Uralte Omega Seamaster und Aristo Fragen

Diskutiere Uralte Omega Seamaster und Aristo Fragen im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Profis! Habe zwei Uhren in alten Schubläden "gefunden". Könnt ihr mir bitte bei der Wertermittlung helfen? Die Omega hat am Verschluß...
R

rusei

Themenstarter
Dabei seit
04.03.2008
Beiträge
42
Hallo Profis!

Habe zwei Uhren in alten Schubläden "gefunden".
Könnt ihr mir bitte bei der Wertermittlung helfen?

Die Omega hat am Verschluß einen Goldstempel 18K / 0750

Beide Uhren sind sofort nach ein paar Bewegungen angelaufen.
Die Aristo hat ein lockeres Deko-Plättchen von 9Uhr, das angeklebt werden muss.

Omega_Seemaster.jpg
Aristo.jpg
 
V

VosTOXIC

Gast
Könnt ihr mir bitte bei der Wertermittlung helfen?
Guter Fund!;-)

...Das ist sehr relativ, was die Wertermittlung angeht.
Aber ich schätze, die Omega könnte (IMHO als Uhrenfan, nicht als Profi) etwa 500 - 600 EUR Wert sein, auch mehr. (Gold, guter Zustand)

MfG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.160
Bei der Omega wirkt es auf den Bilden so, als ob der Boden aus Stahl sei. Wenn dem so ist, dann müsste die Uhr vergoldet sein, da Massivgolduhren eigentlcih immer auch einen Goldboden haben. Wert (auch je nach Werk - :pics: biite) Euro 100 +/- ?
 
Doerthe

Doerthe

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
7.702
Ort
Berlin
Hallo,
wenn sich am Verschluß des Armbandes ein Goldstempel mit 18 Karat befindet, dürfte zumindes das Armband aus Vollgold (750er) sein. Das erhöht den Wert einer solchen Uhr natürlich schon wegen des Materialwertes. Ich würde die Uhr mal dem Uhrmacher Deines Vertrauens vorstellen, der sagt Dir bestimmt mehr dazu.
Liebe Grüsse
Dörthe
 
R

rusei

Themenstarter
Dabei seit
04.03.2008
Beiträge
42
Vielen Dank!

Wenn ich das richtig deute, könnte die Omega in 18K Gold 500-600 Euro bringen.

Was ist denn mit der anderen Uhr? Kennt den Hersteller jemand?
 
Fontainebleau

Fontainebleau

Dabei seit
02.04.2008
Beiträge
1.263
Ort
NRW
Hallo rusei,

mach doch mal ein paar bessere, schärfere Bilder.Viel zu nebulös-- speziell die Omega. Ich teile Käfer`s Auffassung daß es sich um einen Stahlboden handelt-dann wäre die Uhr vergoldet.
Das Armband hat zwar eine 750er Punze,aber auf den Bildern sieht es so aus als wäre das Band "abgetragen". Das funktioniert nicht bei Gold.
Außerdem, wenn die Uhr einen Stahlboden hat, darf (kann) der Stempel nicht 750/ooo lauten, da Band direkt am Gehäuse angestossen zu sein scheint. Vernünftige Bilder machen es leichter.

Gruß
Fontainebleau
 
Brighty

Brighty

Dabei seit
04.06.2008
Beiträge
711
Ort
HH
Was Fontainebleau da schon andeutet möchte ich kurz fortsetzen:

1. 750er Armband (abgetragen?) direkt am Gehäuse mit Stahlboden, dazu ohne Omega-Logo auf der Schließe
2. Nicht besonders schöner Omega-Druck (soweit man das bei dem kleinen Bild beurteilen kann)
3. Schriftzug "antimagnetic" auf dem Ziffernblatt (hab ich noch nicht bei Omega gesehen; wie auch unter Vintage fake Omega watches geschrieben wird, sollte das bei Omega Standard und daher auf dem Ziffernblatt nicht erwähnenswert sein)

4.

5.


Daher würde ich doch stark in Richtung Fake tendieren.

Quelle Bilder: von der gleichen Website wie unter 3. erwähnt

EDIT: Zeig uns doch bitte mal Bilder vom Werk, dann dürfte es ziemlich eindeutig werden.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Uralte Omega Seamaster und Aristo Fragen

Uralte Omega Seamaster und Aristo Fragen - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Uralter Wecker

    [Erledigt] Uralter Wecker: Ich möchte diesen uralten Wecker in gute Hände abgeben. Läuft, leider ist jedoch der kleine Vierkantschlüssel zum Aufziehen abhanden gekommen. Es...
  • Uhrenbestimmung Uralte KENT - Bitte um Hilfe: Welches Werk ist das?

    Uhrenbestimmung Uralte KENT - Bitte um Hilfe: Welches Werk ist das?: Guten Abend liebe Vintage-Fans! Ich bitte um Hilfe: Kann mir jemand sagen, um welches Werk es sich hierbei handelt: Oben rechts steht...
  • uralt G-Shock

    uralt G-Shock: MOIN, heute habe ich mal eine "Elektrozwiebel" meines Sohnes angetan, (ich liebe mehr die mechanischen Geräte). Gleich eine Frage dazu: was...
  • [Erledigt] JUNDES Fabrikuhr 220 Volt "uralt" an BASTLER selbständiger Betrieb möglich

    [Erledigt] JUNDES Fabrikuhr 220 Volt "uralt" an BASTLER selbständiger Betrieb möglich: Hallo, meine schönste 220V-Wanduhr (Betrieb ohne Mutteruhr etc. möglich!) muss gehen: Nach etwa 8 Jahren bei mir in der Küche war der...
  • Uralte Boley Drehmaschine - welcher Riemen?

    Uralte Boley Drehmaschine - welcher Riemen?: Verehrte Uhrenfreunde, auf dem Flohmarkt konnte ich Teile einer recht alten Boley Drehmaschine erwerben und brauche jetzt einen Antriebsriemen...
  • Ähnliche Themen

    • [Erledigt] Uralter Wecker

      [Erledigt] Uralter Wecker: Ich möchte diesen uralten Wecker in gute Hände abgeben. Läuft, leider ist jedoch der kleine Vierkantschlüssel zum Aufziehen abhanden gekommen. Es...
    • Uhrenbestimmung Uralte KENT - Bitte um Hilfe: Welches Werk ist das?

      Uhrenbestimmung Uralte KENT - Bitte um Hilfe: Welches Werk ist das?: Guten Abend liebe Vintage-Fans! Ich bitte um Hilfe: Kann mir jemand sagen, um welches Werk es sich hierbei handelt: Oben rechts steht...
    • uralt G-Shock

      uralt G-Shock: MOIN, heute habe ich mal eine "Elektrozwiebel" meines Sohnes angetan, (ich liebe mehr die mechanischen Geräte). Gleich eine Frage dazu: was...
    • [Erledigt] JUNDES Fabrikuhr 220 Volt "uralt" an BASTLER selbständiger Betrieb möglich

      [Erledigt] JUNDES Fabrikuhr 220 Volt "uralt" an BASTLER selbständiger Betrieb möglich: Hallo, meine schönste 220V-Wanduhr (Betrieb ohne Mutteruhr etc. möglich!) muss gehen: Nach etwa 8 Jahren bei mir in der Küche war der...
    • Uralte Boley Drehmaschine - welcher Riemen?

      Uralte Boley Drehmaschine - welcher Riemen?: Verehrte Uhrenfreunde, auf dem Flohmarkt konnte ich Teile einer recht alten Boley Drehmaschine erwerben und brauche jetzt einen Antriebsriemen...
    Oben