Urlaubs-Mitbringsel aus Kärnten Jacques Lemans 1-1846.1

Diskutiere Urlaubs-Mitbringsel aus Kärnten Jacques Lemans 1-1846.1 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Kaum jemand verbindet Kärnten mit Uhren. Eher doch mit Wäldern, Wandern oder den zahlreichen Seen. Das hier aber auch Uhren hergestellt, bzw...
watchhans

watchhans

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
1.014
Kaum jemand verbindet Kärnten mit Uhren. Eher doch mit Wäldern, Wandern oder den zahlreichen Seen.
Das hier aber auch Uhren hergestellt, bzw. designed werden, und das noch in einer recht abgelegenen Gegend, weiß kaum jemand.
Wer mit dem Auto, oder umweltfreundlich mit dem Fahrrad, aus Richtung Feldkirchen nach St. Veit an der Glan kommt, fährt direkt am Firmengebäude von Jacques Lemans vorbei.
6611011_XL.jpg

In diesem Gebäude vor den Toren des kleinen Ortes werden nach Auskunft des Werkstattleiters Kleinserien noch direkt montiert. Dies dürfte wohl die Uhren mit dem Swiss Made-Label und dem ETA Valjoux 7750 betreffen.
Alle anderen Uhren werden von Partnerfirmen für JL produziert. Vermutlich dürfte China dabei eine Rolle spielen. In St. Veit/Glan wird wohl nur noch eine Kontrolle stattfinden.
Denn anders wären die recht attraktiven Preise nicht möglich.

Auf meine Nachfrage, warum denn für die meisten Automatikmodelle statt des recht einfachen Miyota 8215 nicht das qualitativ bessere und dazu noch mit einem Sekundenstopp ausgestattete 9015 verwendet wird, antwortete mir der Werkstattleiter, daß die nur minimal bessere Ganggenauigkeit den im Vergleich zum 8215 dreifachen Preis nicht gerechtfertigen würde.
Das ist verständlich, läßt sich doch das 8215, vor allem im fabrikneuen Zustand, sehr gut regulieren.

2019-04-16 10.22.28.jpg

Direkt aus einem Fachgeschäft in Klagenfurt. Ich entschied mich für ein grünes ZB mit braunem Lederband. Repräsentiert doch das Grün am besten das Wald- und Holzland Kärnten.

2019-04-16 10.13.02.jpg

Ein gravierter, verschraubter Bodendeckel
2019-04-16 10.12.29.jpg

verdeckt das millionenfach bewährte Arbeitspferd Miyota 8215. Die anfänglichen Gangwerte waren mir mit + 20 Sek./Tag und einem Abfallfehler von 0,6 ms noch nicht gut genug.
Also regulierte ich das Werk auf 0,2 ms und einem Gang von ca. +3 - +5 Sek.Tag. Getragen dürften es fast 0 Sekunden sein.
Mal abwarten, wie sich die Gangwerte nach einiger Zeit entwickeln werden.

Der einzige Wermutstropfen: das Miyota 8215 ist mit keinem qualitativ besseren Kaliber kompatibel. Weder mit einem ETA 2824-2, noch mit dem Miyota 9015. Die Position der ZB-Füße und des Datumfensters stimmen nicht überein, und viel wichtiger, die Tigenhöhe ist ebenfalls unterschiedlich.
So fällt ein „Upgrade“ leider aus.

2019-04-16 10.14.19.jpg

Für den günstigen Preis gibt es eine gravierte Dornschliesse am Lederband mittlerer Qualität.

2019-04-16 10.13.46.jpg

Eine sehr preiswerte, alltagstaugliche Uhr. Dazu noch bis 10 Atm wasserdicht, einer ausreichenden Nachtablesbarkeit und einem robusten, gut regulierbaren Uhrwerk.
Für mich zudem eine nette Erinnerung an unseren Besuch des schönen Kärnten.
 
