Uralte Junghans Kal. J80 restauriert

Diskutiere Uralte Junghans Kal. J80 restauriert im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Gestern bekam ich eine sehr alte Junghans HAU zur Restauration, die einmal einem schon lange verstorbenen Uhrmacher gehört haben soll. Es war dies...
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.493
Ort
Rheinhessen
Gestern bekam ich eine sehr alte Junghans HAU zur Restauration, die einmal einem schon lange verstorbenen Uhrmacher gehört haben soll. Es war dies die älteste und schmutzigste Uhr, an der ich bisher gearbeitet hatte. Leider habe ich den Anlieferungszustand nicht fotografisch dokumentiert, man hätte auf dem Bild auch nicht viel gesehen, da das Zifferblatt von einer Staubschicht bedeckt war. Auf dem ersten Bild habe ich diese schon entfernt, es trat ein schönes, gut erhaltenes Zifferblatt zu Tage. Der Vorbesitzer hatte die Zeiger von aussen dick mit Leuchtfarbe bestrichen, die die Konsistenz von Beton hatte, die schönen gebläuten Zeiger waren zugekleistert. Ich habe sie deshalb über Nacht in WD 40 eingeweicht, so dass ich heute Mittag die alte Leuchtfarbe mit einem Putzholz entfernen konnte. Ich habe die Zeiger dann wieder mit neuer Leuchtfarbe befüllt. Ich sehe darin das kleinere Übel gegenüber einem Zeigerskelett, das imho nicht authentisch wirkt.
Das Werk ist ein 7steiniges Junghans J 80 (J 680/70) in der Version mit separatem Ankerradkloben, die nur von 1931-36 hergestellt wurde. Erstaunlicherweise lief es sogar noch. Nach der Reinigung und Schmierung machte es sofort eine bessere Amplitude. Erstaunlich, dass ein solches Werk ohne Steinlager im Räderwerk, das dem Aussehen des Gehäuses nach, über viele Jahrzehnte in Betrieb war, nach über 70 Jahren immer noch funktioniert und seinen Zweck erfüllt.
Das Gehäuse ist nun auch wieder sauber, was einige US-Durchgänge erforderte. Es hat die Masse 37x25mm, was heute eher einer Damengrösse entspricht. Leider ist das Glas gesprungen, mein Uhrmacher glaubt aber, ein passendes besorgen zu können. Deshalb die Nachher-Bilder noch mit dem alten Glas, wegen der schlechten Lichtverhältnisse sind sie aber nicht sehr gut geworden.
 

Anhänge

Okeanos

Okeanos

Dabei seit
18.07.2009
Beiträge
216
Hi!

Klasse! :klatsch: Bin schon sehr gespannt, wie die Uhr dann mit neuem Glas wirkt.

Die aus heutiger Sicht "geringe" Größe ist ja eigentlich kein Thema. Das ist schlicht und einfach eine Modeerscheinung.
 
wodgod

wodgod

Dabei seit
06.07.2009
Beiträge
949
so erweckt man tote zum leben! ist zwar nicht mein geschmack die uhr, aber dein handwerk kann man nur bewundern...

mfg
daniel
 
mike184

mike184

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
1.200
Ort
Kurhessen
Hi Gerd!

Ein schönes Stück, ich mag die alten Junghänse!
Ich habe noch eine besondere Junghans in meiner Sammlung, die nicht sehr viel jünger sein dürfte - die erste Uhr meiner Mutter. Ich muß nochmal schauen, was für ein Werk darin ist(keine Ahnung, warum ich kein Werkfoto gemacht hatte), leider fehlt die Krone:

 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.493
Ort
Rheinhessen
Die Zeiger dieser Junghans sehen genauso aus wie bei meiner, die Grundkonstruktion des Gehäuses scheint auch gleich, möglicherweise ist das gleiche Werk drin. Morgen mache ich mal bessere Tageslichtbilder, aber das Glas trübt halt noch den Gesamteindruck.
 
Didi71

Didi71

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
1.021
Ort
Unterm Stuifen
Sehr schöne Uhr...dank Deiner investierter Zeit und Arbeit.
Mich würde interesieren bis zu welchem Jahr Junghans den Schriftzug (wie bei Deiner Uhr) verwendet hat. Habe auch eine sehr schöne Damenuhr mit dem Schriftzug die aber nicht mehr läuft.

