Urlaubsrocker bis 3,5k

Diskutiere Urlaubsrocker bis 3,5k im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; @thtrnsprtr85 gabs das Band vom Werk? Tolle Uhr! Auf jeden Fall wünsche ich dir einen schönen Urlaub Florian!
AlexOH

AlexOH

Dabei seit
22.06.2016
Beiträge
1.818
Ort
Großenbrode
Moin,

Sinn U1 mit Rubber (oder noch besser Stahl und Rubber). Wenn das Rubber irgendwann mal durch Wasser, Sonne, Sonnencreme..... unansehnlich geworden, was ja nicht von jetzt auf gleich passiert, gibt es eben ein neues. Mehr "g**ler Diver Rocker" geht wohl kaum.

Da haste was ikonisches und absolut taug(ch)liches am Arm. Wenn zu groß, gibt's ja noch die U50, aber bei deiner Vorauswahl dürfte die Größe nicht das Problem sein.

LG Alex
 
Michael58K

Michael58K

Dabei seit
29.12.2020
Beiträge
537
Ort
NRW - Münsterland
Für das Budget bekommst der TS doch locker 3 Urlaubsuhren, warum auf eine beschränken?

SCNR!

IMG_20210710_103857.jpgIMG_20210511_103507.jpgIMG_20210420_135903.jpg
 
H

Headknocker

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
587
Wenn es was ohne drehbare Lünette sein soll:

Mühle Rescue Timer, seit neustem auch als „Leuchtkeks“. Übersteht hier die harte Realität ohne Probleme.

Gleiches gilt für sie Seebataillon: hatte mit Sand, Creme, Spray… nie Probleme, aber sie hat halt mitgeduscht.
Die Mühle Kautschuk sind von hervorragender Qualität und sehr angenehm. Nachkaufpreis ist auch nicht zu übertrieben.
 
Nonick79

Nonick79

Themenstarter
Dabei seit
05.09.2018
Beiträge
379
Ort
NRW
Squale finde ich optisch tatsächlich auch ziemlich ansprechend. Allerdings ist das mit der Gangabweichung wohl da so ein Ding, oder? Kann unter 10sec (Max, besser weniger) liegen.. muss aber in der Preisklasse nicht ;)
 
herki

herki

Dabei seit
21.06.2013
Beiträge
2.709
Ort
Philadelphia, PA
Die Superocean in Gelb passt doch super zu Sonne und Strand. Die Kautschukbänder sind super, und einfach und günstig zu ersetzen wenn sie doch mal unansehnlich werden.

(Da habe ich mit meinem aber seit 4 Jahren kein Problem mit, das sieht immernoch top aus)

Wenn es das HG zulässt würde ich natürlich meine Sommer, Sonne Stranduhr vorschlagen. Allerdings nurnoch gebraucht oder mit etwas Glück NOS

20210705_132924.jpg
20210310_171214.jpg
 
Silberkorn

Silberkorn

Dabei seit
02.06.2021
Beiträge
99
Werbung laufen ... das mache ich auch für JLC, BP, Rolex, IWC oder welche Uhren ich gerade trage.

Schon, aber das sind Uhrenhersteller mit teils extrem langer Tradition und keine Juwelierkette die seit ein paar Jahren auch Uhren machen will..........
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
18.710
Ort
Braunschweig
Schon, aber das sind Uhrenhersteller mit teils extrem langer Tradition und keine Juwelierkette die seit ein paar Jahren auch Uhren machen will..........

Oh, ein junger Padavan, der lernen muss noch viel.

Auszug Geschichtliches....

Gerhard Diedrich Wempe (* 26. März 1857, † 4. Mai 1921), Sohn eines Gemischtwarenhändlers und gelernter Uhrmacher, gründete 1878 mit einem Startkapital von 80 Mark das Unternehmen, indem er in Elsfleth an der Weser sein erstes Uhrengeschäft eröffnete.

1938 kaufte Herbert Wempe (Sohn von Gerd) die 1905 von sechs norddeutschen Reedern gegründeten „Chronometer-Werke Hamburg“ und ließ sie in „Chronometer-Werke Gerhard D. Wempe“ umbenennen.

Mal von den Fliegeruhren, die Wempe schon recht früh herstellte, abgesehen, so kamen in den fünfziger Jahren die erste Armbanduhren unter dem Namen „Wempe Zeitmeister“ auf den Markt.
 
