisefertige Uhr mit dem Reisepass ...

 
Zuletzt bearbeitet:
funchal

funchal

Dabei seit
09.04.2013
Beiträge
2.743
Ort
Am Main
Gerade erst entdeckt und ich muss sagen, tolle Vorstellung und ein nettes Ührchen hast Du da Günter.:super:
 
Pro One

Pro One

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
3.275
Ort
do bin i dahoam
Vielen Dank @funchal ... dabei hätte ich jetzt geschworen, dass du mir schon damals gratuliert hast ;-). Aber mich freuen Glückwünsche heute immer noch bzw. wenn die Vorstellung immer noch gelesen wird. Dankeschön dafür :prost:
 
A

ak0127

Dabei seit
13.11.2008
Beiträge
42
Hallo Günter,

ob deiner überaus positiven Meinung zum Verkäufer deiner feinen Uhr bin ich neugierig geworden, finde jedoch weder via VC-Website noch gugl in Bozen - die Stadt meine ich auf einem Foto erkannt zu haben - oder überhaupt in Südtirol einen VC-Konzessionär. Magst Du den Namen des Händlers preisgeben? Ich bin ebenfalls immer wieder mal in der Gegend und hätte nach dem gelsesenen gute Lust, auch mal dort vorbeizuschauen.

Vielen Dank vorab
Armin
 
Pro One

Pro One

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
3.275
Ort
do bin i dahoam
@ak0127: Es handelt sich um Juwelier Ranzi in Bozen. Allerdings habe ich eben gesehen, dass er VC nicht mehr auf seiner HP aufgeführt hat, was mich etwas wundert. Ob er die Marke nun nicht mehr führt, weiß ich leider nicht. Erwähnt hatte er das beim Telefonat nicht. Ein Besuch lohnt sich meiner Meinung nach trotzdem.
 
cpercon

cpercon

Dabei seit
16.04.2018
Beiträge
46
Ort
Frankfurt/München
@Jayo
@Chronoscope
@pamfan

vielen Dank euch allen.

@Xare73: Auch dir ein herzliches Dankeschön. Ich hätte damals auch nicht gedacht, dass so viele den langen Text lesen, wirklich nicht. Mich freut es um so mehr, wenn er für dich hilfreich war - wie auch für jeden anderen auch - selbst wenn es dann um eine andere Uhr geht. Am Ende muss es passen und auch günstige Uhren können sehr viel Freude bereiten. Für mich bemisst sich die Tragefreude oder das Gefallen an einer Uhr nicht am Preis, Wert und Image. Ich liebe auch meine günstigen Uhren genau wie die VC und trage sie auch mit großer Begeisterung. Bin mal gespannt, was es bei dir am Ende wird. Sag gerne Bescheid, wenn du zugeschlagen hast.

@cpercon: Ob es die bessere RO oder Nautilus ist, will ich nicht beurteilen. Alle haben ihre eigene Geschichte und üben jede für sich eine eigene Faszination aus. Für mich war unterm Strich die VC mit all ihren Eigenschaften die bessere Uhr. Aber ich gestehe gerne ... die Royal Oak macht mich schon noch an ;-). Über die Nautilus denke ich nicht mehr nach, da unerreichbar und ich wäre auch nicht bereit, das Geld dafür auszugeben.


So, und jetzt muss ich ein kleines Geständnis machen. Vor Weihnachten habe ich Post des Konzis aus Bozen bekommen. Es war zwar "nur" sein Hauskatalog, dennoch hat es mich gefreut und mich spontan veranlasst, ihn anzurufen, um mich zu bedanken und Frohe Weihnachten zu wünschen.

Was soll ich sagen? Ich habe meinen Namen genannt und als Antwort kam: Hallo Herr ..., wie geht es Ihnen? Alles ok mit der Overseas? Das hätte ich nicht erwartet nach eineinhalb Jahren, dass man mich spontan am Telefon erkennt und zuordnen kann :-). Es entwickelte sich wieder ein nettes Gespräch über alles mögliche und natürlich auch über Uhren und die Overseas.

Bei dem Geplauder über Uhren und die Overseas erwähnte ich, dass mir in Punkto Gangreserve im Vergleich zu meinen anderen Uhren aufgefallen wäre, dass sie nach dem Ablegen relativ schnell stehen bleiben würde. Ich schilderte mein Trageverhalten und dass das bei jeder Uhr annähernd gleich sei und andere Uhren (markenunabhängig und quer Beet) teilweise doch länger laufen würden. Die 60h Gangreserve der Overseas hätte ich noch nie und auch nicht annähernd erreicht. Es sei jetzt aber auch nicht so, dass mich das übermäßig beunruhigen würde und ich deshalb unglücklich mit der Uhr wäre. Das Telefonat bot einfach die Gelegenheit, mal darüber zu sprechen.

