Unverhofft kommt oft - Rolex Datejust 69173 fĂŒr meine Mutter

Diskutiere Unverhofft kommt oft - Rolex Datejust 69173 fĂŒr meine Mutter im Damenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Sehr nahe dran, aber leider falsch! ;-) Ich lasse jetzt einfach die Bilder sprechen, die sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte...

Meya

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2012
BeitrÀge
44
... eine originale Meister Anker Uhr von Quelle? Oder was war drin? 😉

Sehr nahe dran, aber leider falsch! ;-)

Ich lasse jetzt einfach die Bilder sprechen, die sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte:

P3052403.JPG

P3052404.JPG


IMG_20210305_111652_HDR.jpg

IMG_20210305_111644_HDR.jpg

IMG_20210305_111628_HDR.jpg

IMG_20210305_111312_HDR.jpg

IMG_20210305_111252_HDR.jpg

IMG_20210305_110457.jpg



Detail1.JPG

Detail2.JPG



Detail3.JPG

Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen, die Uhr wird jetzt noch schön verpackt und nĂ€chstes Wochenende kann sich meine Mutter ĂŒber ein wunderschönes Geschenk freuen... :klatsch: So wurde aus der defekten, abgerockten Uhr wieder ein schöner Schwan der in unserer Familie weitervererbt wird (meine Frau ist auch begeistert von der Uhr und evtl. interessiert sich unsere Tochter ja auch mal fĂŒr Uhren - aber sie kommt erst im April zur Welt... :-) )

Wenn ich jetzt noch den Kaufpreis und die Restaurierungskosten addiere komme ich aus dem Grinsen gar nicht mehr raus weil das so ein SchnĂ€ppchen war, aber darum gehts gar nicht - die Uhr ist einfach wieder schön geworden, und ist fit fĂŒr die nĂ€chsten 35 Jahre und ihren Weg in der "Erbfolge".
 

Morphosis

Dabei seit
17.08.2019
BeitrÀge
679
Sehr schön! Schade, dass die Krone auf der Schließe fast weggehobelt ist und wenig Substanz hat. Sonst echt top. đŸ‘đŸ»

Welcher Durchmesser? 28 oder 31 mm?
 

Meya

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2012
BeitrÀge
44
Sehr schön! Schade, dass die Krone auf der Schließe fast weggehobelt ist und wenig Substanz hat. Sonst echt top. đŸ‘đŸ»

Welcher Durchmesser? 28 oder 31 mm?

Ja, das ist ein kleines Manko und die LĂŒnette ist leider auch ein bisschen rund geworden kommt mir vor, aber ich bin mit dem Gesamtergebnis trotzdem mehr als zufrieden... 8-)

Sie hat 26mm Durchmesser - also sehr klein fĂŒr heutige MaßstĂ€be, allerdings war das ĂŒber Jahrzehnte die "originale" DamengrĂ¶ĂŸe bei Rolex.

FInde ich persönlich aber trotzdem passender und stimmiger am Damenhandgelenk als 44mm-MÀnnerklopper wie man es immer wieder sieht, aber das ist wie so vieles Geschmackssache.
 

MaxHoo

Dabei seit
14.02.2018
BeitrÀge
191
Lieber Rolexfreund , danke fĂŒr Deinen empathischen Bericht , mit den herrlichen Vorher- und Nachher - Fotos.
Habe 1979 die gleiche Bicolor Datejust 26 gekauft und von Rolex jetzt 2020 einen sehr expensiven Revisionskostenvoranschlag erhalten. Revi : 1050 E , neues ZB + Indizes , nicht wegen Defekt, sondern weg. Tritium ! 350 E. Und neues bicolor Bd. 2750 E.
Da konnte ich mich nicht zur Rep. entschließen!
Dein Bericht macht mir Hoffnung!
Welche Preis hast Du bei Tonat und Mikl lassen mĂŒssen? Vielleicht kannst Du mir eine grobe Angabe Deiner Unkosten mit der geliebten Lady machen. MaxHoo
 