Nonick79

Nonick79

Themenstarter
Dabei seit
05.09.2018
Beiträge
379
Ort
NRW
Ahoi.
Na ja ich werde das Dingelchen ja nicht nur in den 14tagen Meerurlaub im Jahr tragen. Und ja mir ist dann auch ein relativ genauer Gang wichtig. Wenngleich mir klar ist das man für 3K nur in wenigen Fällen Chronometer erwarten kann. ;)
 
D

Dedalus

Dabei seit
10.05.2012
Beiträge
251
Bei Sinn erhältst du immerhin ein Selitta in TOP – das ist ja nicht so weit davon weg, bei vernünftiger Reglage bist du da nah dran. Oder du legst noch einen kleinen Tacken drauf und holst dir eine aktuelle Omega SMP 300. Am Besten gebraucht, dann ist sie auch für den Strand nicht zu schade. ;)
 
A

abulavia

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
978
Ort
Potsdam
Ich würde eher sagen, dass es unwahrscheinlich ist, für egal welche mechanische Uhr ab 50€ etwas zu bekommen, das man selbst - oder ein Uhrmacher des Vertrauens - nicht auf weniger als 10s Abweichung / Tag am Arm bekommt.

Chronometer gibt es ebenfalls massenweise ab < 1.000€, falls man eben etwas besseres haben will, das dann vom Hersteller garantiert weniger als 10s / Tag hat.

Ich selbst habe aktuell über 50 mechanische Uhren zwischen 50€ und mehreren Tausend Euro (UVP) und keine läuft mit mehr als 10s / Tag Abweichung. Bei den wenigsten musste ich dafür Hand anlegen, um das zu erreichen. Wenn ich Hand angelegt habe, war es oft, weil mir eben -10s / Tag oder sogar schon -5s / Tag bzw. mehr als +5s / Tag schon zu viel sind.

Einen wirklich eindeutigen Zusammenhang zwischen Ganggenauigkeit und Preis konnte ich übrigens auch nicht feststellen, allenfalls eine Tendenz.
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
18.710
Ort
Braunschweig
Uhrenhersteller mit teils extrem langer Tradition

Mal ein paar Fakten ... einer der bekanntesten Marke.

Das Wichtigste kurz zusammen gefasst:

Um ca. 1900 ging Hans Wilsdorf nach La Chaux-de-Fonds kam, um dort im Uhren-Exportgeschäft von Cuno Kourten zu arbeiten.

1905 nach England um dort mit seinem Schwager Alfred Davis die Firma Wilsdorf & Davis zu gründen. Davis.... Gehäusebauer**.

Die Uhrenwerke werden von der Frima Aegler hergestellt, und heißen ab 1914 als "Aegler SA, Rolex Watch Company".

1926 wird die erste patentierte wasserdichte Uhr unter dem Namen „Oyster“ (deutsch: Auster) vorgestellt. **
Ca. 1940 hat Rolex die Firma Jean Aegler gekauft, und ist damit auch rein formell eine Manufaktur geworden.
;-)


Aber, und das ist kein Bashing, sondern Tatsache, ohne die Firmen Jean Aegler & Davis wäre die Firma Rolex ein Nichts.

Schlau war er, der Herr Wilsdorf, b.z.w. Rolex. Er ließ Gehäuse bauen, sich mit Werken beliefern, die er später aufkaufte und reichte Patente ein.

Aus keiner meiner Unterlagen geht hervor wann genau Rolex begonnen hat die Werke selbst zu bauen. Daher vermute ich, es war ein schleichender Prozess.

Was noch wissenswert ist, ist das Felsa 692 Werk, denn das kam 1942 auf den Markt und zog beidseitig auf. Man erkennt ein Bidynator Werk immer an dem kleinen Pfeil unter dem Rotorlager, der dem Uhrmacher zeigt, wie er den Rotor entriegelt.

Was hat das mit Rolex zu tun ? Nun ja, Wilsdorf verklagte Felsa, weil er mit dem von Emile Borer konstruierten Automatikkaliber 620 NA im Jahre 1931 ein Patent auf die Rotorautomatik erhalten hatte. Die allerdings das Federhaus nur in einer Richtung aufzog. Wilsdorf musste sich von den Richtern belehren lassen, dass ein beidseitiger Aufzug etwas anderes als ein einseitiger Aufzug ist.

Die Submariner von 1953 gilt als Urbild moderner Taucheruhren.

Doch da streiten die Experten, denn als erste echte Taucheruhr mit einseitig drehbarer Lünette gilt die ab 1953 vermarktete Fifty Fathoms von Blancpain.

So, und nun genug davon. Zurück zu den Uhren.
Sorry für das OT. Musste aber sein.
 
Thema:

Urlaubsrocker bis 3,5k

Urlaubsrocker bis 3,5k - Ähnliche Themen

Kaufberatung Dresser Blau bis 1000€ Sarb045 alternative: Hallo lieben Uhrenfreaks, nach knapp 6 Jahren stillen mitlesen musste ich mich anmelden. Kurz zu mir, bin vor kurzen 30 geworden, habe nen 4...
Sinn U1 Tegiment Ref. 1010.010 Im Bergsee des Grauens: Wann ist ein Mann ein Mann? Diese Frage knödelte Herbert Grönemeyer 1984 ins Mikrofon und lieferte dazu einige Strophen an wenig sachdienlichen...
Oben