Spontan hat er mir angeboten, die Uhr (auf seine Kosten, Abholung hätte er veranlasst) zu ihm zu senden und er würde sich um alles weitere kümmern, zumal die Uhr ja noch der Garantie unterliegt.

Als jetzt zu Jahresbeginn ein Geschäftsfreund aus Südtirol zu Besuch kam, habe ich dem die Uhr einfach mitgegeben zusammen mit dem "Reisepass", der nun auch mal zum Einsatz kommt. Der Konzi wurde parallel darüber schriftlich und telefonisch informiert und er hat mich auch umgehend angeschrieben und eine Empfangsbestätigung gemailt, als die Uhr bei ihm auf dem Tisch lag.

Die Overseas befindet sich in der Zwischenzeit bereits bei Vacheron Constantin zur Überprüfung. Ich bin gespannt, was die feststellen und werde berichten, sobald ich entsprechende Infos habe.

Ich denke, das gehört auch dazu ... also zu schreiben, wenn was nicht in Ordnung ist, wobei das ja noch festzustellen ist. Das Verhalten des Konzis war bislang über jeden Zweifel erhaben, jetzt werde ich erfahren wie das bei Vacheron aussieht, bin aber entspannt und zuversichtlich.

Die Entscheidung zur Overseas bereue ich nach wie vor nicht und Stand heute gehe ich auch davon aus, dass das so bleiben wird. Und ich freue mich schon, wenn die Uhr zurück ist bzw. ich sie selbst beim Konzi in Bozen abholen kann. Sie würden die Uhr natürlich auch zu senden, aber ich möchte bewusst da wieder hin, einfach weil es sehr nette Leute dort sind.

Hier noch die abreisefertige Uhr mit dem Reisepass ...

@Pro One: da hast Du natürlich Recht. Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Eine Piaget Polo S könnte auch noch ganz interessant sein.
 
Pro One

Pro One

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
3.275
Ort
do bin i dahoam
Hallo zusammen,

kann schon was vermelden. Gestern Info vom Konzi bekommen. Die Overseas ist bereits wieder auf dem Weg zu ihm. Bin überrascht wie schnell das ging. Am 7. Januar wurde sie beim Konzi abgegeben. Kommende Woche erhält er sie zurück. Bin jetzt selbst gespannt, was festgestellt und was gemacht wurde.
 
Pro One

Pro One

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
3.275
Ort
do bin i dahoam
Kam gerade vorab vom Konzi. Offensichtlich wurde ein kompletter Service gemacht.

Bild Bericht.jpeg
Sinngemäße Übersetzung:
Komplett-Service d.h. Uhr und Werk komplett zerlegt, gereinigt, Werk neu geölt, Verschleißteile ersetzt und montiert. Zusätzlich wurde die Wasserdichtheit und die Ganggenauigkeit getestet.

Ok, über eine schnelle Bearbeitung kann ich mich nicht beklagen. 2 Wochen für ne Komplett-Revi ist nicht so schlecht. Bin nun mal gespannt, was das bewirkt hat und ob die Aufzugsleistung sich verbessern wird und sich die Gangreserve schneller aufbaut und erhöht. Das war ja der Grund für die Einsendung zu VC und das hatte ich dem Konzi am Telefon geschildert und ihm zusätzlich einen schriftlichen Bericht über meine Beobachtungen zum Aufzugsverhalten geschickt.

Ich werde weiter berichten, wenn die Uhr wieder bei mir ist.
 
pasta_hansel

pasta_hansel

Dabei seit
05.08.2014
Beiträge
1.122
Ort
Im Bergischen
Hey Günter,
das nenn ich mal Kundendienst!! Sowohl vom Konzessionär, wie auch von VC selbst!

Und warum sollten sie der schönen Overseas nicht die schlechte Gangreserve ausgetrieben haben! ;-)
Manchmal sind es ja tatsächlich nur die kleinen Dinge...
 
Pro One

Pro One

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
3.275
Ort
do bin i dahoam
Danke Torsten,

über den Konzi-Service konnte ich mich bislang nicht beklagen. Selten so was erlebt. Die Kommunikation ist einwandfrei.

Bzgl. der Austreiberei der schlechten Manieren der Overseas bin ich so entspannt wie zuversichtlich. Ich werde es bald wissen und dann hier berichten.
 
Pro One

Pro One

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
3.275
Ort
do bin i dahoam
Update

Die Overseas ist wieder zurück im Hause Pro One. Vor 2 Tagen kam endlich der Wertkurier und hat sie bei mir abgeliefert. Verpackt war sie relativ unspektakulär in einer Plastiktüte, die Uhr selbst war verklebt und auf einen Schaumstoffblock geschnallt. Das Ganze war dann wiederum in eine dicke Lage Schaumstoff eingewickelt und passgenau in einem Karton reingepresst, der wiederum in einen 2 Karton, dem eigentlichen Versandkarton, eingeschoben war.

Revisionsbericht, Lieferschein und der Uhrenpass waren mit der Uhr im ersten Karton beigelegt. Also kein Ledermäppchen, Etui oder sonstige Beigaben von VC.