Meya

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2012
BeitrÀge
44
Lieber Rolexfreund , danke fĂŒr Deinen empathischen Bericht , mit den herrlichen Vorher- und Nachher - Fotos.
Habe 1979 die gleiche Bicolor Datejust 26 gekauft und von Rolex jetzt 2020 einen sehr expensiven Revisionskostenvoranschlag erhalten. Revi : 1050 E , neues ZB + Indizes , nicht wegen Defekt, sondern weg. Tritium ! 350 E. Und neues bicolor Bd. 2750 E.
Da konnte ich mich nicht zur Rep. entschließen!
Dein Bericht macht mir Hoffnung!
Welche Preis hast Du bei Tonat und Mikl lassen mĂŒssen? Vielleicht kannst Du mir eine grobe Angabe Deiner Unkosten mit der geliebten Lady machen. MaxHoo
Hallo, vielen Dank - es freut mich dass dir mein Bericht gefallen hat. :prost:

Da hast du ja wirklich eine sehr schöne Uhr, wenn man die vor ĂŒber 40 Jahren neu gekauft hat ist das natĂŒrlich noch einmal was ganz was anderes. Ich nehme an wenn deine Uhr von 1979 ist handelt es sich um die 4-stellige VorgĂ€ngerreferenz 6917, die mĂŒsste das Kaliber 2035 als Uhrwerk haben, Plexiglas und (vermutlich?) schon das Band mit den massiven Seitengliedern, da gab es glaube ich auch mal gefaltete bei der Referenz wenn ich mich nicht tĂ€usche.

Der Kostenvoranschlag von Rolex ist natĂŒrlich schon eine Hausnummer, die Revisionskosten an sich wĂ€ren ja noch gerechtfertigt, aber ich verstehe nicht dass sich Rolex da so darauf versteift die alten Tritium-BlĂ€tter und Zeiger entsorgen zu mĂŒssen, da geht ja die schöne Patina verloren. :???: Angeblich können die alten ZifferblĂ€tter und Zeiger erhalten werden wenn man die Revision in Genf machen lĂ€sst, ich habe das aber nur vom Hörensagen und habe keine persönliche Erfahrung mit Reparaturen dort gesammelt.

Das neue Band ist auch ein Wahnsinn vom Preis her, zum GlĂŒck gibt es da ja einige Spezialisten die man mit der Reparatur beauftragen kann. ;-)

Um auf deine Frage zurĂŒckzukommen - ich habe fĂŒr die Revision bei Mikl 670 € gezahlt, darin inkludiert war die komplette Überarbeitung des Uhrwerks inkl. neuem Rotor und div. anderer Verschleißteile, Aufarbeitung des GehĂ€uses und der Endlinks, neue Dichtungen und neues Saphirglas. FĂŒr die Aufarbeitung des Bandes habe ich 465 € inkl. RĂŒckversand nach Österreich gezahlt.

Es bleibt natĂŒrlich deine Entscheidung aber die gut 1000 € fĂŒr die Überarbeitung wĂŒrde ich an deiner Stelle deiner treuen Begleiterin schon spendieren, dann ist sie fit fĂŒr die nĂ€chsten 40 Jahre...
 

MaxHoo

Dabei seit
14.02.2018
BeitrÀge
191
Danke fĂŒr Deine ausfĂŒhrliche Antwort, Du hast mir Mut gemacht. Die Perspektive auf die nĂ€chsten 40 Jahre hab ich nichtmehr.
Aber einen tragbaren Ersatz in Reserve und in der Sammlung zu haben, ist Ansporn genug! Gerne werde Dir berichten.
 

NoTimeOut

Dabei seit
19.01.2019
BeitrÀge
23
Schöner Bericht. Meine Mutter hat auch eine 6917 und eine 69173 mit Dia Blatt. Die entfernten Bandglieder hat sie vor Jahren alle gemeinsam in eine Box gepackt, ich verstehe nicht mehr was zu welcher Uhr gehört.
Das Àltere Band ist 14k gestempelt, das neuere 18k. Kann das sein das man das optisch nicht unterscheiden kann?

