Kaufberatung Unterschiede Sub Date Ref. 16610 vs no Date 14060M?

Diskutiere Unterschiede Sub Date Ref. 16610 vs no Date 14060M? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo zusammen, kann mir jemand genauer sagen, worin sich die beiden Referenzen außer in der Tatsache, dass die Datumsvariante etwas höher...

SpeedyGonzales

Themenstarter
Dabei seit
19.12.2009
Beiträge
50
Ort
Düsseldorf
Hallo zusammen,

kann mir jemand genauer sagen, worin sich die beiden Referenzen außer in der Tatsache, dass die Datumsvariante etwas höher baut, unterscheiden?

Konkret interessiert mich:

- ist der Durchmesser wirklich exakt gleich?

- Unterschiede zwischen den Bändern/Schließen? (in einem englischsprachigem Forum war davon die Rede, habe es aber nur bedingt verstanden)

- sind die Hörner auch bei den letzten Modellen der No Date noch durchbohrt gewesen? Welche Vor-/Nachteile hat dies?

- weitere Unterschiede?

Viele Grüße
Michael
 

Krönchen

Dabei seit
11.11.2011
Beiträge
1.768
Ort
Trier
Hi. Hier ein paar Antworten zu deinen Fragen:

Der Durchmesser ist exakt gleich (40 mm). Das Zifferblatt ist bei der NoDate aber etwas größer, deshalb wirkt sie größer.

Die Bänder sind bei beiden gleich. Unterschiedlich sind jedoch a) die Bandanstöße und b) die Tauchverlängerung in der Schließe.
a) die (neuere) 16610 hat massive Anstöße, die 14060M welche aus Blech.
b) die Tauchverlängerung der 14060 ist einfacher ausgeführt.

Die Hörnerfrage ist im wesentlichen eine Sache der Optik.
 

SpeedyGonzales

Themenstarter
Dabei seit
19.12.2009
Beiträge
50
Ort
Düsseldorf
Vielen Dank, Alexander. Um diese Fragen ging es mir. Eine Rückfrage habe ich noch.

Haben die Blech-Bandanstösse praktische Nachteile oder ist es "nur" eine Frage der Wertigkeit des Materials ohne Folgen beim täglichen Gebrauch?

Viele Grüße
Michael
 

Krönchen

Dabei seit
11.11.2011
Beiträge
1.768
Ort
Trier
Die Frage ist garnicht so einfach zu beantworten. Sagen wir so: die massiven Anstöße, auch SEL für solid end links genannt sind stabiler. Die Blechanstöße sind aber für jede normale Beanspruchung absolut ausreichend und im Fall der Fälle (hatte ich persönlich noch nie) einfach und preiswert zu ersetzen.
Die Blechanstößen sind jedoch etwas besser im Tragekomfort.
Unterm Strich tun sich beide Varianten nix, beides ist problemlos und uneingeschränkt alltagstauglich. Du kannst also mit gutem Gewissen das Modell nehmen, das dir besser gefällt.

Vielleicht noch ein Punkt:
Ich habe meine 16610 verkauft, weil mich die Datumslupe und die damit verbundene Asymmetrie des Zifferblatts immer gestört hat. Ersetzt habe ich sie durch eine 14060M. Und ich habe den Tausch nie bereut....
 

miss-chief

Dabei seit
09.03.2009
Beiträge
985
Ort
Rheinland
Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen, was die Symmetrie des Zifferblattes der 14060M betrifft: aufgrund der Schlichtheit und Symmetrie hat auch bei mir die No Date gegenüber der Date-Variante gewonnen. Aber das ist reine Geschmackssache.

Die durchbohrten Hörner allerdings sind enorm praktisch beim eigenhändigen Bandwechsel. Wem also das "Spielen" mit verschiedenen Bändern Spaß macht (z.B. verschiedene Natobänder an der Sub), der wird die durchbohrten Hörner mglw. zu schätzen wissen. Mancher schätzt die Bohrungen als Eigenschaften einer "typischen Toolwatch" ;-)
 

