Unwissenhaft zu wissen was echt ist oder nicht ;-)

Diskutiere Unwissenhaft zu wissen was echt ist oder nicht ;-) im Small Talk Forum im Bereich Community; Hallo, ich möchte gerne mal von euch wissen was für euch der perfekte unterschied zwischen echt und unecht ist. Ich weiss leider nicht...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

DanielM82

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
10.02.2011
Beiträge
25
Hallo,

ich möchte gerne mal von euch wissen was für euch der perfekte unterschied zwischen
echt und unecht ist.

Ich weiss leider nicht genau wie ich mein frage stellen soll ohne hier ein paar leute zuverärgern. Doch mein wissens durst ist sehr hoch immoment weil ich vor habe mir eine
Rolex Submariner zuzulegen da ich ein bissel geld bekommen habe.

Mein jüngerer Bruder meine ich sollte mir leiber einen perfekten Replica von rolex zulegen.
So und nun zumeiner Frage:

Was ist für euch der unterscheid zw eine perfekten Replika und dem original
wenn die replika 100% genau gleich ist wie das original bis in kleinste deteil.

Ist es das wissen das es nur eine replika ist oder ist es der preis das eine Luxus Uhr über 5000 euro kosten muss.

Ps habe meine submarine schon geordert und kann sie hoffentlich nächst woche abholen.
 

k.azz`

Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
7.680
Ort
Bonn
Ein Blick in die Forenregeln dürfte dir helfen zu erkennen, dass Fakediskussionen im Forum nicht erlaubt sind. Dein letzter Satz sagt doch schon alles aus - freu dich auf das Original.
 

DanielM82

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
10.02.2011
Beiträge
25
Ja klar freune ich mich riesing das ich mir meine wunsche erfüllen konnte.
Und habe auch schon mitbekommen das Fakediskussionen nicht willkommen sind.
Doch es sind doch auch nue uhren. Und dann dürfte man doch auch nicht über homagen von den Submariener oder so reden.
Es sind doch auch Klone nur von anderen herstellern. oder
ZB Steinhart der hat doch auch die Rolex 1:1 Kopiert.
 

k.azz`

Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
7.680
Ort
Bonn
Fake und Hommage/Lookalike sind zwei komplett verschiedene Baustellen. Die Suchfunktion bietet hierzu ausreichend Lesematerial.
 

tommykoeln

Dabei seit
19.06.2010
Beiträge
608
Ort
Erftstadt bei Köln
Hallo Daniel,

Du hast die Frage für Dich doch schon beantwortet !

Und wenn Du vielleicht die Forenregeln noch einmal lesen solltest, schau Dir doch bitte die Regel 1.3 noch einmal genauer an.

Und zu Deiner Frage: Du kannst hier zu diesem Thema schon unendlich viele Beiträge finden, z.B. auch beim Suchbegriff Steinhart.
 

rvboelken

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
7.942
Ort
Münsterland
Es sind doch auch Klone nur von anderen herstellern. oder
ZB Steinhart der hat doch auch die Rolex 1:1 Kopiert.

Fast. Diese Diskussion ist ein heisses Eisen...

Ich versuchs mal so diplomatisch wies mir möglich ist:

- Wenn Du eine Submariner von Rolex hast und es ist eine Rolex, dann hast Du das Original.
- Wenn Du eine Submariner hast welche nicht von RLX stammt und es steht trotzdem drauf, dann ists ein Fake.
- Wenn Du eine Submariner hast die aussieht wie eine Rolex aber es steht ein beliebiger Hersteller (ausser RLX s.o.) drauf, dann ist es eine Hommage.

Obwohl es bei den sog. Hommagen qualitativ große Unterschiede macht, die von Dir angesprochene Steinhart ist eine der auch technisch Guten m.E.n. und nicht mit Billiguhren zu verwechseln.

Aber wie obenn schon genannt, Fakes sind nicht nur illegal und meistens Müll, die Diskussion und/oder Einfuhr von Bildern/Links/whatever diesbezüglich ist im hohen Maße nicht erwünscht und lt. Forenregeln auch verboten.

Ausserdem, ja. Das Wissen über echt und unecht macht sicherlich was aus. 99% der Weltbevölkerung würde es nicht bemerken und es wären den meisten davon auch egal, aber wenn man eine Art der Uhrenbegeisterung mitbringt dann ist einem eh klar das solche Machwerke nichts an Handgelenken zu suchen haben.