GOFan

GOFan

Dabei seit
29.04.2016
Beiträge
302
Ort
in Deutschland
Die anfänglichen Gangwerte waren mir mit + 20 Sek./Tag und einem Abfallfehler von 0,6 ms noch nicht gut genug.
Also regulierte ich das Werk auf 0,2 ms und einem Gang von ca. +3 - +5 Sek.Tag. Getragen dürften es fast 0 Sekunden sein.
Jetzt muss ich fragen - hast Du das Werk selbst neu reguliert? Kann man das wirklich selbst so genau einstellen??? oder bist Du selbst ein Uhrmacher? Für eine kurze Info meinen Dank im Voraus.
Gruß Thomas
 
watchhans

watchhans

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
1.014
Jetzt muss ich fragen - hast Du das Werk selbst neu reguliert? Kann man das wirklich selbst so genau einstellen??? oder bist Du selbst ein Uhrmacher? Für eine kurze Info meinen Dank im Voraus.
Gruß Thomas
Ich habe mir seit einigen Jahren eine kleine Werkstattecke eingerichtet und besitze eine elektronische Zeitwaage.
Mithilfe derer ich meine Uhren sehr gut regulieren kann. Auch der Abfallfehler ist damit korrigierbar. I.d.R. sind Werte zwischen 0 - 0,2 ms tolerierbar. Dieser kann sich aber lagenabhängig auch verändern. Bei dieser Uhr bemerkte ich z.b., daß sich nach dem Korrigieren des Abfallfehlers die Amplituden leicht verbessert haben und somit der Gang besser regulierbar ist.

Herstellerseitig wird die Reglage meist maschinell vorgenommen und hat entsprechend große Toleranzen. Dies gilt für die meisten preiswerten Uhren. Natürlich wären die vorherigen Werte auch o.k. Aber wenn man´s besser hinkriegt? Warum nicht?
Vor allem, wenn das Werk keinen Sekundenstopp hat, wie dieses Miyota 8215, freut man sich doch, wenn man die Uhr nicht jeden Tag nachstellen müsste und sie innerhalb einer Woche nur wenige Sekunden (vorzugsweise ins Plus) abweicht.

Neue Werke verändern ihren Gang meist nach ein paar Tagen leicht zum Nachgang hin, da sich die Öle in den Lagern noch etwas verteilen.
Das gilt auch für frisch überholte. Darum läßt man solche Uhren nach Fertigstellung noch gründlich in den unterschiedlichen Lagen einlaufen und reguliert entsprechend nach.
Das wird aber bei günstigen Uhren in der Produktion meist nicht gemacht. Denn Zeit ist Geld. Die werden, wie diese Uhr, nur kurz reguliert und wandern so schnell wie möglich in den Verkauf.
 
timepiece1

timepiece1

Dabei seit
31.03.2019
Beiträge
87
Vielen Dank für die Vorstellung und viel Freude mit der Uhr!:super:
 
GOFan

GOFan

Dabei seit
29.04.2016
Beiträge
302
Ort
in Deutschland
Ich habe mir seit einigen Jahren eine kleine Werkstattecke eingerichtet und besitze eine elektronische Zeitwaage.
Mithilfe derer ich meine Uhren sehr gut regulieren kann. ...

Ich bin schwer begeistert über den Mut und die Lust eine Uhr selbst zu regulieren. Ich dachte immer das ist ein Lehrberuf.. Aber mit der nötigen Technik, dem richtigen technischen Verständnis kann man sich wohl solch Wissen und Können aneignen. Klasse.
Gruß Thomas
 
watchhans

watchhans

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
1.014
Vielen Dank @GOFan ! :prost:

Es ist ein Lehrberuf. Darum bezeichne ich mich auch nur als fortgeschrittener Amateur :hmm:
Man kann, wie Du erwähntest, mit dem nötigen Know How, Erfahrung und technischer Ausstattung aus preiswerten Kalibern noch einiges herausholen.
Selbstverständlich läßt sich aus einem IWC-modifiziertem ETA 2892A2 erheblich mehr herauskitzeln; Chronometerwerte sind hier durchaus
machbar, als aus einem Massenwerk Miyota 8215.
Da liegt der feine Unterschied in der Fertigungstoleranz. Die läßt sich auch nicht durch eine noch so gute Nachregulierung ersetzen.
Man merkt den Unterschied, ob es sich um ein überwiegend maschinell hergestelltes Massenwerk im kleinen 2stelligen Einkaufspreisbereich handelt, oder um ein überwiegend mit der Hand montiertes Werk im Anschaffungswert von mehreren hundert Euro.