Mister B

Dabei seit
09.04.2011
Beiträge
4.819
Ort
DE / Mexico
Hm, da wurde ja soweit schon alles wesentliche genannt. Ich finde beide Varianten als sehr schön un stimmig. Zuerst gingen für mich die 5- und 4-stelligen Referenzen gar nicht, aus dem Grund das sie mir für das Gebotene zu teuer waren.
Mittlerweile sehe ich das anders und will meine 14060M nicht mehr missen. Hier gewinnt sie meiner Meinung nach deutlich und liegt vor der 16610 da sie länger (Anfang 2012) produziert wurde und wie schon erwähnt aufgrund Ihrer Symmetrie sowie der "tooligeren" Optik sympatischer rüber kommt. Zudem ist sie für mich die unangefochtene Sommeruhr.
Wir haben hier in der VRC im Sommer bis zu 40 Grad, da die 14060M dank der non SEL und dem Klapperband aber kaum zu spüren ist, ist sie hier die perfekte Begleiterin.
Was ich noch anmerken möchte: Hätte ich keine Rolex würde ich immer erst zur 6-stelligen Variante greifen, einfach weil es die perfektere Uhr ist. 114060 sowie 116610LN sind einfach in Bezug auf Haptik, Optik über jeden Zweifel erhaben und es fällt "leichter" die geforderte Summe hier aufzubringen. Bei einer 14060M muss man schon ein wenig Kronenbekloppt sein:D
Anyways, ich bin gespannt wie Du Dich entscheidest und hoffe bald mal wieder eine Sub-Vorstellung hier zu sehen;-)
 

SpeedyGonzales

Themenstarter
Dabei seit
19.12.2009
Beiträge
50
Ort
Düsseldorf
Vielen Dank für die Hinweise! Der einfache Bandtausch wäre schon auch ein Kriterium. Habe gerade vor wenigen Wochen eine 16610 von einem Forumsmitglied erstanden, nachdem ich zunächst zwischen den 6- und 5-stelligen Referenzen geschwankt habe. Mich für die "alte" Sub zu entscheiden, ist für mich nach wie vor die richtige Wahl. Jetzt aber stört mich das Datum ein wenig.... Womöglich werde ich also die 16610 wieder verkaufen und mich nach einer 14060M umsehen.

Denke, ich werde sie nach meinem Urlaub hier im Forum mal anzubieten versuchen. Vielleicht möchte ja auch jemand tauschen.

Viele Grüße
Michael
 

bigsmall

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
649
Wenn es um Symetrie UND Datum geht, kannst Du Dir auch noch die SeaDweller 16600 ansehen ... Fuer mich erste Wahl, eben aus all den Gruenden !
 

SpeedyGonzales

Themenstarter
Dabei seit
19.12.2009
Beiträge
50
Ort
Düsseldorf
Die SeaDweller ist sicher eine gute Wahl, wenn man ein Datum braucht. Aber eigentlich brauche ich die Funktion gar nicht und würde darum die Sub ihrer Geschichte wegen vorziehen.
 

Krönchen

Dabei seit
11.11.2011
Beiträge
1.768
Ort
Trier
Die 14060M ist zudem vom Tragekomfort her merklich besser, da flacher und leichter. Und preislich attraktiver ist sie auch noch....

Und was die 16610 angeht: wenn dich das Datum jetzt schon stört, dann kann ich aus eigener Erfahrung nur sagen: es wird nicht besser.
 

Bernie_J

Gesperrt
Dabei seit
30.01.2012
Beiträge
1.454
Geht’s wirklich um das Datum oder vielmehr um die Datumslupe? Wenn letzteres der Fall ist, was ich sogar tendenziell verstehen kann (obgleich es schon so ne Art Marken-/Erkennungszeichen ist), gibt’s ne einfache Lösung: Man kann die Lupe „abschlagen“ lassen. Funktioniert wohl ganz gut und rückstandsfrei. Allerdings muss man sich im Klaren sein, dass Rolex das wieder korrigieren würde, wenn die die Uhr eines Tages in die Finger bekommen.

Für mich ist die Sea-Dweller auch ganz klar das attraktivste Rolex-Tauchermodell.

Cheers

PS: wenn es um flach, leicht etc. geht, dann vielleicht mal über die 16710 oder 16700 nachdenken. Und die kann man ja auch beide mit schwarzer Lünette haben.

Michael, wenn du mal wieder in der Gegend bist, kannst du gerne meine 16710 ausgiebig probetragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SpeedyGonzales

Themenstarter
Dabei seit
19.12.2009
Beiträge
50
Ort
Düsseldorf
Hallo Bernd,

ich sollte doch öfter in meine threads schauen ;-)

Es geht in erster Linie um die Lupe - abschlagen hatte ich auch mal überlegt. Kann man das leicht rückgängig machen, wenn's nicht gefällt oder ist eine neue Lupe immer nur mit dem kompletten Glas erhältlich.