Grüße, RvB. :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.037
Ort
Stuttgart
Nimm einfach das Original, Fake / Hommage ist für mich
uninteressant, so ne Uhr wirst du auf längere Sicht bereuen.
 

G-Shock

Dabei seit
06.01.2010
Beiträge
3.644
Ps habe meine submarine schon geordert und kann sie hoffentlich nächst woche abholen.

Na, da freuen wir uns aber alle auf die Vorstellung. Und da du dich ja nun für das Original entschieden hast erübrigt sich ja auch jede weitere Diskussion zum Sinn oder Unsinn von Fakes, nicht wahr?
 

Treets

Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
6.852
Ort
Büdelsdorf
Mit einem Fake gaukelt man sich und der restlichen Welt vor, etwas zu besitzen, dass man sich eigentlich nicht leisten kann/will. Man schneidet auf - letztlich betrügt man...
Allein das Wissen um dieses Gefühl würde mich vom Kauf abhalten.

Eine Hommage trägt trotz einer designtechnischen Ähnlichkeit einen anderen Namen - somit erkennt auch eine Laie bei näherer Betrachtung, dass es sich nicht um ein Original handelt. Wer es mag, soll eine solche gern tragen...

Und das Original trägt man in erster Linie für sich. Man weiß eben, dass man sich etwas Feines gegönnt hat!

Viele Grüße
Malte

P.S.: Bitte, bitte achte zumindest etwas (!!!) auf Deine Rechtschreibung und Grammatik. Deine Posts lesen sich wirklich sehr schwierig! Danke schön!
 

Mapkyc

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
4.846
Ort
Nirvana
Ich habe kein Problem damit, zuzugeben, dass ich mir eine Uhr für 5000 Euro nicht leisten kann. Ist halt so. Durch ein Fake würde jedoch nichts besser. Da trag ich doch lieber aufrechten Hauptes meinen Wostok Daily Rocker für ehrlich verdiente 30 Euro.
 

aemkei77

Dabei seit
26.11.2010
Beiträge
426
Ort
Bozen/Italien
ich glaube der Treadersteller würde gerne wissen, warum es sich auszahlt, das Original zu kaufen, weniger warum ein Fake moralisch verwerflich ist

Fange mal an:
Wenn du eine Rolex haben möchtest, bekommst du keine, wenn du einen Fake kaufst.
Wenn du eine Rolex haben möchtest, bekommst du keine, wenn du eine Hommage kaufst.
Selbst wenn der Nachbau ein gutes Schweizer Werk hat, ist es es nicht das gleiche - möglicherweise technisch gleichwertig aber optisch kaum. Zudem nicht von Rolex
Eine Rolex wird auch in 50 Jahren eine Rolex sein (sofern sie echt ist ;) ), vielleicht kennt man Steinhart dann gar nicht mehr.
 

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
16.629
Ort
Mordor am Niederrhein
letztlich betrügt man...
Man unterstützt Verbrecher. Mit gefälschten Produkten wird mehr Geld verdient als im Drogenhandel. Wer das mit einem Achselzucken hinnimmt, sollte sich fragen, ob er gerne in einem Auto fahren oder mit einem Flugzeug fliegen würde, in dem gefälschte Teile verbaut wurden.

Da trag ich doch lieber aufrechten Hauptes meinen Wostok Daily Rocker für ehrlich verdiente 30 Euro.
Das ist die richtige Einstellung: selbstbewußt, ehrlich, authentisch.

Eine Rolex wird auch in 50 Jahren eine Rolex sein (sofern sie echt ist ;) ), vielleicht kennt man Steinhart dann gar nicht mehr.
Bei deiner Betrachtung hast du zwei Dinge ausgelassen. Zum einen bietet Steinhart Rolex-Hommagen in Größen an, die Rolex (noch) nicht führt. Da bei vielen Forennutzer das Motto "size does matter" gilt , mag dies ein Kaufargument sein. Zum zweiten haben untergegangene Marken ihren ganz eigenen Reiz. Brauchst nur mal im Vintage-Bereich nachzufragen. :-)
 

santiago

Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
1.898
Hallo!
Denke zum Thema Fakes wurde dem TS schon alles gesagt.