Gruss Dieter

Habe meine geöffnet und es ist Kaliber J-81
 
Zuletzt bearbeitet:
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.493
Ort
Rheinhessen
Hier noch ein paar Bilder, die ich bei Tageslicht aufgenommen habe. Das Glas ist bestellt, zudem habe ich noch ein Band aus meinem Fundus montiert, damit man das Gangverhalten im Tragezustand beurteilen kann.
 

Anhänge

hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
4.087
Hier noch ein paar Bilder, die ich bei Tageslicht aufgenommen habe. Das Glas ist bestellt, zudem habe ich noch ein Band aus meinem Fundus montiert, damit man das Gangverhalten im Tragezustand beurteilen kann.
Hi Gerd,
ich bin da (wie immer) sehr zuversichtlich, daß Du dem alten Schätzchen noch den allerletzten Schliff verpassen wirst, ohne im Gewalt anzutun :D.

ABER... (dies ist das erste Mal, daß ich Dich kritisiere, :oops:)

...auch wenn der Stil und erst recht die Farbe des Lederbandes perfekt zur Uhr passen - warum schneidest Du das Band so brutal ab? OK, wenn es nur dem Zwecke der Vorstellung im Forum dient, aber bitte nicht SO lassen.
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.493
Ort
Rheinhessen
Das Band habe ich nicht so "brutal" abgschnitten, solche Brutalitäten entsprechen nicht meinem´Naturell.;-)
Das Band war mal an einer Vintage, die ich bei "real mint watches" gekauft hatte, der brutale Abschneider heisst wohl Welz. Es war das einzige in meinem Bestand, das auf die 15 mm Anstösse gepasst hat und zum Probetragen genügt es. Die Uhr gehört nicht mir, ich habe sie nur für einen Freund restauriert.
 
F

Franziskuss

Gast
Darf ich ehrlich sein....grausames Band....passt wie teure Uhren zu
Ordensleuten...ääähh...öhhh...na ja, passt nicht :D:D
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
4.087
Das Band habe ich nicht so "brutal" abgschnitten, solche Brutalitäten entsprechen nicht meinem´Naturell.;-)
Puuh...da bin ich ja beruhigt.
@franziskuss
Du hast mir immer noch nicht Deine Signatur translitteriert :-D
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
4.087
Das heisst bestimmt "Ich liebe Ameisen und uhrenverrückte Bettelmönche" in Punjabi:lol::oops:
Sicher, das isses !! Aber geklaute Zitate in Ivrit kann man schon übersetzen, oder? Ich war einfach nur neugierig...
 
Zuletzt bearbeitet:
adler-ha

adler-ha

Dabei seit
25.04.2008
Beiträge
3.857
Hallo Gerd,

die Uhr war tot,aber jetzt lebt wegen deiner tollen Behandlung.:klatsch:

Viele Grüße
Haydar
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.493
Ort
Rheinhessen
Nachdem kein passendes Glas mehr aufzutreiben war, hier die Notlösung: ein aus einem Plexi mit der Laubsäge ausgeschnittenes und befeiltes Glas. Imho besser als das kaputte.
 

Anhänge

Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.370
Ort
Res Publica Germania
mmmh, die Lösung könnte auch von mir sein. Bin überzeugt, dass Du nicht zu 100 % damit zufrieden bist, gelle?

Übrigens, das mit dem Rodico, ich weiß nicht. Wenn ich immer Deine Restaurationsobjekte sehe, gehe ich immer von einem Wundermittel aus. Bei mir bringt es nix, habe es an 3 Zifferblättern ausprobiert.

Gruß
AL
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.493
Ort
Rheinhessen
Bin überzeugt, dass Du nicht zu 100 % damit zufrieden bist, gelle?

Übrigens, das mit dem Rodico, ich weiß nicht. Wenn ich immer Deine Restaurationsobjekte sehe, gehe ich immer von einem Wundermittel aus. Bei mir bringt es nix, habe es an 3 Zifferblättern ausprobiert.

Gruß
AL
Du hast recht, das Glas habe ich auch nicht selbst gemacht, lediglich an den Ecken habe ich noch mit 2-K-Kleber aufgefüllt.
Dieses ZB habe ich nur mit Rodico gereinigt. Verschmutzungen lassen sich damit entfernen, wenn aber Oxidationen schon in die Oberfläche eingedrungen sind, hilft es auch nicht mehr.
 
Labrador

Labrador

Dabei seit
08.07.2009
Beiträge
1.539
Ort
Kreis Bielefeld
Hallo Gerd,

schick mir doch bitte alle drei Maße des Glases. Möglicherweise kann ich dir damit aushelfen.