Auf Dein Angebot mit der 16710 komme ich gern zurück :-)
 

Mister B

Dabei seit
09.04.2011
Beiträge
4.819
Ort
DE / Mexico
Also bevor Du eine lupe abschlägst würde ich dann doch eher zur SeaDweller greifen, welche ein Datum ohne Lupe von Werk aus hat^^
 

miss-chief

Dabei seit
09.03.2009
Beiträge
985
Ort
Rheinland
Wenn es Dir wirklich um die Lupe geht, schlage sie bitte nicht ab. Wer keine Lupe mag, aber ein Datum will, sollte wirklich die Sea Dweller nehmen. Hat sogar noch so etwas wie einen "Exotenbonus" obendrein! ;-)
 

Hiob

Gesperrt
Dabei seit
03.12.2012
Beiträge
59
Die Frage ist garnicht so einfach zu beantworten. Sagen wir so: die massiven Anstöße, auch SEL für solid end links genannt sind stabiler. Die Blechanstöße sind aber für jede normale Beanspruchung absolut ausreichend und im Fall der Fälle (hatte ich persönlich noch nie) einfach und preiswert zu ersetzen.
Die Blechanstößen sind jedoch etwas besser im Tragekomfort
Unterm Strich tun sich beide Varianten nix, beides ist problemlos und uneingeschränkt alltagstauglich. Du kannst also mit gutem Gewissen das Modell nehmen, das dir besser gefällt.

Vielleicht noch ein Punkt:
Ich habe meine 16610 verkauft, weil mich die Datumslupe und die damit verbundene Asymmetrie des Zifferblatts immer gestört hat. Ersetzt habe ich sie durch eine 14060M. Und ich habe den Tausch nie bereut....

Zur Info: Man kann das Glas der Sub Date für schlappe 180€ bei Rolex bzw. nem Konzi gegen eines ohne Datumslupe tauschen lassen. Ich mag meine No Date sehr, vermisse aber dennoch ab und an das Datum. Deswegen hab ich bei der Date jetzt das Glas wechseln lassen.

LG
 

Krönchen

Dabei seit
11.11.2011
Beiträge
1.768
Ort
Trier
Interessante Info, Hiob. Hat der Konzi das Glas einfach so gewechselt - ohne Meckern und Murren?
 

Hiob

Gesperrt
Dabei seit
03.12.2012
Beiträge
59
Hallo erstmal,

ja, hat er. Der erste, bei dem ich es machen lassen wollte, hat gemeckert und sich geweigert. Der zweite wiederum hat sich freundlicherweise direkt bei Rolex erkundigt und danach direkt zugesagt. Die Uhr ist immer noch dort, dauert leider zehn Tage. Aber wie gesagt: Beim zweiten gings problemlos. Und 180€ sind nicht gerade die Welt wenn man aufs Datum nicht verzichten will, oder?

LG
 

Krönchen

Dabei seit
11.11.2011
Beiträge
1.768
Ort
Trier
Ja, das stimmt allerdings. Besonders bemerkenswert finde ich ja, das Rolex selbst nix dagegen hatte...
 

Hiob

Gesperrt
Dabei seit
03.12.2012
Beiträge
59
Ja, das stimmt allerdings. Besonders bemerkenswert finde ich ja, das Rolex selbst nix dagegen hatte...

Naja, die Uhr ist immer noch in der Garantie, das Glas wird durch einen konzessionierten Uhrmacher ersetzt und noch dazu gegen ein originales Glas von Rolex ausgetauscht. Somit sehe zumindest ich hierbei kein Problem.

LG
 
Thema:

Unterschiede Sub Date Ref. 16610 vs no Date 14060M?

Unterschiede Sub Date Ref. 16610 vs no Date 14060M? - Ähnliche Themen

Beschädigung vs. Patina! Wieviel ist für Euch akzeptabel?: Im Lauf seiner Reise durch die "Hot Horlogerie" kommt so ein Uhrensammler mal auf das Thema Vintage. Jetzt muss man heute schon mal Unterscheiden...
Rolex Sub No Date Two Liner Ref 14060..sollte ich oder sollte ich nicht ?: Hallo, ich brauch eure Hilfe denn ich kann mich nicht entscheiden. Hab alle Vorteile und Nachteile gegenübergestellt und bin persönlich bei einem...
Glycine Combat Sub 46 „Jason Taylor“ Ref. GL0296 - Schwarz und Grün, eine tolle Kombi: Entsage ich zwischenzeitlich den höherpreisigen Uhren, so habe ich das grundsätzliche Interesse am Kleinod einer Armbanduhr doch noch nicht...
Dynamic Diver Duo – Tudor Heritage Black Bay Fifty Eight (Ref. 79030N-0002) & Oris Aquis Date (Ref 01 733 7730 4135-07 8 24 05PEB): Liebe Uhrenfreunde, ich stelle hier meinen jüngsten Doppel-Erwerb vor – wohl wissend, daß beide Diver natürlich hier schon zuvor von anderen...
Aquadive Bathyscaphe 100 Blue Edition versus Doxa SUB 1200 T Caribbean: Aquadive Bathyscaphe 100 Blue Edition versus Doxa SUB 1200 T Caribbean Ich möchte darauf hinweisen, dass dies MEINE persönliche Einschätzung...
Oben