Ich frage mich jetzt aber wirklich ob Rolex durch die Fakes mehr Schaden als Nutzen erleidet :hmm:
Erst durch die Fakes erreicht die Marke Zugang zu Gesellschaftsschichten welche normalerweise kaum mit Luxusuhren in Berührung kommen. Der Bekanntheitsgrad in der Bevölkerung ist dadurch sehr hoch und wenn mal Geld für eine "teure Uhr" da ist kauft man sich eine Rolex und keine IWC oder JLC.

Die Besitzer der Originale sind über die Fakes natürlich nicht glücklich aber der Markenwert ist schon so hoch das die Uhren trotzdem gekauft werden.

Welchen Vorteil hätten die Luxusmarken also wirklich wenn es keine Fakes ihrer Produkte mehr gäbe? Im Grunde ist es für die Marken ja schon fast wie Werbung welche in diesem Fall sogar vom Kunden selbst bezahlt wird :D

Gruß
santiago
 

mek

Dabei seit
01.08.2008
Beiträge
91
- Fakes werden gerade im Internet gerne als Originale weiterverkauft. Das schadet dem Käufer.

- Wenn es von einer Uhr unendlich viele Fakes gibt (z.B. Submariner) fragt sich der Kunde, warum er das Modell überhaupt kaufen soll, wenn es sowieso von den meisten als Fake abgestempelt wird. Das Schadet dem Ansehen der Uhr.

- Die Marke Rolex gewinnt nicht an Wert und Ansehen, wenn Menschen die Uhr tragen, die sie sich sichtlich nicht leisten können. Das Schadet der Marke.

- Die Originaluhren werden trotz Fakes weiterhin gekauft, aber möglicherweise gibt es doch den ein oder anderen, der sich das Original zwar leisten könnte, aber dennoch den Fake kauft, weil dieser zum vorzeigen reicht.
Das Schadet den Umsätzen.
 

santiago

Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
1.898
Hallo!
Noch vor kurzer Zeit hätte ich ähnlich argumentiert aber jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher :hmm:

Hier meine Gegenthesen zu Deinen Argumenten aus der fiktiven Sicht eines Herstellers:
- Die Fakes schaden in erster Linie dem Verkauf von Privatpersonen im Internet. Wer auf Nummer sichergehen will kauft beim offiziellen Händler.

- Die am häufigsten gefakten Modelle sind auch beim Original die Umsatzbringer.

- Die Uhren verkaufen sich blendend.

- Fakekäufer mit Geld mag es zwar geben sind prozentuell aber IMHO völlig vernachlässigbar.

Ich selbst würde keine Fakes tragen und will diese nicht schönreden oder gar verteidigen. Frage mich nur ob Rolex wirklich Interesse an deren Unterbindung hat und bin von deren umsatzschädigenden Wirkung nicht mehr voll überzeugt.

Gruß
santiago
 

mek

Dabei seit
01.08.2008
Beiträge
91
Da ist natürlich 'was dran.

Grüße
mek
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Unwissenhaft zu wissen was echt ist oder nicht ;-)

Unwissenhaft zu wissen was echt ist oder nicht ;-) - Ähnliche Themen

Zwei ungleiche Schwestern? Tudor Black Bay 58 und Rolex Submariner 14060M: Liebe Mitinsass*innen, liebe Leidensgenoss*innen! Prolog Ich stelle Euch heute zwei ungleiche Schwestern vor, die auf den zweiten Blick gar nicht...
Von Kronen und Jubiläen - Mein 2019 in drei Akten: Von Kronen und Jubiläen - Mein 2019 in drei Akten Prolog ------ Das Jahr 2019. Ich will sie. Die Omega Speedmaster Professional Moonwatch. Ein...
Omega vs Blancpain: One-For-All Taucheruhr als Meilensteinfeier: Hallo liebe Forummitglieder Dieses Jahr werde ich endlich mit meiner Doktorarbeit in der Krebsforschung fertig sein, welche mit einigen...
Parnis GMT Pepsi - ein ehrliches Review der Rolex Hommage: Ist die Parnis GMT Pepsi ist die alternative zur Rolex GMT Master II Pepsi, für einen Bruchteil des Preises? Das sage ich euch am Ende, aber...
Panerai 00979 Submersible Carbotech - oder Fifty Shades of Grey: FÜR DIE LANGLESER (Vorsicht sehr laaaanger Text - Kurzleser schauen bitte weiter unten): Über 2 Jahre habe ich mir für die Entscheidung genommen...
Oben