Viel Grüße

der Labrador
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.493
Ort
Rheinhessen
Leider bin erst heute Nachmittag dazu gekommen, das Glas, das mir Labrador dankenswerterweise geschickt hat, in einer einstündigen Arbeit passend zu feilen. Dafür passt es jetzt exakt und rastet ohne Kleber ein. Jetzt muss ich nur noch ein schöneres Band dafür finden, was bei festen Anstössen und 15mm Anstossbreite nicht so einfach wird. Vielen Dank, Jörn! Hier das Ergebnis:
 

Anhänge

Labrador

Labrador

Dabei seit
08.07.2009
Beiträge
1.539
Ort
Kreis Bielefeld
Glückwunsch Gerd!

Das Einschleifen ist dir super gelungen. Es freut mich sehr, dass mein Glas nun eine vernüftige Verwendung gefunden hat. Die Tatsache, dass es ohne Kleber festsitzt und sogar einrastet, zeigt deine professionelle Arbeitsweise.

Weiterhin viel Erfolg mit deinen Uhren wünscht dir

der Labrador

P.S. Wenn du wieder Hilfe brauchst, stehe ich dir gerne zur Verfügung.
 
Thema:

Uralte Junghans Kal. J80 restauriert

Uralte Junghans Kal. J80 restauriert - Ähnliche Themen

  • Welches Band an Uralt-Quarzer?

    Welches Band an Uralt-Quarzer?: Soeben habe ich diese Uhr meines Opas reaktiviert. Er kaufte sie 1978 für viel Geld in Ungarn. Mitte/Ende der 80er hat er sie mir dann geschenkt...
  • [Erledigt] Uralter Wecker

    [Erledigt] Uralter Wecker: Ich möchte diesen uralten Wecker in gute Hände abgeben. Läuft, leider ist jedoch der kleine Vierkantschlüssel zum Aufziehen abhanden gekommen. Es...
  • Uhrenbestimmung Uralte KENT - Bitte um Hilfe: Welches Werk ist das?

    Uhrenbestimmung Uralte KENT - Bitte um Hilfe: Welches Werk ist das?: Guten Abend liebe Vintage-Fans! Ich bitte um Hilfe: Kann mir jemand sagen, um welches Werk es sich hierbei handelt: Oben rechts steht...
  • uralt G-Shock

    uralt G-Shock: MOIN, heute habe ich mal eine "Elektrozwiebel" meines Sohnes angetan, (ich liebe mehr die mechanischen Geräte). Gleich eine Frage dazu: was...
  • [Erledigt] JUNDES Fabrikuhr 220 Volt "uralt" an BASTLER selbständiger Betrieb möglich

    [Erledigt] JUNDES Fabrikuhr 220 Volt "uralt" an BASTLER selbständiger Betrieb möglich: Hallo, meine schönste 220V-Wanduhr (Betrieb ohne Mutteruhr etc. möglich!) muss gehen: Nach etwa 8 Jahren bei mir in der Küche war der...
  • Ähnliche Themen

    • Welches Band an Uralt-Quarzer?

      Welches Band an Uralt-Quarzer?: Soeben habe ich diese Uhr meines Opas reaktiviert. Er kaufte sie 1978 für viel Geld in Ungarn. Mitte/Ende der 80er hat er sie mir dann geschenkt...
    • [Erledigt] Uralter Wecker

      [Erledigt] Uralter Wecker: Ich möchte diesen uralten Wecker in gute Hände abgeben. Läuft, leider ist jedoch der kleine Vierkantschlüssel zum Aufziehen abhanden gekommen. Es...
    • Uhrenbestimmung Uralte KENT - Bitte um Hilfe: Welches Werk ist das?

      Uhrenbestimmung Uralte KENT - Bitte um Hilfe: Welches Werk ist das?: Guten Abend liebe Vintage-Fans! Ich bitte um Hilfe: Kann mir jemand sagen, um welches Werk es sich hierbei handelt: Oben rechts steht...
    • uralt G-Shock

      uralt G-Shock: MOIN, heute habe ich mal eine "Elektrozwiebel" meines Sohnes angetan, (ich liebe mehr die mechanischen Geräte). Gleich eine Frage dazu: was...
    • [Erledigt] JUNDES Fabrikuhr 220 Volt "uralt" an BASTLER selbständiger Betrieb möglich

      [Erledigt] JUNDES Fabrikuhr 220 Volt "uralt" an BASTLER selbständiger Betrieb möglich: Hallo, meine schönste 220V-Wanduhr (Betrieb ohne Mutteruhr etc. möglich!) muss gehen: Nach etwa 8 Jahren bei mir in der Küche war der...
    Oben