Zur Uhr selbst. Gemacht wurde lediglich eine Werksrevision aufgrund der von mir kritisierten Aufzugsleistung und der entsprechend geringen Gangreserve. Das Gehäuse, die Lünette und die Schließe des Kautschukbandes blieben unangetastet, also ist die Uhr weiterhin unpoliert. Eine Gehäuseaufbereitung war von mir auch nicht beauftragt worden. Schön, dass es auch nicht als gutgemeinter Zusatzservice gemacht wurde. Staub, Flusen oder Fingerabdrücke konnte ich weder auf der Zifferblatt- noch auf Werkseite entdecken. Davor habe ich bei einer Revi immer am meisten Angst. Aber alles gut.

Ich bilde mir jetzt ein, dass der Rotor etwas leichtgängiger und entsprechend häufiger dreht. Ob das so ist bzw. ob die Uhr nun tatsächlich besser aufzieht, bin ich gerade am Testen. Stehen geblieben ist sie jetzt in den 2 letzten Nächten jedenfalls nicht, was mitunter schonmal vorgekommen ist. Die Ganggenauigkeit hat sich nicht wesentlich verändert. Vorher konstant - 3 Sek./Tag, jetzt - 2 Sek./Tag. Vielleicht tut sich da noch was.

Unterm Strich bin ich zufrieden. Spontane Reaktion des Konzis zu meinem (vermuteten) Problem, innerhalb 4 Wochen wurde die Uhr im Rahmen der Garantie revidiert und ist bereits wieder am Arm. Das kann sich sehen lassen.

Und hier ist sie wieder. Bin sogar etwas neu verliebt. Für mich eine perfekte Uhr.



 
redsubmariner

redsubmariner

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
1.990
Hui, das ging aber sehr schnell. Weisst Du ob die Uhr bei Vacheron selber in Genf revidiert wurde? (Sorry falls ich was überlesen habe sollte). Bei Vacheron in der Manufaktur herrscht so ziemlich die staubfreieste Umgebung, die ich je in einer Manufaktur gesehen habe, und ich war bei vielen, inkl. Patek, FP Journe, J Droz, etc.. Nirgendwo ging es so pingelig zu.

Viel Freude mit der Uhr, und zwei Sekunden Abweichung ist absolut top für jede mechanische Uhr.
 
redsubmariner

redsubmariner

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
1.990
Wie sagst Du immer: Wichtig ist, dass ois basst... ;) Und bei der Uhr passt alles... ;)
 
Thema:

Vacheron Constantin Overseas–4500V/110A-B126: Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss

Vacheron Constantin Overseas–4500V/110A-B126: Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Vacheron Constantin 222 Saudi-Dial, frischer Service

    [Erledigt] Vacheron Constantin 222 Saudi-Dial, frischer Service: Liebe Uhrenfreunde, die Kurzfassung [viele von Euch werden mich verstehen]: UNBEDINGT wollte ich die Uhr haben, lange gesucht, dann in Italien...
  • Neue Uhr: Vacheron Constantin Traditionnelle Manual-Winding – Collection Excellence Platine

    Neue Uhr: Vacheron Constantin Traditionnelle Manual-Winding – Collection Excellence Platine: Gehäuse: Platin (nur die Zeiger und Indizes sind Weißgold) Durchmesser: 38,0mm Höhe: 7,77mm WaDi: 30m Werk: 4400 AS Gangreserve: 65 Stunden...
  • Neue Uhr: Vacheron Constantin Les Cabinotiers Minute Repeater Perpetual Calendar (SIHH 2019)

    Neue Uhr: Vacheron Constantin Les Cabinotiers Minute Repeater Perpetual Calendar (SIHH 2019): Gehäuse: Roségold oder Weißgold Durchmesser: 42,0mm WaDi: 30m Werk: 1731 QP Gangreserve: 65 Stunden Limitierung: jeweils ein Stück Quelle: ABTW
  • Neue Uhren: Vacheron Constantin Patrimony - blaues ZB (SIHH 2019)

    Neue Uhren: Vacheron Constantin Patrimony - blaues ZB (SIHH 2019): Patrimony Retrograde Gehäuse: Roségold Durchmesser: 42,5mm Höhe: 9,7mm WaDi: 30m Werk: 2460 R31R7/2 Gangreserve: 40 Stunden Preis: 44.000 €...
  • Neue Uhr : Vacheron Constantin Overseas 4500V & Chronograph 5500V - Brown Dial

    Neue Uhr : Vacheron Constantin Overseas 4500V & Chronograph 5500V - Brown Dial: Gehaeuse : Stahl Durchmesser : 41mm (3-Hand) sowie 42,5mm (Chrono) Wasserdicht : 150m Uhrwerk : VC5100 (3-hand) sowie VC5200 (Chrono) Gangreserve...
  • Ähnliche Themen

    Oben