Beste GrĂŒĂŸe, Marco
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
BeitrÀge
4.565
Hallo, man muss sich einfach etwas trauen, vor allem, wenn man nicht blind, sondern mit Sachverstand so ein Projekt startet. Die GrĂ¶ĂŸe ist klassisch-damenhaft und gut passend fĂŒr ein Damenhandgelenk. Die grĂ¶ĂŸeren darf man ruhig den jĂŒngeren Frauen ĂŒberlassen.
WĂŒnsche allen viel Freude mit der schönen Uhr und allzeit guten Gang.
GrĂŒĂŸe Christoph
 

Meya

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2012
BeitrÀge
44
Danke fĂŒr Deine ausfĂŒhrliche Antwort, Du hast mir Mut gemacht. Die Perspektive auf die nĂ€chsten 40 Jahre hab ich nichtmehr.
Aber einen tragbaren Ersatz in Reserve und in der Sammlung zu haben, ist Ansporn genug! Gerne werde Dir berichten.
Bitte mach das, es ist jedes Mal etwas schönes wenn eine alte, gut getragene Uhr wieder in einen schönen Zustand versetzt wird. ;-)

Schöner Bericht. Meine Mutter hat auch eine 6917 und eine 69173 mit Dia Blatt. Die entfernten Bandglieder hat sie vor Jahren alle gemeinsam in eine Box gepackt, ich verstehe nicht mehr was zu welcher Uhr gehört.
Das Àltere Band ist 14k gestempelt, das neuere 18k. Kann das sein das man das optisch nicht unterscheiden kann?

Beste GrĂŒĂŸe, Marco
Also ich habe die Goldelemente im Jubilee-Band das mit 18k gestempelt ist neben die Goldkette meiner Mutter in 14k gelegt und ich konnte jetzt keinen Unterschied in der Farbe feststellen, aber ich bin auch kein Experte auf dem Gebiet - vielleicht braucht man da nur ein geschulteres Auge.

Hallo, man muss sich einfach etwas trauen, vor allem, wenn man nicht blind, sondern mit Sachverstand so ein Projekt startet. Die GrĂ¶ĂŸe ist klassisch-damenhaft und gut passend fĂŒr ein Damenhandgelenk. Die grĂ¶ĂŸeren darf man ruhig den jĂŒngeren Frauen ĂŒberlassen.
WĂŒnsche allen viel Freude mit der schönen Uhr und allzeit guten Gang.
GrĂŒĂŸe Christoph
Ja, da hast du recht - hier gilt wie immer "Buy the seller", das "BauchgefĂŒhl" muss da natĂŒrlich stimmen und viele gute Fotos können da schon recht aussegekrĂ€ftig sein. Ich finde die GrĂ¶ĂŸe auch perfekt am Arm meiner Mutter:


P3142458.JPG

P3142459.JPG

Die Uhr ist ĂŒbrigens seeeeehr gut angekommen, meine Mutter hat sich wahnsinnig gefreut und hat gemeint dass sie noch nie so ein schönes Geschenk bekommen hat. Da hatte sogar die Fendi-Tasche vom Papa als 70er-Geschenk das Nachsehen... ;-)

Vielen Dank fĂŒr das Interesse an meinem Projekt, wenn ihr Fragen habt einfach bei mir melden!

LG Clemens
 
Thema:

Unverhofft kommt oft - Rolex Datejust 69173 fĂŒr meine Mutter

Unverhofft kommt oft - Rolex Datejust 69173 fĂŒr meine Mutter - Ähnliche Themen

Unverhofft kommt oft - Omega Seamaster Ref. 2759: Liebe Community, heute möchte ich euch meinen aktuellsten bzw. den aktuellsten Neuzugang den ich euch auch vorstellen möchte prÀsentieren. Wie...
Datejust 41 Beratung: Hey zusammen ich stehe kurz bevor mir eine Rolex zu kaufen. Ich habe mir eine Datejust 41 mit blauen ZB, weissgold LĂŒnette am Jubilee Armband...
[Erledigt] Rolex Datejust 36 (Ref. 16234): Hallo zusammen, ich verkaufe meine Rolex Datejust 36 (Ref. 16234) aus 1989. Die Datejust ist in einem getragenen aber optisch guten Zustand mit...
[Erledigt] Rolex Datejust 16030 silber aus 1980 inkl. Restgarantie: Liebe Kollegen, da ich mittlerweile einfach zu viele Uhren in meiner Sammlung habe, dĂŒrfen die Uhren gehen, die kaum noch "Wristtime" bekommen...
Kaufberatung

Rolex Datejust 16234

Kaufberatung Rolex Datejust 16234: Hallo zusammen, spiele mit dem Gedanken mir eine Ă€ltere (schon Vintage?) Rolex Datejust 16234 zu kaufen. Habe mich fĂŒr diese Variation...
Oben