Dafür bekommt man mit einer einfachen Automatik-Jacques Lemans ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Wenn die mal einen Kratzer abbekommt oder verloren geht, ist es zwar nicht schön. Aber kein Drama.
 
Thema:

Urlaubs-Mitbringsel aus Kärnten Jacques Lemans 1-1846.1

Urlaubs-Mitbringsel aus Kärnten Jacques Lemans 1-1846.1 - Ähnliche Themen

  • Lohnt sich ein Urlaub in der Bretagne?

    Lohnt sich ein Urlaub in der Bretagne?: Ich weiß....es gibt Urlaubthreads. Aber ich suche dringend persönliche Erfahrungen. Ich bin mir nicht sicher, obs wirklich die Bretagne sein...
  • Urlaub im Schwarzwald, Winden im Elztal, Tips und Insiderinfos?

    Urlaub im Schwarzwald, Winden im Elztal, Tips und Insiderinfos?: Hallo wertes Forum, am Sonntag starten wir Mama, Papa und Sohnenmann (11) in den Sommerurlaub nach Winden im Elztal, Schwarzwald. Eventuell kommt...
  • Uhr Versichern - Urlaub

    Uhr Versichern - Urlaub: Hallo, vielleicht ist ja meine Frage einfach zu beantworten? Dann tät es mir leid extra einen Thread eröffnet zu haben aber ich selber konnte...
  • Mitbringsel aus dem Urlaub - Teil 2

    Mitbringsel aus dem Urlaub - Teil 2: Hallo Uhrenfreunde, hier nun zum zweiten Teil meiner Urlaubsmitbringsel. Für mich der bessere, weil erfolgreichere Teil. Vorm Urlaub bekam ich...
  • Mitbringsel aus dem Urlaub - Teil 1

    Mitbringsel aus dem Urlaub - Teil 1: Hallo Leute, zurück aus dem Urlaub will ich Euch meine „Errungenschaften“ nicht vorenthalten. Samstag Ankunft, d.h. Sonntag auf jeden Fall...
  • Ähnliche Themen

    • Lohnt sich ein Urlaub in der Bretagne?

      Lohnt sich ein Urlaub in der Bretagne?: Ich weiß....es gibt Urlaubthreads. Aber ich suche dringend persönliche Erfahrungen. Ich bin mir nicht sicher, obs wirklich die Bretagne sein...
    • Urlaub im Schwarzwald, Winden im Elztal, Tips und Insiderinfos?

      Urlaub im Schwarzwald, Winden im Elztal, Tips und Insiderinfos?: Hallo wertes Forum, am Sonntag starten wir Mama, Papa und Sohnenmann (11) in den Sommerurlaub nach Winden im Elztal, Schwarzwald. Eventuell kommt...
    • Uhr Versichern - Urlaub

      Uhr Versichern - Urlaub: Hallo, vielleicht ist ja meine Frage einfach zu beantworten? Dann tät es mir leid extra einen Thread eröffnet zu haben aber ich selber konnte...
    • Mitbringsel aus dem Urlaub - Teil 2

      Mitbringsel aus dem Urlaub - Teil 2: Hallo Uhrenfreunde, hier nun zum zweiten Teil meiner Urlaubsmitbringsel. Für mich der bessere, weil erfolgreichere Teil. Vorm Urlaub bekam ich...
    • Mitbringsel aus dem Urlaub - Teil 1

      Mitbringsel aus dem Urlaub - Teil 1: Hallo Leute, zurück aus dem Urlaub will ich Euch meine „Errungenschaften“ nicht vorenthalten. Samstag Ankunft, d.h. Sonntag auf jeden Fall...
    Oben